Stephenie Meyer Seelen

(4.774)

Lovelybooks Bewertung

  • 3399 Bibliotheken
  • 120 Follower
  • 125 Leser
  • 562 Rezensionen
(2712)
(1285)
(560)
(130)
(87)

Inhaltsangabe zu „Seelen“ von Stephenie Meyer

»Seit jener ersten Nacht, in der ich geschrien habe, als ich die Narbe in seinem Nacken ertastete, hat er mich nicht mehr geküsst. Will er mich nicht mehr küssen? Sollte ich ihn vielleicht küssen? Und wenn er das nicht mag? Ich überlege, ob er wirklich so gut aussieht, wie ich glaube, oder ob es mir nur so vorkommt, weil er außer mir und Jamie der einzige Mensch auf der ganzen Welt ist. Er drückt meine Hand und mein Herz donnert gegen meine Rippen. Es schmerzt, dieses Glück.« Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig - nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält - und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat ...

Gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Ein Lesemuss

— namida86
namida86

Atemberaubend! Einfach nur atemberaubend!

— Pummelchen
Pummelchen

Fantastische Geschichte.

— Annemie
Annemie

Gutes Buch mit einer super Idee!

— LyPaint
LyPaint

Fesselnd, innovativ und mitreißend

— Frau-Aragorn
Frau-Aragorn

Es ist absolut Empfehlenswert. Man kann sich super in die Hauptperson einfühlen und von besonderem Interesse sind ihre Veränderungen.

— Buecherwaldsophie
Buecherwaldsophie

Das Buch war super ;) Außer, dass man sich auch ein bisschen kürzer fassen könnte, aber es ist ja von Stephenie Meyer... ;-)

— Mylovelybookworld
Mylovelybookworld

3,5

— nessie__x3
nessie__x3

Interessante Personen und Gespräche; Sehr spannend

— derbuecherwald-blog
derbuecherwald-blog

Der Anfang war ein bisschen schleppend, aber jetzt ist es eins meiner Lieblingsbücher.

— FranziLeseratte
FranziLeseratte

Stöbern in Jugendbücher

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Nochmal so viel besser als der erste Teil! Und dieses Ende. .

Madamefuchs

Magnus Chase - Der Hammer des Thor

Grossartig und diesmal zum Teil sehr verrückt. Eine tolle Abenteuergeschichte

books_____forever

Was andere Menschen Liebe nennen

Überraschend, niedlich und manchmal einfach schön.

EdensBuechermagie

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Libby und Jack - ungewöhnlich aber dennoch total gleich

lilia

Fairies - Kristallblau

Eine tolle Idee!

lauri_book_freak

Stormheart - Die Rebellin

Traumhaft toll, Fantastisch, Mutig, Stark, Romantisch - dieses Buch hat mich komplett fasziniert und begeistert

Lagoona

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Geschichte zwischen den Welten trifft genau ins Herz

    Seelen
    Frau-Aragorn

    Frau-Aragorn

    06. June 2017 um 20:49

    Die Geschichte spielt in einer fiktiven Zukunft, in der unsere Erde, weil die Menschen Raubbau aneinander und an ihr getrieben haben, von der friedliebenden Spezies der Seelen bevölkert wird. Diese haben in aller Stille und ohne nennenswerte Gewaltanwendung die vorhandenen Körper zu ihren eigenen gemacht und somit die Erde absolut harmonisiert und in einen immerwährenden Frieden gestürzt. Denn Gewalt und Lügen sind den Seelen absolut fremd. Bis auf scheinbar eine Ausnahme...Mit diesem Buch schafft es Stephenie Meyer meines Erachtens sich komplett von ihrer Twilight Welt zu lösen. Der Plot der Geschichte ist eingängig und spannend, die Figuren detailgenau und liebevoll eingeführt und gestaltet. Außerdem macht es nachdenklich, denn wie oft denkt man sich, dass es nicht so weitergehen kann mit unserem menschlichen Verhalten, scheint aber die menschliche Rasse trotz aller Intelligenz und Technik nicht fähig dazu zu sein sich selbst zu kontrollieren,  ohne Gewalt anzuwenden. Ein absoluter Pageturner,  den ich jederzeit und immer wieder lesen und empfehlen würde. 

    Mehr
  • Stephenie Meyer - Seelen

    Seelen
    Chrissy87

    Chrissy87

    04. June 2017 um 11:10

    Es war keine Liebe auf den ersten Blick. Ich hatte das Buch schon einmal begonnen und nach knapp 100 Seiten abgebrochen, da ich es zäh und langweilig fand. Dann kam der Film heraus und als ich mir den angeschaut hatte, gab ich dem Buch noch eine Chance, denn da steckte einiges in der Story. Und diesmal flogen die Seiten nur so dahin. Die ganze Idee der Geschichte finde ich klasse. Auch das sie mit relativ wenig Gewalt auskommt, wenn die Menschheit sonst von Aliens angegriffen oder übernommen wird, endet das meistens in einem blutigen Gemetzel. Alles in allem bin ich mehr als froh dem Buch noch eine Chance gegeben zu haben, denn es hat sich mehr als gelohnt.

    Mehr
  • Seelen

    Seelen
    CeceBreze

    CeceBreze

    31. May 2017 um 18:27

    Von Stephenie Meyer, die Autorin der Bis(s) Bücher! Das fiel mir in der Buchhandlung direkt ins Auge. Und da ich damals noch im Twilight- Wahn war, habe ich Seelen natürlich gekauft und regelrecht verschlungen. Der Einstieg in die Welt von "Seelen" fiel mir sehr leicht, am Anfang zieht es sich jedoch ein bisschen, da die ganzen Umstände erklärt werden. Dann aber wird es richtig spannend. Wanderer und Melanie im selben Körper. Beide lieben einen Mann. Und dieser verabscheut Seelen zutiefst. Diese Geschichte hat Elemente aus dem Klassisches SciFi, mit Aliens, die die Welt erobert haben, aber Stephenie Meyer hat auch etwas neues hinzugemischt: Die "Aliens" heißen Seelen, sie sind nicht etwa Machtgierige grüne Männchen, sondern sehen aus wie silberne Bänder und wollen nur ihr eigenes überleben sichern. Seelen können nur im Körper eines anderen Lebewesens überleben, weswegen sie immer nach Planeten mit "Wirtskörpern" suchen, wie zum Beispiel die Erde. Das alles erinnert mich an die Twilight-Vampire: Sie müssen Blut trinken (aus den "normalen" Vampiren, von zB. Dracula), Glitzern aber in der Sonne und Pfählen kann man sie auch nicht. Stephenie Meyer versteht es ausgezeichnet, klassische Ideen mit neuen zu Verbinden. So auch die Dreiecksgeschichte in Seelen: Es sind zwei Frauen, die um einen Mann konkurrieren, aber im gleichen Körper. Alles in allem ist dieses Buch absolut lesenswert, auch für die, die Science Fiction nicht sonderlich mögen.

    Mehr
  • Absolutes Lieblingsbuch

    Seelen
    derbuecherwald-blog

    derbuecherwald-blog

    30. April 2017 um 14:01

    Ich liebe das Buch, denn die Geschichte vereint Themen wie Liebe, Hass, Ausgrenzung und Dualismus zwischen Seele und Körper sehr interessant und spannend miteinander. Bis zur letzten Seite musste ich einfach immer weiter lesen und hab mich geärgert, dass ich es so schnell gelesen habe. Ich kann es nur jedem empfehlen, denn obwohl es in der Zukunft spielt, ist es eigentlich ein Science-Fiktion- Roman, aber es geht hier um noch mehr. Wanderer ändert nicht nur ihren Namen im Laufe des Buches, sondern auch ihre Persönlichkeit, die begreift, dass die Seelen auf diesem Planeten nichts mehr zu suchen haben und sie die Menschen zwar nicht töten, aber dennoch ihnen ihre Persönlichkeit rauben, was fast dasselbe ist. In dem Sinne wird Wanda von den Menschen verändert und fängt an sich als Parasit zu sehen und kann nicht begreifen, was Ian in ihr sieht. Man muss die Figuren einfach gerne haben und ihnen verzeihen für das, was sie getan haben, denn viele haben eingesehen, dass es ein Fehler war und beginnen an sich zu arbeiten. Insofern ist die Besiedelung durch die Seelen eine Bereicherung. Zudem zeigt das Buch sehr schön, dass man für eine Beurteilung immer am besten beide Seiten betrachten sollte und manchmal auch Dinge, die man als gut erachtet, nicht immer auch gut für andere ist. Vollständige Rezension: Der Bücherwald

    Mehr
  • Wundervolle Geschichte!

    Seelen
    FranziLeseratte

    FranziLeseratte

    28. April 2017 um 14:37

    Es ist zwar schon eine ganze Weile her, dass ich das Buch zum letzten Mal gelesen habe (insgesamt bestimmt über 10 Mal), aber es gehört immernoch zu meinen Lieblingsbüchern.Der Beginn ist leider etwas schleppend, und am Anfang musste ich mich fast zwingen, es zu Ende zu lesen, aber etwa nach 150 Seiten hat es mich total gefesselt.Dieser Fantasyroman hat eigentlich alles, was man sich vorstellen kann: Spannende Ausgangssituatin, direkt erzählte spannende Aktionen, interessante Charaktere, Romantik und ein bisschen Humor.Dieses Buch ist eigentlich gut für jeden, der zwar kein Hardcore- Science-Fiction-Fan ist, es aber mag, oder zumindest gelegentlich ein bisschen Fantasy liest. Auch die Romantiker und Action-liebenden finden hier etwas für sich. Generell finde ich Stephenie Meyers Stil jetzt nicht sooo interessant, aber trotzdem gut zu lesen, nur bei diesem Buch hat sie sich selbst echt übertroffen.Es ist eins meiner Lieblingsbücher und wird das wohl auch noch lange bleiben.

    Mehr
  • Sehr schön

    Seelen
    ninaschmiiidt

    ninaschmiiidt

    17. April 2017 um 18:22

    Die 900 Seiten waren unfassbar schnell vorbei und es machte sehr großen Spaß die Charaktere kennenzulernen und die Geschichte zu verfolgen.

  • Leserunde zu "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    LovelyBooks Spezial
    soffisoflbooks

    soffisoflbooks

    -READING CHALLENGE 2017- Hallihallo, Ich will hier eine eigene Challenge machen, die für mich, und vielleicht auch viele von euch, geeignet und vor allem LÖSBAR ist. Ich habe schon sehr viele Challenge gesehen, die für Leute, die einfach nicht jeden Tag lesen können, fast unmöglich sind. Deswegen wird das eine Challenge der Stufe "mittel", kann man so sagen. Jeder gibt sein eigenes Tempo vor, und kann so viele Aufgaben lösen, wie er möchte. Ich finde Lesen sollte vor allem entspannend sein, deswegen an dieser Stelle: Kein Stress! Habt Spaß mit der Challenge, es würde mich freuen wenn ein paar mitmachen! ;) PS: Sorry, dass ihr dieses ganze Chaos mitmachen musstet. Nach dem ganzen Herumgefuchtele kann nun endlich entspannt gelesen und darüber erzählt werden. Challenge: 1. Cover Buch (wunderschönes Cover) 2. Unbekanntes Buch 3. Aktuelles Buch (spätestens vor 2 Monaten erschienen) 4. Kalter Thriller/Krimi * Blind Walk - Patricia Schröder* 5. Buch mit Fantasy * Throne of glass. Erbin des Feuers -Sarah J. Maas*6. Buch ohne Fantasy 7. SuB Leiche  (mind. 4 Monate) * Der Tag als wir begannen die Wahrheit zu sagen -Susan Juby*8. Colleen Hoover Buch (ein Buch von Colleen Hoover) 9. Märchenadaption (ein Buch in dem Märchen neu erzählt werden) *So wie Kupfer und Gold -Jane Nickerson*10. Englisches Buch * Heartless - Marissa Meyer* 11. Graphic Novel (eine Graphic Novel/Comic/Manga) * Death Note . Zero (Band 7)* 12. Empfohlenes Buch 13. Zufälliges Buch (zufällig aus deinem SuB gegriffen) 14. Dystopie  (spielt in der Zukunft) 15. "Hass"Autor (ein Autor den du eigentlich nicht magst) 16. "Hass"Buch (ein Buch, wo du skeptisch bist, es zu lesen) 17. Deutscher Autor 18. Europa Buch (spielt in Europa (+GB)) 19. "Nicht-Europa" Buch (spielt nicht in Europa spielt) 20. Reread *Miss Peregrines home for peculiar children -Ransom Riggs*21. Unbekanntes Lieblingsbuch (Lieblingsbuch, von anderen) 22. Unbekanntes Genre*Alice im Zombieland -Gena Showalter*23. Frühlingsbuch (spielt zur Frühlingszeit) 24. Frühlingscover (Cover in pastell/bunten Farben) 25. E-book 26. Dickes Buch (c.a. 500 Seiten und mehr) *Rat der Neun. Gezeichnet -Veronica Roth* 27. Dünnes Buch (weniger als 350 Seiten) 28. Buch zum Film 29. Ein-Tag-Buch -(an einem Tag ließt/lesen kann) 30. Empfohlenes Buch 2.0 31. Nummer-Titel (Buchtitel mit  Nummer) 32. Ein-Wort-Titel  (Buchtitel nur aus einem Wort) *Perfect - Cecilia Ahern* 33. Zwei(+)-Wort-Titel 34. Hardcover 35. Softcover/Broschur 36. Taschenbuch 37. Sommer Lektüre (spielt zur Sommerzeit) 38. SuB Leiche 2.0 39. Männlicher Hauptcharakter *Bodyguard. Das Lösegeld -Chris Bradford* 40. Strandlektüre 41. Gehyptes Buch  42. Road Trip Buch 43. Bad Ass Hauptcharakter (sehr starker Protagonist) *Black Blade. Das dunkle Herz der Magie -Jennifer Estep*44. Altes Buch (vor mindestens 2 Jahren erschienen) *Tote Mädchen lügen nicht -Jay Asher*45. Namen-Titel (ein Name als Buchtitel) 46. Zuletzt gekauft 47. Kürzlich gekauft  (höchstens vor 3 Wochen gekauft wurde) 48. Weiblicher Hauptcharakter 49. Herbstbuch (spielt im Herbst) 50. Herbstliches Cover 51. Weihnachtsbuch (spielt zur Weihnachtszeit) 52. Historischer Roman -Eliza_: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417177318 -AdelheidS: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417043800 -Igelchen: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417054638 -Kady: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417146899 -Janaka: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417171205 -niknak: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417653812 -Mausimau: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417683804 -Finchen411: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1418612832 -LadySamira091062: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1418824488 -Fauchi2206: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1418620865 -Kuhni77: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1419378002 -Farbwirbel: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1431165022 -Makaria:https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1443041809

    Mehr
    • 341
    • 31. December 2017 um 23:59
  • Seelen

    Seelen
    Eliza_

    Eliza_

    17. April 2017 um 09:27

    Erster Satz im Buch.Der Heiler hieß Fords Deep Waters.Inhalt:Außerirdische genannt "Seelen" übernehmen die Körper der Menschen um die Erde zu einem sicheren, gewaltfreien und friedvollen Planeten zu machen. Ohne Gewalt, ohne Krieg denn so etwas kennen die "Seelen" nicht. Es sind friedvolle, ehrliche Wesen die nicht Lügen oder Töten oder sonst irgendwelche Gräueltaten verüben. Wir lesen diesen Roman aus der Sicht von Melanie die übernommen wurde und Wanda die "Seele" die Melanie übernimmt.Persönliche Meinung:WOW. Ein starker Roman. Die letzten 200 Seiten war ich nur noch am heulen. Dieses Buch konnte mich wahnsinnig fesseln und so hatte ich den 900 Seiten Wälzer innerhalb kürzester Zeit weggelesen. Ein sehr emotionsreicher Roman, der sich lohnt zu lesen. Leider keine Serie ich hätte gerne noch mehr aus der Sicht von anderen Menschen/Seelen gelesen und erfahren. *Snief*Buch&Film:Ich habe den Film zuerst gesehen, leider waren für mich im Film viele Sachen zu abgehakt und unklar. Deswegen musste das Buch her. Leider wurde im Film wirklich viel weggelassen (klar über 900 Seiten Buch) was ich sehr schade finde. Es sehen auch viele Figuren anders aus. Ein Beispiel, die Sucherin. Im Buch beschrieben als winzige, schwarzhaarige, olivfarbene Frau, mit hervorstechenden Augen. Im Film blond, weiß, groß. Einige Dinge wurden auch hinzu gedichtet, oder komplett verdreht. Wie immer ist das Buch um Längen besser als der Film dazu.

    Mehr
    • 3
  • Toller Roman, auf jeden Fall durchhalten bis zum Ende!

    Seelen
    secretbookchamber

    secretbookchamber

    13. April 2017 um 21:06

    Halluu ihr Lieben!Heute Mal eine Rezi zu einem richtig dicken Schinken: Seelen von Stephenie Meyer… Ich wollte das Buch schon ziemlich lange lesen, vor allem nach der Biss-Reihe, bin aber bis jetzt nicht dazu gekommenIch finde den Klappentext auf jeden Fall sehr ansprechend!😉Rezension:Ich hatte am Anfang schon ein bisschen Angst die 862 Seiten nicht zu meistern, aber letztendlich hat es doch geklappt. Man kommt am Anfang zwar etwas schwer in die Story hinein, aber nach den ersten hundert Seiten lief es dann ganz gut. Die Geschichte ist sehr interessant und emotional und ziemlich anders als das, was ich sonst so lese.Das Buch ist, wie ich finde eine etwas sehr fantasievollen Dystopie. Es spielt in einer Zukunft, in der Aliens, die sogenannten Seelen unsere Erde bevölkern und die Menschen übernehmen. Außerdem gibt es im Universum noch andere bewohnte Planeten, z.B mit verkehrten, singenden Blumen, Fledermäusen, Spinnen oder Delfinen. Schon ein bisschen abgedreht oder? Man kann die Bevölkerung der Seelen aus vielen Sichten betrachten: aus der der Menschen, die natürlich gegen die Seelen ankämpfen und ihren Planeten zurück erobern wollen, und aus der Sicht des Allgemeinwohlseins (macht das Sinn?). Denn die Seelen sind sehr friedvolle Wesen und wenn man Mal an die Erde mit ihren Pflanzen und Tieren denkt, ist ein Leben ohne Kriege oder ähnlichem schon sinnvoll. In dem Buch wird aber eher die Sicht der Menschen rübergebracht und man fiebert mit ihnen mit (ist ja eigentlich auch logisch, wenn man selbst als menschliches Wesen das Buch liest 😉).Kommen wir zu den Charaktären. Die zwei Hauptcharaktäre sind Wanda und Melanie. Mel will ihren Körper zurück und verhält sich verständlicher Weise sehr feindselig gegenüber Wanda, im Laufe der Zeit lernen sie aber miteinander zu leben, werden sogar so etwas wie Freunde. Wanda habe ich eigentlich sofort ins Herz geschlossen, obwohl sie ja eigentlich die „Böse“ ist und Mel aus ihrem Körper vertreiben sollte. Wanda ist aber sehr einfühlsam und sieht in jedem das Gute, da kann man sie nur liebhaben. Melanie hingegen habe ich eher als etwas nervig wahrgenommen, mir ihren ständigen Kommentaren. Außerdem hatte ich das Gefühl das sie ständig ihre Meinung ändert. Gegen Ende hat sie mich aber echt überrascht und war total süß, mehr kann ich aber nicht sagen, das wäre gespoilert… Soo, die männlichen Hauptcharktäre sind Jared und Ian. Jared der (ehemalige) Freund von Mel, ist eher impulsiv bzw. aggressiv und passt mit mit seiner Art gut zu Mel. Wanda die auch durch Melanies Liebe und Erinnerungen Gefühle für Jared entwickelt, passt überhaupt garnicht zu ihm und er hat leider auch nicht viel übrig für sie. Ian hingegen ist total aufgeschlossen und freundlich zu Wanda und behandelt sie wie einen normalen Menschen. Die beiden sind irgendwie total süß zusammen, er ist genauso wie sie sehr einfühlsam und verständnisvoll. Richtig überzeugt haben mich aber beide nicht so ganz s(ist wahrscheinlich Geschmacksache 😄😄😉) Die anderen Menschen sind mir (bis auf ein paar Ausnahmen) aber sehr sympathisch.Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und hat mich schon überzeugt. Es ist ein langes Buch und deshalb gibt es natürlich auch ein paar etwas langweiligere Teile aber man kommt trotzdem gut durch, da es dann auch schnell wieder spannend wird. Das ganze Buch ist sehr emotional, vorallem das Ende. Ich habe übrigens eine Woche an diesem Buch gelesen, ist schon ein kleines Stück Arbeit.😉😘Das Cover ist irgendwie nicht so mein Ding, aber vielleicht gefällt es euch ja!😉Fazit:Insgesamt hat mir das Buch wirklich sehr, sehr gut gefallen. Also alle, die die hohe Seitenzahl nicht abschreckt, sollten es auf jeden Fall Mal ausprobieren! Es soll sogar auch einen Film geben, den werde ich mir in Kürze dann Mal ansehen!Bis zur nächsten Rezi,Eure RosaWenn ihr mehr Rezensionen lesen wollt, schaut gerne auch auf unseren Blog secretbookchamber.wordpress.com vorbei

    Mehr
  • Seelen

    Seelen
    Janemely

    Janemely

    22. March 2017 um 20:55

    In dem Buch Seelen von Stephenie Meyer geht es um die Erde in der Zukunft. Sie wurde von einer außerirdischen Lebensform besetzt, die wie Parasiten in uns Menschen leben. Seit dem gibt es keine Gewalt und kein schlechtes Verhalten prinzipiell mehr. Allerdings gibt es noch Menschen, die gegen die Besetzung kämpfen. Einer davon ist Melanie. Als sie geschnappt wird, wird die Seele Wanda in ihren Körper eingesetzt, die aber Mitgefühl mit den Menschen hat. Mehr sage ich nicht, ich möchte ja nicht spoilern :)Das Buch ist sehr emotional, besonders das Ende. Es ist alles sehr genau geschildert, sodass man es sich gut vorstellen kann. Inzwischen gibt es auch einen Film dazu, der überraschend gut war. Aber das Buch ist natürlich immer noch viel besser. Außerdem regt es wirklich zum Nachdenken an. Denn seitdem die Außerirdischen auf der Erde waren, war alles besser. Es gab keine Gewalt mehr, nichts! Allerdings gab es gewissermaßen auch die Menschen nicht mehr, jedenfalls nicht mehr so wie früher. Es ist sehr schwer, sich zu überlegen, was besser wäre. Die meisten würden vermutlich sagen, dass es ohne Außerirdische viel besser wäre. Aber für wen? Für uns auf jedenfalls, aber was ist mit den Tieren und Pflanzen. Wenn wir so weiter machen, sind sie definitiv die Verlierer. Wenn die Seelen auf der Erde wären, wäre das anders. Ich denke, jeder muss das selbst entscheiden und einfach abwarten, was passiert ;) Also wie gesagt, ein sehr schönes, spannendes und emotionales Buch, über das man erst mal eine Weile nachdenken muss.

    Mehr
  • Anders, jedoch sehr spannend

    Seelen
    itchy1705

    itchy1705

    21. March 2017 um 18:28

    Inhalt: Das Buch spielt in einer Zukunft in der fast alle Menschen von den so genanten Seelen besetzt wurden. Die Seelen sind eine außerirdische Lebensform die sich in die Körper der Menschen einnisten und dadurch das Aussterben der Menschheit verursachen. Es geht um den Menschen Melanie, die von der Seele Wanda besetzt wurde und sich gegen sie in ihrem eigenen Körper wehrt. Zusammen fliehen sie von der scheinbar perfekten Welt, welche die Seelen aufgebaut haben um Melanies große Liebe Jared und ihren kleinen Bruder Jamie zu finden, die mit weiteren Überlebenden auf der Flucht vor den Seelen sind. Im Laufe des Buches entwickelt sich eine Dreiecksbeziehung zwischen Melanie, Wanda und Jared mit nur 2 Körpern und es geht immer um die Flucht und den Kampf gegen die Seelen. Charaktere: Die vier Hauptcharaktere heißen Wanda, Melanie, Ian und Jared. Wanda und Melanie sind zwei Personen die sich einen Körper teilen. Melanie will ihren Körper zurück und kämpf gegen die Seele Wanda an. Zwischen den beiden herrscht ein ständiger Zwiespalt wobei sie sich im Laufe des Buches besser kennen lernen und lernen miteinander zu leben. Melanies große Liebe ist Jared und Wanda empfindet auch etwas wie Verlangen nach ihm durch die starken Gefühle von Melanie. Ian ist auch ein Mensch der sich zusammen mit weiteren Überlebenden, sowie Jared, in der Wüste versteckt. Melanie ist meiner Meinung nach ein sehr nerviger Charakter, durch ihre ständigen Nörgeleien und ihren Kampf gegen Wanda um ihren Körper. Wanda hingegen gefällt mir sehr gut, weil sie in allem das Beste sieht. Jared ist sehr aggressiv und ungestüm und passt von seiner Art her sehr gut zu Melanie. Er wirkt vor allem sehr authentisch. Ian ist mein Lieblingscharakter, da er einfühlsam und meiner Meinung nach ein echter Traumprinz ist. An sich sind alle Charaktere sehr gelungen, wie in allen Büchern von Stephanie Meyer. Dafür gebe ich 4 von 5 Sternen, da manche Charaktere einfach zu nervig waren. Handlung: Die Handlung spielt, wie schon erzählt, in der Zukunft und die Welt wird sehr gut beschrieben. Man kann sich sehr gut hineinversetzen. Ich fand die ersten 100 Seiten etwas schleppend und schwierig reinzukommen. Wanda und Mel laufen eine gefühlte Ewigkeit durch die Wüste zu dem Ort an dem sie Jared und Jamie vermuten und man hat das Gefühl, dass sie nie dort ankommen werden. An dieser Stelle musste ich echt kämpfen weiterzulesen. Ich war am zweifeln ob ich die 864 Seiten schaffen würde, wenn es weiter so langweilig bleiben würde. Als sie in der Wüste jedoch endlich gefunden werden, wird die Handlung spannend, weil Wanda dann endlich Jared und Ian kennen lernt und die Liebesgeschichte beginnt. Ich persönlich habe mich sehr schnell in Ian verliebt und von da an fiel mir das lesen auch leicht und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Man hat richtig mitgefiebert und war teilweise verzweifelt, denn Melanie wollte nicht das Wanda sich in Ian verliebt, weil ihr Körper nur für Jared bestimmt sein sollte. Von dem Moment an habe ich mir gewünscht, dass es eine Lösung für ihr Problem gibt und Wanda endlich mit Ian zusammen sein kann und Melanie mit Jared. Der Handlung gebe ich auch 4 von 5 Sternen, da man anfangs Schwierigkeiten hatte sich einzulesen, es von da an jedoch sehr spannend und mitreißend war. Cover: Das Cover des Buches hat mich persönlich nicht angesprochen und ich vergebe hierfür auch keine Sterne, da das Cover ja nichts mit der Geschichte zu tun hat. Ich habe das Buch gekauft, weil ich ein Fan von Stephanie Meyers Werken und ihrem Schreibstil bin und ich ihr blind vertraue. „Seelen“ war für mich also ein Blind-Date, da ich mir nicht einmal die Inhaltsbeschreibung vorher durchgelesen hatte. Ich wurde wieder einmal nicht enttäuscht ;) Fazit: Von mir bekommt das Buch „Seelen“ 4 von 5 Sternen. Die 10,99€ (Taschenbuch) sind es auf jeden Fall wert ausgegeben zu werden. Ich bereue meinen Kauf nicht und kann es jedem empfehlen der gerne Bücher über Fantasy, Liebe und Dystopie liest.

    Mehr
  • Eine etwas andere Fantasy-Geschichte mit wahnsinnig ergreifenden Emotionen.

    Seelen
    Schnudl

    Schnudl

    17. March 2017 um 11:25

    Nachdem ich den Film zu dem Buch gesehen habe, war ich so fasziniert, dass ich auch das Buch unbedingt lesen wollte, um zu wissen ob es wirklich so endet, wie es endet oder ob da noch was kommt.Ja es endet wirklich so, und der Film ist ganz nah am Buch verfilmt worden, was mir sehr gut gefällt.Im Buch wird noch so viel mehr über die wunderbaren Seelen erklärt und das ganze drum herum, hat mich fast noch mehr fasziniert, als die Geschichte selbst.Eine wirklich wundervolle Fantasy-Geschichte mit herzergreifenden Emotionen. Die Seiten-Anzahl erschreckt mich allerdings immer, denn ich lese nicht gerne so "dicke" Wälzer, aber ich habe das Buch trotz allem so schnell gelesen, dass ich auch von mir selbst sehr überrascht war.Ein wirklich tolles Buch mit einer unglaublichen Geschichte.

    Mehr
  • Ich wünschte es ginge weiter....

    Seelen
    aria_dz

    aria_dz

    02. March 2017 um 16:11

    Ich habe mir das Buch direkt gekauft, als ich damals zum ersten Mal den Trailer zum Film gesehen habe.  Was jetzt auch schon wieder Jahre her ist. Die Geschichte versprach etwas Neues und Aufregendes. Eine Distopie für uns Menschen, eine Utopie für die Seelen. Da habe ich das Buch zum ersten Mal gelesen, ich glaube im Sommer 2013. Ich war sofort Feuer und Flamme. Die Art wie Wanda denkt, wie sie mit Mel fühlt, hat mich mitgerissen und mitleiden, lieben, freuen und fürchten lassen. Seit Sommer 2013 ist natürlich schon eine Zeit vergangen, ihr denkt euch bestimmt: Was will die denn jetzt? Meine Rezession schreibe ich, weil ich das Buch dermaßen liebe, dass ich es mir jedes Jahr mit Sicherheit mindesten einmal hervorkrame und erneut in die Welt der Seelen und der Überlebenden eintauche. Es ist wie eine Sucht. Ich muss nur einmal über die Namen der Protagonisten stolpern, schon denke ich wieder an die Geschichte und ihre Tiefe. Ich finde es ist der Autorin einfach unglaublich gute gelungen ethische, moralische und menschliche Aspekte in dem Buch hervor zu heben und den Leser zu zwingen darüber nachzudenken, was richtig und was falsch ist. Meine Lieblingsstelle (Achtung Spoiler)… ist die Stelle, an der Wanda und Mel in der Wüste nach Jared und Jeremy suchen. Sie kämpfen mit dem Tod. Meyer gibt den beiden, die sich einen Körper teilen in den Moment ein wunderbares gegenseitiges einvernehmen. Sie sind nicht mehr Wanderer und Melanie, sondern werden im Überlebenskampf gegen die Natur zu eins.  Der Wandel der Personalpronomen und die daraus resultierende Gemeinsamkeit, Gleichheit bereitet mir jedes Mal aufs Neue eine Gänsehaut. Ich kann das Buch, die Gesichte einfach nur jedem empfehlen und wünschte, dass die Geschichte weitergehen ... und nie aufhören würde. Over and outEure Aria

    Mehr
  • Zwischen guten Aliens und bösen Menschen

    Seelen
    Lissaa

    Lissaa

    02. March 2017 um 15:30

    Darum geht es: Die Erde in der Zukunft: Außerirdische Wesen, sogenannte Seelen, haben unseren Planeten besetzt. Sie lassen sich in unsere Köpfe implantieren und übernehmen die Kontrolle über unsere Körper. Nur wenigen Menschen ist es bis heute gelungen, sich vor dem übermächtigen Feind zu verstecken. Wanderer ist eine sehr erfahrene Seele und hat schon auf acht Planeten gelebt, doch was sie auf der Erde erwartet, hätte sie sich niemals träumen lassen: Ihr Wirt, eine Rebellin namens Melanie Stryder, wehrt sich gegen sie! Wanderer müsste diesen Fehler melden, doch stattdessen nimmt sie die Herausforderung an und gerät dabei in große Gefahr, denn je mehr sie über Melanie, ihre Freunde und Familie erfährt, desto mehr beginnt sie, diese Menschen ebenfalls zu lieben... Meine Meinung: Zuerst einmal muss ich sagen, dass Seelen ein wirkliches Lese-highlight war! Klar: Es ist nicht wirklich das actionreichste Buch, doch es war bereits die Idee von "Seelen", die mich von Anfang an fesseln konnte. Hier haben wir es nämlich mal nicht mit streitsüchtigen und blutrünstigen Aliens zu tun, sondern mit überfreundlichen Wesen, die keinem Böses antun können. Denn die Seelen besetzen die Erde nur um sie friedlicher zu machen und sie vor den brutalen und zerstöririschen Menschen zu schützen. Im Laufe des Buches findet die Seele Wanda jedoch Gefallen an den Menschen und sieht schnell ein, dass nicht alle unter ihnen böse sind. Dadurch beginnt sie an dem zu zweifeln, was ihr von den anderen Seelen erzählt. Außerdem genauso grausam – nur auf eine andere Art. Hinzu kommt Stephenie Meyers wundervoller Schreib- und Erzählstil, der mir bereits aus der Bis(s)-Reihe gut in Erinnerung geblieben ist. Ich konnte ich mich relativ schnell in die Geschichte einfinden und mich von ihrem Schreibstil erneut verzaubern lassen. Die Welt, die uns Stephenie zeigt, ist voller Fantasy und Magie. Zusätzlich ist sie unendlich vielfältig. Vor allem Wandas Geschichten über die verschiedenen Planeten haben mich unglaublich fasziniert. Ich kann verstehen, wieso Jamie und die anderen sich so gerne Wandas Geschichten anhören. Allgemein finde ich es sehr spannend, dass die Geschichte aus der Sicht einer Seele erzähl wird. So gelingt es Stephenie Meyer, dass ich nicht nur die Menschen verstehen kann, die von den Seelen unterdrückt und besetzt werden und deshalb die „Parasiten“ verständlicher Weise hassen, sondern später auf für Wanda, da man durch sie die Denkweise der Seelen kennenlernt. Man kann ihr gar nicht lange böse sein, da man schnell versteht, dass ihr Verhalten nun mal in ihrer Natur liegt und sie es einfach nicht besser weiß. Alles in einem ist „Seelen“ von Stephenie Meyer ein gelungener Science-Fiction Roman ohne allzu viel Science-Fiction dafür aber mit genug Herzschmerz und Gefühlschaos!

    Mehr
  • Potential verschenkt

    Seelen
    CrossingJordan

    CrossingJordan

    21. February 2017 um 14:36

    Ich hätte es eigentlich von Anfang an ahnen müssen. Was mit einer durchaus interessanten Ausgangssituation begann, steuerte schon bald unausweichlich auf das Spezialgebiet von Stephenie Meyer zu: das unverzichtbare Liebesdrama. Spätestens bei der Hälfte des doch ziemlich dicken Buches veirrt sich die Handlung komplett im verzwickten Liebeswirrwarr zwischen Protagonist(en) und ihrem um einige Jahre älteren Objekt der Begierde. Keine Sorge, es gibt aber auch noch weitere Parallelen zwischen diesem Buch und Twilight. Ein Liebesdreieck darf da natürlich ebenso wenig fehlen und zeichnete sich schon sehr bald ab. Das Klischee des reinen, gutherzigen Wesens, das es allen um jeden Preis recht machen will, ohne nur eine Sekunde an die Konsequenzen für sich selbst zu denken, wurde ebenfalls vollstens bedient. Die Geschichte hätte locker um mindestens ein Drittel gekürzt werden können, da sich die Autorin in unnötigen Ausschweifungen verrennt und das Liebes-Hick Hack auf fast schon unerträgliche Art und Weise ausgeschlachtet wurde. Unheimlich schade, da die interessanten Ansätze durchaus da waren, sich aufgrund der dramatischen Liebesgeschichte aber nicht entfalten konnten. Fazit: Der interessante Ansatz war durchaus da, nur entschied sich die Autorin auch bei "Seelen" für ihr altbekanntes Muster: Liebeswirrwarr zwischen unschuldiger junger Protagonistin und älterem, überfürsorglichen Mann, unnötigen, langatmigen Ausschweifungen und dramatischen Dialogen, die mich permanent zum Augen rollen veranlassten.

    Mehr
  • weitere