Steve Jackson

 3,9 Sterne bei 56 Bewertungen

Lebenslauf von Steve Jackson

Steve Jackson ist neben Ian Livinstone der Co-Gründer der "Games Workshop"-Kette, die u. a. das Spiel "Warhammer" veröffentlichte. Er erfand zahlreiche bahnbrechende Spielekonzepte, wurde 1993 als "European Board Games champion" ausgezeichnet und war zuletzt Professor für Game Design an der Brunel University.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Der Hexenmeister vom flammenden Berg (ISBN: 9783764152536)

Der Hexenmeister vom flammenden Berg

Erscheint am 14.02.2023 als Taschenbuch bei Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch.

Alle Bücher von Steve Jackson

Cover des Buches SORCERY! Die Shamutanti-Hügel (ISBN: 9783945493205)

SORCERY! Die Shamutanti-Hügel

 (9)
Erschienen am 21.05.2015
Cover des Buches Wächter der Lüfte (ISBN: 9783764152246)

Wächter der Lüfte

 (4)
Erschienen am 14.03.2022
Cover des Buches Der Anschlag (ISBN: 9783442462803)

Der Anschlag

 (4)
Erschienen am 10.06.2009
Cover des Buches Sorcery! Die Krone der Könige (ISBN: 9783945493939)

Sorcery! Die Krone der Könige

 (2)
Erschienen am 05.07.2017
Cover des Buches Sorcery! Die Sieben Schlangen (ISBN: 9783945493922)

Sorcery! Die Sieben Schlangen

 (1)
Erschienen am 05.04.2017
Cover des Buches Der Hexenmeister vom flammenden Berg (ISBN: 9783764152536)

Der Hexenmeister vom flammenden Berg

 (0)
Erscheint am 14.02.2023

Neue Rezensionen zu Steve Jackson

Cover des Buches Wächter der Lüfte (ISBN: 9783764152246)
Erdpoetins avatar

Rezension zu "Wächter der Lüfte" von Ian Livingstone

Soll ich - oder soll ich nicht?
Erdpoetinvor 8 Monaten

Die Tochter von Terry Pratchett, der mit seinen Scheibenwelt-Romanen berühmt geworden ist, tritt in die Fußstapfen ihres Vaters. Sie hat ein Fantasy-Spielbuch für Kinder ab 10 Jahre geschrieben, in dem du den Verlauf der Geschichte bestimmst. Hierfür gibt es Spielpläne im Anhang (die man sich am besten kopiert) sowie eine ausführliche, verständliche Spielanleitung. Würfel sind praktisch, aber wenn du keine hast, kannst du die im Buch gedruckten verwenden. Dann noch einen Bleistift und Radiergummi – und schon kann’s losgehen.

 Weil ich zuvor noch nie solch ein Spielbuch ausprobiert habe, war ich sehr neugierig. Das Abenteuer versprechende Cover und die fantasievollen S-W-Zeichnungen haben meine Vorfreude geweckt. Ich habe ein bisschen gebraucht, um in die Geschichte und das Spiel hineinzufinden, aber dann hat’s mich gepackt. Als letzte Sturmwächterin konnte ich zwar auf ein gewisses Potential an Geschick, Ausdauer und Glück zurückgreifen (-> Punkte, die man sich zu Beginn erwürfelt und auf seinem Abenteuer-Blatt notiert). Aber dann musste ich mich immer wieder entscheiden, Kämpfe bestehen – und schon änderten sich die Punkte bzw. der Lauf der Geschichte wieder. Sollte ich z.B. die Tür zum Großen Saal öffnen oder lieber nicht? Würde ich den Kampf gegen einen Meeresriesen gewinnen? Und würde es mir gelingen, wichtige Gegenstände zu sammeln und genügend Proviant zu haben? Nach und nach tauchte eine Fantasywelt vor meinen Augen auf und dabei kam es auf mich, als Charakter, maßgeblich an. Ich begegnete z.B. einem oktopusartigen Wesen, geflügelten Kobolden, … Das Lesen und Spielen hat mich so fasziniert, dass ich das Buch sicherlich nochmals durchspielen werde. Langeweile kommt hier garantiert NICHT auf, denn es gibt genügend Entscheidungsmöglichkeiten, die für überraschende Wendungen sorgen. Meine Topp-Empfehlung gegen verregnete Ferientage - oder einfach auch für alle, die nach einem interaktiven Fantasy-Abenteuer suchen!

 

 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Wächter der Lüfte (ISBN: 9783764152246)
Esme--s avatar

Rezension zu "Wächter der Lüfte" von Ian Livingstone

Absolutes Must-Read bzw. Must-Play
Esme--vor 10 Monaten

 Inhalt: 

Tief im Innersten von Zephyrus, dem größten aller Stürme auf dem Ozean der Sturmwinde, befindet sich eine schwebende Inselgruppe namens Pangaria. Hier bist du zu Hause. Dein Job als Mitglied der Himmelsgarde war bislang eher öde. Doch eines Tages wirst du zu einer Krisensitzung in die Zitadelle gerufen.


Eine unerwartete Explosion hat eine der Inseln, Nimbus, vom Himmel geholt. Sie ist mitten in den Ozean gefallen. Nun bist du gefragt: Gemeinsam mit deinem Team begibst du dich auf die Suche nach Hinweisen. Was genau ist da passiert? Kann man Nimbus vielleicht sogar noch retten?




Meinung: 

Als ich „Wächter der Lüfte“ in der Verlagsvorschau entdeckt hatte, war ich sofort hin und weg. Nicht nur, dass ich bislang nicht wusste, dass mein ehemaliger Lieblingsautor Terry Pratchett eine Tochter hat, die sogar auch noch seinem Vorbild als Autorin folgt, nein, es würde ein neues Spielebuch auf dem Markt erscheinen.


Bücher dieses Genres, dessen „Geniestreiche“ wir gar nicht genug loben können, gibt es leider zu selten. Daher möchte ich euch das Prinzip dahinter kurz erläutern: Bei einem Spielebuch wird der Leser direkt in das Geschehen einbezogen. Er entscheidet für den Charakter, wie dieser sich in bestimmten Situationen verhalten soll. Er muss die Kämpfe (mit Hilfe von einem zuvor vom Autor vorgegebenen Regelwerk und ggf. Würfeln) für seine Figur austragen; er kann Gegenstände einsammeln und diese in schwierigen Situationen einsetzen.


Das gesamte Buch besteht aus mehreren Abschnitten. An jedem Abschnittsende musst du eine Entscheidung treffen. Du beginnst bei Abschnitt 1. Ein Beispiel (Buchzitat): Möchtest du zur Mühle, gehe zu 261. Hast du dir das Angebot der anderen Marktstände noch nicht angesehen und möchtest du das nachholen, blättere zu 258. So kannst du also je nach Lust und Laune und natürlich Würfelglück deinen Charakter durch das Abenteuer steuern.


Mittlerweile habe ich schon einige Spielebücher gelesen. Es gibt richtig gute, mit einem komplexen Regelwerk und vielen Entscheidungsmöglichkeiten.Und es gibt die schlechten, die die Welt auf aufeinanderfolgende Entscheidungen zwischen lediglich zwei Optionen reduzieren, wobei die eine oft in den sicheren Tod führt. Daher war ich neugierig, wie die Umsetzung von „Wächter der Lüfte“ gelungen sein würde.


Ich war zuversichtlich, da bereits Rhiannas Vater als Meister der Fantasy bekannt war/ist und Ian Livingstone sowie Steve Jackson (laut Vita) als Gründerväter des Kult-Spieleunternehmens „Games Workshop“ bekannt sind und auch das Spielesystem „Dungeons & Dragons“ herausgebracht haben.


Meine hohen Erwartungen an das Buch wurden nicht enttäuscht. „Wächter der Lüfte“ beruht auf einer fantastischen Welt, die man während des Lesens (und Spielens) nach und nach besser kennenlernt. Wie der Text präsentiert wird, wirkt sehr durchdacht und macht neugierig.


Hier gibt es unter anderem Kobolde, die mit Gleitern (tragbare Flügel, die durch Sturmkristalle, Kristalle in denen ein winziger Sturm gefangen gehalten wird) durch die Lüfte schweben. Es gibt Meeresriesen wie Tideus, die sich nach dem Schlaf nach einer guten anständigen Rangelei sehnen, riesige Gewitterschlangen, aus deren langen, schuppigen Körpern zuckende Blitze hervorschießen, eine unglaublich spannende Unterwasserwelt und eben die unterschiedlichen Inseln inmitten der Sturmwinde. Um hiervon nur mal ein paar zu nennen: Auf Cirrus – der Landwirtschaftsinsel – wird magisch verbessertes Obst angebaut. Es gibt Altos – die Wasserinsel auf der Wolken gezüchtet werden, um die sich in der Luft hundeartige Wesen kümmern und auf dem Boden die Bauern aufpassen, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Und es gibt Cumulus, die Insel des Handels, auf der sich viele Stände aneinanderdrängen, an denen die Händler ihre Waren anpreisen.


Inmitten dieses Settings befindest du dich und entscheidest, wohin dich dein Weg - und dein Abenteuer - letztlich führen wird.


Für die Kämpfe gibt es zwei Abenteuerblätter am Ende des Buches, die man sich entweder kopieren oder auch direkt von der Verlagsseite herunterladen und ausdrucken kann. Ein Zeichnen in das Buch empfehle ich nicht, da das Abenteuer so viel Spaß macht, dass ich mir gut vorstellen könnte, dass der ein oder andere es nochmal nach einiger Zeit alleine oder aber auch mit Freunden spielen möchte. Zudem kann man hier wirklich viele Dinge einsammeln und es gibt auch einige Kämpfe zu bestehen. Entweder benutzt man daher Bleistift und Radiergummi für das Ausradieren vergangener Kämpfe und abgelegter Gegenstände oder man braucht einen zweiten Ausdruck, damit alles auf den zwei Blättern Platz findet.


Das Regelwerk, das erläutert, wie man Kämpfe ausführt und mit Würfelproben über das Geschehen entscheidet, befindet sich am Ende des Buches. Es ist mit acht Seiten recht kompakt gefasst, so dass man zügig mit dem Spiel beginnen und das Spielprinzip auch leicht antizipieren kann. In der Kürze liegt auch hier die Würze; das Spiel ist praktikabel und nicht überkomplex.


Auch an diejenigen, die zu Hause keine Würfel liegen haben, wurde hier gedacht. Auf jeder Seite ist im unteren Bereich ein Würfelpaar abgebildet, dass man als Ersatz nutzen kann. Hierfür muss man einfach nur durch die Seiten blättern und zufällig auf eine Seite tippen.




Fazit: 

Ach, wie habe ich mich gefreut, dass ein Verlag endlich mal wieder das – leider ein wenig aus der Mode gekommene – Prinzip eines Spielebuches aufgegriffen hat. Ich liebe „Wächter der Lüfte“ einfach, die Autoren sind Meister ihres Fachs. Die Fantasywelt, mit ihren sehr liebevoll gezeichneten Bewohnern gibt ein äußerst faszinierendes Setting, dessen Wirkung durch den interaktiven Handlungsverlauf und die Figuren durch den Leser nachhaltig geprägt werden kann.


Das durchaus lobenswerte Regelwerk befördert nicht nur den Spielspaß, sondern ist aktiver Katalysator des kurzweiligen Geschehens.


Hier kommt der niedrigschwellige Einstieg in das Genre Spielebuch. Angesichts der aktuellen Schieflagen in unserer Gegenwart ist das Buch ein tolles Portal, um in eine fremde Welt abzutauchen, Abenteuer zu bestehen und auf jeder Seite Neues zu entdecken.


Für mich war „Wächter der Lüfte“ DAS Wunschbuch für 2022 und wird hiermit auch zum Jahreshighlight auf meinem Blog gekürt.


Ein Must-Read bzw. Must-Play, das ich euch von ganzem Herzen empfehlen kann und muss!




Buchzitate: 

„Was? Bleib gefälligst hier, du Windbeutel!“, brüllt Krazic von seinem Sitz im Innern des Golemkopfes, wo er erneut gefangen ist. „Was soll das werden? Komm sofort zurück!“


Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Wächter der Lüfte (ISBN: 9783764152246)
Shaaniels avatar

Rezension zu "Wächter der Lüfte" von Ian Livingstone

2 von 5 Sternen ⭐⭐ Update: Nach mehrmaligen Spielen!
Shaanielvor 10 Monaten

📖🎲Rezensionsexemplar🎲📖

(unbezahlte Werbung)

-Ueberreuter Verlag-


🎲📖🌪️Wächter der Lüfte🌪️📖🎲

-Ein Fantasy-Spielbuch-


AutorIn: Rhianna Pratchett, Ian Livingstone und 

Verlag: Ueberreuter 

Preis: 14,95€, Taschenbuch 

Seiten: ‎320 Seiten

ISBN: 9783764152246

Alter: ab 10 Jahren 

Erscheinungsdatum: 14. März 2022


2 von 5 Sternen ⭐⭐

Update: Nach mehrmaligen Spielen!




🎲📖🌪️🎲📖🌪️🎲📖🌪️🎲📖🌪️🎲📖🌪️🎲📖🌪️

Inhaltsangabe:

Entnommen von: ueberreuter.de

Tritt ein in eine Welt voller dunkler Magie, schrecklicher Ungeheuer und tödlicher Gefahren, eine Welt, in der DU über den Verlauf der Geschichte bestimmst!

🎲

Im Ozean der Sturmwinde, wo Unzählige ihr Leben gegen die Ungeheuer der See lassen mussten, liegt die Himmelswelt Zephyrus. Hier, im Herzen des schrecklichsten aller Sturmwinde, ist die Luft still und süß. Hier befinden sich die

schwimmenden Inseln von Pangaria. Und hier lebst Du. Seit die Insel Nimbus nach einer plötzlichen Explosion vom Himmel gefallen ist, bist Du der letzte Sturmwächter. Nun liegt es an Dir herauszufinden, was geschehen ist und Pangaria vor weiteren Unglücken zu bewahren! Doch entscheide weise, denn hinter jeder Ecke lauern tödliche Gefahren.

🎲

Mehr als ein Buch! Mehr als ein Spiel! – Ein interaktives Abenteuer für mutige Helden ab 10 Jahren

🎲📖🌪️🎲📖🌪️🎲📖🌪️🎲📖🌪️🎲📖🌪️🎲📖🌪️

Meine Meinung:

Hallo ihr Süßen 💕

uhh ich schreibe nicht gerne Kritische Rezensionen, aber auch dies muss ab und an mal sein. Denn dieses Spielebuch, hat mir wirklich den letzten Nerv geraubt. Ich dachte nach dem ersten Durchspielen, okay ganz nett 4 Sterne. Jetzt aber habe ich es zum vierten Mal durchgespielt und bin einfaach nur noch genervt. Aber zuerst einmal zum Positiven, denn ich muss sagen das ich das Cover absolut genial finde und auch die Illustrationen im Buch machen einfach Spaß beim anschauen, auch die Handlung ist wirklich ganz nett. Aber leider hört es dann auch schon auf. Die Handlung ist ganz nett, ja aber auch nicht mehr, es ist nicht Spannend, nicht aufregend und zum Teil sehr sehr unlogisch und durcheinander. Für mich fehlt diesem Spielebuch der Rote Faden. Die Art zu spielen erinnerte mich an DSA aber eben auch nur ansatzweise und da war es leider dann auch nebensächlich, das Rhianna Pretchett, die Tochter des Weltbekannten Autors, diese Geschichte mit erfunden hat. Für mich waren die ganzen Spielabläufe, absolut unfärtig, nervig, unübersichtlich und manchmal wusste ich um ehrlich zu sein gar nicht mehr was ich jetzt auf meinen Charakterblättern nortieren sollte und was nicht. Dies ist so unglaublich schade gewesen, wobei ich sagen muss, das ich bis jetzt einfach kaum ein gutes Spielebuch gelesen habe, irgendwas hat mich immer gestört und gerade hier nach mehrmaligen Gebrauch wurde es immer schlimmer. Schade somit kann ich leider nur 2 Sterne vergeben. Für eine nette Idee und ein tolles Cover, doch die umsetztung hat mir nach mehrmaligen Lesen immer weniger gefallen. Lieben Gruß Sonja/Shaaniel

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo ihr Lieben,
auf meinem Blog veranstalte ich gerade ein riesen Gewinnnspiel wo 7 Bücher ein neues Zuhause suchen!
Wenn ihr Lust habt, schot doch mal bei mir vorbei 

Tianas Bücherfeder - Gewinnspiel
Teilnehmen kann man nur bei mir am Blog. Kommentare unter diesem Post werden nicht bei der Auslosung berücksichtigt.
Ich wünsch euch viel Glück!
Alles Liebe,Tiana
0 BeiträgeVerlosung beendet
Verehrte Leserinnen, Verehrte Leser,

Der Mantikore Verlag möchte in dieser Leserunde zehn Exemplare von Steve Jacksons Figthing Fantasy Spielbuc  „Sorcery - Die Shamutanti Hügel“ zur Rezension verlosen.

In einem Spielbuch taucht man nicht nur in die Geschichte ein, man kann mitbestimmen, wie diese verläuft und wie sie endet. Der Leser wird Teil der Geschichte, ein einzigartiges Erlebnis!

Bewerbungen, mit einigen Worten zu euch selbst und wo eure Rezensionen erscheinen, bitte hier in dieser Leserunde posten und als Kopie per Email an steinmetz.speyer@gmail.com

Möchtet ihr eine Printversion des Buches erhalten, bitte eure Anschrift nicht vergessen.

Wollt ihr euch für ein Apple eBook (Download nur über den Apple ITune Store möglich) bewerben, bitte die eMail Adresse mit angeben, an die der Link gesendet werden soll.

Stichtag ist der 13. July 2015 !!

Der Mantikore Verlag freut sich auf die Leserunde und einen regen konstruktiven Austausch mit Euch.

Ich lese das Buch dann gleichzeitig mit Euch und würde wie immer als Kontaktperson auf Lovelybooks zur Verfügung stehen.

Da bei einem Spielbuch die Story nicht in einzelnen Abschnitten unterteilt werden kann, habe ich einfach ein paar beschreibende Untergruppen gebildet, wie Charaktererschaffung, Regeln, Rätsel und am Ende die Zusammenfassung. Ich hoffe das ist OK für Euch !!

Hinweis: Wie benötigen die Anschrift oder Email deswegen, um die verlosten Bücher oder EBooks zustellen zu können. Nach der Leserunde werden die persönlichen Daten natürlich wieder gelöscht. Persönliche Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Viel Erfolg!
Mario Steinmetz
50 BeiträgeVerlosung beendet
winterdreams avatar
Letzter Beitrag von  winterdreamvor 7 Jahren
So, hier kommt auch meine Rezi: http://www.lovelybooks.de/autor/Steve-Jackson/SORCERY-Die-Shamutanti-H%C3%BCgel-Ein-Fighting-Fantasy-Spielbuch-von-Steve-Jackson-1163007511-w/rezension/1182219555/ Ich habe sie auch bei amazon, thalia und weltbild eingestellt. Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte. Es hat super viel Spaß gemacht. Gerne bin ich wieder dabei. Ich war total begeistert. Lieben Gruß.

Community-Statistik

in 90 Bibliotheken

von 9 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Listen mit dem Autor*in

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks