Stephenie Meyer Biss zum Abendrot

(6.444)

Lovelybooks Bewertung

  • 5005 Bibliotheken
  • 72 Follower
  • 45 Leser
  • 351 Rezensionen
(3276)
(1940)
(886)
(241)
(101)

Inhaltsangabe zu „Biss zum Abendrot“ von Stephenie Meyer

Bellas Leben ist in Gefahr. Seattle wird von einer Reihe rätselhafter Mordfälle erschüttert, ein offensichtlich blutrünstiger Vampir sinnt auf Rache. Und seine Spuren führen zu Bella. Aber damit nicht genug: Nachdem sie wieder mit Edward zusammen ist, muss sie sich zwischen ihrer Liebe zu ihm und ihrer Freundschaft mit Jacob entscheiden - wohl wissend, dass sie damit den uralten Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen neu entfachen könnte ...

Der Tag der Entscheidung rückt immer näher - was wird Bella wählen: Leben oder Tod?

Genial! Super ergreifend und spannend!!!!!!!

— OurBooksMeetingPoint

Romantisch und unterhaltsam mit kleinen Schwächen.

— cecilyherondale9

Die Twilight Saga bleibt spannend, sehr gefühlvoll und romantisch. Aber auch Wut und Trauer spielen eine Rolle.

— Seitenglanz

Sehr schöne Liebesgeschichte

— Katarzyna85

Ab hier wurde es einfach nur sehr, sehr merkwürdig rund um die Liebesbeziehung. Scheint auch der einzige, wirkliche Plott des Bandes zu sein

— brokkolino

Immer noch sehr viel hin und her zwischen Jacob und Edward und sie wirkte einfach nur verzweifelt und vollkommen unentschlossen

— Symphonia98

Meine erste Buch-Reihe. Ich hab sie verschlungen.

— Doro_Penkert

Es war noch fesselnd genug um Band 4 unbedingt lesen zu wollen, man merkte aber schon deutlich, dass hier etwas gestreckt wurde...

— EisAmazone

Ein romantisches und unterhaltsames Vampirbuch!

— lesekat75

Stöbern in Jugendbücher

PS: Ich mag dich

Unfassbar süß und ein echter Gute-Laune-Macher!!!

summercat03

Die drei Opale - Über das tiefe Meer

Fantasievoll, zum Träumen...

loly6ify

Der erste Blick, der letzte Kuss und alles dazwischen

…… wunderschönes Cover<3 ......

Buch_Versum

Palast der Finsternis

Endlich mal wieder (Jugend-)Fantasyliteratur ohne, dass der Inhalt vom großen "Ro"(mantasy) überlagert wird!

Judith_Ick

Cloud

erst schleppend, am Ende dann doch recht spannend und beängstigend

Judith_Ick

Fanatisch

Trotz anfangs langatmiger Handlung ein spannender Schluss!

franzii_04

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend, ergreifend-bester Teil der Biss Reihe

    Biss zum Abendrot

    OurBooksMeetingPoint

    18. February 2018 um 20:32

    Inhalt Bellas Leben ist in Gefahr. Seattle wird von einer Reihe rätselhafter Mordfälle erschüttert, ein offensichtlich blutrünstiger Vampir sinnt auf Rache. Und seine Spuren führen zu Bella. Aber damit nicht genug: Nachdem sie wieder mit Edward zusammen ist, muss sie sich zwischen ihrer Liebe zu ihm und ihrer Freundschaft mit Jacob entscheiden - wohl wissend, dass sie damit den uralten Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen neu entfachen könnte ... Der Tag der Entscheidung rückt immer näher - was wird Bella wählen: Leben oder Tod? Meinung Der beste Teil der ganzen Biss Reihe. Ich bin immer noch geschockt wie gut dieser Teil geworden ist. Ich war lange noch nicht so begeistert von einem Buch. Ich habe es förmlich aufgefressen, denn die Spannungen waren hoch. Stephanie Meyer hat sich mit diesem Buch wirklich selbst übertroffen. Ich kann es allen wirklich nur empfehlen. Meiner Meinung nach findet man an diesem Buch eigentlich nichts negatives & was mir besonders gefallen hat war, dass am Anfang des Buches der Brief von Jacob war. Im Film nämlich bekam man nur die letzten zwei Zeilen zusehen. Sogar das durchgestrichene ist zu lesen! LEST DIE BÜCHER UND SCHAUT NICHT DIE FILME! Zitat: >>Das war keine Entscheidung zwischen Dir und Jakob, sondern zwischen ´wer ich sein sollte und wer ich bin`. Ich fühlte mich immer fehl am Platz und stolperte buchstäblich durchs Leben. Ich hab mich nie normal gefühlt, denn so war ich nie und werde es auch nicht sein. Ich musste in Deiner Welt mit Tod und Verlust und Schmerz fertig werden, aber ich habe mich noch nie stärker gefühlt und mehr wahrhaftiger, ...mehr ich selbst. Weil es auch meine Welt ist. Da gehöre ich hin.<<

    Mehr
  • Biss zum Abendrot

    Biss zum Abendrot

    GothicQueen

    18. February 2018 um 15:05

    „Biss zum Abendrot“ von Stephenie Meyer (englischer Originaltitel: Eclipse) ist der dritte Teil der Twilight-Saga. In diesem Teil passiert wieder so einiges in Bellas Leben. Sie möchte endlich ein Vampir werden, doch ihr Vampir-Freund Edward möchte erst, dass sie das College beendet. Dazu kommt der Streit mit den Werwölfen, die es unbedingt verhindern wollen, dass Bella jemals ein Vampir wird. Doch Bella hat sich für Edward entschieden, auch wenn sie zwischenzeitlich sehr wankelmütig ist. Jacob gefällt das natürlich gar nicht. Er versucht sie unter Druck zu setzen, dass sie sich doch noch für ihn entscheidet. Als herauskommt, dass Bella unter Verdacht steht von der Vampirin Victoria getötet zu werden, beschließen die Werwölfe und die Vampire kurzfristig sich zusammenzuschließen, um im Kampf Bellas Leben zu retten. Am Ende des Buches planen Bella und Jacob ihre Hochzeit. Ich fand das Buch ganz gut, wenngleich die beiden vorherigen Teile meines Erachtens nach besser waren. Dennoch ließ sich der Band sehr gut lesen und ich konnte ihn kaum weglegen, da ich unbedingt wissen musste, wie es weitergeht. Etwas gestört hat mich die Art und Weise von Jacobs Verhalten, wie er Bella bedrängt sich zu ihm zu bekennen, obwohl sie sagt, sie will bei Edward bleiben. Er bringt sie sogar dazu ihn zu küssen, weil er sie erpresst, sich sonst im Kampf umbringen zu lassen. Das hat mich eindeutig zum „Team Edward“ gemacht damals :) Denn Edward ist immer auf Bellas Wohl aus und bedrängt sie nicht dauernd und möchte ihr ihren freien Willen lassen. Bella ist in diesem Teil nämlich diejenige, die zum Vampir werden will, obwohl Edward ihr das nicht „antun“ möchte. Im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass ich das Buch auf jeden Fall noch mal lesen würde. Ich kann es natürlich Fantasy-Liebhabern empfehlen und denen, die die vorherigen Teile auch schon gelesen haben. Das Buch ist ganz klar besser, als der Film!

    Mehr
  • Es geht spannend weiter ...

    Biss zum Abendrot

    Seitenglanz

    09. January 2018 um 10:59

    „Biss zum Abendrot“ von Stephenie Meyer ist der dritte Teil der Twilight Saga. Im Grunde ist das dritte Buch der Twilight Saga nicht anders, als seine zwei Vorgänger. Daher wüsste ich gerade gar nicht, was ich euch hier groß Neues berichten sollte. *überleg* Schauen wir mal, was ich unten so schreiben kann … Die Sprache und Wortwahl ist leicht verständlich und sehr spannend geschrieben. Die Gefühle, welche in diesem Teil sehr verwirrend sind, werden super an den Leser weiter transportiert. Gerade die Zerrissenheit von Bella zwischen ihren Gefühlen zu Edward und denen zu Jacob kommt gut rüber. Für mich ist es zwar immer noch unverständlich, wie man zwei Menschen gleichzeitig so sehr lieben kann, aber nur weil ich es in dieser Form noch nicht erlebt habe, heißt es ja nicht, dass es das nicht gibt. Das Thema „Vampire“ und „Werwölfe“ ist weiterhin aktuell. Wäre auch komisch, wenn nicht. *lach* Im dritten Buch geht es allerdings viel um das eigentliche Zerwürfnis zwischen den beiden Arten. Es werden dem Leser Legenden und Vergangenheiten näher gebracht. Der Schreibstil von Stephenie Meyer ist sehr angenehm zu lesen. Man kann Seite für Seite locker, leicht runterlesen und merkt gar nicht, wie die Zeit verfliegt. Die Protagonisten haben auch weiterhin alle ihre verschiedenen Eigenschaften. Die Gespräche zwischen Bella und Edward sind teilweise sehr kitschig. Aber als Frau mag man dies doch ab und an ganz gerne. *grins* Es wird bei „Biss zum Abendrot“ noch mal näher auf die Beziehung unter den Protagonisten eingegangen, was ich ganz gut finde. Bella steht natürlich auch in diesem Teil vor einer großen, lebensverändernden Entscheidung und ich muss sagen, ich glaube, ich hätte so entschieden wie Sie. Stelle es mir total aufregend vor. Fazit: Die Twilight Saga bleibt spannend, sehr gefühlvoll und romantisch. Aber auch Wut und Trauer spielen eine Rolle. Ich finde Stephenie Meyer, ist hier wieder ein super Buch gelungen. Einen Stern Abzug gibt es für das extrem Kitschige. Ist nicht jedermanns Sache. Mehr Buchrezensionen von mir, findet Ihr auf http://www.seitenglanz.com.

    Mehr
  • Rezension zu "Bis(s) zum Abendrot"

    Biss zum Abendrot

    ElkeK

    06. November 2017 um 05:46

    Inhaltsangabe: Auch wenn Bella Hausverbot hat wegen ihrer spontanen Reise in Italien im letzten Band, so ist doch überglücklich, wieder ihren Edward zu haben. Doch jemanden vermißt sie sehr stark: Jacob, der ihr in schweren Zeiten ein treuer Freund war und nun sein Schicksal als Werwolf mit Fassung und gar Freude trägt. Edward als Vampir und Jacob als Werwolf können niemals Freunde werden. Dennoch möchte Bella mit beiden Kontakt haben, als ihr Hausverbot aufgehoben wird. Edward reagiert sehr eifersüchtig und möchte sie am liebsten einsperren. Und Jacob kämpft um jede Minute, die er mit Bella verbringen darf. Doch andere Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: In Seattle passieren unerklärlich viele Mordfälle und jemand hat Bella in ihrem Zimmer besucht – ein fremder Vampir. Offensichtlich gibt es wieder eine Gefahr, die Edward mit seiner Familie eindämmen muss. Doch dabei benötigt er ausgerechnet die Hilfe der Werwölfe. Und wäre da nicht Jacobs plötzliches Liebesgeständis, könnte alles viel viel einfacher sein für Bella. Doch sie spürt, das sie sich bald entscheiden muss zwischen den Beiden. Mein Fazit: Auch der dritte Band ist wieder eine interessante Geschichte um Bella und Edward, obwohl ich zugeben muss, das es mir dieses Mal nicht ganz so gefallen hat wie bei den vorherigen Bänden. Es gab einige Längen, die zu überbrücken nicht einfach waren. Bella hat mir von ihrem Wesen her dieses Mal nicht unbedingt immer gefallen, obwohl mir ihre Beweggründe durchaus nahe liegen. Andererseits hat Stephenie Meyer die Leser weiter Einblicke in das Leben und deren Regeln der Vampire gegeben. Dadurch ist es besser, sie zu verstehen. Spannender wurde es dadurch nicht unbedingt, zum Ende hin, wo es klar war, das eine Entscheidung unvermeidlich wurde. Mir hat Alice gut gefallen, als diejenige, die vieles vorher sieht. Da musste ich bei ihrem teils schmollenden und manipulativen Verhalten schon schmunzeln, es war einfach nur allzu menschlich und daher sympathisch. Edward war mir manchmal zu beherrscht, zu heroisch und großzügig. Er hätte ruhig mehr Gefühle zeigen können. Insgesamt gesehen gebe ich dem Buch 4 von 5 Sternchen und freue mich trotz allem auf den letzten Band. Anmerkung: Die Rezension stammt aus Juni 2010.

    Mehr
  • Stephenie Meyer - Biss zum Abendrot (Bella und Edward 3)

    Biss zum Abendrot

    Chrissy87

    26. July 2017 um 08:21

    Im dritten Teil geht es nicht mehr so sehr um die Liebesgeschichte zwischen Bella und Edward, die beiden sind zusammen und gut ist. Hier geht es darum, dass jemand aus der gemeinsamen Vergangenheit von Bella und Edward sich an den beiden rächen will. Allerdings kommen sie erst recht spät darauf wer hinter dem ganzen steckt. Und dann tauchen auch die Volturi wieder auf. Alles in allem ein sehr spannender Teil, der das große Final einläutet.

    Mehr
  • REZENSION: BISS ZUM ABENDROT

    Biss zum Abendrot

    juleisreading

    20. July 2017 um 15:12

    Auf den dritten Teil der Reihe hatte ich mich am meisten gefreut. Denn schon damals war er mein Lieblingteil gewesen, sowohl als Buch, als auch als Film.Nun muss ich leider sagen, dass ich diesmal nicht so begeistert war wie damals. Ich finde in diesem Teil ist einfach nicht so viel passiert, wie in den anderen Teilen.Erst zum Ende hin ist richtig was passiert, sonst eigentlich nicht viel. Und leider muss ich auch sagen, dass Jacob mich in diesem Kapitel so aufgeregt hat! Manchmal wollte ich Jacob echt einfach eine Klatschen, so nervig fand ich ihn an manchen Stellen. Auch Bella hat mich an manchen Stellen echt gereizt. Deshalb muss ich auch sagen, dass ich den 3. Teil als Film bevorzuge, da die Charaktere dort nicht allzu nervig sind. Vielleicht lag es aber auch daran, dass ich zu viel Zeit mit diesen Charakteren verbracht habe und sie mich deswegen angefangen haben zu nerven. Ich habe nämlich alle Teile hintereinander gelesen, da ich so große Lust hatte diese Reihe wieder zu rereaden.Positiv an diesem Teil war der Schreibstil der Autorin. Auch in diesem Band konnte sie mich wieder überzeugen.

    Mehr
  • Biss zum Abendrot

    Biss zum Abendrot

    laraundluca

    22. May 2017 um 12:43

    Inhalt: Bellas Leben ist in Gefahr. Seattle wird von einer Reihe rätselhafter Mordfälle erschüttert, ein offensichtlich blutrünstiger Vampir sinnt auf Rache. Und seine Spuren führen zu Bella. Aber damit nicht genug: Nachdem sie wieder mit Edward zusammen ist, muss sie sich zwischen ihrer Liebe zu ihm und ihrer Freundschaft mit Jacob entscheiden – wohl wissend, dass sie damit den uralten Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen neu entfachen könnte … Meine Meinung: Ich muss gestehen, dass ich zuerst den Büchern und dem ganzen Trara gar nichts abgewinnen konnte, der um diese Buchreihe und später um die Filme gemacht wurde. Vampirromane gibt es wirklich genug und ich habe zuvor schon viele gelesen. Doch irgendwann lief der erste Teil im TV und ich blieb hängen. Das war es dann. Zwei Tage später hatte ich die Buchreihe zu Hause. Den Hype konnte ich plötzlich nachvollziehen. Inzwischen zählt die Geschichte um Bella und Edward zu meinen liebsten und ist eben Harry Potter nun die zweite, die ich ein zweites Mal lese. Normalerweise lese ich jedes Buch nur einmal, das soll also schon etwas heißen. Der Schreibstil ist sehr angenehm, einfach, fesselnd, schön bildhaft, flüssig und leicht zu lesen. Lebendig, anschaulich, geheimnisvoll, mitreißend und fesselnd. Sowohl die Umgebung als auch die Charaktere konnte ich bildhaft vor mir sehen. Über die Handlung, den Inhalt und die Charaktere brauche ich nicht viel schreiben. Inzwischen kennt wohl fast jeder diese Liebesgeschichte. Dieser Teil legt nochmal ordentlich an Spannung und Gefühl zu. Vermisstenfälle, Morde und ein neuer Vampirclan treibt sein Unwesen. Victoria is back - und will Rache. Ein actionreicher und nervenaufreibender Kampf. Aber auch das Thema Werwölfe, die Mythen, Legenden und Geschichten werden tiefer behandelt, was mir sehr gut gefallen hat. Jacob ist generell mein Liebling. Mit ihm habe ich so richtig gelitten und gehofft. Ein wundervoller und liebenswerter Charakter, den man einfach lieben muss. Die Charaktere entwickeln sich stetig weiter, werden immer lebendiger, facettenreicher und greifbarer. Sie wachsen mir immer mehr ans Herz Auch die Gefühle legen in diesem Teil nochmal so richtig zu und spielen eine wichtige Rolle. Eine Achterbahn an Emotionen, Gefühlschaos pur. Der Autorin ist es auf packende und mitreißende Weise gelungen, die Gefühle transparent und greifbar zu machen, so dass ich das Gefühl hatte, mittendrin zu sein und alles am eigenen Körper zu spüren. Bellas Zerrissenheit, die Gefühle für Jacob und Edward und welche Konflikte die Beziehungen mit sich bringen, waren so greifbar, als ob ich selbst die Geschichte erleben würde. Manchmal hätte ich am liebsten selbst eingegriffen. Ich war gefesselt von der ersten Seite an bis zum Schluss. Das Buch hat alles, was für mich in gutes Buch ausmacht: tolle Grundidee, Spannung, viel Gefühl, facettenreiche Figuren und eine geheimnisvolle, etwas gefährliche und fantastische Atmosphäre. Eine Geschichte zum Abtauchen und Abschalten. Der dritte Teil ist wahrlich eine sehr gelungene Reihenforstsetzung. Ich war direkt mittendrin, bin in die Geschichte abgetaucht, es hat mich nach all der Zeit erneut in den Bann gezogen. Obwohl ich die Geschichte nun schon kannte, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen, musste einfach weiterlesen, musste die Liebesgeschichte um Bella und Edward und Jacob erneut erleben. Ich konnte gar nicht anders, als immer weiter zu lesen, Tag und Nacht, fast ohne Unterbrechung. Stephenie Meyer hat es erneut geschafft mich zu packen und zu faszinieren. Fazit: Ein absolutes Highlight! Lebendig, packend, faszinierend, mitreißend! Gelungene Fortsetzung. Absolute Leseempfehlung!  

    Mehr
  • Eine falsche Entscheidung

    Biss zum Abendrot

    Nyansha

    19. February 2017 um 15:13

    Ich spare mir an dieser Stelle eine Zusammenfassung, da es wohl genug Rezensionen diesbezüglich gibt. Was kann man zum dritten Teil der Reihe sagen? Es wird jedenfalls klar Stellung bezogen und Bella erscheint so unsympathisch wie schon lange nicht mehr. Man sollte nicht vergessen, dass sie durch die Freundschaft mit Jacob wieder zu lächeln gelernt hat. Doch bei der erstbesten Gelegenheit verpasst sie dem Jungen, der sich wirklich um sie gekümmert hat, den wohlbekannten Tritt in den Hintern, um einem anderen nachzulaufen, der sie nicht nur einfach zurückgelassen hat, sondern wenig Interesse daran hatte, zu erfahren, wie es ihr damit wirklich ging. Edward zeigt seine egoistischen Züge und auch, wenn die Autorin versucht, ihn durch zweifelhafte Argumente doch wieder als Traumprinzen darzustellen, bröckelt die Fassade mehr als nur ein bisschen. Ironischerweise zeigt sich, dass Bella und Edward tatsächlich perfekt zueinander passen, denn beide denken im Grunde in diesem Band nur an sich und vielleicht auch ein bisschen an ihren Partner. Doch Freunde und Familienmitglieder werden dabei billigend außen vor gelassen und verletzt, wie geduldete Statisten. Lediglich die Werwolfstory konnte dieses Buch für mich noch reizvoll gestalten. Wenn es eine Lehre gibt, die der Roman mit Bravour rüberbringt, dann ist es wohl die, dass man nicht immer klar denkt, wenn man verliebt ist. Doch ob man sich wirklich ein Beispiel daran nehmen sollte, für den Liebsten alles stehen und liegen zu lassen, wie Bella es tut, bleibt fraglich.

    Mehr
  • Mein Lieblingsteil in der Reihe

    Biss zum Abendrot

    Sonja_Lacher

    06. January 2017 um 18:24

    Ich war ja schon von den vorherigen Büchern überzeugt, meine Augenadern sind geplatzt, weil ich zu viel gelesen habe - oftmals bis tief in die Nacht hinein! Doch dieses Buch hat es auf den Platz meines Lieblings der Reihe geschafft. Die Zwickmühle, in der sich Belle wiederfindet. Edward oder Jacob? Die Frage, die Fangirl-Herzen laut und unkontrolliert schlagen lässt - sie hat das Buch zu einem ganz besonderen gemacht. Auch die Spannung kommt nicht zu kurz, Victoria scheint nach einem Motto zu leben. Auge um Auge. Zahn um Zahn.

    Mehr
  • So kann es weiter gehen

    Biss zum Abendrot

    Tiffig

    18. October 2016 um 08:16

    Da ich vom zweiten Teil etwas enttäuscht wurde, war ich etwas skeptisch ob ich weiter lesen soll. Doch das dritte Band hat mich überzeugt und mich mitgerissen. 

  • Leserunde zu "Alles, was du suchst" von Marie Force

    Alles, was du suchst

    Marina_Nordbreze

    ›LOST IN LOVE‹ – Lass dich von der Green-Mountain-Serie verführen! Herzlich willkommen in Butler, einer kleinen Stadt in Vermont. Die überaus charmante zwölfköpfige Familie Abbott betreibt hier den Green Mountain Country Store, in dem Produkte aus der Region verkauft werden. Jetzt möchte Vater Lincoln Abbott den Country Store auch online präsentieren und engagiert hierfür die hübsche New Yorker Webdesignerin Cameron – sehr zum Unmut seiner Kinder, die eine eigene Website für völlig überflüssig halten. Wenngleich auch Sohn Will von der Idee seines Vaters alles andere als begeistert ist und das auch Cameron spüren lässt, knistert es schon bald gewaltig zwischen den beiden ... Was daraus wohl wird? Das erfährst du in unserer verführerischen Leserunde zu "Alles, was du suchst", dem Auftakt der unwiderstehlichen Green-Mountain-Serie ›LOST IN LOVE‹ von Marie Force. Auf unserer Aktionsseite findest du noch mehr Infos rund um die kommenden Bände der ›LOST IN LOVE‹ Serie sowie einen Stammbaum und Steckbriefe der Großfamilie Abbott  – einfach zum Verlieben!Mehr zum Buch:Als die New Yorker Webdesignerin Cameron den Auftrag erhält, für einen familiengeführten Country-Store einen Online-Shop mit Landlust-Ambiente zu gestalten, ahnt sie nicht, was sie in Vermont, USA, finden wird: eine charmante Kleinstadt, unberührte Natur, eine warmherzige Großfamilie und den Sohn des Auftraggebers, Will. Weil dieser nicht begeistert von der Idee eines Internetauftritts ist, fliegen zwischen Cameron und Will zuerst die Fetzen, dann die Funken und schließlich die Gefühle.>> Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!Mehr zur Autorin:Als Marie Force Urlaub in Vermont, USA, machte, spürte sie sofort, dass diese wunderschöne, unberührte Landschaft die perfekte Kulisse für unwiderstehlichen Lesestoff bietet. Auf der Suche nach Souvenirs entdeckte sie in einer idyllischen Kleinstadt den Green Mountain Country Store und lernte dessen Besitzer kennen: eine moderne und sympathische Familie, die mit großer Freude heimische Produkte verkauft. Und schon sah Marie Force das Setting für die Romane vor sich. Fehlt nur noch die Liebe … aber die findet sich in Butler, dem fiktiven Städtchen in dieser Serie, zum Glück an jeder Ecke. Marie Force lebt mit ihrer Familie auf Rhode Island, USA, sie ist New-York-Times-Bestsellerautorin, und allein in den USA verkauften sich ihre Bücher über 4 Millionen Mal.Gemeinsam mit FISCHER Taschenbuch vergeben wir in dieser Leserunde 25 Exemplare von "Alles, was du suchst" an alle, die Lust auf große Gefühle vor der atemberaubenden Kulisse von Vermont haben. Lass dich verzaubern vom Charme des Green Mountain Country Stores und wer weiß, vielleicht verlierst auch du dein Herz an die Familie Abbott!Was du für eines der 25 Leseexemplare tun musst? Bewirb dich bis einschließlich 21.09. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button, indem du uns verrätst, was dir an der Leseprobe besonders gefallen hat. Was hältst du von der Großfamilie Abbott, dem idyllischen Setting und der sich anbahnenden Lovestory zwischen Will und Cameron?Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und freue mich auf die Leserunde!Aufgepasst, liebe Mitglieder des FISCHER Leseclubs! Passend zu unserer Aktion zu "Alles, was du suchst" gibt es ein neues Abzeichen zu gewinnen. Was du dafür tun musst, erfährst du im Unterthema "Du und die Großfamilie Abbott".Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden!

    Mehr
    • 766
  • Die nächste Runde - Bella gegen Victoria!

    Biss zum Abendrot

    YvetteH

    21. September 2016 um 12:09

    Klappentext:Bellas Leben ist in Gefahr. Seattle wird von einer Reihe rätselhafter Mordfälle erschüttert, ein offensichtlich blutrünstiger Vampir sinnt auf Rache. Und seine Spuren führen zu Bella. Aber damit nicht genug: Nachdem sie wieder mit Edward zusammen ist, muss sie sich zwischen ihrer Liebe zu ihm und ihrer Freundschaft mit Jacob entscheiden - wohl wissend, dass sie damit den uralten Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen neu entfachen könnte ... Der Tag der Entscheidung rückt immer näher - was wird Bella wählen: Leben oder Tod?Meine Meinung:Der dritte Teil dieser Reihe ist wieder gewohnt spannend.Mit ihrem flüssigen Schreibstil knüpft die Autorin wieder nahtlos an den vorherigen Band an und man ist direkt wieder im Geschehen.Die Protagonisten bekommen immer mehr Farbe, entwickeln sich weiter und man bekommt ein gutes Gesamtbild von ihnen.In der Handlung steht weiterhin die Liebesgeschichte von Bella und Edward im Fokus, auch mit den "Komplikationen" von Jacob, aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz, denn Victoria will Rache!Wie der Kampf zwischen Bella und Victoria ausgeht müsst ihr selbst lesen!Mein Fazit:Ein toller 3. Teil, den ich gern immer wieder lese und der Lust auf´s Finale macht.Von mir eine Leseempfehlung und5 Sterne.

    Mehr
  • Dieser Teil hat mir gefallen

    Biss zum Abendrot

    SLovesBooks

    07. August 2016 um 00:42

    Meine Meinung:Dieser Band hat mir gut gefallen. Hier war alles zusammen genommen stimmig. Die Geschichte ist interessant. Man erfährt viel mehr über die Vampire. Es gibt einfach noch mehr Hintergrundinformationen. Auch über die Volturi. Im Hintergrund ereignet sich eine Mordserie rund um Forks. Auf die richtigen Schlüsse diesbezüglich kommt man erst im Verlauf der Geschichte.Bella und Edward wagen in diesem Teil einen großen Schritt. Ihre Beziehung wird immer intensiver. Ich nehme ihnen ihre Liebe vollkommen ab. Meyer schafft es einfach immer den richtigen ton zu finden. Jacob zieht wohl leider den Kürzeren. Trotzdem kämpft er um Bellas Gunst. Ich hätte es lieber gesehen, wenn sie mit ihm zusammengekommen wäre. Zumindest für eine kürzere Zeit. Das hätte ein bisschen mehr Feuer in ihre Beziehung gebracht. So ist es eher ein unterschwelliger Konflikt zwischen den männlichen Figuren. Der Kampf am Ende des Buches hat es in sich. Mir hat das sehr gut gefallen, weil an dieser Stelle auch richtig Spannung aufkam.Dieser Teil hat mir nach dem eher weniger guten zweiten Teil gefallen. 

    Mehr
  • Wundervolle Fortsetzung der romantischen Fantasy-Saga

    Biss zum Abendrot

    Thommy28

    24. June 2016 um 14:43

    Bei nahezu 300 Vor-Rezensionen erspare ich mir eine weitere Inhaltsangabe. Interessierte Leser können sich dort informieren, oder auch anhand der Kurzinfo hier auf der Buchseite. Ich ergänze lediglich meine persönliche Meinung.Der Autorin gelingt es meisterhaft, den Plot voranzutreiben. Dieser dritte Band kann durch viele Gefühle, aber auch durch ein deutlich höheres Maß an Spannungsmomenten überzeugen. Die Charaktere werden gut weiterentwickelt und erhalten zunehmend Tiefe. Das hat mir gut gefallen. Manchmal ist das Gefühlschaos denn doch einen "Tick" zu viel; aber das ist natürlich Geschmacksache. Der Schreibstil ist gewohnt locker und leicht und sehr gut zu lesen.Insgesamt ein Buch, daß viel Vorfreude auf den vierten Band erzeugen kann.

    Mehr
  • Jetzt gehts um die Wurst (oder eher um Bella)

    Biss zum Abendrot

    Immeline

    01. June 2016 um 21:14

    Jetzt gehts Rund! Gestaltenwandler oder Vampir? Wer macht das rennen um Bella´s Herz? Viele wissen ja schon (allein durch die Filme) für wen sie sich entscheiden wird.... Mein Herz oder meine Symphatie neigt definitiv zu Jacob.Auch Bella hadert noch mit ihren Gefühlen,hinzu kommt jetzt das sie verfolgt wird.Aus Rache stellt ein fremder Vampir eine wilde Armee an jungen Blutsaugern auf und will somit Bella und die Cullen´s vernichten.Wird sie es schaffen? Und was ist mit Edward? Wird er endlich Bella heiraten "dürfen"? Und wird Bella letzendlich ihren Willen bekommen und ein Vampir werden? Wird Jacob weiterhin zu Bella stehen?

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks