Steve Di Marino Die geheime Stadt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die geheime Stadt“ von Steve Di Marino

Einst einer der vielversprechendsten Piloten der italienischen Luftwaffe, lebt Samuele Greco seit zwei Jahren auf der Flucht, denn trotz seiner Unschuld wurde er des Mordes an seiner Verlobten angeklagt. Nun ist Sam im vom Spanischen Bürgerkrieg gebeutelten Barcelona ständig auf der Suche nach Abenteuern, die ihn seine verlorene Liebe vergessen lassen. Daher kommt ihm die Bitte des Paters Juan wie gerufen: Er soll der rätselhaften, schönen Amir helfen, ihren Vater, Professor Stander, aus dem belagerten Kloster von San Sebastian herauszuholen, und ihn dann nach Kairo fliegen. Doch seltsam vermummte Gestalten verletzten den Professor während des Fluchtversuchs tödlich, und Sam kann lediglich ein geheimnisvolles altes Buch aus dem Besitz des Professors retten. Dieser Foliant soll zu einer verschwundenen Stadt irgendwo in den Weiten Afrikas führen: nach Dinkenesh, der Stadt der Königin von Saba und ihrem sagenumwobenen Schatz. Gemeinsam mit Amir macht sich Sam auf den Weg, die geh eime Stadt zu suchen. Indessen - unter dem endlosen Sternenhimmel - entdecken die beiden eine tiefe Liebe zueinander, von der Sam glaubte, sie nie wieder empfinden zu können. Schon bald jedoch zeigt sich, dass Sam und Amir nicht allein auf dieser Reise sind: Denn die Brüder eines gefährlichen Geheimbundes wollen mit allen Mitteln zu verhindern, dass Sam und Amir die größte Kostbarkeit der Menschheit finden...§

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Typisch Mallery...es macht Lust auf eine Fortsetzung! Ein ganz toller Roman mit viel Gefühl!

Kristall86

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen