Steven Dunne Der Schlitzer

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(6)
(8)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Schlitzer“ von Steven Dunne

Als Inspector Damen Brooke nach Derby zieht, glaubt er, die schlimmen Zeiten hinter sich lassen zu können: Seine Ex-Frau, seine rebellische Tochter Tara, sein Alkohol-Problem. Vor allem aber die ungelöste Mordserie, die London seit Jahren in Angst und Schrecken versetzt. Doch als Booke eines Winterabends an den Schauplatz eines grauenhaften Verbrechens gerufen wird, weiß er: Der «Schlitzer» ist ihm gefolgt.

Klasse Thriller, der mit einem blöden Titel "bestraft" ist! Sehr lesenswert und mit ungewöhnlicher Botschaft...

— MSteinhausen
MSteinhausen

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

Sehr gut umgesetztes Drama, mit Längen im Mittelteil, dafür aber Überraschungen zum Schluss

SillyT

Kalte Seele, dunkles Herz

Tolles Cover, aber recht enttäuschende Geschichte. Hatte mir etwas Anderes darunter vorgestellt.

Thrillerlady

Sag kein Wort

Unglaublich fesselnd!

Eori

Ich soll nicht lügen

Packend und bewegend. Allerdings ist ein Buch, in denen die Protagonisten an psychischen Erkrankungen leiden nicht gleich ein Psychothriller

LarryCoconarry

Redemption Road - Straße der Vergeltung

Großartig geschrieben und hochspannend, rasant. Ein Thriller-Highlight.

Nisnis

Kreuzschnitt

Verbrechen in Vergangenheit und Gegenwart

mareikealbracht

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Schlitzer" von Steven Dunne

    Der Schlitzer
    Kerry

    Kerry

    04. March 2011 um 21:15

    damen brook kann es nicht glauben, als er den tatort betritt, aber er weiß sofort, der schlitzer ist wieder da. wie zuvor wurde auch diesmal eine ganze familie ausgelöscht. doch dieser mörder ist anders als die anderen. er tötet immer ganze familien, aber diese waren nie unbescholtene bürger.

  • Rezension zu "Der Schlitzer" von Steven Dunne

    Der Schlitzer
    Carol-Grayson

    Carol-Grayson

    10. December 2010 um 20:09

    STEVEN DUNNE verwickelt die Leser von „Der Schlitzer“ wie ein netter Nachbar von nebenan in einige mysteriöse Mordfälle. Dabei nutzt er eine legere Sprachwahl, fast erschreckend einfach. Sein Protagonist Inspector Brook ist dabei kein strahlender Held, sondern eher der Typ „sympathischer Loser“, der selbst schon durch eine ganz persönliche Hölle geht, was jedoch seinem scharfen Verstand bei der Lösung dieser Fälle nicht schadet. Der Autor beschreibt menschliche Eigenarten und Abgründe seiner Figuren auf eine fast lockere Weise, die den Leser jedoch immer tiefer in die Geschichte zieht, so dass man das Buch schwerlich vor dem Ende aus der Hand legen möchte. STEVEN DUNNE nutzt wohlbekannte, typisch amerikanische Krimischemata und viel Blut als Gewürz für seinen Thriller, was bestimmt nicht jedermanns Sache ist, jedoch ohne in das Splattergenre abzurutschen. Alles in allem ein gut ausgereifter Plot, der auch als Vorlage für einen Film dienen könnte. Klappentext: Ich weiß, wann du stirbst … Als Inspector Damen Brooke nach Derby zieht, glaubt er, die schlimmen Zeiten endlich hinter sich lassen zu können: Die Jahre mit seiner Ex-Frau, seiner rebellischen Tochter Tara, dem Alkohol-Problem. Vor allem aber die ungelöste Mordserie, die London seit langem in Angst und Schrecken versetzt. Dann wird Brooke eines Winterabends an den Schauplatz eines grauenhaften Verbrechens gerufen . Und er weiß sofort: Der "Schlitzer" ist ihm gefolgt. Erstveröffentlichung in THE SPINE

    Mehr