Steven Brust Yendi

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(6)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Yendi“ von Steven Brust

Mein Name ist Vlad Taltos. Ich bin Berufskiller. Und das ist die Geschichte vom Anfang meiner Karriere, als ich mitten in einen Jhereg- Krieg geriet und mich in die Frau verliebte, die mich getötet hat ... Wenn es einem einmal gelingt, seinem Mörder zu entkommen, dann war man einfach besser; wenn man zweimal entkommt, kann es Glück gewesen sein, doch wenn dies häufiger geschieht, dann ist Vorsicht angebracht - etwas ist faul. Vlad Taltos, auf dem Weg zur Nummer eins im Amüsiergeschäft und immer rasch mit dem Messer bei der Hand, denn er ist im Hauptberuf Auftragskiller , kommt ins Grübeln. Bei seinen Recherchen wird ihm ziemlich rasch klar, daß er benutzt werden soll, um einen seit Jahrhunderten schwelenden Konflikt wieder anzufachen. Doch als er dies merkt, ist es fast schon zu spät: Die Zeichen stehen bereits auf Krieg. Die Gegenseite engagiert die besten Killer, die man kaufen kann: zwei Frauen, zierlich, schön und unbesiegbar. Diesem Duo ist selbst Vlad nicht gewachsen. Zwar gelingt es ihm, eine von ihnen zu töten, doch ihn hat es auch erwischt. Wäre nicht sein Freund Morrolan, man hätte ihn nicht wiederbeleben können. Und als unklugerweise auch die beiden Kämpferinnen wiederbelebt werden, ist es um Vlad geschehen. Vlad Taltos, der in Amerika Kult ist, löst auch diesen Fall mit Mut und Pfiffigkeit: ein wahrer James Bond im Fantasyland.

Stöbern in Fantasy

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Obwohl es nicht als Zamonien-Roman durchgeht, habe ich es genossen. Ein Roman der langsam fahrt aufnimmt und dann zu schnell fertig ist.

sar89

Das Herz der verlorenen Dinge

Endlich zuhause! :)

Kopfgestoeber

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Irgendwie konnte es mich leider nicht so begeistern wie die Pan Trilogie.

TuffyDrops

Der Schwarze Thron - Die Königin

Spannung, Dramatik, Romantik, Intrigen und viele Wendungen zeichnen dieses Buch aus.

Tanzmaus

Nevernight

Grandioser Auftakt!

Chianti Classico

Die Blausteinkriege - Der verborgene Turm

Ich hab etwas gebraucht, um wieder reinzukommen, aber dann wars wirklich großartig, spannend und mit vielen Überraschungen!

Aleshanee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Yendi" von Steven Brust

    Yendi

    rallus

    08. August 2011 um 08:22

    Yendi spielt einige Jahre vor Jhereg und Vlad Taltos, der Berufskiller und Besitzer des psionisch veranlagten Drachens Loiosh, ist gerade dabei seine Firma neu aufzubauen, als plötzlich ein Konkurrent Machtspielchen mit ihm anfängt. Vlad beginnt sich zu wehren und merkt, dass er in einen schon lange vor dem Interregnum aufgezogenen Plan verwickelt ist. Hier lernt Vlad seine zukünftige Frau Cawti kennen und diese verleiht unserem lakonischen Killer sehr viel Herz und Tiefe. Ein schwungvoller Roman - und bisher der Beste, bei dem man schon ein paar Gehirnzellen anstrengen muss, da die Handlung doch schon sehr verschlungen ist. In einem Rutsch durchlesen. 8 von 10 Punkten

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks