Steve Nison

 5 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Steve Nison

Neue Rezensionen zu Steve Nison

Neu
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Technische Analysestrategien mit japanischen Candlesticks" von Steve Nison

Elementares Wissen zu Kerzencharts
R_Mantheyvor 3 Jahren

Da dieses Buch vom Oberguru der Kerzen-Charttechnik persönlich geschrieben wurde, kann man davon ausgehen, dass es kaum etwas herumzumäkeln gibt. Und das ist auch tatsächlich so. Im Original heißt es "Profiting With Japanese Candlestick Charts", und dieser Titel vermittelt klar und deutlich das Ziel des Textes. Was hingegen "technische Analysestrategien" sein sollen, weiß sicher noch nicht einmal der Erfinder des deutschen Titels.

Wer bereits andere Bücher von Nison gelesen hat, kann sich den Kauf dieses Werkes wahrscheinlich sparen, denn Neues wird er hier nicht finden. Auf einem relativ elementaren Niveau vermittelt Nison dem Leser die Grundzüge der Kerzencharttheorie. Neben den gängigen Formationen aus bis zu drei Kerzen diskutiert er deren Anwendung in Verbindung mit elementaren Werkzeugen der klassischen westlichen Chartanalyse.

In diesem Zusammenhang studiert er das Verhalten der Kurse an Unterstützung- oder Widerstandslinien sowie an gleitenden Durchschnitten, betrachtet Kurslücken, die berühmte Schulter-Kopf-Schulter-Formation, die Rolle des Volumens in bestimmten Situationen und Divergenzen beim Benutzen von Oszillatoren.

Dass man einen Zusammenhang zwischen Kerzenformationen und anderen Techniken unbedingt herstellen muss, hat einen einfachen Grund: Betrachtet man einen Kerzenchart, dann wird man an allen wesentlichen Wendepunkten der Kursentwicklung irgendeine dafür typische Kerzenformation vorfinden. Besonders Anfänger ziehen daraus den logisch nicht besonders gelungenen Schluss, dass man nur noch auf eine solche Formation warten müsse, um eine Wende zu prognostizieren. Damit sitzen sie in der Falle der selektiven Wahrnehmung. Denn wenn man noch genauer hinsieht, dann springen solche Formationen auch anderswo ins Auge.

Deshalb bieten sie keine besondere Garantie für tatsächliche Wendepunkte. Entweder man wartet die weitere Entwicklung ab oder man benutzt zusätzliche Techniken. Auf beide Möglichkeiten geht Nison im Text ein. Dass man es hier mit einem Anfänger-Buch zu tun hat, sieht man an den Quiz-Fragen zur Selbstkontrolle am Ende jedes Kapitels.

Mehr als die Benutzung von Kerzencharts in Verbindung mit westlichen Analysetechniken zur Identifikation von Wendepunkten bietet das Buch nicht. Handelstechniken, selbst in elementarer Form, fehlen völlig. Die grafischen Darstellungen sind fast alle gut zu erkennen. Manchmal allerdings wurden nur Ausschnitte aus Charts verwendet, die dabei etwas unglücklich verunstaltet wurden. Auch dass man Texte und Charts nicht immer in unmittelbarer Nähe vorfindet, sondern blättern muss, stört etwas.

Dieses Buch wird allen nützen, die sich solide Grundkenntnisse in Kerzencharttechniken aneignen möchten oder ein Nachschlagewerk für Kerzenformationen brauchen. Meine Bewertung bezieht sich auf die Umsetzung des Anliegens, Grundkenntnisse zu vermitteln.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks