Geheimakte 16

von Steve Berry 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Geheimakte 16
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Geheimakte 16"

Eine Enthüllung, die die Vereinigten Staaten von Amerika in den Ruin treiben könnte. Und nur 24 Stunden Zeit, um sie zu verhindern …
Cotton Malone hat sich aus dem aktiven Geheimagentenleben zurückgezogen. Doch dann bittet ihn seine ehemalige Chefin, einen Mann aufzuspüren, der in den Besitz hochbrisanter Geheimakten des amerikanischen Finanzministeriums gekommen ist. In den falschen Händen könnten diese Unterlagen die Vereinigten Staaten in die Knie zwingen. Die Spur führt von Venedigs Kanälen bis nach Nordkorea. Eine nervenzerfetzende Jagd beginnt, denn Malone bleibt nur ein Tag Zeit, um die Katastrophe zu verhindern ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783734104527
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:497 Seiten
Verlag:Blanvalet
Erscheinungsdatum:18.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    ban-aislingeachs avatar
    ban-aislingeachvor 5 Monaten
    uralte Dokumente, welche die USA bedrohen

    Der Thriller „Geheimakte 16“ wurde von dem amerikanischen Schriftsteller Steve Berry geschrieben. Das Buch ist am 18.09.2017 auf Deutsch im Blanvalet Verlag erschienen und umfasst 497 Seiten. Das Buch ist in der dritten Person Singular geschrieben und hauptsächlich aus der Sicht von Cotton Malone und seiner ehemaligen Chefin Stephanie Nell.

     

    Eigentlich hatte Malones ehemalige Chefin ihn nur darum gebeten einen Mann zu babysitten und somit hatte sich Malone dies sehr leicht vorgestellt. Doch natürlich ist es nicht leicht, sondern fast am Anfang wird er fast umgebracht und muss sehen wie ein Helikopter verbrannt und mit diesem sehr viel Geld. Doch dann kommt Malone einem Mann aus Nordkorea auf die Spur, welcher unbedingt eine hochbrisantes Geheimakte in den Besitzt bekommen will, welche den Untergang der USA bedeuten würden. Malone muss diese Geheimakte unbedingt in die Hände bekommen, bevor die Papiere ans Licht kommen und der USA schaden können. Ihm bleiben für die Jagd nur wenige Tage Zeit.

     

    Es ist nicht mein erstes Buch über Cotton Malone und somit kannte ich viele der Charakter schon. Wie immer mochte ich ihn sehr, seinen Mut und seine Ehrlichkeit liebe ich schon sehr lange. Auch seine ehemalige Chefin mag ich sehr, eine intelligente, mutige Frau, auf welche man vertrauen kann, denn sie hilft einem wo sie kann. Luke musste natürlich mein Herz erobern, denn der Agent ist einfach so geschrieben wie die Charaktere, welche ich vom ersten Moment an liebe. Mit Isabella Schaefer hatte ich da schon eher meine Probleme. Ich fand sie vor allem am Anfang zu zickig, aber sie ändert sich auf eine wunderbare Weise. Die Bösewichte fand ich sehr interessant, denn nach und nach erfährt man welche Menschen wirklich böse sind und welche nur auf der falschen Seite stehen. Eine sehr geniale Mischung.

     

    Das Buch ist in einem wunderbaren Schreibstil geschrieben, welcher sich flüssig lesen lässt. Sehr spannend fand ich die Tatsache, dass im Buch zwei Geschichte stecken, welche miteinander verbunden sind. Zum einen die Geschichte um die Jagd von Malone, Luke und Isabela durch Europa auf der Spur des Nordkoreaners und zum anderen die Geschichte um Malones alte Chefin, welche in den USA auf die Spur nach uralten Papieren geht, welche nicht ans Tageslicht kommen dürfen. Das Buch ist sehr bildhaft beschrieben, so dass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Sehr schön fand ich auch, dass ich einige neue Sachen über die Geschichte der USA lernen durfte und am Ende des Buches gibt es ein Kapitel indem der Autor die Fiction von der Wahrheit trennt, dieses war auch sehr interessant zu lesen. Unheimlich und übel, aber dennoch interessant fand ich auch die Informationen über Nordkorea und vor allem deren Arbeitslager, welche im Buch genial eingebunden sind.

     

    Ich liebe die Bücher um Catton Malone einfach, deshalb empfehle ich sie gerne weiter. Wer jedoch auf einen Agententhriller mit einer Liebesgeschichte hofft, wird enttäuscht werden. Es handelt sich hierbei um ein interessantes, informatives, spannendes Agentenbuch, aber um keine Liebesgeschichte auch nicht um solche wie wir es aus James Bond kennen, welche ich jedoch nicht Liebe nennen würde.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks