Steven Anderton

 4 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Steven Anderton

Neue Rezensionen zu Steven Anderton

Neu

Rezension zu "Die großen Gärtner: 40 Persönlichkeiten - 500 Jahre Gartengeschichte" von Steven Anderton

ich bin begeistert =)
JeannasBuechertraumvor 20 Tagen

2 93  Seiten (304 inkl Literaturverzeichnis) mit vielen farbigen Bildern. Nach einer Einleitung folgen 40 Persönlichkeiten (aus 13 Ländern) die in 4 Hauptkategorien aufgeteilt werden. Diese werden ebenfalls gesondert eingeleitet und beinhalten:
-Inspiration (10 Personen), 
-Linien (9 Personen), 
-Kurven (9 Personen), 
-Plantsmen - Pflanzenkenntnisse (12 Personen).

Im Inhaltsverzeichnis sind die Gärtnerinnen und Gärtner per Name aufgeführt mit einer prägnanten Unterüberschrift Bsp: Charles Jencks (Interpretation von Landschaften mit Theorien des Kosmos) oder Vita Sackville-West (Formales Design trifft naturalistische Pflanzung). Zum dauerhaften Überblick sind die Namen der Persönlichkeiten im jeweiligen Kapitel auch immer am oberen Rand der Seite abgedruckt (soweit es die Bilder zulassen). Das Buch ist ein HartCover mit abnehmbaren Außenumschlag. Ohne diesen hat es einen einfachen grünen Einband. (Ich kann empfehlen den Umschlag beim lesen abzumachen da er ständig verrutscht). Ansonsten gefällt mir Gestaltung und Aufbau sehr gut! Es ist übersichtlich, aufgelockert und prägnant im Inhalt.
Unnnnd noch eine letzte Info zum Aufbau und Inhalt.. Am Anfang eines jeden Kapitels gibt es gesondert Informationen zum relevanten Weltgeschehen zu Zeiten des Geburts- und Sterbejahres des Gärtners / der Gärtnerin. DAS fand ich echt cool weil man dadurch auch nochmal ganz nebenbei das Allgemeinwissen auffrischen konnte. Super Idee!

Inhaltlich wird hier bewusst gemacht das es individuelle Personen sind die Gärten entwerfen. Schade ist das ihre Persönlichkeiten die im Klappentexte so hervorgehoben werden jedoch eher Oberflächlich beschrieben werden. Hier fehlte es an Tiefe. ABER dennoch auch wenn die meisten Informationen Oberflächlich sind, ist es super interessant was Anderton rausgefunden hat. Und wenn man bedenkt das Gärtner der letzten 500 Jahre recherchiert wurden, erklärt das auch die Informationsgehalte. Ich mag es einfach wie die ganzen Zusammenhänge erklärt werden, woher die Einflüsse kamen und wenn man dann noch die Pläne und Gartenbilder dazu hat.. Leute das ist so schön!! 
Viele Meistergärten kannte ich aus dem Studium: Wörlitz und Versailles sind jedem Landschaftsarchitekten ein Begriff aber es gab auch einiges (das meiste) das ich nicht kannte. Ich habe viel gelernt!! Aber teils wars es schwer durchzulesen - immer wieder neigte ich dazu Seiten nach wichtigen Informationen zu überfliegen, was dem Schreibstil begründet ist. Da es eine Übersetzung ist und ich das Original nicht kenne möchte ich das dem Autor selbst jedoch nicht anlasten. Da es aber kein Roman ist - kann man es auch zum Zwischendurch lesen nutzten. Immer mal wieder ein Gärtner wenn einem danach ist und dann stört der Schreibstil auch nicht mehr ganz so sehr. 
Alles in allem kann ich es Gartenverliebten und vor allen Landschaftsarchitektur Studenten oder Gartenbauern sehr empfehlen!! 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks