Stephen King

(33.174)

Lovelybooks Bewertung

  • 10632 Bibliotheken
  • 840 Follower
  • 831 Leser
  • 3258 Rezensionen
(12766)
(11786)
(6458)
(1649)
(515)

Lebenslauf von Stephen King

Stephen King, 1947 in Portland im US-Bundesstaat Maine geboren, studierte Englisch und arbeitete zunächst als Englischlehrer. Sein Einkommen reichte jedoch kaum aus, um seine Familie zu ernähren, so dass er sich mit diversen Nebenjobs – unter anderem als Bügler in einer Wäscherei – ein Zubrot verdiente. In seiner spärlichen Freizeit schrieb er Kurzgeschichten. Obwohl er hin und wieder eine seiner Geschichten verkaufen konnte, blieb der Erfolg als Schriftsteller aus. Mehrere von ihm verfasste Romane wurden von Verlagen abgelehnt. Erst 1974 gelang ihm mit seinem Roman „Carrie“ der Durchbruch als Schriftsteller. Die Einnahmen aus den Buchverkäufen ermöglichten es ihm, seinen Beruf als Lehrer aufzugeben und sich ganz der Schriftstellerei zu widmen. Kurze Zeit später erschien sein zweiter Roman „The Shining“, welcher ebenfalls ein großer Erfolg wurde. Beide Bücher wurden erfolgreich verfilmt, „The Shining“ etwa unter der Regie von Stanley Kubrick mit Jack Nicholson in der Hauptrolle. In den folgenden Jahren veröffentlichte Stephen King zahlreiche Romane und Kurzgeschichtensammlungen, die allesamt große Erfolge wurden. Zu seinen bekanntesten Romanen zählen unter anderem „Feuerkind“ (erschienen 1980), „Cujo“ (1981), „Friedhof der Kuscheltiere“ (1983), „Es“ (1986), „In einer kleinen Stadt“ (1991), „Dolores“ (1993) sowie „Das Mädchen“ (1999). Zudem veröffentlichte er den Fortsetzungsroman „The Green Mile“ und – unter dem Pseudonym Richard Bachmann – die zeitlich vor „Carrie“ verfassten, damals jedoch nicht veröffentlichten Romane. Den achtbändigen Dark-Fantasy-Zyklus „Der Dunkle Turm“ um den Revolvermann Roland, 2012 mit „Wind“ abgeschlossen, bezeichnet King selbst als sein wichtigstes Werk. Auch während und nach Abschluss seiner großen „Turm“-Saga bleibt King ein überaus produktiver Autor. So veröffentlichte er in kurzem zeitlichen Abstand die Novelle „Colorado Kid“ (2005), die Romane „Puls“ (2006), „Love“ (2006) und „Wahn“ (2008), sowie die Kurzgeschichtensammlung "Sunset" (2008). Zahlreiche Romane und Kurzgeschichten Kings wurden für Fernsehen und Kino verfilmt. „The Green Mile“ mit Tom Hanks in der Hauptrolle wurde für vier Oscars nominiert. King selbst wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und zählt zu den erfolgreichsten Autoren des 20. Jahrhunderts. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt und erreichen eine weltweite Gesamtauflage von über 400 Millionen Exemplaren. Im Jahre 2003 erhielt er den „National Book Award“ für sein Lebenswerk.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn der Wahnsinn den Vater einer Familie in einem eingeschneiten Hotel packt...

    Shining
    benfi

    benfi

    25. April 2017 um 17:23 Rezension zu "Shining" von Stephen King

    KURZBESCHREIBUNG: Jack Torrance steht am Abgrund: seine Ehe mit Wendy ist eigentlich schon gescheitert, das Verlangen nach Alkohol wird seit der Abstinenz mit jedem Tag größer und seinen Job als Lehrer musste er wegen einer Tätigkeit an einem Schüler aufgeben. Die letzte Chance für sein Leben sieht er in dem Job, dem ihm sein Kumpel Al Shockley vermittelt: er soll in dem abgelegenen 'Overlook Hotel' in Colorado über die Winterzeit den Hausmeistertätigkeiten nachgehen. Das bedeutet einige Monate ganz alleine mit seiner Frau und ...

    Mehr
  • Allein mit dem Bösen am einsamsten Ort der Welt

    Desperation
    Insomnia1106

    Insomnia1106

    25. April 2017 um 14:53 Rezension zu "Desperation" von Stephen King

    Allein mit dem Bösen am einsamsten Ort der Welt.Im Bergbaustädtchen Desperation ist das Gewebe zwischen den Welten dünn. Bergleute sind versehentlich in eine andere Dimension durchgebrochen und haben einen schrecklichen Dämon freigesetzt. Ein paar Urlauber auf der Durchreise landen im Gefängnis des kleinen Ortes mitten in der Wüste Nevadas: Desperation – das heißt Verzweiflung ...Die Geschichte fängt spannend an. Wir lernen die verschiedenen Personen kennen, durchleben wie sie in das Gefängnis gesteckt wurden und begleiten sie ...

    Mehr
  • Eines der besten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe!

    Shining
    Inibini

    Inibini

    24. April 2017 um 22:53 Rezension zu "Shining" von Stephen King

    Inhalt: Ein Hotel in den Bergen von Colorado. Jack Torrance, ein verkrachter Intellektueller mit Psycho-Problemen, bekommt den Job als Haumeister, um den er sich beworben hat. Zusammen mit seiner Frau Wendy und seinem Sohn Danny reist er in den letzten Tagen des Herbstes an. Das Hotel "Overlook" ist ein verrufener Ort. Wer sich ihm ausliefert, verfällt ihm, wird zum ausführenden Organ aller bösen Träume und Wünsche, die sich in ihm manifestieren. (Quelle: LB)Meine Meinung:Wow, das ist eines der besten Bücher, die ich seit langem ...

    Mehr
  • Ein echtes Abenteuer

    tot.
    vk_tairen

    vk_tairen

    24. April 2017 um 21:46 Rezension zu "tot." von Stephen King

    Zurück in Rolands Welt und auf dem Weg. Tja nur wohin?  Und als wäre diese unwirtliche Welt nicht genug, und als wäre es nicht ausreichend Stress in den letzten Wochen gewesen, beginnt der Verstand des Revolvermanns langsam entzwei zu fallen. Denn da ist die Sache mit Jake, den er fallen hat lassen - und auch wieder nicht.  Die Zeit bricht entzwei und damit existieren zwei Realitäten, die im Widerstreit miteinander stehen und in Rolands Kopf um die Wette brüllen. Und nicht nur in seinem. Es gibt ein Wiedersehen mit New York!  Was ...

    Mehr
  • Sehr gut

    Carrie
    aliinaa1309

    aliinaa1309

    23. April 2017 um 18:56 Rezension zu "Carrie" von Stephen King

    Achtung! Veraltete Rezension.Also ich fand die Thematik dieses Buches wirklich echt toll. Das Buch konnte man eigentlich ganz flott lesen.  Zu sehen wie jemand unter starkem religösem Einfluss lebt ist interessant. Das Verhalten von Carries Mutter fand ich irgendwie nicht realistisch aber trotzdem nicht abgrundtief schlecht. Die Idee im Buch Zitate oder Interviews einzubringen gefiel mir echt gut. Diesmal war der Schreibstil etwas besser aber ich konnte mich, wie auch bei Joyland, nicht so einfinden. Ansonsten fand ich das Buch ...

    Mehr
  • Entäuschte mich leider sehr

    Joyland
    AnnabethAphrodiete97

    AnnabethAphrodiete97

    21. April 2017 um 13:07 Rezension zu "Joyland" von Stephen King

    In dem Buch geht es um einen Student der von seiner freundin verlassen wird und einen ferienjob in einem Freizeitpark animmt. in diesem Park soll es spuken und ist der Mörder des Geistes ein Mitarbeiter?Die story klingt sehr viel versprechend und es gibt kurze passagen wo man sich, wen sie lang genug wären, Gruseln könnte. Doch die spannung wird direkt wieder durch auflösende worte zerstört. Das ende ist leider sehr vorhersebar. Im Grunde eine Nette idee mit einem wirklich traurieg schönem Ende. Leider lenkt er mit viel zu viel ...

    Mehr
  • Die übliche Qualität

    Puls
    dominona

    dominona

    20. April 2017 um 08:16 Rezension zu "Puls" von Stephen King

    In die Art der Bücher finde ich mich immer wieder schnell hinein. Das Beschriebene bannt einen und sorgt dafür, dass man dran bleibt - ich habe drei Tage gebraucht. Der Gedanke, dass unsere Handys uns quasi zu Zombies machen könnten und wie einzelne Menschen dann versuchen in so einer Gesellschaft zu überleben, kann schon gruselig sein. Allerdings wirkt das Buch an manchen Stellen zu schnell vorangetrieben. Die Übergange passen nicht immer und die Charaktere sind auch nicht so gut ausformuliert wie ich es gewohnt bin.

  • Netter Roman für zwischendurch

    Joyland
    Larissa_Schira

    Larissa_Schira

    18. April 2017 um 22:08 Rezension zu "Joyland" von Stephen King

    Der 21-jährige Devin Jones nimmt für einige Monate einen Job im Vergnügungspark "Joyland" an. Durch die Erlebnisse dort wird er fürs Leben geprägt, lernt neue Dinge und Freunde kennen. Er kommt dabei allerdings auch einem dunklen Geheimnis des Vergnügungsparkes auf die Schliche -  dem Grund, weshalb es in der Geisterbahn spukt.....Zunächst einmal möchte ich anmerken, dass ich die vielen schlechten Bewertungen hier nicht nachvollziehen kann. Es steht deutlich auf dem Cover, dass es sich hier nicht um einen Thriller, Krimi oder ...

    Mehr
  • Finderlohn

    Finderlohn
    vormi

    vormi

    15. April 2017 um 23:40 Rezension zu "Finderlohn" von Stephen King

    Der 2. Teil der Bill-Hodges/Mr.-Mercedes-Reihe von Stephen KingInhaltsangabe auf amazon -John Rothstein hat in den Sechzigern drei berühmte Romane veröffentlicht, seither aber nichts mehr. Morris Bellamy, ein psychopathischer Verehrer, ermordet den Autor aus Wut über dessen "Verrat". Seine Beute besteht aus einer großen Menge Geld und einer wahren Fundgrube an Notizbüchern. Bellamy vergräbt vorerst alles - und wandert dummerweise für ein völlig anderes Verbrechen in den Knast. Jahre später stößt der Junge Peter Saubers auf den ...

    Mehr
  • Was?!

    Schwarz
    SpanischeKoenigin

    SpanischeKoenigin

    15. April 2017 um 15:58 Rezension zu "Schwarz" von Stephen King

    Ich muss ehrlich zugeben, ich lese ja viel und habe auch nichts gegen einen holprigen Schreibstil, das lässt sich mal verzeihen wenn die Geschichte dafür stimmt, aber hier stimmt einfach gar nichts. Teilweise wusste ich nicht genau, was gerade passierte und ich bin wirklich kein Idiot. Trotzdem war mir teilweise nicht klar, was auf ein mal passiert war. Auch wenn ich die Stelle ein zweites mal las, kam ich nicht durch. Die gesamte Story hat mich bis zum Ende nicht überzeugen können und dazu noch dieser Schreibstil. Drei, ...

    Mehr
  • weitere