Steve Alten Meg

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(19)
(14)
(5)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meg“ von Steve Alten

Jonas Taylor ist Paläontologe und Tiefseeforscher, und wie viele seiner Kollegen ist er seit seiner Kindheit von den Vorfahren aller Haie fasziniert, den Carcharodon megalodon - gigantische Killermaschinen mit messerscharfen, bis zu 20 cm langen Zähnen und einer kraftstrotzenden Körperlänge von bis zu 15 Metern. Jonas Taylor ist sich sicher - irgendwo dort draußen könnte ein meg überlebt haben. Und dann, eines Tages, stellt sich heraus, daß er recht hatte - im Marianengraben südwestlich von Burma stößt eine Tauchmission auf einen unheimlichen Boten aus der Urzeit. Das Unfaßbare geschieht: Es gelingt ihm, sein Gefängnis auf dem Grund des Ozeans zu verlassen! Wissenschaftler, Sensationsreporter und die US-Marine nehmen sofort die Verfolgung auf - aber meg ist auf seinem tödlichen Kreuzzug durch die Meere nicht zu stoppen!

Gruselig, grausig und doch realistisch!

— Schneeflocke2013

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Auf jeden Fall ein Jahreshighlight! Unglaublich wie immer, Dan Brown weiss einfach wie es geht!

elodie_k

Das Erwachen

„Das Erwachen“ liest sich flüssig und lässt einen nicht mehr los. Man beschäftigt sich mit der Thematik auch wenn man das Buch weglegt.

djojo

Intrigen am Lago Maggiore

es gibt wieder Tote am Lago Maggiore, leichter Krimi für zwischendurch

meisterlampe

Das Vermächtnis der Spione

Grandioser Abschluss!

BlueVelvet

Oxen. Das erste Opfer

Hochspannender Thriller mit traumatisiertem Ermittler, Band 2 und 3 der Trilogie sind schon auf der Merkliste!

SigiLovesBooks

Die Moortochter

In meinen Augen leider sehr schwach. Habs trotzdem fertig gelesen... lasst es, lohnt sich nicht. Sorry Karen Dionne...

Calenndula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Meg" von Steve Alten

    Meg

    cvcoconut

    18. August 2012 um 10:18

    Ich würde es als eine Mischung aus dem weißen Hai und Moby Dick beschreiben. Ich fand es abslout spannend geschrieben, von Anfang bis zum Schluss und man fiebert mit. Auch die ganze Beschreibung über dem Megalodon fand ich richtig gut. So erhält man einen perfekten Überblick über die Art und das Leben dieses Urtieres, man fühlt sich bisschen in die Zeit der Dinosaurier zurück versetzt. Es sit alles auch so beschrieben, das es Laien verstehen, was ich immer sehr wichtig finde. Der Schluss ist offen gelassen, was ich ein wenig schade fand, ansonsten sehr lesenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Meg" von Steve Alten

    Meg

    Keksn

    19. November 2009 um 16:46

    Ich liebe Haie! Und dieses Buch zu lesen, war mehr als ein Geschenk des Zufalls. Auf dem Flohmarkt entdeckt, hab ich es bereits ausgelesen gehabt, als wir im Auto vor unserem Haus vorgefahren sind. Klasse!

  • Rezension zu "Meg" von Steve Alten

    Meg

    Jeami

    12. April 2009 um 15:16

    Inhalt: John Taylor ist Paläontologe und Tiefseeforscher, und wie viele seiner Kollegen ist er seit seiner Kindheit von den Vorfahren aller Haie fasziniert, den Carcharodon megalodon - gigantische Killermschinen mit messerscharfen, bis zu 20 cm langen Zähnen und einer kraftstrotzenden Körperlänge von bis zu 15 Metern. Jonas Taylor ist sich sicher - irgendwo dort draußen könnte ein meg überlebt haben. Und dann, eines Tages, stellt sich heraus, daß er recht hatte - im Marianengraben südwestlich von Burma stößt eine Tauchmission auf einen unheimlichen Boten aus der Urzeit. Das Unfaßbare geschieht: Es geling ihm, sein Gefängnis auf dem Grund des Ozeans zu verlassen! Wissenschaftler, Sensationsreporter und die US-Marine nehmen sofort die Verfolgung auf - aber meg ist auf seinem tödlichen Kreuzzug durch die Meere nicht zu stoppen..... Spannend beschrieben, wie das Meg entkommt, auch die Unterwassermissionen sowie die Jagd. Der Schluß jedoch gaaanz arg unrealistisch - bischen arg viel glückliche Zufälle.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks