Steven Erikson Memories of Ice

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(12)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Memories of Ice“ von Steven Erikson

The ravaged continent of Genabackis has given birth to a terrifying new empire, the Pannion Domin, seething across the land leaving a bloody trail. In its path stands an uneasy alliance of former enemies, but the ancient clans are gathering and dark forces are stirring. (Quelle:'Flexibler Einband/01.10.2002')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Memories of Ice" von Steven Erikson

    Memories of Ice
    Brienne

    Brienne

    08. August 2010 um 16:38

    "Memories of Ice" spielt ungefähr zeitgleich mit dem 2. Teil "Deadhouse Gates" und führt die Handlung einiger Charaktere aus "Gardens of the Moon" weiter. Wir treffen zB die Bridgeburners unter Leitung von Whiskeyjack wieder, genauso wie Paran, Caladan Brood, Anomander Rake und Kruppe. Aber auch neue Charaktere tauchen mal wieder auf, wie zum Beispiel die undurchschaubare Lady Envy oder Gruntle, der ursprüngliche Karawanenwächter.. Es gibt eine neue Bedrohung und um diese zu bekämpfen, müssen sich alte Feinde zusammentun.. Der 3. Teil gefällt mir am allerbesten bis jetzt, u.a weil meine Lieblingscharaktere (Quick Ben, die Bridgeburners Rake, Envy, Kallor) viele Auftritte haben. Dieses Buch haut einen einfach um.. Es hat noch viel mehr epische Szenen und geile Dialoge als die ersten 2 Bände und ist so tragisch+spannend wie nicht viele andere Bücher, die ich kenne.. Man merkt auch, dass Erikson nicht zimperlich ist was Hauptcharaktere unter die Erde bringen angeht. Schon schade, dass man sich von vielen Personen trennen muss.. Aber die, die noch übrig sind, entwickeln sich immer weiter und man schließt sie immer mehr ins Herz. Dann ist es umso schlimmer, wenn man sich später in der Reihe von ihnen trennen muss^^

    Mehr