Steve Toltz

(67)

Lovelybooks Bewertung

  • 151 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 8 Leser
  • 27 Rezensionen
(32)
(19)
(12)
(2)
(2)

Lebenslauf von Steve Toltz

Steve Toltz, geboren ins Sydney, lebte in Montreal, Vancouver, New York, Barcelona und Paris, wo er als Privatdetektiv, Kameramann, Telefonverkäufer, Sicherheitsbediensteter, Englischlehrer und Drehbuchautor tätig war. Vatermord und andere Familienvergnügen ist sein erster Roman, der 2008 für die shortlist des renommierten Booker Prize und des Guardian First Book Award nominiert und mit dem Christine-Stead-Preis ausgezeichnet wurde.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • der Antiheld

    Fließsand oder Eine todsichere Anleitung zum Scheitern

    Gwhynwhyfar

    09. October 2017 um 16:18 Rezension zu "Fließsand oder Eine todsichere Anleitung zum Scheitern" von Steve Toltz

    »›Lektorieren ist so, als würde man mit forensischer Kaltblütigkeit seine eigene Obduktion durchführen‹, sagte Mr. Morrells koffeinhaltige Stimme zur Begrüßung, ›und wenn du kein guter Lektor bist, bist du wie ein Lazarettarzt, der den falschen Arm annäht. … Ehrlich gesagt, dieses Buch ist ein echtes Kontergankind, und im Augenblick ist der tragische Held des Romans der Autor selbst, den anscheinend sogar die Romanfiguren irgendwie bemitleiden.«Liam möchte eigentlich Schriftsteller sein, doch sein erster Roman lässt auf sich ...

    Mehr
  • Nicht jeder kann halt Tarantino

    Fließsand oder Eine todsichere Anleitung zum Scheitern

    KasiaJaeckel

    05. June 2017 um 20:20 Rezension zu "Fließsand oder Eine todsichere Anleitung zum Scheitern" von Steve Toltz

    „Fließsand“ von Steve Toltz hatte ich mir auf dem Bloggerportal von Random House vor allem auf Grund des Klappentextes ausgesucht. Es solle um die Geschichte einer Freundschaft, die sich rund um die tragischen Versagen des einen sowie des anderen Hauptcharakters dreht, gehen. Könnte unterhaltsam und subtil philosphisch sein. Dachte ich.Mein Fazit nach 100 Seiten ist: Es ist weder das Eine noch das Andere.Wenn Ihr erfahren wollt, wieso meine Meinung so ausgefallen ist, lest getrost weiter…Ein Anfang ohne EndeDie Geschichte um Aldo ...

    Mehr
    • 5
  • Lehrstück im Versagen

    Fließsand oder Eine todsichere Anleitung zum Scheitern

    YukBook

    18. January 2017 um 07:28 Rezension zu "Fließsand oder Eine todsichere Anleitung zum Scheitern" von Steve Toltz

    Jeder Mensch kennt vermutlich jemanden, dessen Leben genügend Stoff für einen Roman liefert. Liam, Protagonist dieser Geschichte von Steve Toltz, hat sogar das Glück, mit solch einer Person seit seiner Jugend befreundet zu sein. Dies bringt Liam, der statt Polizist viel lieber Schriftsteller geworden wäre und noch auf seinen großen Durchbruch wartet, auf die Idee, ein Buch über seinen Freund Aldo Benjamin zu schreiben. Dass Aldo eine ganz einzigartige Person ist, kann der Leser nach den ersten Kapiteln kaum bestreiten. Allein die ...

    Mehr
  • Dicht, ehrlich, packend, humorvoll und unterhaltsam dazu

    Fließsand oder Eine todsichere Anleitung zum Scheitern

    michael_lehmann-pape

    12. December 2016 um 14:15 Rezension zu "Fließsand oder Eine todsichere Anleitung zum Scheitern" von Steve Toltz

    Dicht, ehrlich, packend, humorvoll und unterhaltsam dazuDa muss schon einiges passiert sein, was den ständig auf „die große Nummer“ wartenden und ständig „big deals“ erprobende Aldo hinter sich hat, wenn er zu Beginn des Romans im Rollstuhl sitzend einen äußerlich erbärmlichen und innerlich aufgewühlten Anblick bietet.Und da muss mehr passiert sein, als das seine „große Liebe“ gerade dabei ist, einen anderen zu heiraten und „ihren“ Aldo natürlich mit Funktion zur Hochzeit eingeladen hat. Als Platzanweiser.Was alles sehr überzogen ...

    Mehr
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2016: Die Challenge mit Niveau

    aba

    27. December 2015 um 19:56

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2016 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2016 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 2951
  • Jenseits jeglicher Rationalität

    Vatermord und andere Familienvergnügen

    CocuriRuby

    26. July 2015 um 16:26 Rezension zu "Vatermord und andere Familienvergnügen" von Steve Toltz

    Ich liebe diesen schwarzen Humor – der ist wirklich unbezahlbar. Allgemein hat dieses Buch eine recht dunkle Philosophie. Sowas fasziniert mich. Das bietet einen eine ganz neue Sicht auf alltägliche Dinge, die dann in einem ganz anderen Licht stehen oder auch auf die Gesellschaft und die Menschen um uns herum. Die Geschichte selbst ist allerdings eigentlich denkbar langweilig. Man erfährt die Lebensgeschichte von Vater und Sohn. Die beiden Biografien sind vllt nicht alltäglich, aber trotzdem nicht mega spannend. Wobei ...

    Mehr
  • Rezension zu "Vatermord und andere Familienvergnügen" von Steve Toltz

    Vatermord und andere Familienvergnügen

    Sonja_Ullrich

    05. October 2012 um 15:16 Rezension zu "Vatermord und andere Familienvergnügen" von Steve Toltz

    Schwer zu sagen, in welches Genre dieses Buch fällt. Ist es ein Krimi, weil Menschen getötet oder zu Kriminellen werden? Oder ist es doch eher ein Familiendrama? Ich hoffe jedenfalls, es ist keine Biographie. Denn wenn es so ist, dann weilt ein Mann mit komplett durchgeknallten Genen unter uns... Die Geschichte ist lang. Sehr lang. Und ich wundere mich selbst, dass ich es geschafft habe zu lesen. Aber die Story zieht einen in den Bann und man will einfach wissen: Wo will der Autor überhaupt hin? Worum zum Teufel geht's überhaupt? ...

    Mehr
  • Rezension zu "Vatermord und andere Familienvergnügen" von Steve Toltz

    Vatermord und andere Familienvergnügen

    Leserrezension2010

    Rezension zu "Vatermord und andere Familienvergnügen" von Steve Toltz

    A140 Vatermord und andere Familienvergnügen Kategorie: Allgemein Beschreibung: Jasper Dean sitzt in seiner Heimat Australien im Gefägnis und beginnt die Geschichte seines Vaters Martin Dean zu erzählen. Martin wuchs zusammen mit seinem Bruder Terry Dean auf, der durch seine Verbrechen nach seinem Tod als Volksheld in die Geschichte Australiens einging. Im Schatten seines Bruders großgeworden setzt Martin Dean alles daran als Wohltäter und Visionär seinen toten Bruder Terry zu übertrumpfen. Doch Jasper wird im Laufe seines Lebens ...

    Mehr
    • 2

    vic666

    11. October 2011 um 11:54
  • Rezension zu "Vatermord und andere Familienvergnügen" von Steve Toltz

    Vatermord und andere Familienvergnügen

    Bücherwahnsinn

    17. July 2011 um 15:57 Rezension zu "Vatermord und andere Familienvergnügen" von Steve Toltz

    Über das Buch -------------------- Jasper ist ein kleiner Junge der zusammen mit seinem Vater in Australien lebt. Er kennt seine Mutter nicht, alles was er von ihr weiss ist, das sie kurz nach seiner Geburt gestorben ist. Und er glaubt auch nicht mehr das er je mehr über sie erfahren wird, denn sein Vater spricht nicht mit ihm über sie. Eigentlich weiss Jasper gar nichts über irgend jemanden aus der Familie, er kennt nur sein Vater, sein ganz speziellen Vater. Doch eines Tages ändert sich dass, und zwar als Jasper bluten von der ...

    Mehr
  • Rezension zu "Vatermord und andere Familienvergnügen" von Steve Toltz

    Vatermord und andere Familienvergnügen

    thursdaynext

    27. May 2011 um 17:22 Rezension zu "Vatermord und andere Familienvergnügen" von Steve Toltz

    789 Seiten misantrophische Soapopera Es gibt Bücher, die in einer wunderbaren, klingenden Sprache geschrieben sind, welche den Leser wünschen lässt noch viele Seiten vor sich zu haben. Ein solches ist "Vatermord..." nicht. In etlichen Büchern wachsen einem die Protagonisten derart ans Herz, dass man mit ihnen leidet und lebt. Hier waren mir der egomanische Vater Martin und sein suchender Sohn Jasper Dean bis zum Schluss unsympathisch. Ich hatte sogar Mühe mir die Vornahmen zu merken. Mitgefühl kam allenfalls für den ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks