Stephen Hawking 'Eine wunderbare Zeit zu leben'

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „'Eine wunderbare Zeit zu leben'“ von Stephen Hawking

Stephen Hawking ist der berühmteste Wissenschaftler unserer Zeit. Ein Meister der eleganten Vereinfachung, der Mann, der Astrophysik und Kosmologie weltweit populär gemacht hat. Dieses kleine Lesebuch, zusammengestellt aus Anlass des 75. Geburtstages, präsentiert in Selbstzeugnissen den privaten Stephen Hawking - Kindheit, Studium, Karrierebeginn und das Leben mit ALS -, und sein wissenschaftliches Credo in ausgewählten Texten. Es ist für alle gedacht, die sich wichtige Stationen in Leben und Werk des großen Physikers noch einmal vor Augen führen oder anhand von einigen seiner wichtigen Texte Zugang finden möchten zu Stephen Hawkings Universum.
Woher kommen wir? Wer sind wir? Wohin gehen wir? - Menschheitsfragen, die uns alle beschäftigen, Fragen nach dem Sinn und dem Ziel des Lebens. Für die Welt der Physik, der Kosmologie, hat Stephen Hawking sein eigenes Bild dazu entworfen.
Hawkings Aufsatz "Informationserhaltung und Wettervorhersage für Schwarze Löcher" und der Essay " Die Haare der Schwarzen Löcher" von Bernd Schuh werden hier zum ersten Mal in einer Printausgabe publiziert.

Flüssig geschrieben, leicht verständlich, informativ und humorvoll. Ein schönes Büchlein!

— leyax

Schöner Band zum 75. Geburtstag des Physikers, interessant und auch für Laien lesbar :)

— Isaopera

"Kleines Lesebuch zum 75. Geburtstag des ALS-Kranken Genies."

— buchbaron69

Eine informative Zusammenfassung vom Schaffen des grossartigen Stephen Hawking.

— Buecherwurm1973

Ein absolut gelungenes Lesebuch über eine faszinierende Persönlichkeit und ihren Beitrag zum Verständnis des Universums.

— buecherkompass

Leichter Zugang u Übersicht zu einem der brillantesten u außergewöhnlichsten Wissenschaftler, Physiker/Astrophysiker unserer Zeit: Hawking

— Raven

Stöbern in Sachbuch

No Mommy's Perfect

Angenehm witzige Abwechslung vom, hohen Erwartungsdruck geplagten, Alltag einer Mama.

JosefineS

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein vor Ideen sprühendes und mit vielen guten Tipps gespicktes Einrichtungsbuch, das Glück und Gemütlichkeit vermittelt. Einfach Hygge

MelaKafer

Atlas der unentdeckten Länder

Humorvolle Lektüre von Orten jenseits der klassischen Reiseziele. Die gute Beobachtungsgabe vom Author gab mir das Gefühl mitgereist zu sein

ScullysHome

Das geflügelte Nilpferd

Mir hat der Read auf jeden Fall sehr gefallen und mir wahnsinnig viel Klarheit und Einsicht gegeben und Handlungsspielraum geschenkt!

JilAimee

Das Mysterium der Tiere

Sehr informativ und interessant

Amber144

Jane Austen - Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Ein Muss für bekennende "Janeites" und alle, die es werden wollen.

NeriFee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöner Band

    'Eine wunderbare Zeit zu leben'

    Isaopera

    12. May 2017 um 13:53

    "Eine wunderbare Zeit zu leben" ist eine schöne Neuerscheinung zum 75. Geburtstag des bekannten Physikers, der trotz einer degenerativen neurologischen Erkrankung dieses stolze Alter erreichen konnte und viele wichtige Durchbrüche in den Naturwissenschaften geleistet hat.Der Band besteht aus einigen persönlichen Kapiteln von Hawking, in denen vor allem seine Kindheit und Jugend und auch die Zeit seiner Promotion beschrieben werden, während der er erkrankte. Zudem gibt es ein Kapitel zu seinem Umgang mit der Erkrankung, das mir wirklich gut gefallen hat!Weiterhin erhält das Buch zwei Essays von ihm, von denen ich eins sehr interessant und gut lesbar fand - das andere war schon etwas schwierig. Sehr schön ist das Essay eines anderen Autors, das die Forschungs Hawkings wunderbar erklärt und einordnet - wirklich interessant!Insgesamt war es für mich eine lesenswerte Erfahrung, auch wenn der Preis von 10,- Euro für dieses sehr kleine Büchlein natürlich doch ein stolzer ist!

    Mehr
  • Schöne Lektüre

    'Eine wunderbare Zeit zu leben'

    buchbaron69

    24. January 2017 um 18:08

    KlappentextStephen Hawking ist der berühmteste Wissenschaftler unserer Zeit. Ein Meister der eleganten Vereinfachung, der Mann, der Astrophysik und Kosmologie weltweit populär gemacht hat. Dieses kleine Lesebuch, zusammengestellt aus Anlass des 75. Geburtstages, präsentiert in Selbstzeugnissen den privaten Stephen Hawking - Kindheit, Studium, Karrierebeginn und das Leben mit ALS -, und sein wissenschaftliches Credo in ausgewählten Texten. Es ist für alle gedacht, die sich wichtige Stationen in Leben und Werk des großen Physikers noch einmal vor Augen führen oder anhand von einigen seiner wichtigen Texte Zugang finden möchten zu Stephen Hawkings Universum. Woher kommen wir? Wer sind wir? Wohin gehen wir? - Menschheitsfragen, die uns alle beschäftigen, Fragen nach dem Sinn und dem Ziel des Lebens. Für die Welt der Physik, der Kosmologie, hat Stephen Hawking sein eigenes Bild dazu entworfen. Hawkings Aufsatz "Informationserhaltung und Wettervorhersage für Schwarze Löcher" und der Essay " Die Haare der Schwarzen Löcher" von Bernd Schuh werden hier zum ersten Mal in einer Printausgabe publiziert.Der AutorStephen Hawking wurde 1942 geboren. 1962 erfuhr der junge Student, dass er an einer unheilbaren Motoneuronen-Erkrankung leide und nur noch wenige Monate zu leben habe. Trotz dieser schrecklichen Diagnose setzte er seine Studien fort und ging an die Universität Cambridge, wo ihm freie Hand für seine einflussreichen Arbeiten insbesondere über Schwarze Löcher gegeben wurde. Dreißig Jahre lang, von 1979 bis 2009, war er „Lucasischer Professor für Mathematik“ im Fachbereich für angewandte Mathematik und theoretische Physik, ein Lehrstuhl, den in der zweiten Hälfte des 17.Jahrhunderts Isaac Newton innehatte. Für seine Beiträge zur modernen Kosmologie hat er zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Hawking ist Mitglied der Royal Society und der US National Academy of Sciences.Meine MeinungStoryDas Buch gibt in 11 Kapitel das wichtigste zum Leben und Schaffen des berühmten Astrophysikers wieder. Seine Kindheit, seine Studienjahre, sein Leben mit ALS. Dazu kommen zwei Kapitel über seine Arbeit. Interessant für alles die mehr über den Mann wissen wollen der 30 Jahre auf dem Lucasischen Stuhl saß, auf dem schon Isaak Newton gesessen hat, nur das Hawking seiner elektrisch ist ( Originalton Hawking)SchreibstilBis auf.in Kapitel, sind alle Kapitel leicht verständlich nur das Kapitel 7 wird für die meisten völlig unverständlich sein, denn es gibt einen Aufsatz wieder, so wie Astrophysiker untereinander reden. Im nächsten Kapitel erklärt der Co Autor Bernd Schuh den Leser dann aber auf.Ausstattung: Das Buch umfasst 144 Seiten und enthält auch Bilder zu Leben des Astrophysikers.Mein FazitFür Leser, die nur an der Person Stephen Hawking und sein Leben mit ALS interessiert sind, ist das Buch eine gute Lektüre. Für Leser, die mehr über die Arbeit und die Forschung des Astrophysikers wissen wollen, empfehlen sich die Titel“ Eine kurze Geschichte der Zeit „ und „Das Universum in der Nussschale". Das Buch soll auch allen, die an der Krankheit ALS leiden Mut machen.Ich vergebe fünf von fünf Leseratten/Sternen  und eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • EINE WUNDERBARE ZEIT ZU LEBEN. STEPHEN HAWKING.

    'Eine wunderbare Zeit zu leben'

    buecherkompass

    29. December 2016 um 12:07

    ZUM AUTORStephen Hawking, 1942 geboren, erfuhr im Alter von 21 Jahren, dass er an einer unheilbaren Motoneuronen-Erkrankung leide und nur noch wenige Monate zu leben habe. Trotz dieser schrecklichen Diagnose setzte er seine Studien fort und ging an die Universität Cambridge, wo ihm freie Hand für seine einflussreichen Arbeiten insbesondere über Schwarze Löcher gegeben wurde. Dreißig Jahre lang, von 1979 bis 2009, war er Lucasischer Professor für Mathematik im Fachbereich für angewandte Mathematik und theoretische Physik, ein Lehrstuhl, den in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts Isaac Newton innehatte.Für seine Beiträge zur modernen Kosmologie hat er zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Hawking ist Mitglied der Royal Society und der US National Academy of Sciences.INHALTDas kleine Büchlein wurde anlässlich des bald anstehenden 75. Geburtstages von Stephen Hawking (08/01/17) zusammengestellt und bietet einen Einblick in das Leben und Arbeiten des wohl berühmtesten Physikers nach Albert Einstein.Ein kurzes Vorwort leitet das Buch ein und wird begleitet von wichtigen Stationen aus dem Leben Hawkings (Kindheit, St.Albans, Oxford, ALS).Bereits während seines Studiums diagnostizierte man bei Hawking ALS (amyotrophe Lateralsklerose) und obwohl die Krankheit dem jungen Mann zunehmend zu schaffen machte, hatte sie auch ihr positives. So konstatiert Hawking, wäre er ohne seine Krankheit nicht zu dem Mann geworden der er nun ist. Die Krankheit lehrte ihn den Wert der Zeit und brachte ihn so in seinem wissenschaftlichen Arbeiten voran: „Wem ein früher Tod droht, der begreift, welchen Wert das Leben hat und dass es noch viele Dinge gibt, die man tun möchte“.Auf die sehr privaten Einblicke in das Leben Hawkings folgen Abrisse seiner Arbeiten, die uns an das Konzept der Schwarzen Löcher heranführen. Ein Essay von Bernd Schuh (Wissenschaftler & Dozent) greift die Arbeiten des (Astro-)Physikers auf.Zu Ende des Buches schließlich folgt ein weiterer Text von Hawking und die Erkenntnis: „Es war wunderbar, in dieser Zeit zu leben und auf dem Gebiet der theoretischen Physik zu forschen.“MEINUNGBereits lange schon juckte es mich in den Fingern, ein Buch von Stephen Hawking zu lesen. Bisher schien mir jedoch nie der richtige Zeitpunkt gekommen, um mich an Hawkings Universum heranzuwagen. Als ich nun sah, dass der Rowohlt Verlag ein Lesebuch mit Selbstzeugnissen und Auszügen aus seinen Arbeiten veröffentlichen würde, kam ich nun nicht umhin das Buch einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und ich wurde nicht enttäuscht.Als Leser wird man sehr sanft in Hawkings Welt der Physik eingeführt. Die Struktur des Buches ermöglicht es zunächst in einen gewissen Lesefluss zu geraten, bevor man an komplexere Themenfelder herangeführt wird.Mit seiner bodenständigen Art wirkt Hawking auf Anhieb sympathisch. Er erzählt von seiner Mittelmäßigkeit und Schul- und früher Studienzeit und scheint geneigt, sein Schaffen auf dem Gebiet der (Astro-)Physik vollkommen zu unterschätzen.Den Abrissen seiner Arbeit sind Ausführungen über den modellabhängigen Realismus vorangestellt, der das Dogma einer realen Wirklichkeit durchbricht. Dies gilt nach Hawking nicht nur für die Wissenschaft, sondern ebenso im Alltag. Ausgehend von diesen Betrachtungen erhält der Leser nun einen tieferen Einblick in die Welt der Astrophysik.Wer (wie ich) vielleicht schon länger um Hawkings Werke herumschleicht, könnte es nun zunächst einmal mit diesem Band probieren. Die Inhalte sind, trotz der Komplexität der Themenbereiche so aufbereitet, dass sie für jedermann gut zugänglich sind. Ein langsames Herantasten an Hawking und seine Theorien ist somit gut möglich.Eine wunderbare Zeit zu leben ist ein absolut gelungenes Lesebuch über eine faszinierende Persönlichkeit und ihren Beitrag zum Verständnis des Universums.Viereinhalb Sterne von mir und eine Empfehlung für alle Interessierten.

    Mehr
  • Gelungene Übersicht!

    'Eine wunderbare Zeit zu leben'

    Raven

    22. December 2016 um 20:53

    Das Buch "Eine wunderbare Zeit zu leben" von Stephen Hawking ist beim Rowohltverlag erschienen und 144 Seiten lang.Das Hardcoverbüchlein macht einen wertigen Eindruck und besticht neben seinem gelungenen Cover, mit einigen sehr schönen Fotos und dicken Leseseiten im Innenteil. Stephen Hawking ist einer der berühmtesten Wissenschaftler unserer Zeit und mit Sicherheit der populärste Wissenschaftler überhaupt. Dieses Buch wurde anlässlich seines 75. Geburtstages gedruckt und umfasst das Leben des Physikers, die wichtigsten Daten von Kindheit bis zur Karriere und dem Ausbruch seiner Krankheit ALS, sowie eine Übersicht der wichtigsten Werke. Woher kommen wir? Wer sind wir? Wohin gehen wir? - Den Fragen nach dem Sinn und Ziel des Lebens geht Hawking nach und zudem finden wir in diesem Werk das erste Mal in einer gedruckten Ausgabe Hawkings Aufsatz "Informationserhaltung und Wettervorhersage für Schwarze Löcher" und der Essay " Die Haare der Schwarzen Löcher" von Bernd Schuh. Die wichtigsten Stationen, Daten und  Hawkings Werk werden in diesem kleinen Büchlein zusammengefasst. Es verschafft einen leichten Zugang und eine schöne Übersicht zu dem außergewöhnlichen Wissenschaftler, der trotz Behinderung über sich hinausgewachsen ist und die Theorien in der Physik/Astrophysik maßgeblich veränderte und bereichert. Der Schreibstil ist schön fließend und die vielen Informationen sind gut verständlich und spannend widergegeben. Das Werk ist im Ganzen sehr positiv gehalten und zuversichtlich. Ein wunderschönes Zitat lautet:"Meiner Meinung nach sollten sich behinderte Menschen auf die Dinge konzentrieren, die ihnen möglich sind, statt solchen hinterherzutrauern, die ihnen nicht möglich sind."(Stephen Hawking)Fazit: Informative, spannende und leicht verständliche Zusammenfassung  zu Stephen Hawkings Leben mit Daten von Kindheit bis heute, der Ausbruch seiner Erkrankung ALS und seine wichtigsten Werke. Zum Einstieg in seine Veröffentlichungen, aber auch als Übersicht nutzbar. Absolute Empfehlung von mir!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks