Stephen King Mr. Mercedes

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(13)
(14)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mr. Mercedes“ von Stephen King

Schneller, gefährlicher, tödlicher – Mr. Mercedes
Ein Mercedes SL 500 – »zwei Tonnen deutsche Ingenieurskunst« – rast in eine Menschenmenge. Es gibt viele Todesopfer, der Fahrer entkommt. Der Wagen wird später gefunden. Auf dem Beifahrersitz liegt eine Clownsmaske, das Lenkrad ziert ein grinsender Smiley. Monate später meldet sich der Massenmörder und droht ein Inferno mit Tausenden Opfern an. Stephen King, der Meister des Schreckens, verschafft uns in Mr. Mercedes beunruhigende Einblicke in den Geist eines besessenen Mörders bar jeglichen Gewissens.
Eine wirtschaftlich geplagte Kleinstadt im Mittleren Westen der USA. In den frühen Morgenstunden haben sich auf dem Parkplatz vor der Stadthalle Hunderte verzweifelte Arbeitsuchende eingefunden. Jeder will der Erste sein, wenn die Jobbörse ihre Tore öffnet. Im Morgendunst blendet ein Autofahrer auf. Ohne Vorwarnung pflügt er mit einem gestohlenen Mercedes durch die wartende Menge, setzt zurück und nimmt erneut Anlauf. Es gibt viele Tote und Verletzte. Der Mörder entkommt. Noch Monate später quält den inzwischen pensionierten Detective Bill Hodges, dass er den Fall des Mercedes-Killers nicht aufklären konnte. Auf einmal bekommt er Post von jemand, der sich selbst der Tat bezichtigt und ein noch diabolischeres Verbrechen ankündigt. Hodges erwacht aus seiner Rentnerlethargie. Im Verein mit ein paar merkwürdigen Verbündeten setzt er alles daran, den geisteskranken Killer zu stoppen. Aber der ist seinen Verfolgern immer einen Schritt voraus.
(3 mp3-CDs, Laufzeit: 16h 30)

Mein erster und definitiv nicht letzter King! Die Folgebände werden wieder gehört - eine wundervolle Sprecherstimme

— Janna_KeJasBlog

Absolut gelungener Auftakt zur "Bill Hodges Trilogie". King kann auch Krimi!

— Ro_Ke

Mein erster Krimi von Stephen King und er kommt ohne Übernatürliches aus! Der Sprecher ist auch super und freue mich auf Band 2!!

— Luiline

Ein Roman für King- und Krimifans.

— MaxSanders

Stöbern in Krimi & Thriller

Tante Poldi und der schöne Antonio

Namaste, Poldi, für diese erneute amüsante Unterhaltung. Ein bisschen superschräg und sehr liebestoll ging es aber schon zu, gell ;-)

Irve

Totenweg

Authentisch und spannend. Ein überzeugender Kriminalroman.

Givemeabook

Aisha

Ein spannender Thriller - ein Mordfall, der seine Wurzeln in der Vergangenheit hat - Axel Steen ist wieder im Einsatz

Magicsunset

Seelenspiel

Der Beginn war klasse, aber dann hat mich die Autorin verloren ...

MissNorge

Hologrammatica

Interessantes Buch mit einer neuen Idee zur Geschichte.

volley_books

Dein Leben gegen meins

sehr raffinierter Thriller mit unvorhersehbarem Ende

Cora19

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Brief mit gravierenden Folgen

    Mr. Mercedes

    Janna_KeJasBlog

    05. October 2017 um 17:42

    | © Janna von www.KeJas-BlogBuch.de |   Ich habe lange hin und her überlegt, ob ich überhaupt noch Worte zu meinen Eindrücken schreiben soll. Bei Hörbüchern habe ich immer weitaus weniger Notizen als bei Printbüchern oder E-Books, obendrauf ist es nun schon ein ganz paar Tage er das ich es gehört habe … Seht diesen minimalen Worterguss eher als kleine Kurzmeinung anstatt einer ausführlichen Rezension. Aber so ganz nehmen wollte ich es mir eben nicht, immerhin mein erster „richtiger“ King. Die ein oder andere Kurzgeschichte von ihm kannte ich, jedoch keine längere Story und ich war wirklich angetan von diesem Reihenauftakt!   Der Prolog schildert das Attentat auf eine Menschenmenge, kaum Überlebende und der Täter ist unauffindbar. Der damalige Ermittler Bill Hodges ist bereits in Rente und erdrückt von Selbstmordgedanken. Kurz vor seinem endgültigen Entschluss erreicht ihn jedoch ein Brief von eben dem Täter, welchen er nie verhaftet hat. Ein einnehmender Prolog und ein starker Start in die Geschichte und doch entwickelt sich daraus kein spannungsgeladener oder actionreicher Thriller.   Zunächst möchte ich eben genau darauf hinweisen (denn genau das wird oft an diesem Buch/Hörbuch kritisiert), es ist ganz klar als Roman und nicht Thriller oder Krimi betitelt bzw. eingeordnet. Und das ist genau richtig so! Für einen Thriller ist der Verlauf zu ruhig, für einen Krimi zu weit entfernt von gewohnten Ermittlungsarbeiten. Bill Hodges fühlt sich herausgefordert durch diesen sehr persönlichen Brief. Zwar ist er bereits aus dem Dienst, doch hält ihn dies nicht ab den Fall nochmals neu aufzurollen. Während Hodges immer tiefer und den Fall gesogen wird, steht er jedoch nicht alleine da. Sein Nachbar Jerome, eine junger Heranwachsender, steht in besonders in Bezug der heutigen Medien mit Rat und Tat zu Zeit. Denn der Täter lädt Hodges ein sich mit ihm zu treffen, auf Blue Umbrella, einer Internetseite.   Zwei Perspektiven begleitet man beim zuhören, denn sehr früh ist klar wer sich hinter dem Mercedes-Attentat verbirgt. Es geht in dieser Geschichte nicht um rasanten Nervenkitzel, sondern um den Weg den Hodges beschreitet, um dem Täter näher zu kommen. Es geht um die eigenwilligen Charaktere, wobei im späteren Verlauf besonders Holly heraus sticht. Die Charaktere entwickeln sich und je mehr ich in diese Geschichte abtauchte, umso mehr gewährte der Täter Einblicke in seine Vergangenheit, sowie sein gegenwärtiges Leben. Die Geschichte wird getragen von dem Wechsel der beiden Perspektiven und dieser besonderen Konstellation der Charaktere.   Hodges kommt dem Täter immer näher, mit alten sowie neuen Verbündeten. Er erlebt etwas, woran er kaum noch geglaubt hatte und wird durch diesen einen Brief zurück ins Leben geholt. Alle alten Ermittlungswege und Verhöre beginnt er von vorne aufzurollen, immer wieder mit neuen Entwicklungen und er muss beginnen, sein Tun und Handeln von damals selbst zu hinterfragen. Gespickt mit ein wenig Humor an der richtigen Stelle ist es einfach wunderbar zuzuhören wie sich dieser kleine Kriminalfall entwickelt. Ich bin begeistert von der Wahl des Sprechers – David Nathan! Er lebt die Rollen – nein, er haucht ihnen Leben ein! Eine sehr angenehm zu hörende Stimme, ein Sprecher der auch bei den weiblichen Stimmen nicht an Glaubwürdigkeit verliert. Ich hätte noch weitere Stunden zuhören können. Der Sprecher versteht es auch eher unspektakuläre Ereignisse so zu erzählen, das ich an keiner Stelle das Gefühl hatte die Geschichte würde unnötig in die Länge gezogen werden.   Abgesehen von meiner Rezension zu „Ragdoll“ gehe ich eigentlich nicht auf die Buchcover ein, möchte dies aber bei diesem Buch als Randnotiz ebenfalls erwähnen: Das Original finde ich weitaus schöner! In der Geschichte geht es nicht um einen Regenschirm als Gegenstand, aber um eine Internetseite namens Blue Umbrella. Diese nimmt eine große Rolle, sowie Bedeutung innerhalb dessen ein, wobei der Mercedes ganz trivial gesagt „nur“ ein Mittel zum Zweck ist. Für die Hörbuchfassung, sowie die Hardcover-Ausgabe wurde das Original-Cover genommen, warum nicht auch für die Printausgabe des Taschenbuchs?   Aber egal welches Bild auf dem Cover zu entdecken ist, die Folgebände dieses Reihenauftaktes werde ich definitiv auch hören! Hören und nicht lesen, zu sehr bin ich angetan von David Nathans Stimme.

    Mehr
    • 3
  • Spannend bis zum Schluss

    Mr. Mercedes

    anena

    16. October 2016 um 10:46

    Dieser Thriller ist das Duell zweier unterschiedlicher Personen: ein psychisch gestörter Massenmörder mit guten IT-Kenntnissen und ein pensionierter, dicklicher Polizist, der durch den Massenmörder wieder neuen Lebensmut erhält. Das Psychogramm dieser Personen ist King sehr gut gelungen. Allerdings ist das Ende doch etwas absehbar.

  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Stephen King mal anders!

    Mr. Mercedes

    Luiline

    24. February 2016 um 09:52

    Heute gibt es eine Rezension zu dem Hörbuch "Mr. Mercedes" von Stephen King. Bei dem Buch handelt es sich um einen Kriminalroman und den ersten Band der "Bill Hodges Trilogie". Gelesen wird das Buch von David Nathan, der u.a. der Synchronsprecher von Johnny Depp ist! Kurzinformationen: Verlag: Random House Audio / Erscheinungsjahr: September 2014 / Originaltitel: Mr. Mercedes / Version: Ungekürzte Lesung / Spieldauer: 16 Stunden, 30 Minuten / Preis: 14,99€ Inhalt: Eine wirtschaftlich geplagte Kleinstadt im Mittleren Westen der USA. In den frühen Morgenstunden haben sich auf dem Parkplatz vor der Stadthalle Hunderte verzweifelte Arbeitsuchende eingefunden. Im Morgendunst blendet ein Autofahrer auf. Ohne Vorwarnung pflügt er mit einem gestohlenen Mercedes durch die wartende Menge, setzt zurück und nimmt erneut Anlauf. Es gibt viele Tote und Verletzte. Der Mörder entkommt. Noch Monate später quält den inzwischen pensionierten Detective Bill Hodges, dass er den Fall des Mercedes-Killers nicht aufklären konnte. Auf einmal bekommt er Post von jemand, der sich selbst der Tat bezichtigt und ein noch diabolischeres Verbrechen ankündigt. Hodges erwacht aus seiner Rentnerlethargie. Im Verein mit ein paar merkwürdigen Verbündeten setzt er alles daran, den geisteskranken Killer zu stoppen. Aber der ist seinen Verfolgern immer einen Schritt voraus. Meine Meinung: Mein erster Kriminalroman von King, nachdem ich bereits "Carrie" und "Die Arena" gelesen habe. Und so langsam freunde ich mich auch mit Hörbüchern an, zumindest wenn mir der Sprecher so zusagt wie hier David Nathan! Die Geschichte beginnt direkt damit, dass Brady Hartsfields mit einem Mercedes in eine Menschenmenge fährt und danach flüchtet. Dadurch bekommt er von der Polizei den Titel "Mr. Mercedes". Bill Hodges übernimmt unteranderem den Fall, geht aber wenig später in Rente. Mehrere Monate nach dem Vorfall wird er kontaktiert und nimmt nun auf eigene Faust die Ermittlungen wieder auf. Es wird abwechselnd aus der Sicht von Hodges und "Mr. Mercedes" erzählt. Dadurch weiß man als Leser natürlich schon wer dem Mörder ist und man weiß mehr als der Protagonist Hodges. Dadurch kann man das Katz und Maus-Spiel zwischen den beiden sehr gut beobachten und verfolgen. Die Protagonisten und auch die Nebenfiguren werden von King sehr vielschichtig beschrieben und man hat sofort ein Bild von den Personen vor Augen. Zwar sind die meisten Charaktere in diesem Buch sehr eigenwillig, aber das macht die Geschichte meiner Meinung nach aus! Auch der Schreibstil ist wieder typisch King und wird von Nathan sehr gut gelesen. Jede Figur bekommt ihre eigene Stimme und ihren eigenen Charakterzug. Da es sich um einen Kriminalroman handelt, kommt das Buch ohne Übernatürliches aus, was man sonst gerne in Stephen Kings Büchern findet. Zwischendurch zieht es sich an der ein oder anderen Stelle, da es eben nicht so spannend ist. Fazit: Dieses Hörbuch hat mich sehr gut unterhalten und auch die Geschichte mochte ich sehr gerne. Man liest bzw. hört hier einen ganz anderen King als gewohnt. Einen Stern muss ich abziehen, da das Buch an manchen Stellen etwas langatmig war und meistens auch die Spannung gefehlt hat! Daher gibt es 4 Sterne! Der zweite Band heißt "Finderlohn"! Der dritte Band erscheint im Sommer auf Englisch!

    Mehr
  • ✎ Stephen King - Bill Hodges 1 Mr. Mercedes

    Mr. Mercedes

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll.. Früher habe ich schon ein paar King-Bücher gelesen, die mich wirklich gefesselt haben. Wenn ich an "Regulator" oder "Carrie" oder "Todesmarsch" von ihm denke, von denen ich damals wirklich begeistert war, kann ich das irgendwie nicht ganz verstehen, dass er auch dieses Buch geschrieben haben soll. Manche nennen es einen Krimi, ich habe - wie es auch auf dem Cover steht - höchstens die Bezeichnung "Roman" für ihn übrig. (auch wenn er laut Wikipedia die meisten Kriterien für einen Krimi erfüllt) Wenn ich dieses Buch gelesen hätte, hätte ich es sicher abgebrochen, aber da ich mir diesen Titel als Hörbuch besorgt hatte, habe ich es mir halt neben der Hausarbeit genehmigt.. Der Anfang, der auch im Klappentext beschrieben wird, war noch ok, er ließ etwas Spannendes ahnen, aber der Rest der Handlung war einfach nur runtergeschrieben. Bei mir hat sich nie, wirklich nie Spannung aufgebaut. Selbst, als es hätte spannend werden sollen. Und auch unerwartete Wendungen gab es für mich nicht, weil man alles schon im Voraus wusste (weil King es gesagt hat) oder zumindest geahnt hat. Jedes Klischee, was der Autor gefunden hat, wurde hier bedient. Es kommt überhaupt nichts Neues zum Einsatz. Ich hatte hier das Gefühl, Stephen King gehen die Ideen aus. Schade. Ich konnte der Geschichte wirklich nichts abgewinnen, auch wenn der Realitätsfaktor wirklich hoch ist. Das Ende ist natürlich ein Cliffhanger und ich bin gespannt, inwiefern dieser noch im zweiten Teil zur Sprache kommt, denn den habe ich auch schon hier und da werde ich ihn mir auch anhören..

    Mehr
    • 3
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • hörenswert

    Mr. Mercedes

    Kerstin-Scheuer

    11. October 2015 um 19:09

    Mit „Mr. Mercedes“ legt Stephen King der ersten Band der Bill Hodges-Trilogie vor, die voraussichtlich nächstes Jahr beendet werden soll. Gerade erschien der zweite Teil „Finderlohn“, der auf vielen Blogs gute Kritiken bekam. Dies habe ich zum Anlass genommen, um ebenfalls in die Trilogie einzusteigen. Leider konnte mich „Mr. Mercedes“ jedoch nicht restlos begeistern, da die Handlung eine für mich nicht schlüssige Wendung erfährt. Dennoch freue ich mich auf die Fortsetzung der Reihe. Die gesamte Rezension gibt es unter http://kerstin-scheuer.de/?p=3993

    Mehr
  • Too much thrill for me

    Mr. Mercedes

    MaxSanders

    18. June 2015 um 10:39

    Too much thrill for me  Natürlich ist die Erzählweise Kings auch in diesem Roman wieder einmal großartig. Allerdings ist das Cop-im-Ruhestand Thema für mich in einer Weise umgesetzt, die sicherlich alles andere als langweilig ist, mich jedoch nicht so gefesselt hat, wie andere Romane Kings. Ein Protagonist, der zugegebener Maßen von einigen stereotypischen Beschreibungen lebt und eine Handlung, die es in nahezu jeder Crimeserie schon einmal gab. Ein ungelöster Fall, der nun wieder ans Tageslicht gespült wird.  Dass Stephen King mit seinen Werken fast spielerisch zwischen verschiedenen Genren switchen kann ist ja bekannt, und so scheint auch ein Krimi für ihn keine Herausforderung zu sein. Denn genau das ist Mister Mercedes für mich – ein im besten Sinne typischer Krimi.  Auch durch die Interpretation David Nathans wird die Story immer besser. Und der Leser erlebt eine spannende Jagd. Allerdings muss man sich dazu auf die Handlung einlassen und das hat dieser besondere Roman mit jeder Zeile verdient.  Ein Roman für King- und Krimifans.

    Mehr
  • Kein üblicher King

    Mr. Mercedes

    Jetztkochtsie

    03. October 2014 um 10:32

    In diesem Roman setzt King weniger auf Schockeffekte, psychologischen Horror, die Ängste seiner Leser, sondern mehr auf subtilen Grusel durch das Beschreiben der Abgründe unserer Gesellschaft. King kann aber auch das gut, wie kaum ein anderer. Seine Figuren erweckt er auf die ihm ganz eigene Art zum Leben, beschreibt sie treffend und so genau, daß man bereits nach wenigen Seiten eine Beziehung zu den Figuren aufbaut, sie einschätzen kann und ihre Handlungen versteht. Die Beobachtungsgabe von King verknüpft mit seiner durchaus ein wenig abartigen Fantasie führen dazu, daß man auch hier beim Hören des Hörbuches fasziniert ist von der Geschichte, die er hier konstruiert. Mir hat es wirklich sehr gut gefallen, bis zum Schlußteil, der war für mich einfach nicht mehr ganz schlüssig, da hat er ein wenig übertrieben, allerdings nicht in der üblichen verzeihlichen Kingmanier, sondern hier wurden technische Möglichkeiten und normale Reaktionen einfach außer Acht gelassen, weshalb mir der Schlußteil nicht gefiel. Auch hier war es unterhaltsam und spannend, aber es war eben nicht notwendig, eine sinnvolle und richtige Handlung von "Bill" und der Spuk hätte ein Ende gehabt. Das war Schade und verdarb mir ein wenig den sonst wirklich guten Hörgenuss dieses Buches. David Nathan liest wie üblich unübertroffen gut, seine Stimme paßt einfach zu Kings Texten und seine veränderte Stimmlage, wenn eine der Figuren spricht ist wirklich gelungen. Ich wurde, trotz der hier fehlenden Gruseleffekte und einiger erfüllter Klischees durchaus gut unterhalten, das etwas verhunzte Ende nehme ich da durchaus in Kauf und entschuldige es, aufgrund meiner leicht rosaroten Brille bei allem von King. Sehr hörenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks