Stevan Camden Press Play - Was ich dir noch sagen wollte

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(3)
(5)
(9)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Press Play - Was ich dir noch sagen wollte“ von Stevan Camden

Ryan wächst in einer Zeit ohne Handys, MP3s oder Internet auf. Seine geheimsten Gedanken hält er auf einer Kassette fest. Er spricht über seine Ängste, seine Träume und über das neue Mädchen von nebenan, in das er verliebt ist. Zwanzig Jahre später findet Ameliah die Kassette, als sie in den persönlichen Gegenständen ihrer verstorbenen Eltern stöbert. Schon bald ahnt sie, dass sie und den fremden Jungen viel mehr verbindet als nur eine Tonbandaufnahme.

Wenn man die ersten 100Seiten geschafft hat, entwickelt sich die Handlung zu einem schönen Jugendbuch! Über die Vielschichtigkeit des Lebens

— MissSnorkfraeulein
MissSnorkfraeulein

Das Buch hat mir eigendlich nicht gefallen, aber vielleicht ist es die Magie, die mir sagt ich solle das Buch behalten :)

— rabbitbooks
rabbitbooks

Schöne Story, doch leider etwas langgezogen, trotzdem ein gutes Buch für zwischendurch!

— LaraJ
LaraJ

Ungewöhnlich- hat wie ich finde, etwas magisches an sich- eine Art Zauber, der in der Geschichte erweckt wird.

— Buchraettin
Buchraettin

Hat mich eher nicht so unterhalten

— Sirii
Sirii

empfehlenswert für alle, die gerne mal eine seichtere Familiengeschichte mit einem kleinen Geheimnis lesen wollen.

— BuechersuechtigesHerz
BuechersuechtigesHerz

Pfiffiger Jugenroman von Generationen über Generationen der ersten Liebe. Gern gelesen

— Kellerbandewordpresscom
Kellerbandewordpresscom

Stöbern in Jugendbücher

New York zu verschenken

Diese Geschichte ist sehr interessant aufgebaut, denn wir erleben alles nur in einem Chat zweier Protagonisten.

UnsereBuecherwelt

AMANI - Verräterin des Throns

Wahnsinnig spannend, fesselnd, atemraubend. Eine rasante Geschichte in 1001 Nacht, die mich komplett begeistern kann.

hauntedcupcake

Glücksspuren im Sand

Sehr schönes Jugendbuch für den Strand, aber nicht, was man noch nicht gelesen hat.

amy-xo21

Fangirl

Rainbow Rowell mit einer soliden, feinen und ganz niedlichen Lovestory

Callso

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

In wirklich jeder Hinsicht genial!

SillyT

Morgen lieb ich dich für immer

Ganz gutes Jugendbuch der Bestsellerautorin, aber, ich weiß, sie kann packendere Geschichten erzählen! Solides Jugendbuch!

divergent

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2302
  • Die Vergangenheit hat noch was zu erzählen...

    Press Play - Was ich dir noch sagen wollte
    katharina3

    katharina3

    26. May 2016 um 20:10

    Worum geht es? Ryan wächst in einer Zeit ohne Handys, MP3s oder Internet auf. Seine geheimsten Gedanken hält er auf einer Kassette fest. Er spricht über seine Ängste, seine Träume und über das neue Mädchen von nebenan, in das er verliebt ist. Zwanzig Jahre später findet Ameliah die Kassette, als sie in den persönlichen Gegenständen ihrer verstorbenen Eltern stöbert. Schon bald ahnt sie, dass sie und den fremden Jungen viel mehr verbindet als nur eine Tonbandaufnahme. Cover Das Cover ist schlicht gehalten und auch nicht unbedingt ein Blickfang, aber dennoch finde ich es sehr schön. Es hat einfach in Kombination mit dem Klappentext eine besondere Wirkung auf mich. (Die Innengestaltung gefällt mir ebenfalls sehr gut.) Meine Meinung Der Einstieg in das Buch gelang mir sehr gut. Ich konnte mich schnell mit dem Schreibstil des Autors anfreunden. Außerdem wird ein schnelles vorankommen, durch die große Schrift und durch die gelungene Seitenaufteilung, garantiert. Zu dem Schreibstil von Steven Camden kann ich noch anmerken, dass er sehr flüssig ist und interessant. Besonders die Wortwahl hat mir gefallen. Es wird durch Perspektivenwechsel zwischen Ryan und Ameliah durchaus für Spannung gesorgt. Jedoch muss ich gestehen, dass die Geschichte sich, meiner Meinung nach, in die Länge gezogen hat. Das Ende hat mir wirklich unheimlich gut gefallen. Zusammenfassend ist es ein empfehlenswertes und sehr einfühlsames Buch, welches ich gerne gelesen habe.

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Jugendbuchchallenge von LovelyBooks 2015

    Buchraettin

    Buchraettin

    Hinweis für die Challenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuch-Challenge-bei-LovelyBooks-2016-1206563269/1206599763/ Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann nehmt doch an der Jugendbuch-Challenge 2015 teil. Es soll einfach Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind jederzeit möglich. Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden. (Natürlich könnt ihr auch mehr lesen). Die Challenge läuft vom 1.7. bis 31. 12. 2015. Es zählen Rezis, die ab dem 1.7. 2015 geschrieben worden sind. Da es eine Challenge ist, soll das ja auch eine Herausforderung sein und mal dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so vielleicht nicht gelesen und dann auch entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Es zählen Bücher vom Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren (Das Alter der Haupt-Protagonisten im Buch sollte in diesem Alter liegen). Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2015) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2015) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2015) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2015) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werde!   Jeder Teilnehmer sollte einen Sammelbeitrag erstellen und seine Rezensionen dann dort einstellen. Hier soll dann auch der Link zu einem Regal "Jugendbuchchallenge 2015" auf dem eigenen Sammelbeitrag verlinkt werden. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per PN, dann füge ich den neben eurem Namen in der Teilnehmerliste ein. Übrigens, unter allen Teilnehmern, die die Challenge erfolgreich abschliessen, wird ein Buchpaket von LovelyBooks verlost:) ( im Januar 2016) >> Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015! >> Und hier geht's zur Kinder- und Jugendliteraturgruppe! Teilnehmer  Buchrättin Jungenmama  katja78 Anke3006 Ceciliasophie  Lesezirkel Challenge beendet Seelensplitter  Challenge beendet Chianti Classico Lesesumm Sophiiie Lesebiene27- abgemeldet LadySamira091062 MiHa_LoRe Ruhki Solara300 Challenge beendet Floh Challenge beendet Lunamonique Challenge beendet Suppenfee BookfantasyXY Buchgespenst Alchemilla Cheerry99 Bambi-Nini Curin Lena205 Wayland Hexe2408 Kuisawa Foreverbooks02 Challenge beendet mabuerle Challenge beendet Icelegs Challenge beendet

    Mehr
    • 275
  • empfehlenswert für alle, die gerne mal eine seichtere Familiengeschichte lesen wollen

    Press Play - Was ich dir noch sagen wollte
    BuechersuechtigesHerz

    BuechersuechtigesHerz

    10. December 2015 um 11:44

    Während Ryan in einer Zeit lebt, in der es noch kein Internet und keine Handys gibt, sind diese Dinge für Ameliah selbstverständlich. Ryan bespricht in den 80er Jahren eine Kassette mit seinen geheimsten Gedanken - und Ameliah findet diese 20 Jahre später in einer Kiste auf Omas Dachboden. Wieso kommt er ihr nur so bekannt vor? Das Cover ist super witzig gestaltet, wie ich finde. Ich wuchs als Kind noch mit Kassetten auf, habe sie geleibt und auf meinem tragbaren Recorder rauf und runter gehört. Alle, die Kassetten kennen, kennen auch den Salat, der damit passieren kann. Das hat uns immer das Herz gebrochen. Hier wurde aus dem Kassettensalat Worte gebildet und zusammen mit dem knallgelben Cover springt es einfach direkt ins Auge. Der Einstieg gelang mir ganz leicht. Der Autor schreibt flüssig, die Buchstaben sind groß und die Seiten nicht zu dicht bedruckt, sodass ich mit dem Lesen sehr schnell vorran kam. Schnell stellte man fest, dass abwechselnd über Ameliah und Ryan geschrieben wird. Das bringt gelungene Abwechslung in die Geschichte und ich verfolgt gespannt, wie die beiden zusammenhängen. Bei beiden Protagonisten kann man tief einblicken und Gefühle wahrnehmen. Es wird aus dem Familienleben erzählt und beide hatten schwere Krisen zu meistern. Im Laufe des Buches kommt nicht wirklich Spannung auf und man sollte sich darauf einstellen, dass es sich hier eher um eine sehr sichte Familiengeschichte handelt, in der es um eine noch sehr junge Protagonistin geht. Dennoch gibt es ja ein Geheimnis zu entdecken und durch den sehr lockeren Schreibstil lässt das Buch sich gut lesen. Ich fand es ist eher mal etwas zum nebenbei lesen, wenn man nicht besonders schwere, spannende Kost verträgt. Nicht zu vergessen ist auch, dass die Zielgruppe eher so 12-15 jährige sind, dementsprechend sollte man seine Ansprüche anpassen. Die Geschichte ist aufjedenfall sehr gut durchdacht, mir gefällt die Gesamtidee und es gibt auch ein schönes Ende. Ich könnte mir das Ganze sehr gut als so einen leicht lustig-romantischen Familienfilm vorstellen. Dennoch bin ich glaube ich einfach die Leserin, die eine eindeutige Spannungskurve braucht, damit ich das Buch nicht ständig aus der Hand lege. Richtig fesseln konnte mich das Buch zwar nicht, dennoch ist es empfehlenswert für alle, die gerne mal eine seichtere Familiengeschichte mit einem kleinen Geheimnis lesen wollen. Rockt mein Herz mit 3 von 5 Punkten!

    Mehr
  • sehr einfühlsm

    Press Play - Was ich dir noch sagen wollte
    Flatter

    Flatter

    25. November 2015 um 18:57

    Zum Inhalt: Klapptext Ryan wächst in einer Zeit ohne Handys, MP3s oder Internet auf. Seine geheimsten Gedanken hält er auf einer Kassette fest. Er spricht über seine Ängste, seine Träume und über das neue Mädchen von nebenan, in das er verliebt ist. Zwanzig Jahre später findet Ameliah die Kassette, als sie in den persönlichen Gegenständen ihrer verstorbenen Eltern stöbert. Schon bald ahnt sie, dass sie und den fremden Jungen viel mehr verbindet als nur eine Tonbandaufnahme ... Meine Meinung: In dieser Geschichte spielt die Familie eine wichtige Rolle. Ryan und Ameliah erzählen sie uns abwechselnd. Beide verbinden nicht ganz einfache Familienverhältnisse. Ryan kommt mit seinem Stiefbruder überhaupt nicht aus und Ameliah lebt bei ihrer Oma, weil sie ihre Eltern schon verloren hat. Obwohl sie in zwei verschiedenen Zeiten aufwachsen unterscheidet sie nicht viel, da sie beide viele Gemeinsamkeiten haben. Das Hauptaugenmerk hat der Autor auf die Entwicklung der beiden gelegt. Sie sind jung und suchen noch ihren Platz im Leben. Konflikte sind dabei vorprogrammiert und es war sehr spannend zu lesen, wie sie versuchen, diese zu lösen. Beide waren mir sympathisch und ich konnte ihre Gefühle und Gedanken gut nachvollziehen. Ihre Träume und Hoffnungen waren sehr schön geschildert und ich denke, dass sich viele Jugendliche damit identifizieren können. Die Geschichte ist sehr einfühlsam und gut zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig und man kommt gut durch die Geschichte durch. Auf Spannung wurde verzichtet, aber die wäre hier auch fehl am Platz. Ich fand es toll, wie die beiden Zeitebenen zusammen passen und ein rundes Bild abgeben. In dieses Buch kann man wunderbar hineintauchen und es hat mich oft nachdenklich gemacht. Cover: Das Cover finde total klasse und es hat mich sehr neugierig auf die Geschichte gemacht. Da ich auch mit Kassetten aufgewachsen bin, fand ich es ganz toll, in diese "Retro"-Welt einzutauchen. Fazit:Eine sehr feinfühlige Geschichte über das Erwachsenwerden und wie wichtig eine Familie ist. Unvorhersehbare Wendungen machen die Geschichte so besonders.

    Mehr
  • Eine ruhige, feinfühlig erzählte Geschichte

    Press Play - Was ich dir noch sagen wollte
    Nadja_13

    Nadja_13

    08. October 2015 um 19:49

    Press Play von Steven Camden Zum Inhalt: Ryan und Ameliah wachsen in verschiedenen Zeiten auf und kennen sich nicht, dennoch sind ihre Schicksale miteinander verbunden. Ryan wächst in einer Zeit auf, in der es Dinge wie das Internet oder Handys, die für Ameliah selbstverständlich sind, noch nicht gibt. Doch als Ameliah eine Kassette findet hört sie darauf Ryans Stimme. Dieser hat die Kassette für das Mädchen von Nebenan besprochen, damit sie ihn nicht vergisst. Auch wenn Ameliah nicht genau versteht, wovon der Junge spricht, hat sie das Gefühl ihn irgendwie zu kennen... Meine Meinung: "Press Play" ist ein Buch, in dem das Thema Familie eine sehr wichtige Rolle spielt. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sichtweise von Ryan und Ameliah erzählt. Beide wachsen in schwierigen Familienverhältnissen auf. Nach dem Tod seiner Mutter, hat Ryans Vater eine neue Frau geheiratet, die auch einen Sohn in Ryans Alter hat und die beiden kommen sehr schlecht miteinander aus. Ameliah hat bereits beide Elternteile verloren und lebt nun bei ihrer Grossmutter, sie hat noch immer mit dem Tod ihrer Eltern zu kämpfen. Somit haben es beide nicht gerade einfach. Zudem sind sie auch unter ihren Altersgenossen eher Aussenseiter. Obschon die beiden in unterschiedlichen Zeiten aufwachsen, haben sie doch mit ähnlichen Problemen zu kämpfen und man entdeckt schnell gewisse Parallelen zwischen den beiden. Doch auch wenn sich die beiden in gewissen Punkten ziemlich ähnlich sind, gibt es auch Unterschiede zwischen den beiden, die interessant zu beobachten sind. Beispielsweise verlieben sich beide zum ersten Mal, doch wie sich die beiden "Liebesgeschichten" entwickeln ist ziemlich unterschiedlich. Dennoch fand ich beide total süss, wobei sie in Ryans Geschichte eine etwas grössere Rolle eingenommen hat, als bei Ameliah. Doch wenngleich, die erste Liebe in dem Buch sicher eine Rolle spielt, steht dieser Aspekt nie wirklich im Vordergrund. Vielmehr steht die Entwicklung der Hauptfiguren im Zentrum. Beide sind noch ziemlich jung und dabei ihren Platz im Leben und sich selbst zu finden. Dabei kommt es natürlich zu Konflikten. Wie schon erwähnt spielt dabei vor allem die Familie eine wichtige Rolle. Ryan lernt im Verlauf der Geschichte beispielsweise etwas besser mit seinem Stiefbruder klar zu kommen, während Ameliah ein grosses Geheimnis ihrer Familie aufdeckt. Die Geschichte ist nie wirklich spannend so dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann, doch sie ist sehr leicht zu lesen, weshalb dennoch ein angenehmer Lesefluss entsteht. Zudem bleibt sie auch immer etwas mysteriös und es ist interessant zu sehen wie sich die Teile zusammensetzten. Wobei es hier auch ein Element gab, welches für mich etwas fehl am Platz war und nicht so recht zum Rest der Geschichte zu passen schien. Die beiden Zeitebenen spielen gut zusammen und ergeben am Ende ein schönes Gesamtbild. Die Geschichte ist sehr feinfühlig erzählt und die Ängste und Träume der beiden jungen Hauptfiguren schön geschildert. Das Buch ist somit auch für jüngere Leser empfehlenswert, da diese sich sicherlich gut im Ryan und Ameliah identifizieren können. Fazit: Press Play ist eine schöne, feinfühlig erzählte Geschichte, in der besonders das Thema Familie eine wichtige Rolle spielt. Obschon Ryan und Ameliah in verschiedenen Zeiten aufwachsen haben sie doch ähnliche Probleme und Wünsche. Steven Camden ist es gelungen die beiden Zeitebenen gut zusammen zu führen, auch wenn es kleine Elemente gab, die für mich nicht so in die Geschichte passen. Ich würde das Buch jedem weiterempfehlen, der ruhige, etwas mysteriöse Geschichte, mit sympathischen und realistischen Charakteren mag. 3,5*

    Mehr
  • Ein schöner Jugendroman, der mich aber leider nicht ganz überzeugen konnte.

    Press Play - Was ich dir noch sagen wollte
    InaVainohullu

    InaVainohullu

    22. September 2015 um 13:02

    Der 13-jährige Ryan ist aufgewühlt. Gerade erst ist ihm die wunderschöne Eve begegnet, da verlässt sie auch schon die Stadt um mit ihrer Mutter wegzuziehen. Er will sie nicht ohne das Wissen um seine Gefühle ziehen lassen und überlegt, eine Kassette für sie zu besprechen, so das sie sich immer an ihn erinnern kann. Doch die einzige Kassette die Ryan gerade zur Hand hat, ist sein ganz persönliches Tagebuch... Als Ameliah mit ihrer Freundin 20 Jahre später in den Kisten ihrer verstorbenen Eltern wühlt entdeckt sie einen alten Kassettenrekorder nebst jeder Menge Kassetten. Diese gehörten ihrer Mutter und um sich dieser wenigstens für einen Moment nahe zu fühlen, beschließt Ameliah sich die Kassetten alle anzuhören. Zunächst ist es nur Musik, doch irgendwann hört sie eine Stimme, die Stimme eines Jungen, mit dem sie viel mehr verbindet als sie ahnt. Meinung: Ich muss sagen, das mich das Cover, obwohl ich keine Freundin greller Farben bin, direkt angezogen hat. Vermutlich lag das aber mehr an der Kassette als an dem aufdringlichen Gelb :) Mein Interesse war beim ersten Blick aber direkt geweckt und nach einem kurzen Überfliegen des Klappentextes war ich sicher, das ich dieses Buch lesen muss. Allerdings muss ich sagen, das meine Erwartungen und der Inhalt der Geschichte dann doch erstmal nicht so wirklich kompatibel miteinander waren, denn irgendwie hatte ich eine Liebesgeschichte mit älteren Protagonisten erwartet, irgendein Zeitreiseding zwischen den 90ern und dem Hier und Jetzt. Bekommen habe ich dann aber tatsächlich etwas völlig anderes, auf das ich mich erstmal ein bisschen einstellen musste. Genau deshalb war mein Start in die Geschichte auch etwas holprig, ich tat mir schwer damit mich aufgrund des jungen Alters in die Protagonisten hinein zu versetzen und war schon versucht vorzeitig abzubrechen, was ich dann glücklicherweise doch nicht getan habe. Denn die Geschichte nimmt, nach einem wirklich zähen Start, ab circa der Hälfte eine sehr interessante Wendung, die zwar im Verlauf immer wieder mal angedeutet wird und Vermutungen aufkeimen lässt, die mich aber dann doch direkt ein bisschen überrascht hat. Steven Camden hat einen sehr leichten Schreibstil, der sich, wenn man erstmal ein bisschen mit der Geschichte warm geworden ist, flüssig weglesen lässt und bei der Zielgruppe der 12 bis 15-Jährigen sicher voll ins Schwarze trifft. Erzählt wird die Geschichte aus Sicht einer dritten Person, die zwischen Ameliah und Ryan hin- und herspringt. Wir bekommen also Einblicke in Ryans Leben in den 1990ern, genauso wie in Amelias im Hier und Jetzt. Beide Protagonisten haben in ihrem sehr jungen Leben bereits einen, bzw. zwei Elternteile verloren und müssen ihre Trauer bewältigen. Ryan hat auch noch mit der Tatsache zu kämpfen, das sein Vater wieder geheiratet hat und er ein echtes Ekel als Stiefbruder hinzugewonnen hat. Nathan kostet ihn jede Menge Nerven. Ich fand beide Protagonisten sehr authentisch ausgearbeitet, auch wenn ich, wie oben bereits erwähnt, mit etwas älteren Protagonisten gerechnet hatte. Zusätzlich gibt es auch noch eine dritte "Sicht", aber was es damit auf sich hat, das müsst ihr selbst herausfinden. Fazit: "Press Play - Was ich dir noch sagen wollte" ist ein schöner Jugendroman, bei dem ich zwar ein paar Anlaufschwierigkeiten hatte, der mich aber, besonders durch seine unvorhergesehenen Wendungen, am Ende doch noch überrascht hat. Empfehlen würde ich dieses Buch Lesern in der vom Verlag angegebenen Zielgruppe von 12 bis 15 Jahren.

    Mehr
  • Zwei Zeitebenen - Zwei Geschichten

    Press Play - Was ich dir noch sagen wollte
    Angela2011

    Angela2011

    21. September 2015 um 10:46

    Ein Junge, ein Mädchen - und eine geheimnisvolle Kassette. Ameliah und Ryan sind sich noch nie begegnet. Das glauben sie zumindest. Das Universum weiß es besser. Und es wird sie wieder zusammenbringen. Mit einer Kassette ...  Ich war sehr gespannt auf die Geschichte, wobei es um eine Kassette und zwei Menschen in zwei Zeitebenen gehen sollte. Auch ich habe die Zeit mit Kassetten erlebt, wobei die heutige Jugend damit bestimmt nicht mehr viel anzufangen weiß. Ich weiß noch wie ich meistens am Sonntag vor dem Rekorder saß, und Lieder aufgenommen habe. Play, Pause, Play, Pause drücken. So ging es 1-1½ Std. lang. Dabei durften auch keine Hintergrundgeräusche sein, denn ansonsten hat man es mit auf der Kassette drauf gehabt. In der heutigen Zeit hat sich seit damals alles um soooo vieles weiterentwickelt, das man diese "Probleme" nicht mehr kennt. Manchmal vermisse ich den Spaß den ich dabei hatte ... Zwei Zeitebenen - Zwei Geschichten In dem Buch "Press Play. Was ich dir noch sagen wollte" von Steven Camden, geht es um Ryan und Ameliah. Abwechselnd in zwei Zeitebenen erzählen sie einem ihre Geschichte, wobei beide jeweils 13 Jahre alt sind. Ryan hält auf einer Kassette seine geheimsten Gedanken fest. Eines Tages verliebt er sich in Eve, doch schon nach sehr kurzer Zeit trennen sich wieder ihre Wege. 20 Jahre später findet Ameliah in den Sachen ihrer verstorbenen Eltern eine Kassette, und spürt von Anfang an eine Verbundenheit mit ihr. Eines Tages taucht dann Joe auf. Nach und nach fügt sich dann alles zusammen, und das Familiengeheimnis wird gelüftet. Die Protagonisten Ryan und Ameliah haben mir gut gefallen. Beide sind auf ihre eigene Art und Weise besonders. Man merkt schon nach ein paar Seiten die Verbundenheit - das da was sein muss, was beide miteinander verbindet. Daher hat mir auch der Schreibstil des Autors Steven Camden gut gefallen. Die Kassette und eine Muschel die Ameliah besitzt, sind wichtige Bestandteile in dem Buch, worauf ich hierbei aber auch nicht näher eingehen möchte. Ihr müsst dies schon selbst herausfinden ... Das Cover hat mir von Anfang an gefallen, und auch die Innengestaltung finde ich schön. Bei jedem Erzähl-Wechsel der Protagonisten, wurde abwechselnd das "Play"- und "Pause"-Zeichen abgebildet. Besonders hat mir natürlich das Ende der Geschichte gefallen. Wo sich alles zusammenfügt, und alles einen Sinn ergibt. Beide Geschichten haben somit ein schönes Gesamtbild ergeben. Fazit 5/5 Sternen

    Mehr
  • Zusatzaufgabe und Buchverlosung zum Lesesommer 2015 - Woche 10

    Solange wir lügen
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    01. September 2015 um 13:17

    Der LovelyBooks Lesesommer geht in die letzte Runde und damit heißt es nun zum letzten Mal für dieses Jahr: Buchtipps bekommen, Aufgabe lösen, Zusatzpunkte sammeln und Buchpakete gewinnen! In der 10. Woche hat der Ravensburger Buchverlag auf unserer Übersichtsseite fünf brandaktuelle Buchtipps für euch - lasst euch diese Chance auf Zusatzpunkte und phänomenalen Lesestoff nicht entgehen!  Zusammen mit dem Ravensburger Buchverlag verlosen wir diese Woche 3 Buchpakete bestehend aus: "Solange wir lügen" von E. Lockhart "Die Bucht" von Sarah Alderson "Sweet Lies. In gefährlicher Gesellschaft" von Lili Peloquin "Verliebt in Amsterdam" von Gina Mayer "Press Play - Was ich dir noch sagen wollte" von Stevan Camden Mehr Infos zu den Büchern findet ihr hier!  Wenn ihr euer Glück versuchen möchtet, stellt euch einfach folgender Aufgabe In "Solange wir lügen" schreiben die Protagonisten Namen, Buchtitel, aber auch Zitate auf ihre Hände. Jetzt seid ihr dran. Schreibt auf eure Hände ein motivierendes Zitat und macht ein Foto davon. Als Beispiel haben wir euch direkt einmal ein Foto angehängt. Für diese Aufgabe gibt es beim LovelyBooks Lesesommer 300 Punkte, wenn ihr das Foto an euren Bewerbungsbeitrag anhängt! Wenn ihr euer Foto bei Instagram mit dem Hashtag #solangewirlügen postet, erhaltet ihr insgesamt 500 Punkte. Bitte vergesst nicht, den Link zu eurem Instagram-Beitrag hier zu posten. Wenn ihr nicht am Lesesommer teilnehmt, könnt ihr natürlich trotzdem gerne hier bei der Verlosung mitmachen! Bewerben könnt ihr euch wie immer über den blauen "Jetzt bewerben"-Button. Bitte gebt in eurer Antwort an, ob ihr auch Punkte für den LovelyBooks Lesesommer sammeln oder nur an der Verlosung der Buchpakete teilnehmen möchtet. Und wenn ihr nur die Punkte für den Lesesommer sammeln, aber nicht an der Verlosung teilnehmen möchtet, schreibt das ebenfalls dazu. Bitte beachtet, dass wir die Buchpakete nur innerhalb Europas verschicken können.

    Mehr
    • 194