Steve Augarde Heimkehr ins Elfenreich

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(11)
(10)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heimkehr ins Elfenreich“ von Steve Augarde

Ihre Begegnung mit dem Kleinen Volk im vergangenen Sommer scheint Midge längst wie ein Traum. Doch dann hört sie es eines Nachts an ihrer Fensterscheibe klopfen. Das Kleine Volk ist zurück! Und ihre Verzweiflung macht die Elfen zu einer tödlichen Gefahr. Midge muss erkennen, dass es nur einen Menschen gibt, der Rettung bringen kann ...

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

So niedlich! Eine schöne Weihnachtsgeschichte nicht nur für die Kleineren :)

Vanii

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bin auf der Suche nach einem umfangreichen Kinder- und Jugendbuch ...

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Bin auf der Suche nach einem umfangreichen Kinder- und Jugendbuch (ab 12). Sollte ein richtig dicker, unterhaltsamer Schmöker sein, ein Geheimtipp, Genre ist egal. Tintenherz-Reihe, Biss-Reihe und was sonst die Bestsellerliste beherrscht, wurde schon gelesen. Freue mich auf Tipps! Danke im voraus.

    • 19

    SonnenBlume

    04. July 2010 um 18:16
  • Rezension zu "Heimkehr ins Elfenreich" von Steve Augarde

    Heimkehr ins Elfenreich

    SonnenBlume

    19. March 2010 um 10:32

    Midge bekommt von Maglin, dem Statthalter des kleinen Volkes, den Auftrag, den Orbis zurück zu beschaffen. Zeitgleich will sie aber mehr über ihre Großtante Celandine herausfinden. Der Beginn dieser Recherche ist bei einem Schulausflug zu einer Schmetterlingsfarm. Dort stolpert die in der Informationsbroschüre über ein Bild, auf dem Celandine und zwei weitere Männer zu sehen sind. Sie sucht im Internet nach möglichen Infortmationen, wird aber nicht fündig. Dann sticht ihr zufällig das Mount Pleasant Altenheim in der Nähe eines neuen Einkaufszentrums auf. Ohne großen Plan geht sie hinein und erkundigt sich, ob vielleicht eine Miss Howard hier lebe. Anfangs scheint es, als wäre die dort bekannte Miss Howard nicht Celandine, aber als eine andere Bewohnerin zu der Unterhaltung stößt, wird klar, dass Celandine wirklich dort untergebracht ist. Sie besucht sie, und dann findet Midge auch noch die alte Schmuckschatulle ihrer Großmutter. Sie ist fasziniert, denn darin befindet sich der Orbis ... Aber bis sie ihn dem rechtmäßigen Besitzer zurückgeben kann, warten noch einige Hindernisse auf sie ... Tja, was soll man sagen. Irgendwie schade, dass das der letzte Teil der Reihe war. Aber es gab doch einen krönenden Abschluss. Was ich allerdings gleich mal bei Auftauchen der Grünen Maven am Ende erwartet hatte, wurde mir dann gleich einmal bestätigt. Fand ich in sofern nicht schlimm, aber ich kam mir da etwas vor wie bei einem schlechten Krimi. Trotzdem hat die Geschichte rund um Pegs, Midge, Maglin, Henty, Marten junior, die Grüne Maven ein gutes Ende genommen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks