Steve Jackson SORCERY! Die Shamutanti-Hügel: Ein Fighting-Fantasy Spielbuch von Steve Jackson

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(4)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „SORCERY! Die Shamutanti-Hügel: Ein Fighting-Fantasy Spielbuch von Steve Jackson“ von Steve Jackson

Einst herrschte Frieden im vereinigten Königreich. Die magische „Krone der Könige“ verlieh ihrem Besitzer die Macht, das gesamte Land zu regieren. Als die Krone in die falschen Hände gerät, droht das Reich mit Krieg und Schrecken überzogen zu werden. Der alte König ruft die Tapfersten in seine Dienste, um das Reich zu befreien und die „Krone der Könige“ zurück zu erobern. Der erste Band der SORCERY! - Reihe führt Dich in die gefährlichen Shamutanti-Hügel, wo Du Dich gegen heimtückische Wesen, blutrünstige Kreaturen und gesetzlose Vagabunden verteidigen musst. Ob als Krieger oder Zauberer – Du entscheidest über jeden Schritt Deines Helden. Erfülle Dein Schicksal und werde Teil der legendären SORCERY! - Saga! AUSGEZEICHNET MIT DEM RPC JURY AWARD

Mir hat die Spannung und das Abenteuer gefehlt - für die verständlichen Spielregeln muss ich aber ein großes Lob ausstellen

— annlu
annlu

Als langjähriger Fan bin ich schnell über das Buch hergefallen und muss feststellen, dass die Bücher nichts von ihrem Charme verloren haben.

— winterdream
winterdream

Wer auf Fighting-Fantasy-Spielbücher steht, dem wird auch das gefallen. Ich finde es nur irgendwie zu inhaltslos und zu eintönig.

— AberRush
AberRush

Eine schöne Neuauflage eines absoluten Spielbuchklassikers, der Spannung und gute Unterhaltung garantiert.

— BookHook
BookHook

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierend-düsterer Fantasyauftakt mit drei ungewöhnlichen Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Die Königin der Schatten - Verbannt

Super Trilogie! Konnte die Bücher nicht aus der Hand legen. Fantasy gekonnt kombiniert mit Moderne.

Isadall

Fallen Queen

Ein gelungener Auftakt und beeindruckendes Debüt mit kleinen Schwächen.

buchlilie

Cainsville - Dunkles Omen

Interessante Hintergrundgeschichte, aber doch mit einigen Längen

lenisvea

Black Dagger - Ewig geliebt

Ich liebe diese Reihe einfach.

michelle_loves_books

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Kommt nicht an Band 1 ran.

michelle_loves_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sorcery! Die Shamutani-Hügel

    SORCERY! Die Shamutanti-Hügel: Ein Fighting-Fantasy Spielbuch von Steve Jackson
    Blaustern

    Blaustern

    06. December 2016 um 12:02

    Im vereinten Königreich war lange Frieden. Die magische Krone der Könige machte dies möglich, denn durch sie erhält der Besitzer die Macht, das komplette Land zu regieren. Doch dann gerät die Krone in falsche Hände, und das Resultat sind Krieg und Elend. Die Krone muss zurückerobert werden, doch eine große Armee zu schicken, ist nicht möglich. So fordert der König dazu all die Furchtlosesten auf, sich in seine Dienste zu begeben. Und hier spielen wir selbst den furchtlosen Krieger oder Magier, der die Krone befreit und das Land rettet. Denn dies ist kein gewöhnliches Buch, sondern ein Spielbuch. Spielbuch heißt, man spielt den Helden selbst, der hier entscheidet, wie er vorangeht und wie sein Schicksal verläuft. Trifft man eine falsche Entscheidung, ist man schnell tot, und man kann das Buch wieder von vorn beginnen. Beim nächsten Mal ist man schon etwas schlauer. Zuerst kann man sich das Regelwerk durchlesen, was leicht verständlich ist. Man benötigt einen Würfel und gleich schon werden Gewandtheit, Ausdauer, Glück und Ration bestimmt. Schon kann das Abenteuer losgehen. Man kann sich für den Krieger oder den Magier entscheiden. Wobei für Anfänger der Krieger eher zu empfehlen ist, denn es ist einfacher. Beim Magier muss man hier die Zaubersprüche anfangs gleich auswendig lernen. Man landet mitten in der Wildnis, bei Kämpfen, in gestellte Fallen, begegnet Hexen und Monstern usw. Es wird also nicht langweilig, und wenn man es nicht geschafft hat, kann man ganz einfach wieder von vorn beginnen und andere Wege einschlagen. Es bleibt spannend und sorgt immer wieder für Unterhaltung. Außerdem kann man die Gegenstände, die man erspielt hat, mit in den nächsten Band nehmen.

    Mehr
  • Old school Charme im neuen Gewand

    SORCERY! Die Shamutanti-Hügel: Ein Fighting-Fantasy Spielbuch von Steve Jackson
    Radunator

    Radunator

    08. May 2016 um 10:44

    „Der Hexenmeister vom Flammenden Berg“ war meine erste Begegnung mit dem Autor, als ich das Buch in unserer Buchhandlung anno 1985 gesehen hatte. Ein Fantasy Rollenspiel Buch, bei dem man selbst über den Ausgang entscheiden konnte klang interessant und war für mich die Initialzündung, sämtliche Spielbücher von Steve Jackson und Ian Livingstone zu beschaffen und mich in diverse Abenteuer zu stürzen. Später sollten die Abenteuer vom Einsamen Wolf von Joe Dever, sowie diverse Spielabende in der Welt von Aventurien (Das Schwarze Auge) folgen, ehe ich mich heute weiterhin der Rollen- und Computerspielszene widme. Während meiner Abenteuer in Fantasy Welten, unter Wasser oder auch im Weltraum, zu denen mich Steve Jackson und Ian Livingstone entführten, stolperte ich über die SORCERY! Saga, die mich in mehreren Bänden ins Abenteuer schicken sollte. Unter Sammlern ist die Reihe längst vergriffen bzw. wird bei ebay für horrende Preise verschachert. Der Mantikore Verlag hat sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, die SORCERY Reihe erneut zu veröffentlichen. Die Tatsache, dass der Verlag sich ebenfalls der kompletten „Einsamer Wolf“ Reihe zur Wiederveröffentlichung und Erweiterung angenommen hat, ist nur eine von vielen Aktionen, warum alte Rollenspiel Hasen dringend einen Blick auf das Verlagsportfolio werfen sollten. Nun aber zu dem aktuellen Buch:Old School Fans, ihr könnt bedenkenlos zugreifen, denn das Buch ist Nostalgie pur im leicht modernen Gewand. Das Cover wurde neu aufgemacht, ist jedoch gleichzeitig ein Augenzwinkern des Verlags auf seine Namensgebung, denn der blutrünstige Mantikor lauert bereits auf neugierige Abenteurer. Cooler Eyecatcher mit Tiefgang, aber das war´s dann auch schon mit modernen Elementen. Ansonsten wurde alles originalgetreu übernommen, inklusive der Bleistiftzeichnungen von 1983. Lediglich ein Vorwort des Autors und ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis mit Regeln (für Anfänger und Fortgeschrittene), Karte und Zauberbuch wurde ergänzt. Im vereinten Königreich war alles in Butter, denn die magische „Krone der Könige“ verlieh ihrem Besitzer die Macht, das gesamte Land zu regieren. Eines Tages gerät die Krone in die falschen Hände und dem Reich drohen Krieg und Zerstörung. In seiner Not ruft der alte König die Tapfersten in seine Dienste, um das Reich zu befreien und die Krone zurück zu erobern. Du hast dich dafür freiwillig gemeldet und es ist nun an dir, das Reich vor seiner Vernichtung zu bewahren. Ja, du hast richtig gelesen, deine Aufgabe, keine dritte Person oder ein schimmernder Held, denn dies ist kein normales Buch, sondern ein Fighting Fantasy Spielbuch. Es wird nicht von vorne nach hinten gelesen, sondern beginnt mit einem Abschnitt, an dem du eine Entscheidung treffen musst und im entsprechenden Abschnitt weiterliest. Dadurch hast du eine gewisse Handlungsfreiheit und kannst selbst über dein Schicksal entscheiden. Zu Beginn des Abenteuers stattest du dich mit deinen drei Grundwerten Gewandtheit, Ausdauer und Glück und einer Ration Proviant aus. Im Laufe deines Abenteuers werden diese Attribute beim Würfeln über dein Schicksal entscheiden, sei es in einer unglücklichen Situation („Versuch dein Glück!“) oder im Kampf. Solltest du in einer kritischen Situation vom Pech verfolgt werden, endet dein Abenteuer und du musst von vorne beginnen. Das gleiche widerfährt dir, wenn deine Ausdauerpunkte auf null sinken, sei es durch einen Kampf oder andere Umstände, die zu schweren Verletzungen führen. Manchmal sind es jedoch auch nur die falschen Entscheidungen, die dich in den Tod führen, denn Herr Jackson ist nicht gerade zimperlich, was die Gefahren angeht. Dennoch gibt es mehrere Möglichkeiten, das Abenteuer erfolgreich zu beenden. Die Tatsache, dass du deine Gegenstände in weiteren Folgebänden mitnehmen und einsetzen kannst, unterstreicht die epische Wirkung der SORCERY! Reihe. Fazit: Der Mantikore Verlag hat mit dem ersten Band der SORCERY! Reihe einen Senkrechtstart hingelegt, der mich auf weitere Veröffentlichungen neugierig gemacht hat. Hier haben sich Fantasy Fans hingesetzt, um für Gleichgesinnte ein Buch zu veröffentlichen, das sowohl nostalgische Helden, als auch junge Hüpfer gleichermaßen zu beglücken weiß. Wer es nicht kennt, sollte es antesten, Sammler und alte Veteranen kommen an diesem Buch definitiv nicht vorbei. Alle Daumen ausnahmslos nach oben!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "SORCERY! Die Shamutanti-Hügel: Ein Fighting-Fantasy Spielbuch von Steve Jackson" von Steve Jackson

    SORCERY! Die Shamutanti-Hügel: Ein Fighting-Fantasy Spielbuch von Steve Jackson
    Tiana_Loreen

    Tiana_Loreen

    07. May 2016 um 12:08

    Hallo ihr Lieben,
    auf meinem Blog veranstalte ich gerade ein riesen Gewinnnspiel wo 7 Bücher ein neues Zuhause suchen!
    Wenn ihr Lust habt, schot doch mal bei mir vorbei 

    Tianas Bücherfeder - Gewinnspiel
    Teilnehmen kann man nur bei mir am Blog. Kommentare unter diesem Post werden nicht bei der Auslosung berücksichtigt.
    Ich wünsch euch viel Glück!
    Alles Liebe,Tiana

  • Aufbruch zu einer abenteuerlichen Reise, in der du entscheidest, wie es weitergeht

    SORCERY! Die Shamutanti-Hügel: Ein Fighting-Fantasy Spielbuch von Steve Jackson
    annlu

    annlu

    24. March 2016 um 21:39

    Willst du dich auf einen Angriff auf die Kreatur vorbereiten, oder versuchen mit ihr zu reden? Spielbuch der Sorcery-Saga Teil 1 Als die „Krone der Könige“ aus Analand gestohlen wird, meldest du dich freiwillig um den gefahrvollen Weg ins dunkle Reich auf dich zu nehmen und sie zurückzuholen. Der erste Teil deines Weges führt dich in die Shamutani-Hügel... Das Buch beginnt mit einer Einleitung zur Entstehung dieser Sage, geht dann zu den Spielregeln über. Schon als ich die ganzen Seiten dazu (plus den Anhang hinten) sah, war ich etwas genervt. Allerdings hielten sie eine Überraschung für mich bereit – sie waren schnell und leicht zu lesen und auf Anhieb verständlich. Als Anfänger wird empfohlen die Reise als Kämpfer anzugehen. Für Fortgeschrittene steht die Option Zauberer zur Verfügung, zu der man aber vor dem Beginn sechs Zaubersprüche aus dem Anhang auswendig lernen muss (klingt schwieriger als gedacht, da es sich dabei um drei Buchstaben mit Bedeutung handelt und nicht um komplizierte Sprüche). Ich habe mich vorerst für die Kriegervariante entschieden. Schon gewappnet mit Bleistift, Radiergummi und Abenteuer-Protokoll musste ich erst mal Würfel suchen, um mit dem Abenteuer starten zu können. Mein Enthusiasmus zum Start wurde durch die vielen eingeworfenen Namen von Ländern und Rassen etwas gedämpft. Doch schon bald fand ich mich in der Geschichte und war mit Entscheidungen treffen beschäftigt. Nachdem ich nicht so viel Erfahrung mit Spielbüchern habe, habe ich mir während des Lesens (Spielens?) einige Punkte notiert und eine Positiv/Negativ Liste erstellt: + Neben den leicht verständlichen Spielregeln fand ich die Aufmachung mit den passenden Darstellungen gelungen. Dadurch konnte ich mir einige der Wesen besser vorstellen. Zudem ist das Buch sehr handlich, das Blättern ist nicht störend, da das Format es leichter zulässt, als ein dickeres Buch das machen würde. Die Kürze grenzt das Spiel auch zeitlich ein und man kann sich ungefähr vorstellen, wie viel Zeit man dem Abenteuer widmen soll. - Die Reise und damit das Abenteuer wurde gesplittet, sodass dieser Teil noch relativ unspektakulär war und recht abrupt endet. Die Kämpfe sind eher als Aufwärmübungen gedacht und erst gegen Ende des Abenteuers werden sie zu echten Herausforderungen. Die Abschnitte sind manchmal sehr kurz und man musste für eine einfache Anweisung durch die Seiten blättern. Dadurch kam es zu manchen Abschnitten, bei denen der Lesefluss und damit mein Interesse unterbrochen wurde, da es sich nur mehr um eine Anweisung nach der anderen handelte. Außerdem werden viele der gesammelten Gegenstände in diesem Teil noch gar nicht gebraucht, sodass sich meine Freude, sie ergattert zu haben, in Grenzen hielt. Fazit: Die Splittung der Saga auf mehrere Bücher hat einerseits dazu geführt, dass das Buch gut in der Hand liegt und praktischer ist, als andere Spielbücher. Andererseits ist dieser erste Teil eine Einführung in die Reise, die angekündigten heimtückischen Wesen und blutrünstigen Kreaturen sind eher laue Burschen und die Spannung fehlt noch. Von daher war es ein bisschen enttäuschend. Dennoch werde ich das Abenteuer als Zauberer noch einmal probieren - in der Hoffnung, dass dadurch der Schwierigkeitsgrad erhöht wird.

    Mehr
  • Leserunde zu "SORCERY! Die Shamutanti-Hügel: Ein Fighting-Fantasy Spielbuch von Steve Jackson" von Steve Jackson

    SORCERY! Die Shamutanti-Hügel: Ein Fighting-Fantasy Spielbuch von Steve Jackson
    Mario_Steinmetz

    Mario_Steinmetz

    Verehrte Leserinnen, Verehrte Leser, Der Mantikore Verlag möchte in dieser Leserunde zehn Exemplare von Steve Jacksons Figthing Fantasy Spielbuc  „Sorcery - Die Shamutanti Hügel“ zur Rezension verlosen. In einem Spielbuch taucht man nicht nur in die Geschichte ein, man kann mitbestimmen, wie diese verläuft und wie sie endet. Der Leser wird Teil der Geschichte, ein einzigartiges Erlebnis! Bewerbungen, mit einigen Worten zu euch selbst und wo eure Rezensionen erscheinen, bitte hier in dieser Leserunde posten und als Kopie per Email an steinmetz.speyer@gmail.com Möchtet ihr eine Printversion des Buches erhalten, bitte eure Anschrift nicht vergessen. Wollt ihr euch für ein Apple eBook (Download nur über den Apple ITune Store möglich) bewerben, bitte die eMail Adresse mit angeben, an die der Link gesendet werden soll. Stichtag ist der 13. July 2015 !! Der Mantikore Verlag freut sich auf die Leserunde und einen regen konstruktiven Austausch mit Euch. Ich lese das Buch dann gleichzeitig mit Euch und würde wie immer als Kontaktperson auf Lovelybooks zur Verfügung stehen. Da bei einem Spielbuch die Story nicht in einzelnen Abschnitten unterteilt werden kann, habe ich einfach ein paar beschreibende Untergruppen gebildet, wie Charaktererschaffung, Regeln, Rätsel und am Ende die Zusammenfassung. Ich hoffe das ist OK für Euch !! Hinweis: Wie benötigen die Anschrift oder Email deswegen, um die verlosten Bücher oder EBooks zustellen zu können. Nach der Leserunde werden die persönlichen Daten natürlich wieder gelöscht. Persönliche Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Viel Erfolg! Mario Steinmetz

    Mehr
    • 51
  • Alle Daumen hoch

    SORCERY! Die Shamutanti-Hügel: Ein Fighting-Fantasy Spielbuch von Steve Jackson
    winterdream

    winterdream

    23. August 2015 um 19:24

    SORCERY! Band 1- Die Shamutanti Hügel Steve Jackson Die Namen „Steve Jackson“ und „Ian Livingstone“ sind untrennbar miteinander verknüpft wenn es um Abenteuer Spielbücher und Rollenspielkult geht. Haben beide Autoren neben kultigen Büchern auch die „Dungeons & Dragons“ Welt miterschaffen, zählen sie zu den Urvätern des Tabletop und der Fantasyspielbücher. Mantikore nimmt sich nun Steve Jacksons „Sorcery!“ Reihe zur Brust, um es mit neuem Cover und einigen Hintergrundinformationen neu zu veröffentlichen. Keine schlechte Idee, müssen Sammler für die Originalbücher extrem tief in die Tasche greifen, sofern sie überhaupt noch zu haben sind. Zur Geschichte: Einst herrschte Frieden im vereinigten Königreich. Die magische „Krone der Könige“ verlieh ihrem Besitzer die Macht, das gesamte Land zu regieren. Als die Krone in die falschen Hände gerät, droht das Reich mit Krieg und Schrecken überzogen zu werden. Der alte König ruft die Tapfersten in seine Dienste, um das Reich zu befreien und die „Krone der Könige“ zurück zu erobern. Der erste Band der SORCERY! - Reihe führt Dich in die gefährlichen Shamutanti-Hügel, wo Du Dich gegen heimtückische Wesen, blutrünstige Kreaturen und gesetzlose Vagabunden verteidigen musst. Ob als Krieger oder Zauberer – Du entscheidest über jeden Schritt Deines Helden Das Prinzip der Abenteuer Spielbücher ist simpel; der Leser schlüpft in die Rolle des Helden und entscheidet selbst über den den Fortgang des Abenteuers und zwar mit allen Chancen und Konsequenzen! Dass Steve Jackson dabei nicht zimperlich ist, dürfte Fans spätestens seit dem „Höllenhaus“ bekannt sein; eine falsche Entscheidung und man stirbt. Ganz so extrem ist dieser Band jedoch nicht, bietet er Fans und Neueinsteigern gleichermaßen eine große Spielwiese, auf der man sich stundenlang austoben kann. Zu Beginn werden mittels eines Würfels im übersichtlichen und leicht verständlichen Regelwerk die Attribute des Helden bestimmt. Gewandheit, Ausdauer und Glück sind neben Gegenständen, Gold und Proviant die entscheidenden Elemente des Rollenspiels. So erhält man bei bestimmten Begegnungen Artefakte oder Informationen, die man im weiteren Verlauf weise einsetzen sollte. Zusätzlich wird man mit Gegnern konfrontiert, die man mittels Würfelglück bezwingen muss. Solide Ausgangswerte sind dabei unersetzlich und entschieden dabei manchmal über Erfolg oder Tod. Als besonderes Schmankerl darf man sich aussuchen, ob man das Abenteuer als Krieger, oder Magier bestreiten will. Als Krieger stürzt man sich nach wenigen Seiten Tutorial ins Abenteuer und ist gerade für Einsteiger sehr zu empfehlen. Auch die Grundwerte liegen sehr hoch, so dass der Held eine solide Überlebenschance hat. Als Magier ist zunächst das Büffeln von Zaubersprüchen angesagt; mittels Abkürzungen kann man diese aussprechen, muss jedoch gleichzeitig darauf achten, welche Voraussetzungen bzw. mit welchen Gegenständen dieser Zauber ausgesprochen werden muss. Nachschlagen ist dabei nicht, denn der Reiz beim Spiel des Zauberers ist es, diese auswendig zu können. Fehlversuche werden dabei gnadenlos bestraft. Auch hat der Spieler als Zauberer nicht so solide Ausgangswerte, was die Überlebenschance sehr wackelig macht. Allerdings haben es die Zauber in sich und können so manche auswegslose Situation zum Vorteil nutzen. Als langjähriger Fan bin ich schnell über das Buch hergefallen und muss feststellen, dass die Bücher nichts von ihrem Charme verloren haben! Die Zeichnungen wurden ebenfalls beibehalten, was in unserer Zeit zwar etwas schräg, aber auch gleichzeitig sehr kauzig rüber kommt. Langes Vorgeplänkel? Ohne mich und so stürze ich mich als Krieger ins Abenteuer. Schnell mal ein Dorf bereist, mit einigen Leuten gesprochen, Artefakte gesammelt und Monster getötet. Danach eine falsche Entscheidung getroffen und- tot! Ja, das kenne ich vom guten Meister Jackson bereits und meine Wut ist rasch verraucht, denn der Sportsgeist triumphiert immer über die Niederlage. Neuer Versuch als Krieger und diesmal auch andere Wege eingeschlagen und neue Gegenden erkundet, ehe mich ein etwas zu starkes Monster erneut platt gemacht hat. Den dritten Anlauf starte ich mit mehr Hintergrundwissen und so schlängele ich mich in weniger als zwei Stunden durch das Abenteuer und freue mich über den ersten Erfolg. Alles schön und gut, aber als Zauberer zu spielen ist natürlich noch eine Liga weiter. Also kurzerhand die Sprüche gelernt (sind zum Glück auch logisch sehr gut aufgebaut) und erneut rein ins Abenteuer. Die Sprüche lassen die Handlung erneut von einer anderen Perspektive erleben und so sehe ich lässig dabei zu, wie ich zwei Diebe zum Tanzen bringe, statt sich mit ihnen auf einen ungleichen Kampf einzulassen. Die Zauber sind mächtig und verschaffen einen enormen Vorteil gegenüber dem Kämpfer. Dumm ist es nur, wenn die magischen Kräfte blockiert werden, was den Spieler rasch ans untere Ende der Nahrungskette katapultiert. Irgendwie habe ich es jedoch überlebt und mich bis zum Endgegner durchgeschlagen. Die Zauber kosten allerdings auch Ausdauer und wenn man davon nur noch wenig hat, sieht´s schlecht aus. Selbst wenn man den Endgegner geschwächt hat ist man schnell ein gefundenes Fressen, wenn die Zauber ausgehen und man selbst nur geringe Gewandheitswerte hat. Was mir wohl passiert ist? Richtig, mich hat erneut der Tod ereilt und zwar kurz vor dem Ziel. Meine zweite Runde als Zauberer war (trotz dreifachem Lesen des Buches) eine spannende Reise, die mich in weniger als einer Stunde zum Ziel geführt hat. Naja, was man halt Ziel nennt, denn der zweite Band wartet nur darauf, dass ich mich erneut ins Abenteuer stürze. Fazit: Fans der Kultbücher sollten sofort zuschlagen. Rollenspiel und Fantasyfans sollten das Buch dringend antesten, denn es packt, macht Spaß und hat den typischen Rollenspielcharme, den man auch ohne leistungsfähigen Rechner oder Mammutbaukasten eines Tabletops bekommen kann. Alle Daumen ausnahmslos nach oben! 5 Punkte

    Mehr
  • Cooles Spielbuch, aber ...

    SORCERY! Die Shamutanti-Hügel: Ein Fighting-Fantasy Spielbuch von Steve Jackson
    Wuerfelheld

    Wuerfelheld

    23. August 2015 um 16:37

    Ian Livingstone und Steve Jackson waren 1980 die Begründer eines Trends, der noch schneller bei der breiten Öffentlichkeit Anklang finden sollte, als die normalen Pen-und-Paper-Rollenspiele. Ihre „Fighting Fantasy“-Bücher schlugen zumeist Jungs und junggebliebene Leser in ihren Bann, die endlich selbst in die Rolle eines sein mächtiges Schwert schwingenden Helden schlüpfen wollten, um durch ihre Entscheidungen den Verlauf der Geschichte zu bestimmen. Auch in Deutschland fanden die Bücher schnell Gefallen und begeisterten über ein Jahrzehnt die Fans, zumal die Geschichten und Handlungsmöglichkeiten immer komplexer wurden. Klappentext: Einst herrschte Frieden im vereinigten Königreich. Die magische „Krone der Könige“ verlieh ihrem Besitzer die Macht, das gesamte Land zu regieren. Als die Krone in die falschen Hände gerät, droht das Reich mit Krieg und Schrecken überzogen zu werden. Der alte König ruft die Tapfersten in seine Dienste, um das Reich zu befreien und die „Krone der Könige“ zurück zu erobern. Der erste Band der SORCERY! – Reihe führt Dich in die gefährlichen Shamutanti-Hügel, wo Du Dich gegen heimtückische Wesen, blutrünstige Kreaturen und gesetzlose Vagabunden verteidigen musst. Ob als Krieger oder Zauberer – Du entscheidest über jeden Schritt Deines Helden. Erfülle Dein Schicksal und werde Teil der legendären SORCERY! – Saga! AUSGEZEICHNET MIT DEM RPC JURY AWARD Zum Inhalt: „Sorcery!“ – eine Serie, die nicht nur eine fortgeschrittene Ebene bot, sondern auch eine über vier Bände zusammenhängende Geschichte aus dem Jahr 1983 wurde hierzulande nur etwas später als „Analand-Saga“ veröffentlicht und bildete den Abschluss des Hypes, der mit dem „Hexenmeister vom flammenden Berg“ begann. Der Manticore legt die Serie nun mit neuen Titelbildern wieder auf. „Die Shamutanti-Hügel“ ist nur die erste Etappe einer Queste, die den jungen Helden, der entweder dem Pfad des Schwertes oder der Magie gefolgt ist, auf ein gefährliches Abenteuer führt, bei dem er immer wieder sein Leben riskieren muss. Aber das Wohl seiner Heimat Analand hängt davon ab, dass er „Die Krone der Könige“ zurückbringt. Sie ist das Faustpfand des Friedens, dass die vereinten Reiche zusammenschmiedet und den Völkern Frieden und Wohlstand schenkt. Alle vier Jahre erhält ein anderer Herrscher das Artefakt, damit alle gemeinsam die Last der Regierung tragen und nicht nur einer alleine. Denn niemals wieder soll ein Despot allein die Macht an sich reißen. Nun aber haben Vogelmenschen aus Xamen die Krone getragen und vermutlich in die Festung Mampang gebracht wurde, wo ein finsterer Magier aus lauter Machtgier plant, sie dafür einzusetzen, um nach dem Reich Karkhabad, auch irgendwann den Rest der Welt zu erobern, so wie es einst der Besitzer der Krone tat. Eine große Streitmacht wäre gegen ihn hoffnungslos verloren und würde die Schande des Verlustes öffentlich machen, aber ein Mann alleine kann vielleicht weitaus mehr ausrichten, weil er sich unbemerkt in die Festung schleichen kann. Allerdings wird dieser tapfere Held schon kurz nach dem Verlassen seiner Heimat vor große Herausforderungen gestellt, denn in den Shamutanti-Hügeln warten nicht nur wilde Tiere und Monster auf ihn, sondern auch skrupellose Kopfjäger, bösartige Kobolde und nicht zuletzt verräterische Menschen. Im Prinzip gleicht „Sorcery!“ erst einmal den vielen anderen Abenteuer-Spielbüchern, die bereits erschienen sind: Am Anfang wird der Spielmechanismus erklärt und man erfährt mehr über den Hintergrund der Quest. Danach folgt erwartungsgemäß der Spielteil mit seinen über 400 Stationen, die den Held durch die Geschichte führen. Am Ende findet man noch ein paar nette Hinweise und natürlich den obligatorischen Spielbogen. Als Hilfsmittel braucht man nicht viel – gerade einmal eine Kopie des Charakterbogens, Bleistift mit Radierer und einen sechsseitigen Würfel. Allerdings erweitert sich der Horizont des Spiels durch die Fortgeschrittenenregeln, die es durchaus in sich haben können. Denn auch wenn die Spieler immer wieder im hinteren Teil des Buch blättern könnten, so haben sie doch mehr Spielspaß, wenn sie sich die Zauber wirklich merken, die dort präsentiert werden und nicht immer wieder in das „Zauberbuch“ linsen. Im Spiel können die die richtige Magie nämlich später nur an der Kurzbezeichnung erkennen – Raten oder fehlerhafter Zugriff können üble Folgen haben. Überhaupt wartet das Buch mit erstaunlich vielen toten Enden auf – selbst wenn man nur als Schwerkämpfer unterwegs ist, kann es in der Wildnis sehr schnell vorbei sein, denn Fallgruben, Giftpfeile und schlimmeres lauern überall. Deshalb sollte man sich nicht frustrieren lassen , man kommt schon bei den nächsten Versuchen schnell dahinter, wie man die Schwierigkeiten umgehen kann, vor allem wenn man sich immer die letzten Stationen merkt. Zusätzlichen Spielspaß bieten die Informationen und Artefakte, die man sammeln und behalten kann, auch wenn sie erst im nächsten Band zum Einsatz kommen werden. Etwas störend ist nur das schnelle Vergehen der Zeit, der Spieler ist fast genau so viel damit beschäftigt, seine Vorräte aufzustocken und sich auszuruhen, als sich den Geheimnissen und Gefahren seiner Reise zu widmen. Inhaltlich gibt es natürlich natürlich keine großen Überraschungen – wie zu erwarten ist der Weg des Helden natürlich überschaubar gestrickt und mit allerlei netten Klischees gepflastert – seien es nun die obligatorischen Monster, die schrumpligen Hexen in der Hütte im Wald oder die blutgierigen Wilden. Immerhin durchbricht der Autor gelegentlich die Erwartungen, die man durch die Bilder im Kopf hat und führt den Spieler so an der Nase herum, denn nicht immer ist alles so, wie es zunächst scheint, sondern das genaue Gegenteil Und das macht das Buch auch bei mehrmaligem Durchspielen spannend und dramatisch. Alles in allem erfüllt es damit den Anspruch, herausfordernder zu sein als all seine Vorgänger und das Abenteuer selbst noch schweißtreibender und gefährlicher zu machen als je zuvor. Mein Fazit: „Sorcery! 1: Die Shamutanti-Hügel“ sei daher allen Fantasy-Fans und Rollenspielern empfohlen, die ein wirklich herausforderndes und abwechslungsreiches Abenteuer-Buch suchen, im dem sie ganz und gar in einen faszinierenden Hintergrund eintauchen können, der nicht immer so ist, wie sie annehmen und daher eine ganze Weile für Überraschungen sorgt. Meine Wertung: 3,5 von 5 Abenteuerpunkte

    Mehr
  • Rezension zu "Sorcery! Die Shamutanti Hügell"

    SORCERY! Die Shamutanti-Hügel: Ein Fighting-Fantasy Spielbuch von Steve Jackson
    Zsadista

    Zsadista

    18. August 2015 um 11:17

    Du bist DER! Der der auserwählt ist, die „Krone der Könige“ zurück zu erobern! Du bist einer der tapfersten Kämpfer im Dienste des Königs. Mach dich auf in den Kampf, deinem König zu helfen und die Krone zurück zu erobern! „Sorcery! 1 – Die Shamutanti Hügel“ ist der erste Teil der Sorcery! Reihe. Das Buch ist ein Abenteuer- Spiel-Buch. Dies bedeutet, dass man keinen geradlinigen Roman vor sich hat. Vielmehr spielt man dieses Buch durch. Man kann sich den nächsten Schritt, den man tun möchte, selbst aussuchen. So springt man quer durch das Buch. Jede Entscheidung hat eine Auswirkung auf die folgende Geschichte. Deswegen kann ich über den Inhalt des Buches soweit nichts sagen, da sich bei jedem Durchspielen etwas ändern kann. Das Buch bietet soweit alles was man braucht. Auch die Merkzettel, für den Fortschritt deiner Figur. Allerdings würde ich raten, nichts in das Buch einzutragen, falls man die Geschichte ein zweites Mal spielen möchte um andere Wege auszuprobieren. Wie immer, mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich bin Fan von Abenteuer-Spiele-Büchern. 

    Mehr
  • Mein erstes Fighting-Fantasy-Spielbuch

    SORCERY! Die Shamutanti-Hügel: Ein Fighting-Fantasy Spielbuch von Steve Jackson
    AberRush

    AberRush

    14. August 2015 um 15:40

    ... und wahrscheinlich auch mein letztes, denn irgendwie sagt mir dieses Genre nicht so richtig zu. Es gibt keine richtige Handlung, eher so eine Aneinanderreihung von Kreaturen, aber der Sinn dahinter ist mir nicht aufgegangen, bzw. ich habe die Geschichte nicht verstanden, es ist irgendwie zusammenhanglos. Die Idee des Buches an sich finde ich genial, denn man man muss seine eigenen Entscheidungen treffen. Diese haben dann Konsequenzen für den weiteren Storyverlauf. Das klingt zwar erstmal sehr spannend, konnte mich aber nicht überzeugen, denn manche Situationen sind so blöd, dass man nur weil man links, statt rechts gegangen ist, gleich tot ist und wieder von ganz vorn beginnen muss. Das macht ja auch keinen Spaß immer wieder das ganze von Anfang an durchzukauen. Das Problem dabei ist, wenn man ablebt und aber nicht nochmal ganz von vorn beginnen möchte, auch nicht mehr weiß, von welchem Abschnitt aus man zum aktuellen Punkt gereist ist. Das heisst dass man, wenn man sich die Nummer eines jeden Abschnittes nicht notiert, das ganze Buch durchkramen um herauszufinden, welche Abschnitt der ursprüngliche ist, zu dem man zurückkehren muss um sich umzuentscheiden. Das kann auch nicht anders gelöst werden und ist wahrscheinlich eine Krankheit des Genres. Gut bei diesem Buch ist allerdings, dass man einmal die Möglichkeit hat sich wiederbeleben zu lassen. Was mir auch richtig gut gefallen hat sind die beiden Schwierigkeitsgrade die man zu Beginn wählen kann. Ich habe mich für die schwere Variante entschieden, aber musste mich bei Zeiten geschlagen geben und bin auf die einfachere Variante umgeschwenkt. Das ganze ging dann ziemlich flott und ich war doch überrascht, dass ich dann so schnell durch war. Ich schätze je nach Entscheidung 3-4 Stunden. Fazit: Für eingefleischte Fans des Genres durchaus zu empfehlen, denn man bekommt genau das was drauf steht "Fighting-Fantasy-Spielbuch". Für alle die unschlüssig sind, ist es Wert einen Blick zu riskieren. Ich für meinen Teil fand es ganz nett, aber habe es bereits wieder vergessen.

    Mehr
  • Der Anfang eines spannenden Abenteuers

    SORCERY! Die Shamutanti-Hügel: Ein Fighting-Fantasy Spielbuch von Steve Jackson
    BookHook

    BookHook

    31. July 2015 um 14:21

    Allgemeines zum Thema Spielbücher: Spielbücher haben ihre Wurzeln in den 1970´er Jahren, also weit vor der Digitalisierung der Welt im Allgemeinen und der Unterhaltungsmedien im Speziellen. Ähnlich wie die artverwandten Pen-&-Paper-Rollenspiele á la „D&D – Dungeons & Dragons“ oder auch „DSA – Das schwarze Auge“ liegt der Fokus bei Spielbüchern darauf, den Fortgang der Geschichte durch eigene Entscheidungen aktiv zu beeinflussen („willst Du links herum gehen, lies weiter bei 306, gehst Du rechts herum lies 357“). Hieraus ergibt sich eine Vielzahl von möglichen Verläufen der Geschichten, so dass man ein Spielbuch durchaus mehrmals lesen kann, ohne dass es langweilig wird. Zum Inhalt: Die magische „Krone der Könige“ ist in die falschen Hände geraten, das vereinigte Königreich droht ins Chaos zu stürzen. Du wirst beauftragt, die mächtige Krone zurückzubringen. Doch Deine Reise wird sehr lang und extrem gefährlich werden und führt Dich zunächst in die berüchtigten Shamutanti-Hügel mit ihren merkwürdigen Bewohnern… Meine Meinung: Mit dem ersten Band der vierteiligen „Sorcery!“-Reihe von Steve Jackson hat der Frankfurter Mantikore-Verlag einen absoluten Klassiker der Spielbuch-Geschichte neu aufgelegt, der in den 1980´er Jahren unter dem Titel „Analand-Saga“ erstveröffentlicht wurde. In einem neuen, zeitgemäßen und sehr ansprechenden Cover ist die Originalgeschichte mit den ursprünglichen Illustrationen erhalten geblieben. Dies empfinde ich allerdings nicht als Nachteil, da die Story an sich zeitlos ist. Nur die alten Fans der Spielbücher, die vielleicht noch die Originalausgaben der Analand-Saga im Bücherregal stehen haben, sollten wissen, dass es für sie hier keine neuen Abenteuer zu bestehen gibt. Die Vorbereitungen für den Einstieg ins Abenteuer sind relativ einfach, das Regelwerk ist übersichtlich und schnell gelesen. Zunächst gilt es mittels zweier Würfel individuelle Werte für die Eigenschaften Gewandtheit, Ausdauer und Glück zu ermitteln. Dann muss man noch rasch sein Abenteuer-Protokoll ausfüllen und sich entscheiden, ob man als Krieger oder als Magier spielen möchte. Die Krieger können sofort ins Abenteuer aufbrechen, die Magier müssen zunächst die Zaubersprüche aus dem Zauberbuch am Ende des Buches auswendig lernen. Es gehört zum Spielspaß dazu, dass man die Zaubersprüche beherrscht (zumindest weiß, welcher Zauber und welches benötigte Equipment sich hinter den Abkürzungen verbergen). Die 200 Seiten starke Story verteilt sich über 456 Spielabschnitte und hat einen klassischen High-Fantasy-Touch. Der Auftrag, den man bekommen hat, ist denkbar einfach und so zieht man unbedarft ins Abenteuer los. Durch die sehr vielen Entscheidungsmöglichkeiten ergibt sich dabei eine Vielzahl von möglichen Verläufen, von denen einige zum Ziel, andere aber auch in den unweigerlichen Tod des Helden führen. Von daher ist es ratsam, immer einen Finger zwischen den Seiten der vorangegangenen ein oder zwei Spielabschnitte zu behalten, damit man nicht wieder ganz von vorne anfangen muss (es sei denn, man möchte es so). Letztendlich war ich überrascht, wie schnell ich durch das Abenteuer durch gekommen bin, in ungefähr 3 Stunden. In dieser Zeit hatte ich aber eine ganze Menge Spielspaß und eine ordentliche Portion Abenteuer. Gut gefallen hat mir der schnelle und unkomplizierte Einstieg ins Spiel, weniger gut fand ich den sehr schnellen „Nacht- und Tagwechsel“, der dafür gesorgt hat, dass ich gefühlt ständig ein Quartier für die Nacht zu suchen hatte und etwas essen musste (was sonst meinen Ausdauerwert kontinuierlich reduziert hätte). Ich werde das Buch mit Sicherheit nochmal als Magier durchspielen, wobei der Held dabei viel mehr Möglichkeiten hat, als einfach stumpf auf seine Feinde einzudreschen. FAZIT: Eine schöne Neuauflage eines absoluten Spielbuchklassikers, der Spannung und gute Unterhaltung garantiert, sowohl für Anfänger als auch für alte RPG-Hasen.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480