Steve Cavanagh Zu wenig Zeit zum Sterben

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zu wenig Zeit zum Sterben“ von Steve Cavanagh

Vor über einem Jahr hat der Strafverteidiger Eddie Flynn vor Gericht einen folgenschweren Fehler begangen und sich danach geschworen, niemals mehr einen Fall zu übernehmen. Doch nun muss er Olek Volchek, den berüchtigten Paten der New Yorker Russenmafia, gegen eine Mordanklage verteidigen. Volchek droht, Eddies elfjährige Tochter Amy umzubringen, falls er sich weigert. Und so bleiben ihm nur 48 Stunden Zeit, das Unmögliche zu schaffen: die Geschworenen von der Unschuld seines schuldigen Mandanten zu überzeugen, das Leben seiner Tochter zu retten und Volchek für immer aus dem Verkehr zu ziehen ...

Rasant, spannend und fast schon filmreif!

— sollhaben

Grisham könnte es nicht besser! Wie eine Achterbahnfahrt: Atemberaubend, spannden mit unglaublichen Wendungen, überraschend, GENIAL!

— dieben

Für mich ein sehr spannender Thriller!

— tamysbuecherwelt

Stöbern in Krimi & Thriller

Kaiserschmarrndrama

Der neunte Fall für den Eberhofer Franz - immer noch frech und frisch !

Thommy28

Das Grab unter Zedern

Die Provence zwischen Licht und Schatten

bk68165

Der rote Stier

Gewöhnungsbedürftig, sehr amerikanisch, aber äußerst amüsant

luv_books

Immer wenn du tötest

Spannender Thriller göttlich gelesen

sabsisonne

Das Meer löscht alle Spuren

Spannender zweiter Fall der Journalistin Nora Sand

lesefix213

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zu wenig Zeit zum Sterben

    Zu wenig Zeit zum Sterben

    fraeulein_lovingbooks

    18. January 2018 um 15:44

    Inhalt Vor über einem Jahr hat der Strafverteidiger Eddie Flynn vor Gericht einen folgenschweren Fehler begangen – und sich danach geschworen, niemals mehr einen Fall zu übernehmen. Doch nun muss er Olek Volchek, den berüchtigten Paten der New Yorker Russenmafia, gegen eine Mordanklage verteidigen. Volchek droht, Eddies elfjährige Tochter Amy umzubringen, falls er sich weigert. Und so bleiben ihm nur 48 Stunden Zeit, das Unmögliche zu schaffen: die Geschworenen von der Unschuld seines schuldigen Mandanten zu überzeugen, das Leben seiner Tochter zu retten – und Volchek für immer aus dem Verkehr zu ziehen …(Quelle: Klappentext)  Meine Meinung Band 1 der „Eddie Flynn“ – Reihe. Eddies leben gerät vor einiger Zeit aus den Fugen, er muss seinen Job niederlegen, eine Entziehungskur machen und verliert seine Frau Christine und das gemeinsame Kind Amy. Amy und er versuchen wieder mehr Kontakt miteinander zu haben, doch es ist schwieriger als gedacht. Besonders da er noch Gefühle für seine Exfrau hat, aber verstehen kann warum sie ihn verlassen hat. Von jetzt auf gleich wird seine Tochter entführt und Eddie vor ein Ultimatum gestellt: er soll Volchek erfolgreich vertreten und dann sieht er seine Tochter wieder. Als Motivation dient eine Bombe, die Eddie die gesamte Zeit an sich tragen soll…ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Eddie ist ein Mann, der seine Fehler bereut, und nun alles wieder gut machen möchte. Amy möchte er wieder ein guter Vater werden und an ihrem Leben teil haben.Als Rechtsanwalt praktiziert er nicht mehr, sodass er sich zu Beginn nicht sicher ist, ob er es mit der Bombe in das Gericht schafft. Die Sicherheitskontrollen wurden verschärft, doch einige alte Wachposten sind noch aktiv und Eddie schafft den ersten Test der Russen. Während der gesamten Geschichte muss er weitere Tests bestehen und nach und nach erfährt man einiges über die Vergangenheit von Eddie. Bevor er Jura studiert hat, war er selbst auf der anderen Seite. Sein Vater trainierte ihn zum Dieb und in Kampfsport – vollkommen unbemerkt von der Mutter.Zu Beginn war mir Eddie nicht wirklich sympathisch, aber im Laufe der Geschichte, je besser man ihn kennenlernt, versteht man seine Beweggründe. Er ist ein wirklich interessanter Charakter mit vielen Facetten. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.Erzählt wird aus der Sicht von Eddie, was einen guten Einblick in seine Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Mir hat die Geschichte gut gefallen und ich habe das Buch durchgesuchtet. Die Thematik ist unglaublich interessant und ich war immer gespannt, was Eddie oder die Russen als nächsten Schritt planen. Man konnte nichts vorhersehen und es gab durchweg immer eine Grundspannung. Leider muss man aber schon eingestehen, das einige Szenen überspitzt und ein wenig unrealistisch gewirkt haben. Für mich waren auch einige Passagen zu ausführlich behandelt, wäre andere schnell abgehandelt wurden. Das war etwas schade, aber alles im allem ist „Zu wenig Zeit zum Sterben“ ein lesenswerter Krimi.Genau, Krimi. Nicht Thriller, den habe ich wieder vergebens gesucht.Ich freue mich schon auf den zweiten Band!  Sterne

    Mehr
  • Nur 48 Stunden

    Zu wenig Zeit zum Sterben

    sollhaben

    07. August 2017 um 19:41

    Eddie Flynn steht enorm unter Druck, denn der Mafia Boss Olek Volchek zwingt ihn sein Mandat zu übernehmen. Doch damit nicht genug, er stellt Eddie vor die Wahl, entweder lässt er im Gerichtssaal eine Bombe hochgehen und damit den Hauptbelastungszeugen gegen ihn sterben oder Olek tötet seine 10jährige Tochter. Doch Eddie ist nicht einfach nur ein Anwalt, sondern ein ausgebrühtes Schlitzohr. Er ging durch die harte Schule seines Vaters und der hat ihm viele Tricks beigebracht. Natürlich scheint seine Situation aussichtlos, aber um seine Tochter zu beschützen, würde wirklich alles tun. Sein Verstand läuft auf Hochtouren aber die Zeit läuft erbarmungslos gegen ihn. Tic/Tac die Uhr läuft ab. Wie hat es mir gefallen?Vielen Dank an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar. Ich bin über dieses Buch rein zufällig gestolpert und da ich von diesem Autor davor weder gehört noch etwas von ihm gelesen habe, war die Entscheidung schnell getroffen.Die Geschichte war spannend und sehr rasant. Wobei ich anfangs die männliche Hauptfigur Eddie Flynn nicht wirklich sehr sympathisch fand. Erst nach und nach konnte ich mich mit ihm anfreunden. Seine uneingeschränkte Liebe zu seiner Tochter lässt ihn über sich hinauswachsen.Die Zeitkomponente ist ein wesentlicher Bestandteil dieser Geschichte. Dadurch nimmt die Story schnell Fahrt auf. Eigentlich möchte man daher, das Buch schnell durchlesen. Neben der Krimihandlung, wird auch noch die Beziehung zwischen Eddie, seiner Tochter und ExFrau beschrieben. Diese birgt auch noch einiges an Zündstoff. Komplikationen sind da vorprogrammiert. Allerdings gibt es auch Augenblicke, die mich weniger überzeugen konnte, die zu unglaubwürdig waren. Trotzdem wurde ich gut unterhalten und ich könnte mir gut vorstellen, dass die Geschichte als Film gut funktionieren könnte. 

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    01. September 2015 um 16:10
  • geniale Story

    Zu wenig Zeit zum Sterben

    dieFlo

    19. August 2015 um 15:58

    Wenn du immer erfolgreich warst - so musst du es auch dieses Mal sein .....  Als Anwalt, der sich zur Ruhe gesetzt hat und der gerade erst wieder ein Entziehung hinter sich hat, den Kontakt zur Tochter mühselige wieder aufbauen will, der noch Gefühle für die Exfrau hat, aber auch die Trennungsgründe verstehen kann - gibt es doch eigentlich genug Baustellen, oder?  Aber dann kommt ein Fall, er will aber darf nicht nein sagen,denn wenn er nein sagt, stirbt seine Tochter. Das Problem: sein Mandant ist schuldig, er muss einen Mafiaboss freibekommen und die Zeit ist gegen ihn. Eine verdammt spannenden Geschichte, ein Thriller ,der so viel Potenzial hat und auch Szenen hat, die einfach nur einer genialen Fantasie entsprungen sind, könnte der Thriller sprachlich mehr geben. Die Protagonisten bleiben sehr fern, sie haben mein Herz nicht so berührt, aber die Geschichte begeistert.  Hat er nun  überhaupt eine Chance? Und wie soll die aussehen, wo er doch Tag und Nacht kontrolliert wird?  Fazit: lesenswert @dieflo

    Mehr
  • Packender Thriller

    Zu wenig Zeit zum Sterben

    tamysbuecherwelt

    13. July 2015 um 21:24

    https://tamysbuecherwelt.wordpress.com/2015/07/13/rezension-zu-zu-wenig-zeit-zum-sterben-von-steve-cavanagh/ Cover Oben auf dem Cover erkennt man einen Mann, der vermutlich ein Sakko trägt, auch sieht man weiter unten ebenfalls einen Mann im Anzug, der auf ein meiner Meinung nach Gerichtsgebäude zu rennt. Ich finde, dass das Cover wunderbar zum Buch passt, da die meiste Zeit über das Geschehen im Gerichtsgebäude spielt und das Sakko eine tragende Rolle in der Geschichte hat. Worum geht es? Strafverteidiger Eddie Flynn hat vor einem Jahr einen Schicksalsschlag erlebt, den er nicht überwinden konnte, ohne zu Alkohol zu greifen, der ihm aber auch nicht half. Seine Frau trennte sich von ihm und seine geliebte Tochter Amy darf er auch nicht mehr so oft sehen. Er wollte nie wieder einen Mandanten verteidigen, doch der Kopf der russischen Mafia von New York, nimmt sich, was er braucht und will.  Eddie wird gezwungen den Fall zu übernehmen, da sie drohen, sonst seine Tochter zu töten, die sie bereits entführt haben. Die Russen beobachten ihn mehr oder weniger die ganze Zeit und Eddie muss versuchen, sich und seine Tochter zu retten, in dem er sein ganzes Geschick, dass er in einem anderen, früheren Teil seines Leben erlernt hat, anwendet. Auch alte Freunde müssen rekrutiert werden, um die Russen hinters Licht zu führen und einen möglichst glimpflichen Ausgang der Sache herbeizuführen. Kritische Auseinandersetzung Ich muss zunächst einmal sagen, dass ich von diesem Buch absolut begeistert bin! Es hat mich von Anfang an gefesselt und ich habe richtig mitgefiebert, als wäre ich selbst Eddie und müsse meine Tochter retten. Anfangs war ich etwas skeptisch, da ich noch nie von Steve Cavanagh gehört hatte (was wohl daran liegt, dass es sein erstes Buch ist :D ), doch er schreibt wirklich sehr anschaulich, ohne zu viele Details zu erwähnen, die eigentlich nicht so wichtig sind. Dadurch war es einfach, sich alles wie einen Film vorzustellen und man konnte trotzdem auch ein wenig seiner eigenen Fantasie einfließen lassen. Das Buch beginnt mitten im Geschehen und Hintergrundinformationen erhält man erst nach und nach, was ich persönlich sehr gelungen finde, da man so Eddie als Hauptcharaktere und Erzähler sehr gut kennen lernen kann, ohne direkt alles über ihn und seine Geschichte zu wissen. Dies steigert ebenfalls die Spannung, die der Autor sehr gut zu erzeugen weiß. Steve Cavanagh ist Anwalt, ich denke das dies dazu führt, dass die rechtlichen Schritte und generell alles rechtliche und gesetzliche, mit dem Eddie zu tun bekommt, sehr gut erklärt sind, was mir aber ebenfalls sehr gut gefällt, da man so ganz nebenbei auch noch etwas lernt. Der Schreibstil hat mich etwas an Michael Robotham erinnert, aber das kann ja nie verkehrt sein :-P. Was mir auch gut gefällt, ist, dass es nicht allzu viele wichtigen Figuren gibt, man behält wunderbar den Überblick und weiß immer genau, wer gemeint ist. Trotzdem muss ich sagen, dass mir auch etwas nicht ganz so gut gefallen hat, nämlich das unverschämte Glück, dass Eddie teilweise hat. Manche Dinge (ich will nichts verraten) nehmen eine so gute Wendung, dass es mir fast etwas unglaubwürdig scheint. Aber auch das finde ich nicht ganz so tragisch, das es ja sonst sehr spannend geschrieben ist und man trotzdem mitfiebert und sich freut, wenn es etwas gut geklappt hat. Fazit Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne einen guten Thriller liest und sich von der Spannung mitreißen lassen will. Es ist sein erstes Werk, doch ich denke, dass ich mir ein weiteres Buch durchaus angucken würde, da Steve Cavanagh mich wirklich überzeugt hat. Also, schaut es euch ruhig mal an, ich denke nicht, dass das ein Fehler ist.

    Mehr
  • Na ja...

    Zu wenig Zeit zum Sterben

    Igela

    Eddie Flynn ist Anwalt und hat schon viele Mandanten zu einem Freispruch verholfen. Er muss notgedrungen den Fall des Oberhauptes des Russenmafia übernehmen. Olek Volcheck wird des Mordes beschuldigt und hofft auf einen Freispruch. Damit Eddie Flynn alles in seiner Macht stehende tut, um seinen Klienten frei zu bekommen ,hat er Amy, die 10 jährige Tochter von Flynn entführt. Der Auftrag ist klar: Flynn hat 31 Stunden Zeit um seinen Mandanten frei zu bekommen, oder Amy stirbt. Als ich den Klappentext gelesen habe, dachte ich mir: ach...eigentlich ein ausgelutschtes Thema. Anwalt wird mit der Entführung des Kindes von der Mafia erpresst. Und nach dem Lesen des Buches hat sich mein erster Eindruck bestätigt. Ich hatte das Gefühl, das Meiste schon mal so gelesen zu haben, Uberraschungen waren rar. Den Schreibstil kann ich als abgehackt und nicht sehr detailliert beschreiben.Fakten werden vermittelt,Gefühle, die eine solche Geschichte leben lassen sind rar. Ein grosser Teil der Geschichte spielt im Gerichtssaal, diese Passagen sind flüssig zu lesen und informativ.Sehr hat mir zum Beispiel die Erklärung über Graphologie gefallen.Leider schweift der Autor in den Gedanken von Flynn immer wieder von der Hauptgeschichte ab. Da werden Reisen in die Vergangenheit gemacht und alte Fälle durchdacht...Das nimmt doch einen grossen Teil der Spannung und stört den Lesefluss.Dadurch rückt die Entführungsgeschichte sehr in den Hintergrund und ich konnte die Angst von Flynn um seine Tochter so gar nicht "spüren". Der Hauptprotagonist wirkte auf mich flach und leer. Hat mich deswegen die Story nicht gepackt?

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.