Steve Noon

 4,8 Sterne bei 21 Bewertungen
Autor*in von Die Geschichte einer Straße, Die Geschichte der Titanic und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Steve Noon ist ein preisgekrönter Illustrator mit mehr als 25 Jahren Erfahrung. Eine Vorliebe für Geschichte und ein Auge für Details sind seine Markenzeichen. Er war 2003 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und ist der Illustrator zahlreicher DK Bücher.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Steve Noon

Cover des Buches Die Geschichte einer Straße (ISBN: 9783831043019)

Die Geschichte einer Straße

 (10)
Erschienen am 28.09.2021
Cover des Buches Die Geschichte der Titanic (ISBN: 9783831035632)

Die Geschichte der Titanic

 (4)
Erschienen am 30.08.2018
Cover des Buches Eine Stadt im Lauf der Zeit (ISBN: 9783831039333)

Eine Stadt im Lauf der Zeit

 (3)
Erschienen am 27.01.2020
Cover des Buches Die Geschichte eines Hafens (ISBN: 9783831009176)

Die Geschichte eines Hafens

 (1)
Erschienen am 01.09.2006
Cover des Buches Story of the Nile (The) (ISBN: 9780751368277)

Story of the Nile (The)

 (1)
Erschienen am 02.10.2003
Cover des Buches Häuser (ISBN: 9783401047409)

Häuser

 (1)

Neue Rezensionen zu Steve Noon

Cover des Buches Die Geschichte der Titanic (ISBN: 9783831035632)
E

Rezension zu "Die Geschichte der Titanic" von Steve Noon

Spannende Einblicke in das bekannte Schiff "Titanic"
Eva_Gvor 8 Monaten

Anfang 1911 begann in Belfast (Irland) der Bau des großen Passagierschiffes "Titanic". Sie galt damals aufgrund ihrer besonderen Bauweise als unsinkbar. Das Innere des Schiffes wurde palastartig ausgebaut und enthielt jeden Luxus, den man sich zur damaligen Zeit nur vorstellen konnte. Am 9. April 1912 wurden dann die Vorräte für die Jungfernfahrt nach New York verladen. Am 10. April gegen Mittag legte sie ab. Nach einem Zwischenstopp in Cherbourg in Frankreich beginnt die Atlantiküberquerung. Die ersten Tage der Fahrt verbringen die Gäste der 1. Klasse entspannt in ihren abgetrennten Bereichen, aber auch die 2. und 3. Klasse hat eigene Freizeitangebote. Am Sonntag, den 14. April entdecken zwei Matrosen dann einen Eisberg direkt vor ihnen, obwohl sie direkt den Kurs ändern, wird der Rumpf des Schiffes unter Wasser aufgeschlitzt. Die letzten Stunden brechen kann und es werden Beiboote zu Wasser gelassen, auch wenn sie nicht vollständig besetzt sind. Die Hoffnung auf eine Rettung ist noch vorhanden. Die "Titanic" sinkt dann am Montag, den 15. April gegen 2.18 Uhr. 706 Passagiere werden vom Schiff "Carpathia" gerettet, alle anderen haben das Unglück nicht überlebt. 

Steve Noon schildert anhand von kurzen Texten, aber vorallem sehr interessanten Zeichnungen die Geschichte der Titanic. Seine Illustrationen erinnern häufig an Wimmelbilder, denn es gibt unzählige Details zu entdecken. Somit erzählt er die Geschichte dieses Ozeanriesen sehr eindrücklich und fesselnd. 

Meine Kinder interessieren sich sehr für dieses große Unglück, bei dem so viele Menschen ihr Leben verloren haben. Dank diesem Buch können sie nun manches besser verstehen. Auch ich finde das Buch großartig, denn alles wird sehr eindrücklich und faszinierend realistisch gezeigt. Ein rundum gelungenes Sachbuch für Kinder (und Erwachsene).

Cover des Buches Die Geschichte der Titanic (ISBN: 9783831035632)
lilli1906s avatar

Rezension zu "Die Geschichte der Titanic" von Steve Noon

Ein großformatiges Sachbuch für Kinder
lilli1906vor 9 Monaten

Spannend, dass mir das Thema Titanic gerade immer wieder begegnet. Erst vor ein paar Wochen habe ich ein Hörbuch über die Titanic von Abenteuer & Wissen gehört, nun hat auch der DK Verlag sich dem Thema angenommen und ein großformatiges Sachbuch für Kinder herausgebracht.


Und ich finde es wirklich sehr gelungen! Durch die großformatigen und detailreichen Bilder hat es ein bisschen was von einem Wimmelbuch, denn es gibt eine Menge zu entdecken.


Die Informationen sind kindgerecht geschrieben und interessant, es gibt nicht zu viel Text. Und rundherum am Seitenrand findet man noch mehr Infos, aber auch Hinweise auf bestimmte Szenen oder kleine Suchaufgaben. Das lädt dazu ein, die Bilder wirklich genau zu betrachten.


Ich finde, dem DK Verlag ist hier wieder mal ein sehr gutes Kinderbuch gelungen. Meine 10 jährige liest es immer wieder, und da schon viele Kinder in der Schulbücherei nach Büchern über die Titanic gefragt haben, steht es ganz oben auf unserer Anschaffungsliste.

Cover des Buches Die Geschichte einer Straße (ISBN: 9783831043019)
L

Rezension zu "Die Geschichte einer Straße" von Steve Noon

gelungener Streizug durch die Geschichte
Lesensundspielenddurchslebenvor einem Jahr

Dieses Buch hat mich als geschichtsaffine Mama besonders angesprochen. Nichts mag ich mehr, als mit meinen Kindern in die Geschichte einzutauchen und mit ihnen in vergangene Welten einzutauchen. Genau das kann man mit diesem Buch tun.
Beginnend mit der Steinzeit wird auf je einer Doppelseite eine Epoche erklärt. Wobei über die Zeit selvst gat nicht so viel steht, sondern hauptsächlich die Bilder für sich sprechen und erklärt werden. Links oben findet man immer einen kleinen Absatz über die Zeit, die Menschen damals und ihre Lebensgewohnheiten. Dann kann man in dem wimmeligen Bild ganz viele Details aus dieser Zeit erkennen und mithilfe von Zahlen und Fußnoten bekommt man auch einiges erklärt. Dabei werden auch immer wieder Fremdwörter aufgenommen (Kastell, Amphitheater, Druckerpresse, Sänfte,...) und kurz erklärt, sodass man in die Zeit total eintauchen kann. Ich habe schon immer wieder noch mehr dazuerklärt, weil einfach wenig Text ist, was ich in diesem Fall aber auch gut fand. Denn die Bilder selbst erzählen schon so viel. Wir haben gemeinsam die Bilder entdeckt und darüber gesprochen, was wir so sehen, was sich verändert hat. Ich werde das Buch auch in der Schule einsetzen, weil die Bilder so anschaulich sind. Besonders gut gefallen haben mir auch die bilder zu Zeiten, die sonst lieber verschwiegen oder ausgelassen werden. So gibt es auch eine Seite um 17. Jahrhundert oder auch zur Pest, zur industriellen Revolution und dem Städtewachstum. Die Ideen der Zukunft fand ich auch spannend, hier könnte man auch die Schüler:innen selbst entwickeln lassen. Jedenfalls ist es echt ein total spannendes Buch, dass uns total überzeugt hat. Die wimmeligen Bilder sind vielfältig und inklusiv, und dabei gleichzeitig historisch korrekt und genau recherchiert. Wirklich gelungen!

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 1 Merkzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks