Stephen Hunter

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(15)
(17)
(3)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Der 47. Samurai

Bei diesen Partnern bestellen:

Shooter

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Gejagten.

Bei diesen Partnern bestellen:

Im Fadenkreuz der Angst.

Bei diesen Partnern bestellen:

Einsame Jäger

Bei diesen Partnern bestellen:

I, Ripper

Bei diesen Partnern bestellen:

Sniper's Honor: Bob Lee Swagger

Bei diesen Partnern bestellen:

Sniper's Honor

Bei diesen Partnern bestellen:

Nachtsicht

Bei diesen Partnern bestellen:

Third Bullet

Bei diesen Partnern bestellen:

Havana

Bei diesen Partnern bestellen:

Dead Zero

Bei diesen Partnern bestellen:

Night of Thunder

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Gejagten

Bei diesen Partnern bestellen:

Im Fadenkreuz der Angst

Bei diesen Partnern bestellen:

I, Sniper

Bei diesen Partnern bestellen:

Now Playing at the Valencia

Bei diesen Partnern bestellen:

American Gunfight

Bei diesen Partnern bestellen:

Titan

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kein typischer Swagger, aber dennoch lesenwert

    Der 47. Samurai
    glencoe1692

    glencoe1692

    30. March 2017 um 12:26 Rezension zu "Der 47. Samurai" von Stephen Hunter

    Nach einer gefühlten Ewigkeit (knapp ein Jahr) kam endlich wieder eine Übersetzung aus der Swagger-Reihe auf den deutschen Markt. Der deutschsprachige Leser wird ja nur sehr spärlich mit Übersetzungen von Stephen Hunter bedacht.Logisch, dass ich mich als Fan der Bob-Lee-Swagger-Reihe sofort darauf gestürzt habe.Gleich vorab, ich war nicht enttäuscht, habe aber nicht das vorgefunden, was ich aus von den Vorgängern kannte und daher hier auch erwartet hatte.Swagger wird von der Vergangenheit seines Vaters eingeholt. Er meint, ein ...

    Mehr
  • Nachtsicht

    Nachtsicht
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. February 2016 um 04:19 Rezension zu "Nachtsicht" von Stephen Hunter

    Der Action-Thriller ist nicht unbedingt bekannt für hintergründige Handlungen oder profilstarke Charaktere. Dabei ist es kein Widerspruch, lebensechte Figuren in Ereignisse zu verwickeln, die gleichermaßen turbulent wie komplex sind. Die damit verbundene Denkarbeit ist es, die viele Autoren scheuen, weil sie faul oder talentarm sind. Auf Stephen Hunter trifft beides nicht zu. Dass seine Bücher hierzulande nicht längst Seite an Seite mit denen seines »Kollegen« Lee Child die Sellerlisten stürmen, liegt u. a. an einer unglücklichen ...

    Mehr