Stephen R. Lawhead

 3.8 Sterne bei 476 Bewertungen
Autor von Der Sohn des Kreuzfahrers, Der Gast des Kalifen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Stephen R. Lawhead

Stephen Ray Lawhead wurde 1950 im Bundesstaat Nebraska in den USA geboren. Während seiner Zeit am Kearney College entdeckte er seine Leidenschaft für das Schreiben. Seit 1981 ist Stephen R. Lawhead freischaffender Autor und lebte während der Recherchen für seine erfolgreiche "Pendragon-Saga" in Großbritannien, wo er sich 1990 nach Aufenthalten in Österreich und den USA mit seiner Familie niederließ. In seinen Werken verbindet Lawhead Fantasy mit mythologischen Einflüssen, sowie historischen Ereignissen und Figuren. Seine Buchreihen "Die Keltischen Kreuzzüge", "Das Lied von Albion" oder "Rabenkönig" haben ihm international eine große Fangemeinde beschert. Aktuell arbeitet der Erfolgsautor an der Fantasy-Reihe "Die schimmernden Reiche".

Alle Bücher von Stephen R. Lawhead

Sortieren:
Buchformat:
Der Sohn des Kreuzfahrers

Der Sohn des Kreuzfahrers

 (60)
Erschienen am 01.01.2002
Der Gast des Kalifen

Der Gast des Kalifen

 (41)
Erschienen am 17.01.2006
Der Sohn der grünen Insel

Der Sohn der grünen Insel

 (35)
Erschienen am 14.11.2006
Die Tochter des Pilgers

Die Tochter des Pilgers

 (33)
Erschienen am 04.02.2005
Die Zeitwanderer

Die Zeitwanderer

 (36)
Erschienen am 10.09.2015
Hood - König der Raben

Hood - König der Raben

 (27)
Erschienen am 14.10.2008
Krieg im Paradies

Krieg im Paradies

 (17)
Erschienen am 27.05.1997

Neue Rezensionen zu Stephen R. Lawhead

Neu

Rezension zu "Der Gast des Kalifen" von Stephen R. Lawhead

gelungene Fortsetzung
Anita_Naumannvor 2 Monaten

Der zweite Teil der Trilogie von Stephen Lawhead ( Der Gast des Kalifen) führt den Sohn der Hauptfigur Murdo aus dem ersten Teil ebenso auf den Weg ins heilige Land wie einst seinen Vater. Er will den schwarzen Stamm, einen Teil des Kreuzes an dem Jesus starb, als Reliquie retten. Sein Weg führt ihn dabei von Schottland über Frankreich nach Zypern und ins heilige Land und schließlich in die Gefangenschaft des Kalifen von Kairo. Anders als im ersten Band wird die Geschichte zum größten Teil aus der Perspektive eines Ich-Erzählers (Duncan) erzählt und zwar als Brief den er an seine Tochter verfasst. Und man kommt auch ein Stück in der Rahmenhandlung, die 1901 spielt, dem Rätsel auf die Spur, was sie mit der eigentlichen Geschichte zu tun hat. Ich fand das Buch auf jeden Fall gut. Man kann sich langsam schon denken wer die Tochter im dritten Teil (Die Tochter des Pilgers) sein könnte.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Die Tochter des Pilgers" von Stephen R. Lawhead

würdiger Nachfolger
Anita_Naumannvor 2 Monaten

Nach "Der Sohn des Kreuzfahrers" und "Der Gast des Kalifen" ist "Die Tochter des Pilgers" der dritte Teil der Trilogie von Stephen Lawhead. Ich mag den Schreibstil von Lawhead und kann ihn wirklich empfehlen. In diesem Buch ist mit Caitrona, genannt Cait, nun die dritte Generation der Familie im Blick, nachdem im ersten Band ihr Großvater und im zweiten ihr Vater die Hauptrollen gespielt haben. Ihre Schwester fand ich als Charakter etwas nervig. Und was ich bis jetzt nicht verstanden habe, ist der Sinn und Zweck der Rahmenhandlung, die Ende des 19ten/ Anfang des 20ten Jahrhunderts spielt. Mir ist klar, der Mann der sie erzählt ist wohl ein Nachfahre, der die Geschichte seiner Familie entdeckt, aber wirklich etwas zu den Büchern beitragen tun die Kapitel eigentlich nicht und wären aus meiner Sicht verzichtbar gewesen. 

Kommentieren0
2
Teilen
Y

Rezension zu "Taliesin - Sänger und Seher" von Stephen R. Lawhead

Da hatte ich mir mehr erhofft
yadahvor 5 Monaten

Ich habe das Buch nur zu Ende gelesen, weil es der 1. Teil ist und ich auch die anderen Teile habe. Ich hatte mir soooo viel mehr versprochen und fand das Buch fast durchweg langweilig. Nur ein paar kurze Highlights gab es am Schluss.
Ich habe jetzt den 2. Teil angefangen, der mir bis jetzt schon besser gefällt. Aber wenn es mich nach 100 Seiten nicht packt, höre ich auf

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Stephen R. Lawhead wurde am 02. Juli 1950 in Kearney (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Stephen R. Lawhead im Netz:

Community-Statistik

in 540 Bibliotheken

auf 65 Wunschlisten

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks