Steve McCurry New York, 11. September von Magnum-Fotografen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „New York, 11. September von Magnum-Fotografen“ von Steve McCurry

Eigentlich waren die elf Fotografen der legendären Bildagentur MAGNUM am Morgen des 11. September für eine Sitzung nach New York gekommen, als die Flugzeuge ins World Trade Center rasten. Sie taten das, was sie immer getan haben und fotografierten. Sie riskierten viel, um das Unbeschreibliche zu dokumentieren. Einzigartige Fotos sind entstanden vom Augenblick des Zusammenbruchs des World Trade Centers über die Flucht und Panik Tausender von Menschen, dem Einsatz der Feuerwehr, der Polizei und freiwilligen Helfer, bis hin zu gespenstischen Landschaften der brennenden Stadt. Im letzten Kapitel zeigen die MAGNUM Fotografen ihre schönsten Bilder der "Twin Towers" als sie noch die Silhouette der Stadt beherrschten. Ein Teil der Erlöse aus dem Verkauf des Buches geht an die Stiftung der "New York Times" für die Angehörigen der Opfer des 11. Septembers.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen