Steve Keller Ab in die Ferien – Mallorca

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ab in die Ferien – Mallorca“ von Steve Keller

Urlaub mit der Familie ist stets ein Spagat: Die Eltern wünschen sich Erholung und Sicherheit, die Kids Action und Abenteuer. Mallorca ist eine Destination, die beide Anliegen erfüllt. Womit genau? Das weiß Stefan Keller, selbst Vater von Zwillingen und seit sieben Jahren auf der Baleareninsel zu Hause. Er empfiehlt seine liebsten Wanderungen, familienfreundliche Strände, Museen und Abenteuerparks sowie Regenalternativen und ein paar echte Geheimtipps.

ein toller Reiseführer - für alle!

— evafl
evafl
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mallorca für die ganze Familie

    Ab in die Ferien – Mallorca
    evafl

    evafl

    02. June 2017 um 11:44

    Familienurlaub bei dem keiner zu kurz kommt – genau das bietet dieser Reiseführer. Er gibt Tipps für die ganze Familie, schöne Wanderungen, die wirklich kindgerecht sind, familienfreundliche Strände, die man besuchen sollte, und, auch wenn man das nicht plant – Regenalternativen. Bei Reiseführern bin ich immer wieder offen für Neues, entsprechend gespannt war ich auf diesen Reiseführer, eben auch um vielleicht ganz spezielle Tipps noch zu erhalten. Vorn im Reiseführer kann man eine Karte ausklappen, so dass man sich hier eine gute Übersicht verschaffen kann. Hinten im Buch kann man dann noch eine Zeichenerklärung sowie Empfehlungen des Mallorquiner ausklappen. Eine weitere Karte gibt es nicht. Zu Beginn erfährt man im Buch kurz wissenswertes über Mallorca und seine Bewohner, anschließend geht es direkt in die verschiedenen Himmelsrichtungen über. So sind von Norden über Westen, Süden, Osten und die Inselmitte sämtliche Orte hier der Lage entsprechend aufgeführt, außerdem gibt es teilweise noch zusätzliche Tipps – so zum Beispiel über die schönsten Strände, wo man reiten gehen kann, was man trotz Kindern gesehen haben sollte. Außerdem findet man unter jedem Ortskapitel Infos über die Dorffeste und Märkte. Was mir wirklich gut gefallen hat ist die Art und Weise, wie man hier Ausflugstipps aufzeigt. Ebenso die vielen verschiedenen Ideen, so dass man mal „Strandmalen“ machen kann, eine Murmelbahn am Sand machen kann, all solche Dinge, die vielleicht ja doch eher unter die Kategorie „Kleinigkeiten“ fallen, dann aber ja womöglich zum Dauerbrenner werden können (weil so beliebt). Auch wenn es nun nicht direkt relevant war für diesen Urlaub – merken kann man sich all solche Sachen ja doch einmal. Die verschiedenen Ausflüge sind jeweils bebildert sowie mit einer kleinen Kartenansicht versehen, so dass man direkt auch sieht, wo im Norden (Westen, etc.) sich dieser Strand, Ort, etc. befindet. Außerdem gibt es auf der zweiten Seite eine Übersicht mit kleinen Symbolen – die Symbole, die hinten aufklappbar abgebildet sind. (Wandern, Baden, Besichtigung, Höhe, und noch einige mehr). Ganz hinten im Buch ist ein einseitiger Sprachführer abgedruckt – die wichtigsten Wörter findet man hier, aber natürlich ist dies nur ein kleiner Einblick ins spanische. Mir hat dieser Reiseführer auch sehr gut gefallen. Es werden tolle Ausflugstipps gegeben, schöne Sachen vorgeschlagen, gerade wenn man mit Kindern unterwegs ist, ist das sicher auch gold wert. Wobei es eben auch ohne Kinder tolle Tipps sind, man sich die verschiedenen Sehenswürdigkeiten ja auch als Erwachsener anschauen kann. Für mich ein wirklich gut aufgebauter Reiseführer, ich bin sehr zufrieden damit, kann ihn nur empfehlen. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen. 

    Mehr