Stephen R. Lawhead Pendragon - Artus auf dem Weg zum heiligen Gral

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(4)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pendragon - Artus auf dem Weg zum heiligen Gral“ von Stephen R. Lawhead

Ein opulenter, historischer Fantasy-Roman, der Lawheads faszinierende neue Sicht auf die Artus-Legende weiterspinnt. König Artus hat viele waghalsige Abenteuer zu bestehen, bis er sich Pendragon nennt. Doch die Hoffnung auf den Gral gibt ihm den Mut dazu.

Stöbern in Fantasy

Palace of Glass - Die Wächterin

..spannender & starker Auftakt dieser Reihe. Wundervolle Charaktere. Konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Freue mich auf Band 2.

JuleBebieh

Blood Destiny – Bloodfire

Interessanter Auftakt mit Luft nach nach oben

Buffy2108

Nevernight - Das Spiel

Sogar noch besser als der erste Teil! Absolut spannend und ziemlich blutig.

Sandkuchen

Animant Crumbs Staubchronik

Die Welt von 1890 <3 Ein Traum dank Lin Rina

AnnisBuecherparadies

Coldworth City

Mal eine etwas andere Geschichte von Mona Kasten, aber dennoch sehr gelungen.

connys_buechererlebnisse

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nachschlag zur Artus-Trilogie

    Pendragon - Artus auf dem Weg zum heiligen Gral

    TheSaint

    02. January 2014 um 00:06

    Am Ende von Band 3 des "Pendragon-Zyklus" wird der schwer verwundete König Artus nach Avalon zur Heilung gebracht... Er kehrt nicht wieder und es findet sich auch keine Spur mehr vom Fischerkönig und seinen Untertanen, als man sich auf die Suche nach ihm macht. Es wäre eigentlich alles erzählt gewesen... doch der Autor meinte wohl, mit der Zunge Merlin's noch einmal König Artus als großen Kriegsherrn und Retter Britanniens darstellen zu müssen. Und so erzählt dieser 485 Seiten umfassende Roman neben einigen Wiederholungen aus dem Vorgängerband von dem Aufbruch Artus und seiner Getreuen nach Irland, um dort dem Vater seiner Angetrauten Gwenhwyvar und anderen Landesfürsten Hilfestellung bei der Zurückdrängung der Wandalen zu geben. Die Wandalen können auch erfolgreich vertrieben werden... doch kurze Zeit später fallen sie auf der Insel der Mächtigen ein und König Artus muss all sein Kriegsgeschick aufbieten, um diesen Feind zu bezwingen. Doch der Wandalenführer Twrch Terwyth - der "schwarze Eber" - ist nicht der einzige Feind, der Britannien zu verwüsten beginnt... es bricht auch die Pest im Lande aus. Aus der Sicht Merlin's werden die großen Schlachten zwischen den Briten und Wandalen ausführlichst beschrieben, wird die schöne Frau des Bärs von Britannien als unerschrockene und wilde Kämpferin dargestellt und nach dem großen Finale - einem über Tage dauernden dramatischen Zweikampf zwischen Artus und dem Wandalenführer, bei dem der Britenkönig am Arm und im Oberschenkelbereich verwundet wird - das Ende von Buch 3 aufgehoben und abgeändert. Diese Schlußszenen des 3. Bandes, wo Artus infolge eines Giftanschlags nach Avalon gebracht wird und dort samt Merlin und Avalon verschwindet, kommen hier nicht vor... Der 4. Band endet mit Merlin's Bitte an seinen Vater Avallach, Artus mit Hilfe des heiligen Grals, der im Palast des Fischerkönigs untergebracht ist, zu erretten... Merlin's letzte Bemerkungen geben Hinweis darauf, dass es noch einen Band geben wird... Dieser 5. Band allerdings ("Grail") erschien bis heute nicht in deutsch. Zügig, detailliert und manchmal etwas schwülstig geschrieben unterhält auch dieser Roman. Doch weder von der mystischen Geschichte noch von der Spannung her reicht er an die ersten beiden Bände des Zyklus heran.

    Mehr
  • Rezension zu "Pendragon" von Stephen R. Lawhead

    Pendragon - Artus auf dem Weg zum heiligen Gral

    Carsten L

    05. September 2010 um 15:36

    Merlin berichtet über die Erlebnisse Arturs in Irland und im Kampf gegen die Vandalen bevor er seine Herrschaft etablieren kann. Er liefert auch die Grundlage für die Suche nach dem Heiligen Gral, den Merlin ansatzweise findet, aber er wird nicht für Wert befunden, den Gral zu halten, weil er dessen Bedeutung erst zu spät begreift. Eigentlich kein Abschluß der vorangegangenen Trilogie, sondern lediglich eine Ergänzung, die sich aber genauso gut, wie anderen Teile liest.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks