Steven Erikson Deadhouse Gates

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(9)
(5)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Deadhouse Gates“ von Steven Erikson

In the vast dominion of Seven Cities, in the holly desert of Raraku, the seer Sha'ik and her followers prepare for the long-prophesied uprising named the Whirlwind. Unprecedented in its size and savagery, this maelstrom of fanaticism and bloodlust will embroil the whole Malazan Empire. (Quelle:'Flexibler Einband/01.10.2001')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Deadhouse Gates (Malazan Book of the Fallen)" von Steven Erikson

    Deadhouse Gates
    Brienne

    Brienne

    08. August 2010 um 16:18

    Wer annimmt, dass die Geschichte mit den altbekannten Charakteren aus Teil 1 weitergeht, liegt falsch. Auch der Schauplatz hat gewechselt und die Handlung spielt sich jetzt im Reich der Sieben Städte ab, hauptsächlich in der Wüste Raraku. Von den Charakteren aus Band 1 sind uns nur Apsalar, Crokus, Kalam und Fiddler geblieben. Andere tauchen in Nebenrollen auf, aber viele sieht man erst im 3. Teil oder erst später wieder. Es gibt wieder mehrere Handlungsstränge und neue Charaktere. Wie zum Beispiel Felisin, die kleine Schwester von Paran und ihre 2 Begleiter Heboric und Baudin, die Seesoldaten Gesler und Stormy, Hauptmann Coltaine und seine Chain of Dogs, den etwas verwirrten Iskaral Pust und seinen Esel usw. usf. Trotzdem sind die Handlungsstränge alle durchweg spannend und dieses Mal nicht so verwirrend wie im 1. Teil. Am besten hat mir der Handlungsstrang von Coltaine gefallen, der aus der Sicht des Historikers Duiker erzählt wird.. Man merkt schon, dass dieser Teil eigentlich mal ein Skript für einen Film werden sollte. So viel Dramatik hab ich selten in einem Buch gefunden.. Geniales Buch!

    Mehr