Der Elfenwald

von Steve Augarde 
3,8 Sterne bei40 Bewertungen
Der Elfenwald
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Schatten_Fantasys avatar

Besser als der erste Teil

liyah40s avatar

Hat mir viel besser gefallen als der erste Teil! Wäre dies das erste Buch der Trilogie gewesen, würde es für mich mehr Sinn ergeben!

Alle 40 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Elfenwald"

Nie wieder will Celandine in die Schule zurückkehren. Nie wieder Schnürstiefel tragen, nie wieder die Gemeinheiten der Mitschülerinnen und der Aufsichtslehrerin ertragen. Celandine weiß einen Ort, wo sie all dem entfliehen kann: der Elfenwald, bei ihren Freunden, dem Kleinen Volk. Doch die friedvolle Idylle des Waldes täuscht. Denn zwischen den Elfenvölkern entbrennt ein tödlicher Kampf um den magischen Prüfstein: Celandine kann nicht bleiben.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783401502816
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:456 Seiten
Verlag:Arena
Erscheinungsdatum:01.05.2011

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne21
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Merope_Merrywheaters avatar
    Merope_Merrywheatervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Mich hat's gefesselt - ich war richtig traurig als ich die letzte Seite erreicht hatte!
    Poetisch geschrieben - bleibt im Kopf!

    Ein paar Jährchen liegt es schon zurück, mein Leseerlebnis mit "Der Elfenwald", doch dieses Buch ist mir im Kopf geblieben (und das will schon was heißen).

    Das ist zwar der 2. Band der Trilogie, aber wenn  man "Der Elfenwald" zuerst liest, dann "Das kleine Volk" und anschließend "Heimkehr ins Elfenreich" macht es trotzdem Sinn!

    Ich liebe Bücher, die in meinem Kopf wie ein Film ablaufen und mich träumen lassen und das war hier definitiv der Fall - Augardes Schreibstil hat etwas poetisches und lässt sich flüssig lesen. Er beschreibt seine Orte / Figuren so bildgewaltig, dass man sich perfekt reinlesen kann!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SonnenBlumes avatar
    SonnenBlumevor 9 Jahren
    Rezension zu "Der Elfenwald" von Steve Augarde

    Nachdem Celandine ihre verhasste Hauslehrerin mit einer Schere angreift, wird sie wegen ihres inakzeptablen Verhaltens auf das Freudenberg-Internat geschickt. Dort wird sie alles andere als herzlich empfangen. Nur Nina redet mit ihr und behandelt sie nicht wie jemanden, der die Pest mit sich schleppt. Die beiden freunden sich an, ignorieren die Sticheleien der anderen und lassen sie an sich abprallen. Aber dann verlässt Nina die Schule. Ab diesem Zeitpunkt wird es für Celandine noch schwerer. Sie hat keine Freundin mehr, die zu ihr hält und sie unterstützt. Irgendwann hält sie es auf Freudenberg nicht mehr aus und läuft weg. Was sie jedoch nicht bedenkt: Sie fällt auf mit der Schuluniform. So gelingt es ihr erst beim dritten Versuch. Nach Hause zurück kann sie aber nicht. Also bleibt ihr nur eine Wahl: Zum kelinen Volk zu gehen. Ihren Freunden, die sie lieb gewonnen hatte und die gelehrt hatte. Der Weg dorthin ist allerdings erschwerlich und nicht leicht zu bewältigen.
    Die Elfen nehmen sie auf. Bis dann aber die Ichris kommen, der Wanderstamm der Verschiedenartigen, und den Orbis fordern, das Gegenstück zum Prüfstein. Und da ist auch noch Celandine. Ein Mädchen, das eigentlich nicht in die Welt der Verschiedenartigen gehört ...
    Meine Meinung nach war das Buch ok. Aber es wäre sinnvoller gewesen, wenn das der erste Teil gewesen wäre und "Das kleine Volk" der Zweite. Aber sei es wie es sei, irgendwie hat es mich immer etwas aufgeregt, dass sie Elfen so komisch reden. Als ob sie zu faul wären, richtiges Deutsch zu sprechen ... Ansonsten war es, wie schon gesagt, okay.

    Kommentieren0
    38
    Teilen
    OneNightSouls avatar
    OneNightSoulvor 11 Jahren
    Rezension zu "Der Elfenwald" von Steve Augarde

    Es war eigentlich nur ein "falsches" Weihnachtsgeschenk, weil der Schenkende nur was von Elfen gehört hatte und dass es gebunden sein soll... aber dennoch: richtig gut!

    ein kleines mädchen, das nur flausen im kopf hat, lebt in ihrer zeit und fühlt sich gefangen durch die vielen regeln, die mädchen und frauen einhalten müssen: nähen, lieb sein, fleiß an den tag legen... bis sie eines tages, bei einem sommerfest im garten eine seltsame entdeckung macht.

    von diesem moment an verändert sich ihr leben...

    schön geschrieben und gute unterhaltung. sieht auch im regal wirklich schön aus :)

    ich bin zufrieden, wäre nur klasse, wenn es vielleicht mal einen zweiten teil gäbe ;)

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Schatten_Fantasys avatar
    Schatten_Fantasyvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Besser als der erste Teil
    Kommentieren0
    liyah40s avatar
    liyah40vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Hat mir viel besser gefallen als der erste Teil! Wäre dies das erste Buch der Trilogie gewesen, würde es für mich mehr Sinn ergeben!
    Kommentieren0
    Frederikes avatar
    Frederikevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Wirklich schöne Geschichte.
    Kommentieren0
    A
    Aravis
    tanja1976s avatar
    tanja1976
    Skeys avatar
    Skey
    Sturmherzs avatar
    Sturmherzvor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks