Stephen King The Dark Half

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 3 Rezensionen
(14)
(12)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Dark Half“ von Stephen King

In 1985, 39-year-old Stephen King announced in public that his pseudonymous alter ego, Richard Bachman, was dead. (Never mind that he revived him years later to write The Regulators.) At the beginning of The Dark Half, 39-year-old writer Thad Beaumont announces in public that his own pseudonym, George Stark, is dead. Now, King didn't want to jettison the Bachman novel, titled Machine Dreams, that was he working on. So he incorporated it in The Dark Half as the crime oeuvre of George Stark, whose recurring hero/alter ego is an evil character named Alexis Machine. Thad Beaumont's pseudonym is not so docile as Stephen King's, though, and George Stark bursts forth into reality. At that point, two stories kick into gear: a mystery-detective story about the crime spree of George Stark (or is it Alexis Machine?) and a horror story about Beaumont's struggle to catch up with his doppelganger and kill him dead. This is not the first time that Stephen King has written a dark allegory about the fiction writer's situation. As the New York Times writes, Misery (1987) is a parable in chiller form of the popular writer's relation to his audience, which holds him prisoner and dictates what he writes, on pain of death. The Dark Half is a parable in chiller form of the popular writer's relation to his creative genius, the vampire within him, the part of him that only awakes to raise Cain when he writes, the fratricidal twin who occupies "the womblike dungeon" of his imagination." --Fiona Webster (Quelle:'Flexibler Einband/10.11.2011')

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Stephen King - The Dark Half

    The Dark Half
    miss_mesmerized

    miss_mesmerized

    05. July 2015 um 19:36

    Thad Beaumont ist mäßig begabt als Schriftsteller, aber eine einzige Idee macht ihn erfolgreich: ein Pseudonym unter dessen Namen – George Stark – er seine dunkle Seite ausleben kann. Lieber würde er aber mit seinem eigenen Namen als Autor die Anerkennung bekommen, also muss George Stark sterben. Medial erfolgreich inszeniert hofft er nun auf den Durchbruch als Thad Beaumont. Womit er nicht rechnet, ist, dass George mit seinem plötzlichen Ableben nicht einverstanden ist und beginnt sich zu rächen. Ein ungewöhnlicher Krimi, der zwischen Realität und Fiktion und dem Spiel mit Identitäten hin und her springt. Die große Frage ist hier nicht, ob der Bösewicht gefangen wird, sondern welche der beiden Seiten Thad Beaumonts – seine vordergründige Persönlichkeit als Professor oder seine dunkle Seite als George Stark am Ende die Oberhand gewinnt. Natürlich nicht ganz realistisch aber mit einer durchaus plausiblen Erklärung wird das Ganze zu spannender und überzeugender Unterhaltung. Fazit: dieses Mal nicht ganz der Gänsehaut-Grusel wie man ihn auch von King kennt, sondern deutlich cleverer in der Anlage und dadurch absolut überzeugend.

    Mehr
  • Uffpasse auf Rasierklingen! Stephen King, halt, einfach nur eine geniale Story!

    The Dark Half
    Martin-Martial

    Martin-Martial

    Von der ersten Seite bis zur 543ten einfach nur megaspannend!

    • 3
  • Uffpasse auf Rasierklingen! Stephen King, halt, einfach nur eine geniale Story!

    The Dark Half
    Martin-Martial

    Martin-Martial

    29. July 2014 um 11:30

    Von der ersten Seite bis zur 543ten einfach nur megaspannend!