Liquiditätsanforderungen nach Basel III

Liquiditätsanforderungen nach Basel III
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Liquiditätsanforderungen nach Basel III"

Masterarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 2,3, Universität Siegen (Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Risikomanagement in Banken, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Ausgangspunkt für Reformen oder neue aufsichtsrechtliche Anforderungensind zunehmend Krisen. Die in 2007 begonnene Finanzkriseist immer noch nicht vollständig überwunden. Ausgangspunktwaren hohe Ausfallquoten der Subprime-Kredite in den USA,welche über Anleihen und andere Finanzkonstrukte wie ABSs (AssetBacked Securities) und CDOs (Collaterized Debt Obligations) verbrieftund so in die Portfolios der Banken verkauft wurden. Verständlichin diesem Zuge ist, dass diese Kreditinstitute Schwierigkeitendurch die anhaltende Finanzmarktkrise bekamen. Der Interbanken-Geldmarkt kam zum stocken, da Vertrauensverluste vorlagen und diegegenseitigen Ausleihungen ausblieben.Es hat sich in diesem Zusammenhang bestätigt, dass Banken einezentrale Rolle im heutigen Wirtschaftssystem spielen. Dementsprechenddefiniert der Baseler Ausschuss, dass ein widerstandsfähigesBankensystem die Grundlage für nachhaltiges Wirtschaftswachstumist. Banken sind dabei Intermediäre zwischen Sparern und Anlegern.Die Finanzkrise, welche sich mittlerweile zu einer SchuldenrespektiveStaatenkrise ausgeweitet hat, ist die Grundlage für dieneuen Basel III-Reformen. Zielsetzung ist es, aus den Fehlern zulernen und über neue Eigenkapital- und Liquiditätsanforderungeneinzelne Institute, wie auch den gesamten Bankensektor, zu stabilisieren.Um dieses Ziel zu erreichen, wurden den Banken Vorgabengegeben um systemweite wie auch institutsspezifische Schocks zuüberstehen.Die folgende Abhandlung befasst sich ausgehend von den Grundbegriffender Liquidität mit den aktuellen aufsichtsrechtlichen Anforderungender Banken. Die vornehmlich qualitativen Anforderungenwurden durch den neuen Basel III-Kontext durch quantitative Vorgabenerweitert. Die neuen Basel III-Anforderungen setzen sich mitzwei Hauptthemengebieten auseinander: den neuen Eigenkapitalvorschriften und den neuen Liquiditätsstandards. Schwerpunkt dieserArbeit liegt auf der Aufbereitung der neuen Liquiditätsanforderungennach Basel III. Der Baseler Akkord verstärkt die quantitativenAnforderungen durch die zwei Kennzahlen Liquidity Coverage Ratiound Net Stable Funding Ratio sowie durch Überwachungsinstrumente.[...]

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783656437994
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:96 Seiten
Verlag:GRIN Verlag GmbH
Erscheinungsdatum:04.06.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Bisher gibt es noch keine Bewertungen zum Buch. Schreibe mit "Neu" die erste Rezension und teile deine Meinung mit anderen Lesern.

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks