Stephen King Jahreszeiten, Frühling und Sommer

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 41 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(21)
(5)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jahreszeiten, Frühling und Sommer“ von Stephen King

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Stunde des Wolfs

Ein Krimi, der meine Erwartungen nicht ganz erfüllen konnte ...

MissNorge

Ich habe ihn getötet

Kurzweilig und mal was Anderes - aber das gewissen Etwas hat irgendwie gefehlt und die Auflösung lässt mich irgendwie enttäuscht zurück...

tanteruebennase

Ich bin nicht tot

Ein Thriller, bei dem auch die Ermittlungsarbeit nicht zu kurz kommt, der aber besonders durch die Wendungen beeindruckt

aly53

Der Todesmeister

Vielschichtig, grausam und hochspannend,- der Auftakt einer Thriller Reihe, die unter die Haut geht.

ChattysBuecherblog

Origin

Ein typischer Langdon - mit neuen spannenden Elementen

JsBookSight

Flugangst 7A

Wieder ein echter Fitzek

JsBookSight

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Jahreszeiten, Frühling und Sommer" von Stephen King

    Jahreszeiten, Frühling und Sommer

    celynn

    20. November 2011 um 11:44

    Ich könnte nicht sagen, dass es sich bei "Jahreszeiten - Frühling & SOmmer" um ein typischen Stephen King-Buch handelt. Zwar kommt auch hier immer wieder die Fähigkeit Kings zum Tragen, seinen Figuren absolute Glaubhaftigkeit zu verleihen und den Leser richtig in die Geschichte(n) hineinzuziehen, doch gibt es bei den zwei Romanen, die dieses Buch enthält, keine Anzeichen des sonst allgegenwärtigen Übersinnlichen, das die meisten anderen Werke Kings auszeichnet. In diesem Band geht es lediglich um die Abgründe der menschlichen Seele, wobei mich der zweite Roman - "Der Musterschüler" ganz besonders gefesselt hat. Viele Dinge bleiben gerade gegen Ende der Romane im Dunklen, was die abgründige Wirkung nochmal verstärkt. King ist an diesem Punkt wirklich gemein und lässt den Leser an dem Punkt zurück, an dem er voller Spannung zur nächsten Seite blättert - und dort nichts mehr vorfindet. Deswegen auch der Punktabzug von einem Stern. Auch wenn ich es nicht per se verteufele, ein offenes Ende serviert zu bekommen, kam in mir dieses Mal eine richtige (kleine, aber feine) Enttäuschung auf, dass ich nicht mehr wissen durfte, wie das Ganze denn nun zu Ende ging. Trotzdem gibt es von mir eine klare Empfehlung für alle, die auch mal ohne Übersinnliches auskommen und bei offenen Enden nicht direkt im Dreieck springen. ;)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks