Stephenie Meyer

 4.2 Sterne bei 49.330 Bewertungen
Autorin von Biss zum Morgengrauen, Biss zur Mittagsstunde und weiteren Büchern.
Stephenie Meyer

Lebenslauf von Stephenie Meyer

Stephenie Meyer wurde am 24. Dezember 1973 in Hartford, Connecticut als zweitältestes von fünf Kindern geboren. Seit ihrem vierten Lebensjahr wuchs sie in Phoenix, Arizona auf, wo sie auch heute noch lebt. Sie besuchte die Highschool in Scottsdale, Arizona und studierte anschließend mit einem Stipendium an der konfessionellen Brigham Young University in Provo, Utah. Meyer heiratete ihren Jugendfreund, mit dem sie heute drei Kinder hat. Laut ihren eigenen Aussagen, hat ihre Religion - sie ist Mitglied bei den Mormonen - einen großen Einfluss auf ihr Leben und ihre Arbeit. Gleich mit ihrem 2005 veröffentlichten Debütroman »Bis(s) zum Morgengrauen« (Original »Twilight«) gelang ihr ein internationaler Bestseller. In den darauffolgenden Jahren erschienen weitere Teile der Reihe, zuletzt 2010 ein Spin-Off zu Twilight mit dem deutschen Titel »Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl – Das kurze zweite Leben der Bree Tanner« sowie Anfang 2011 das »Biss-Handbuch« mit dem Titel »Bella und Edward: Die Welt von Bella und Edward«. Alle Teile der Reihe wurden kurze Zeit nach ihrem Erscheinen sher erfolgreich von Hollywood verfilmt. Aus den zuvor unbekannten Darstellern Kristen Steward, Robert Pattinson und Taylor Lautner wurden über Nacht Weltstars. Im November 2012 lief Teil 2 von "Biss zum Ende der Nacht" und somit der letzte Film der Twilight Serie in den deutschen Kinos. Außerdem erschien bereits im Mai 2008 ihr erstes Buch, das sich laut eigener Aussage erstmals nicht an Jugendliche, sondern an erwachsene Leser richtet, der Science-Fiction Roman »Seelen« (Original »The Host«). Zuletzt folgte im Herbst 2016 »The Chemist - Die Spiezialistin«.

Alle Bücher von Stephenie Meyer

Sortieren:
Buchformat:
Biss zum Morgengrauen

Biss zum Morgengrauen

 (14.349)
Erschienen am 24.03.2017
Biss zur Mittagsstunde

Biss zur Mittagsstunde

 (7.277)
Erschienen am 24.03.2017
Biss zum Abendrot

Biss zum Abendrot

 (6.689)
Erschienen am 24.03.2017
Biss zum Ende der Nacht

Biss zum Ende der Nacht

 (5.873)
Erschienen am 29.09.2016
Seelen

Seelen

 (5.126)
Erschienen am 01.04.2013
Biss zum ersten Sonnenstrahl

Biss zum ersten Sonnenstrahl

 (2.541)
Erschienen am 29.09.2017
Bella und Edward: Biss-Box

Bella und Edward: Biss-Box

 (907)
Erschienen am 01.10.2010
Edward - Auf den ersten Blick

Edward - Auf den ersten Blick

 (388)
Erschienen am 24.07.2012

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Stephenie Meyer

Neu

Rezension zu "Twilight" von Stephenie Meyer

Ganz okay
ShyRosevor 2 Tagen

Das Buch ist definitiv besser als der Film, jedoch hat mich das Buch an Emotionalität nicht ganz überzeugt. Einige Situationen hätten etwas genauer ausgeführt werden können, während andere sich etwas gezogen haben. Die Beziehung zwischen Bella und Jacob habe ich nicht ganz nachvollziehen können.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Biss zum Abendrot" von Stephenie Meyer

Vampire und Werölfe
maikeavor 10 Tagen

Endlich bekommen wir mal ein bisschen mehr Action gezeigt :) 
Die letzten beiden Bücher der Twilight-Reihe sind meine Lieblingsteile, da endlich ein bisschen Schwung in die Geschichte kommt und es sich nicht nur um die Liebesgeschichte zwischen Bella und Edward geht. 
Auch wenn diese Reihe immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben wird, da sie mit so vielen Erinnerungen verbunden ist, regt mich Bella ganz schön auf. Ihre Abhängigkeit von Edward ist einfach nur anstrengend. Sie kann noch nicht mal eine Tag ohne ihn aushalten und tut dann so als wenn die Welt untergehen würde. Manchmal möchte ich sie einfach nur schütteln und ihr sagen dass sie noch ein eigenes Leben hat und nicht immer alles von Edward abhängig machen muss.
Leider konnte ich Jacob in diesem Teil der Reihe gar nicht leiden. Durch seine permanenten unverschämten Aktionen und Sätze hat er mir den letzten Nerv geraubt. Trotzdem wünsche ich ihn mir weiterhin an Bellas Seite als ihren besten Freund (auch wenn ich denke dass er das nie so sehen wird).

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Bis(s) zum Morgengrauen" von Stephenie Meyer

Viel verschenktes Potzenzial
Sofieevor 11 Tagen

Die Idee, dass sich ein Vampir in einen Menschen verliebt – und umgekehrt –, und dass diese Liebe stärker ist als alle Gesetze und vernünftigen Vorsichtsmaßnahmen, ist wirklich gut und klingt erst einmal tatsächlich nach einer sehr fesselnden Geschichte. Obwohl weder Fantasy noch Romantik so wirklich mein Genre sind, habe ich mich deshalb doch dazu durchringen können, der Twilight-Saga eine Chance zu geben. Ich muss zugeben, dass ich nicht mit dem ersten Band angefangen habe, da der in der Bücherei natürlich gerade ausgeliehen war. So war ich durch die Filme und den dritten Band, den ich als erstes gelesen habe, schon gespoilert und vorbelastet, als ich dann den ersten Band gelesen habe.
Wie gesagt, die Idee an sich ist gut und hat viel Potenzial. Auch die Charaktere sind im Grunde alle gut ausgearbeitet und man kann ihnen durchaus allen etwas sehr Tiefgründiges abgewinnen – allen bis auf Bella. Bella, dummerweise die Ich-Erzählerin, ist nämlich tollpatschig, still, unscheinbar und langweilig. Ich habe die Filme tatsächlich schon etliche Mal geschaut und die Bücher zum größten Teil gelesen, doch könnte ich auf die Frage antworten, was Bella gerne macht, was sie mag, was ihre Stärken und Hobbys sind? Nein. Sie hat nämlich nichts davon. Sie erzählt die Geschichte, sie schildert die Ereignisse und sie ist Auslöser und Gegenstand einer ganzen Reihe von aufregenden Abenteuern in Forks. Mehr aber auch nicht. Sie ist kein Charakter. Und das führt dazu, dass man sich nicht in sie hineinversetzen kann, nicht mit ihr mitfühlen kann, und das wiederum führt dazu, dass mich die Geschichte nicht packen konnte.
Ich finde Jake (besonders auch im Hinblick auf die späteren Bände) einfach nur wahnsinnig toll; Carlisle und Esme Cullen sind unglaublich nett; Alice ist liebenswert verrückt; die Clique in Bellas Schule so angenehm menschlich und witzig; Rosalie aus später verständlich werdendem Grund die kleine, aber tiefgründige Zicke; Charly so ein liebenswerter, unbeholfener Vater, der der eigentliche Leidtragende ist; Bellas Mutter chaotisch und süß; und während ich vor einigen Tagen mal wieder den ersten Film geschaut habe, wurde mir bewusst, wie tiefgründig und, ja, wahnsinnig aufopfernd Edward eigentlich ist. Er versucht seit der ersten Sekunde an, in der er Bella liebt, sie zu beschützen. Er möchte nur das Beste für sie, muss dabei so diszipliniert und stark sein und nimmt für Bellas Wohlergehen in Kauf, sie alt werden zu sehen und sie irgendwann loslassen zu müssen, wenn sie stirbt. Und er … er bleibt dann für immer ohne sie auf der Welt. Mein Blick auf Edward, den ich bisher nie so mochte, hat sich bei dieser Erkenntnis ganz schön gewandelt. Leider wurde mir dadurch aber auch bewusst, wie viel Potenzial da eigentlich wirklich verschenkt wurde.
Es hätte wirklich ein Meisterwerk werden können, wenn es nämlich schwerpunktmäßig um eben diese Liebe und Aufopferung und Verzicht gegangen wäre. Die Saga versucht das – es ist aber nicht geglückt. Dafür ist die Geschichte auf vier Bände aufgeteilt mit allerlei Neben- (oder vielmehr Haupt-) -handlungen zu plattgestampft worden und dann ist da eben noch Bella als Hauptcharakter, der leider viel zu blass und ausdruckslos bleibt.
Das ist wirklich schade, weil eigentlich sehr gute Ansätze vorhanden sind. Die wurden aber erfolgreich verschenkt, was auch an der Erzählweise liegt. Die ist, was man ja schon an der Seitenzahl des Buches sieht, ziemlich langatmig und teilweise sehr detailreich. Es werden teilweise Vorgänge beschrieben, die niemanden interessieren, und viele Szenen könnte man beherzt streichen, weil sie nichts zur Geschichte beitragen. Dieses schleppende Voranschreiten der Handlung trägt auch dazu bei, dass einen die Geschichte nicht richtig packen kann und man sich teilweise beim Lesen eher quält. Der Schreibstil ist sehr einfach, nichts besonderes, und so bleibt auch nach der letzten, endlich erreichten Seite eher ein erschöpftes, unbefriedigtes Gefühl zurück.
Zusammenfassend kann ich nur noch einmal betonen, dass die Idee gut ist und auch sehr gute Absätze vorhanden sind, dass das Potenzial letztendlich aber verschenkt wurde. "Biss zum Morgengrauen" ist aus den Augen einer langweiligen Protagonistin außerdem schleppend geschrieben. Wirklich fesseln kann die Geschichte trotz allerlei Geheimnissen und Legenden nicht.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Dies ist ein Lesemarathon der Werwolf-Spielgruppe und der Challenge Gruppe “Zukunft vs. Vergangenheit”.
______________________________________________________________________________

Der Marathon findet vom 09 - 11.02. statt.

Anmeldeschluss ist der 07.02.

______________________________________________________________________________


Dieses Mal ist Bella in Gefahr und wir, ihre Freunde, versuchen sie gemeinsam zu retten!

______________________________________________________________________________

Zu unseren Werwolf-Runden hier auf Lovelybooks veranstalten wir immer einen thematisch passenden Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal einer dieser Marathon statt. Ihr könnt auch teilnehmen, wenn ihr diese Werwolf-Runden nicht kennt! Neulinge sind immer willkommen.

Es sind keine Kenntnisse zu “Twilight” notwendig, um hier teilzunehmen und man hat dadurch auch keinerlei Vorteil. Die Wahl der Lektüre ist euch absolut selbst überlassen und muss nichts mit dem Thema zu tun haben.

Der Spaß bei unserem Lesemarathon steht natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto “Alles kann, nichts muss” könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wie ihr wollt.

Unser Ziel ist es, einen spannenden und abwechslungsreichen Marathon zu gestalten, zusammen zu lesen und gemütliche Stunden zusammen zu verbringen.

______________________________________________________________________________

Die Teams: Minuten & Seiten

Dieses Mal gibt es zwei Teams, nämlich Team 🦇 Vampir 🦇 und Team 🐺 Werwolf 🐺.

Vampire haben als unsterbliche Wesen viel Zeit und werden deswegen Minuten erlesen. Die Werwölfe kompensieren ihre Muskeln dadurch, dass sie so viele Seiten wie möglich lesen.

Die Einheiten Minuten und Seiten werden 1:1 verrechnet. D. h. eine Stunde Lesezeit entspricht 60 Seiten.
______________________________________________________________________________

Die Anmeldung

Entscheidet euch bei eurer Anmeldung für ein Team (Werwolf oder Vampir). Es empfiehlt sich, die Fähigkeiten der beiden Teams im entsprechenden Unterthema (🛠️ Fähigkeiten) durchzulesen.

Wenn ihr ein Vampir seid, gebt bitte an, wie viel ZEIT ihr mit Lesen verbringen wollt.

Wenn ihr ein Werwolf seid, gebt bitte an, wie viel SEITEN ihr lesen wollt.

Ob ihr letztendlich mehr oder weniger lest, ist - wie immer nicht - so wichtig, aber hilft uns bei der Planung des Marathons.

Wählt außerdem eure beiden Spezialfähigkeiten aus.

_______________________________________________________

Zeit / Seiten eintragen

Dieses Mal werden als Vampir Minuten und als Werwolf Seiten gesammelt.

Wie beim letzten Mal sollten Minuten immer auf 5 Minuten aufgerundet werden, Seiten sollten genau angegeben werden, sonst führt das zur Verwirrung.

Das Eintragen erfolgt - wie die letzten Male - über ein entsprechendes Formular.

_______________________________________________________

Der Ablauf

Der Marathon startet am Freitag, den 09.02. um 15.00 Uhr.
Es werden wieder im Abstand von 3 Stunden Aufgaben gepostet, diese können sowohl Gruppen- als auch Einzelaufgaben sein.

Die Aufgaben können bis Ende des Marathons bearbeitet, ansonsten wird das nochmal in der Aufgabenstellung explizit erwähnt.

Die gelesene Zeit zählt bis zum 11.02. um 21.00 Uhr. Das Finale des Marathons findet anschließend statt.

_______________________________________________________

Vergangene Runden

Weihnachts-Momo | Doctor Who | Phantom der Oper | Panem | uvm.

_______________________________________________________

🦇🐺 Teilnehmerliste:


🐺 Meli | 600 Seiten | Biss zum Abendrot, Geprägt
🐺 Vucha | 600 Seiten | Reißzahn, Frisch
🐺 LillianMC | 350 Seiten | Biss zum Abendrot, Ausdauer
🐺 papavero | 400 Seiten | Biss zum Abendrot, Dickes Fell
🐺 stebec | 340 Seiten | Biss zum Abendrot, Reißzahn
🐺 mareike | 300 Seiten | Reißzahn, Geprägt
🐺 Tatsu | 300 Seiten | Biss zur Mittagsstunde, Ausdauer
🐺 histeriker | 200 Seiten | Biss zum Abendrot, Frisch
🐺 katha | 300 Seiten | Biss zum Abendrot, Ausdauer
🐺 BlueSunset | 250 Seiten | Biss zum Abendrot, Reißzahn
🐺 Joel| 47 Seiten | >>ohne Booster<<

🦇 Snorki  | 300 Minuten | Biss zum Ende der Nacht, Unsterblich
🦇 La Lecture  | 240 Minuten | Biss zum Ende der Nacht, Unsterblich
🦇 mysticcat  |300 Minuten | Unsterblich, Ewige Jugend
🦇 Annika | 320 Minuten | Biss zum Ende der Nacht, Zaubern
🦇 Pippo | 666 Minuten | Biss zum Ende der Nacht, Blutdurst
🦇 Traubenbaer | 599 Minuten | Twilight, Zaubern
🦇 Fire| 420 Minuten | Bis zum Ende der Nacht, Ewige Jugend
🦇 sternchen | 550 Minuten | Biss zum Ende der Nacht, Zaubern
🦇 LadySamira | 300 Minuten | ...Ende der Nacht, ...Morgengrauen
🦇 Elke | 315 Minuten | Biss zum Ende der Nacht, Charme
🦇 Buchgeborene | 720 Minuten | ...Ende der Nacht, Allwissend
🦇 samea | 720 Minuten | Biss zum Ende der Nacht, Zaubern
🦇 Knorke | 300 Minuten | Biss zum Ende der Nacht, Zaubern
🦇 Henny | 480 Minuten | Biss zum Ende der Nacht, Ewige Jugend
🦇 Lisa| 45 Minuten | >>ohne Booster<<



Zur Leserunde

Dies ist keine Leserunde und es gibt auch keine Bücher zu gewinnen!


🐺 Die Werwölfe von Düsterwald in Forks 🐺




Im kleinen Städtchen Forks herrscht das reinste Chaos, fast jeden Morgen werden die Leichen von unschuldigen Dorfbewohnern aufgefunden, die vermeintlich von wilden Tieren angegriffen wurden. Was die Dorfbewohner nicht wissen ist, dass sich die Volturi in der kleinen Stadt aufhalten und drohen alle unschuldigen Dorfbewohner zu töten wenn Bella sich ihnen nicht anschließt und mit ihnen nach Volterra kommt. Bella weiß selbst nicht mehr wem sie trauen kann und wer sich schon den Volturi angeschlossen hat. Werdet ihr Bella helfen die Unschuldigen zu retten und die Volturi zu vernichten?


_____________________________________________________________________________


Ziel des Spiels
Es gibt zwei Parteien, die Werwölfe und die Dorfbewohner. Die Werwölfe wollen alle Dorfbewohner fressen, die Dorfbewohner alle Werwölfe töten. Eine Seite gewinnt, wenn die andere tot ist.

Ablauf
Das Spiel teilt sich in Tages- und Nachtphasen auf, die jeweils 24 Stunden dauern (Der Tag-/Nacht-Wechsel wird gegen 21 Uhr stattfinden).

Zu Beginn wird der Bürgermeister gewählt.

In den Tagesphasen diskutieren alle Spieler (Wölfe und Dorfis), wen sie lynchen wollen. Jeder muss dabei bis zum Ende des Tages offiziell eine Stimme abgeben. Derjenige, mit den meisten Stimmen wird gelyncht und scheidet aus dem Spiel aus.

In den Nachtphasen diskutieren die Wölfe im Geheimen, welchen Dorfi sie fressen wollen. Gleichzeitig gibt es noch weitere gute oder böse Rollen die in der Nacht aktiv sind. Am Ende der Nacht wird bekannt gegeben, wer von den Wölfen gefressen wurde.
                                                         
_____________________________________________________________________________

Besonderheit - Diktator-Special

❗️Niemand darf das Wort "Und" benutzen, stattdessen dürfen sinnvolle Synonyme eingesetzt werden.

❗️In jedem Post muss das Wort "Knoblauch" stehen, allerdings nicht unbedingt in einem sinnvollen Satz.


Was passiert, wenn jemand die Regeln bricht?

Wer einen Regelverstoß entdeckt, darf mir diesen per PN melden.
Der Spieler, der gegen die Regeln verstoßen hat, darf bei der nächsten Lynchung nicht abstimmen.
Der Spieler, der den Regelverstoß gemeldet hat, kann sich dadurch unterschiedliche Belohnungen verdienen (werden noch bekannt gegeben).

Ein oder zwei Mal wird der SL einen konkreten Tag selbst überprüfen. Sollten ihm Regelverstöße auffallen, werden alle Spieler bestraft, indem sie am nächsten Tag absolutes Abspracheverbot bekommen. Weder Wölfe noch Dorfbewohner dürfen sich bei der Wahl absprechen. Jeder darf nur einen Satz posten, wen er warum gewählt hat.

_____________________________________________________________________________



Starttermin: Sonntag, 14.01.2018, 20 Uhr (Vergabe der Rollen ab 18 Uhr)


Teilnehmer:

4. Snorki 
5. melanie 
6. mareike 
7. katha_strophe 
11. Insider 
12. Knorke 
15. BlueSunset 
20. Livelaughlove 
22. Traubenbaer 

gestorben sind:
3. Vucha - Aussätzige
13. Buchgeborene - Dorfi
19. Conja - Dorfi
17. Nika - Dorfi
1. stebec - Vampir
14. Ro_Ke - Chefkoch
18. Annika - Seherin
9. Josetta - Dorfi
2. Mitchel - Jäger
16. Lillian - Verfluchter
8. Honeypunch - Sündenbock
10. papavero - Wolf ohne Rudel
21. Fire - Vampir 
23. LaLecture - Nachtwächter


Rollenverteilung:
0 Dorfbewohner 🏡
0 Seherin 🔮
0 Aussätzige 🤢
0 Jäger 🦌
1 freundlicher Nachbar 👋
1 Hexe ⚗️
1 Schlafloser 🛏
1 Heiler 💉
0 Sündenbock 🐐
0 Chefkoch 🍳
1 Glückspilz 🍀
0 Nachtwächter 🌙

2 Werwölfe 🐺
1 Prophetenwolf 🔮
0 Wolf ohne Rudel 🐺

0 Vampire 🦇

0 Verfluchter ⚡️
1 Doppelgänger 👭
Zur Leserunde
Ein Herz für Bücher <3


Da meine Weihnachtsaktion dieses Jahr auf dem Fratzenbuch nicht angenommen wurde und auch mein Blog ziemlich verkümmert ist - liest überhaupt noch wer Blogs? - möchte ich wenigstens euch hier eine Freude machen und verlose zur Weihnachtszeit ein paar meiner Bücher.


Was ihr dafür tun müsst?
Sagt mir doch, warum euch dieses Buch unbedingt interessiert?!


Wer mir eine Freude machen möchte, der schreibt auch eine Rezi zu dem Buch, dann stehe ich vielleicht mit den Rezensionen zu den Büchern nicht immer alleine da ;-), denn andere Meinungen interessieren mich ungemein.


Wer möchte kann auch einmal auf meinem Blog oder FB vorbei huschen und ein paar liebe Grüße dalassen :-P


Viel Glück wünsche ich euch und eine schöne Vorweihnachtszeit.


Eure Yoyomaus
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Stephenie Meyer wurde am 22. Dezember 1973 in Connecticut (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Stephenie Meyer im Netz:

Community-Statistik

in 23.460 Bibliotheken

auf 1.535 Wunschlisten

von 558 Lesern aktuell gelesen

von 1.402 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks