Buchreihe: Vlad Taltos von Steven Brust

 4 Sterne bei 61 Bewertungen

Alle Bücher in chronologischer Reihenfolge

5 Bücher
  1. 1
    Taltos

    Band 1: Taltos

     (14)
    Ersterscheinung: Invalid date
    Aktuelle Ausgabe: Invalid date
    Vlad Taltos, ein Mensch im Reich der Dragaener, ist Berufskiller und ein aufstrebender Gangsterboß. Aber er ist kein Dieb. Und als Fürst Morrolan und seine Kusine, die Vampirhexe Aliera, ihn anheuern wollen, um den Zauberstab von Loraan zu stehlen, versucht er sich herauszureden. Außerdem gibt es noch einen Grund: Der Stab gehört einem der mächtigsten Zauberer und wird im Reich der Toten aufbewahrt. Dorthin zu gehen mag gelingen, doch keiner fand den Weg zurück. Schließlich, da er mit Morrolan befreundet ist und da ihm keine Ausrede mehr einfällt, erklärt er sich zu dem Abenteuer bereit. Es steht in der Tat auf Messers Schneide. Auch sein Vertrauter, der Jhereg Loiosh, kann ihm diesmal nicht helfen. Hut ab vor Steven Brust! Der ist gut. Mit allen Wassern gewaschen. Voll überraschender Wendungen. Es macht einen Heidenspaß, ihm zuzuschauen, wie er ein engmaschiges Geflecht aus Intrigen, Ehre, Rechtschaffenheit und Aufruhr entwirrt, ein Gebilde, das so präzise ineinandergreift wie ein Schweizer Uhrwerk. Roger Zelazny
  2. 2
    Yendi

    Band 2: Yendi

     (11)
    Ersterscheinung: 11.02.2003
    Aktuelle Ausgabe: 11.02.2003
    Mein Name ist Vlad Taltos. Ich bin Berufskiller. Und das ist die Geschichte vom Anfang meiner Karriere, als ich mitten in einen Jhereg- Krieg geriet und mich in die Frau verliebte, die mich getötet hat ... Wenn es einem einmal gelingt, seinem Mörder zu entkommen, dann war man einfach besser; wenn man zweimal entkommt, kann es Glück gewesen sein, doch wenn dies häufiger geschieht, dann ist Vorsicht angebracht - etwas ist faul. Vlad Taltos, auf dem Weg zur Nummer eins im Amüsiergeschäft und immer rasch mit dem Messer bei der Hand, denn er ist im Hauptberuf Auftragskiller , kommt ins Grübeln. Bei seinen Recherchen wird ihm ziemlich rasch klar, daß er benutzt werden soll, um einen seit Jahrhunderten schwelenden Konflikt wieder anzufachen. Doch als er dies merkt, ist es fast schon zu spät: Die Zeichen stehen bereits auf Krieg. Die Gegenseite engagiert die besten Killer, die man kaufen kann: zwei Frauen, zierlich, schön und unbesiegbar. Diesem Duo ist selbst Vlad nicht gewachsen. Zwar gelingt es ihm, eine von ihnen zu töten, doch ihn hat es auch erwischt. Wäre nicht sein Freund Morrolan, man hätte ihn nicht wiederbeleben können. Und als unklugerweise auch die beiden Kämpferinnen wiederbelebt werden, ist es um Vlad geschehen. Vlad Taltos, der in Amerika Kult ist, löst auch diesen Fall mit Mut und Pfiffigkeit: ein wahrer James Bond im Fantasyland.
  3. 3
    Teckla

    Band 3: Teckla

     (11)
    Ersterscheinung: Invalid date
    Aktuelle Ausgabe: Invalid date
    Vladimir Taltos ist ein ungewöhnlicher Fantasyheld. Er lebt auf einer Welt, die von der langlebigen, großwüchsigen Rasse der Dragaener dominiert wird, die seinesgleichen, da er ein Mensch ist, verachten. Um sich Ansehen zu verschaffen (was auch in dieser Welt Reichtum bedeutet), wird er Auftragsmörder. Was keineswegs ein anrüchiger Beruf ist. Zumal es die Möglichkeit der Wiederbelebung gibt. Vladimir hat zudem den großen Vorteil, daß er nicht nur beide Fechtmethoden - die der Menschen und die der Dragaener - beherrscht, sondern auch Zauberei und Hexerei. Seine Abenteuer sind gefährlich, doch er, wie ein James Bond im Fantasyland, meistert sie alle gemeinsam mit seinem geflügelten Freund, dem Drachen Loiosh, mit dem er sich telepathisch unterhält.
  4. 5
    Athyra

    Band 5: Athyra

     (6)
    Ersterscheinung: 01.02.2005
    Aktuelle Ausgabe: 01.02.2005
    Vlad Taltos, einst ein gefürchteter, skrupelloser Berufskiller, ein Draufgänger und Messerheld, ist auf der Flucht vor seinen Mördern. In einem kleinen Dorf armer Flachsbauern wird ein toter Mann gefunden. Vlad kannte ihn, und ihm kommt ein schlimmer Verdacht. Und er hat recht: Der Mann wurde von Loraan getötet, einem Zauberer, der nun als Untoter eine fast grenzenlose Macht besitzt und sich mit Vlads Verfolgern zusammengetan hat. Noch bevor Vlad erneut fliehen kann, tauchen sieben schwerbewaffnete Krieger auf, Soldaten Loraans. Zwar gelingt es Vlad, einen zu töten und die anderen zu verwunden, aber ihrer Überzahl ist er nicht gewachsen. In letzter Sekunde gelingt ihm der Teleport, doch die Kraft, sich selbst zu heilen, fehlt ihm. Bereits am Rande des Todes findet ihn Savn, ein Bauernjunge, Lehrling beim Medikus des Dorfes. CCRRDas Netz zieht sich zu. Loraan weiß inzwischen, wo Vlad Taltos sich verbirgt. Dieser allerdings war trotz seiner Wunden nicht untätig. Denn es gibt einen Weg und ein Mittel, den untoten Zauberer zu vernichten. Doch ohne Savn kann der Plan nicht gelingen. CCRRAus der Reihe mit den Abenteuern von Vlad Taltos bereits bei Klett-Cotta erschienen:CCRR- JheregCCRR- TaltosCCRR- YendiCCRR- TecklaCCRR- Phönix
  5. 6
    Jhereg

    Band 6: Jhereg

     (19)
    Ersterscheinung: 01.11.2005
    Aktuelle Ausgabe: 01.11.2005
    Vlad ist ein Mensch in einer Stadt der Dragaerer, einem großwüchsigen Volk, das durchschnittlich tausend Jahre alt wird und sich nie rasieren muß. Sie sind dort zuhause, nach ihren Regeln wird gespielt, und sie haben die Gewohnheit, Ostländer (wie Vlad) schlecht zu behandeln. Einer wie Vlad läßt sich das nicht gefallen. Also wird er Berufskiller und arbeitet sich allmählich nach ganz oben. Er ist wer, und einige Dragaerer gewinnen ihn als Freund. Andere versetzt er in Schrecken. Er adoptiert einen eben geschlüpften Drachen, einen Jhereg, der über eine fast menschliche Intelligenz verfügt und einen ziemlich üblen Sinn für Humor hat. Und er gewinnt den Respekt der Dragaerer. Alle seine Freunde sind älter als 900 Jahre oder Untote oder Vampire oder Meisterdiebe. Aber das sollte man ihnen nicht zum Vorwurf machen. In dieser bizarren, halb vertrauten, halb fremden Welt deckt Vlad Geheimnisse auf, entrinnt mit knapper Not dem Tod und macht sich pfefferscharfe Pilzomletts. Er findet Liebe. Er wetzt seine Messer. Er versorgt mit zusammengebissenen Zähnen seine Jhereg- Wunden. Tad Williams über Steven Brust: Steven Brust ist eine seltene Ausnahme der modernen Fantasy-Literatur: er hat eine völlig eigene Stimme. Sein Stil hat seine Wurzeln in einer Kreuzung aus Tolkien und Raymond Chandler, mit einem kleinen Umweg über die Road Movies von Bob Hope und Bing Crosby. Ein Buch von Steven Brust ist wie eine gute Komödie (aber mit einer Menge Messerfechtereien) oder wie der Malteser Falke mit einem manchmal telepathisch begabten Halbdrachen. Wer nicht entzückt ist von seinem frechen Stil, der ist entzückt von seiner raffiniert aufgebauten Erzählung. Wen auch das kaltläßt, der verfällt seinem Humor. Wen das alles kaltläßt, der sollte sich durchchecken lassen. Steven Brust ist ein wunderbarer und amüsanter Autor.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks