Stephen King – Der Dunkle Turm. Band 16

von Stephen King und Robin Furth
4,0 Sterne bei5 Bewertungen
Stephen King – Der Dunkle Turm. Band 16
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

chumas avatar

Der Zeichenstil gefällt mir wieder gut, nur an Tiefgang bei der Story fehlte es mir.

Flaventuss avatar

Die Graphic Novel Adaption hält sich sehr dicht an die Buchvorlage und schafft es, ihren Spirit mit zu adaptieren.

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Stephen King – Der Dunkle Turm. Band 16"

Acht Bände umfasst Stephen Kings Fantasyserie »Der Dunkle Turm«, das größte Werk des an enorm umfangreichen Romanen nicht gerade schmalen Œuvres des Meister des Fantasy-Horrors. Inzwischen ist »Der Dunkle Turm« zum internationalen Bestseller avanciert und kann mit Fug und Recht als Kings Hauptwerk bezeichnet werden. Entsprechend groß ist die Spannung, seit bekannt wurde, dass Sony Pictures eine mehrteilige Verfilmung plant, mit den Stars Idris Elba (»The Wire«, »Star Trek Beyond«) und Matthew McConaughey (»Dallas Buyers Club«, »Interstellar«) in den Hauptrollen. Am 10. August ist es endlich so weit, und der erste Teil des Franchise-Blockbusters kommt in deutsche Kinos.
Die opulente Comicserie zu »Der Dunkle Turm«, die unter Mitarbeit von Stephen King selbst entsteht, lässt Leser noch tiefer in das Turm-Universum eintauchen. Die bisher 15 Bände beinhalten vollkommen neue Stories über den Protagonisten der Romane, Revolvermann Roland, und andere Charaktere. Und Splitter präsentiert sie in einer Ausgabe, die der Beliebtheit der Reihe Rechnung trägt, als opulente Hardcover-Books im Coffee-Table-Format und 40 bis 70 Bonusseiten voller Kurzgeschichten, Illustrationen und Hintergrundinfos je Band. Millionen von Fans können nicht irren – »Der Dunkle Turm« ist ein Must-Read!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783962190767
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:144 Seiten
Verlag:Splitter-Verlag
Erscheinungsdatum:01.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Flaventuss avatar
    Flaventusvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Die Graphic Novel Adaption hält sich sehr dicht an die Buchvorlage und schafft es, ihren Spirit mit zu adaptieren.
    Story sehr gut, Zeichnung eher nicht

    Neuer Band von „Stephen Kings Der Dunkle Turm“ Graphic Novel Adaption – neuer Illustrator. Hatten die ersten Bände der Reihe graphisch noch einen künstlerischen Anspruch, so ist spätestens mit Ramirez als Illustrator die Reihe in der Comic-Welt angekommen. In meinen Augen ein klarer Rückschritt.

    tot.

    Erzählt werden in diesem 16. Band die Ereignisse aus dem Buch tot. Roland hat ein Paradoxon erschaffen, unter dem nicht nur er in Mittwelt, sondern auch Jack in unserer Welt leidet. Es existieren zwei parallele Welten, in denen beide gleichzeitig leben. Schon in der Buchvorlage wirkt es verwirrend, hatte aber durchaus seinen Reiz.

    Ich finde, dass die Story sehr gut in die Graphic Novel adaptiert wurde. Wurden in den Vorgängern dieser Adaption schon mal die Handlungen der Buchvorlagen etwas verbogen, werden sich Kenner der Bücher hier sofort wiederfinden. Ich persönlich finde, dass tot neben Glas zu den besseren Büchern der Serie gehören, weshalb ich mich auch für die hier gezeigte Story begeistern kann, die nebenbei bemerkt auch für diejenigen verständlich ist, die die Buchvorlage nicht kennen.

     

    Illustrationen

    In einer Buchkritik zu einem der Vorgänger hatte ich mal geschrieben, dass die Illustrationen von der Qualität sind, als dass man sie durchaus als Kunstdruck an die Wand hängen könnte. Davon sind die hier gezeigten Bilder weit entfernt. Die Gesichter sind zu kantig, die Figuren zu bunt und die Farben spiegeln gar nicht die jeweilige Stimmung der Geschichte wider.

    Im Anhang dieses Buch finden sich wieder einige Konzeptzeichnungen und Regieanweisungen von Robin Furth. Diese in schwarz-weiß gehaltenen Zeichnungen haben zum Teil mehr Aussagekraft als die farbigen Illustrationen, die es später ins Buch geschafft haben. Hier wäre es vielleicht besser gewesen, die Zeichnungen nicht zu kolorieren.

    Erzählt wird in den Vorgängern nicht die vollständige Vorlage, sondern nur in etwa die Hälfte der Geschichte. Vermutlich wird ein 17. Teil folgen, der die Ereignisse aus tot zu Ende erzählt. Die Printvorlage hat übrigens mit einem sehr massiven Cliffhanger geendet, wovon hier zum Glück nicht die Rede sein kann. Ganz im Gegenteil dürften all diejenigen, die die Bücher nicht kennen, diese Geschichte als in sich abgeschlossen ansehen.

     

    Fazit

    Die Geschichte von Jack, die in der Buchvorlage tot erzählt wird, gehört sicherlich zu den Highlights des Dunklen-Turm-Zykluses. Die Graphic Novel Adaption hält sich sehr dicht an die Buchvorlage und schafft es, ihren Spirit mit zu adaptieren. Lediglich die comic-haften Illustrationen passen nicht so ganz zur bisher erschienen Reihe, auch wenn die letzten Bände schon stark in die Richtung tendierten. Es ist wirklich schade für die gesamte Reihe, dass Isanove als Illustrator irgendwann ausgeschieden ist.

    Gänzlich ohne Vorkenntnisse ist der 16. Teil der Reihe nicht verständlich. Eines von beidem sollte der Leser kennen: entweder die Graphic Novel oder die Buchvorlage. Wer sich bisher für Rolands Suche nach dem dunklen Turm begeistern konnte, wird die Begeisterung mit dem 16. Teil der Graphic Novel Reihe sicherlich nicht verlieren.


    Diese Rezension findet sich ebenso auf meinem Bücherblog wie die Rezensionen zu allen anderen Bänden der Reihe.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    chumas avatar
    chumavor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Der Zeichenstil gefällt mir wieder gut, nur an Tiefgang bei der Story fehlte es mir.
    Kommentieren0
    msbuergels avatar
    msbuergelvor 7 Monaten
    Mad_Scientists avatar
    Mad_Scientistvor 10 Monaten
    mezzomixs avatar
    mezzomixvor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks