Steve Turner Amazing Grace

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Amazing Grace“ von Steve Turner

Amazing Grace - das beliebte Lied mit der eingängigen Melodie ist weltbekannt. John Newton, schrieb die Verse vor über 200 Jahren im Rückblick auf sein teilweise verpfuschtes und zugleich abenteuerliches Leben, das in einer Sturmnacht auf hoher See die entscheidende Wende erhielt. Wer war dieser Mann, der die „erstaunliche Gnade“ Gottes so ergreifend rühmte? Lesen Sie seine Geschichte ...

Die Entstehungsgeschichte des weltberühmten Liedes Amazing Crace.

— Buchperlentaucher

Stöbern in Biografie

Slawa und seine Frauen

Unterhaltsam geschrieben :-)

Ivonne_Gerhard

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

Hier wird Spaß groß geschrieben!

DanielaMSpitzer

Der Serienkiller, der keiner war

Spannend, wie ein guter Thriller

Buchgeschnipsel

Hallervorden

Einfühlsam und fesselnd. Hallervorden wie man ihn nicht aus den Medien kennt. Tim Pröse weckt Emotionen beim Leser

Bine1970

Für immer beste Freunde

Eine zufällige Begegnung bringt zwei Menschen eine unvorstellbare Horizonterweiterung.

Buchperlentaucher

Jupp Heynckes

Eine kurzweilige Biografie eines sympathischen Trainers mit Gentleman-Qualitäten.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vom Sklavenhändler zum Sklavenbefreier

    Amazing Grace

    Buchperlentaucher

    19. March 2015 um 19:52

    John Newton, der Urheber eines der bekanntesten Kirchenlieder der Welt, hätte sich wohl nie träumen lassen, dass er vom Kapitän 
    eines Schiffes, das Sklaven transportierte, zu einem der Männer 
    wurde, der sich für ein Ende dieses Handels einsetzen. Es brauchte jedoch gewaltige Lebens-"Stürme", bis es zu diesem Wandel kam. 

  • Rezension zu "Amazing Grace" von Steve Turner

    Amazing Grace

    Liebes_Buch

    18. January 2013 um 13:29

    "Amazing Grace" von Steve Turner. Das Lied kennt eigentlich jeder. Ich habe lange nicht gewusst, wer es geschrieben hat oder warum. Das Buch erzählt die Lebensgeschichte von John Newton, dem Sohn eines Kapitäns. Seine Mutter war Christin und brachte ihm schon sehr früh auch Latein bei. Nach der Schule musste der Junge jedoch zur See, wo er sich den rauen Sitten der Seeleute anpasste. Als er sich in seine zukünftige Frau Mary verliebt, gerät er in Schwierigkeiten, da er nicht vom Landgang zurück kommt usw. Als letzte Rettung, um seine Karriere anzukurbeln und heiraten zu können, sieht er den Sklavenhandel, mit dem man damals reich werden konnte. Doch als er krank wird, sitzt er auf einer Sklaveninsel fest und wird dort gequält. Schliesslich hat ein Händler Erbarmen und verschafft ihm einen Job im Sklavenhandel, bei dem er sehr gut verdient. Um den Gewinn zu vergrössern waren die Schiffe allesamt sehr billig gebaut und sind nach höchstens 6 Fahrten Schrott. In einem Sturm geht ein Teil der Mannschaft über Bord, das Schiff droht zu sinken. Im Angesicht des Todes wird Newton klar, dass es Gott gibt und er verloren ist. Als er lebend seine Heimat und seine Frau erreicht, erzählt er in Kirchen von seinem Erlebnis. Ein Pfarrer druckt Newtons Geschichte als Heftchen. Ein Lord beruft ihn zum Pfarrer. Den Rest seines Lebens leitet er sehr erfolgreich zwei Gemeinden und verfasst zahlreiche Kirchenlieder, darunter Amazing Grace. Schliesslich kommt die Frage auf, ob man den Sklavenhandel abschaffen sollte. Ähnlich wie heute, hielt man das damals für alternativlos, da mit der Abschaffung des Menschenhandels die Wirtschaft zerstört würde. Newton unterstützt die Anti-Sklaverei-Bewegung- nicht nur für die Würde der Sklaven, sondern auch, weil Menschenhandel die Weissen verrohen lässt. Newton berichtet von Grausamkeiten, die er miterlebt bzw. begangen hatte. In einem Anhang schildert das Buch dann noch die Entstehung und Verbreitung des Liedes, seine Bedeutung im Bürgerkrieg der USA und seinen Weg ins Werbefernsehen, wo man die ursprünglich religiöse Bedeutung umgedeutet hatte. Um ehrlich zu sein... wenn es ein ausgedachter Roman gewesen wäre, hätte ich diese Geschichte haarsträubend gefunden. Es ist unglaublich, dass sowas wirklich passiert ist. Ein sehr spannendes Buch!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks