Steven Hall

 3,7 Sterne bei 74 Bewertungen

Lebenslauf von Steven Hall

Steven Hall, geboren 1975 in Derbyshire, gehörte nach seinem Kunststudium an der Universität Sheffield zu den Gründungsmitgliedern des Filmkollektivs Manchester WetNana, drehte einige Kurzfilme, schrieb Kurzgeschichten und machte Konzeptkunst. »Gedankenhaie«, sein erster Roman, wurde in mehr als dreißig Sprachen übersetzt und mit dem Borders Original Voices Award 2007 ausgezeichnet.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Steven Hall

Cover des Buches Gedankenhaie (ISBN: 9783492252041)

Gedankenhaie

 (68)
Erschienen am 24.06.2008
Cover des Buches Maxwells Dämon (ISBN: 9783827014221)

Maxwells Dämon

 (0)
Erscheint am 28.10.2021
Cover des Buches The Raw Shark Texts (ISBN: 1847671756)

The Raw Shark Texts

 (0)
Erschienen am 11.04.2008

Neue Rezensionen zu Steven Hall

Cover des Buches Gedankenhaie (ISBN: 9783492252041)Aenna612s avatar

Rezension zu "Gedankenhaie" von Steven Hall

Die Geschichte ist mir leider zu wirr, ich musste abbrechen.
Aenna612vor 20 Tagen

Der Einstieg ins Buch konnte mich noch mitnehmen. Aber nach nur 75 Seiten hatte ich das Gefühl, nicht mehr unterscheiden zu können, was real ist und was nicht. Ich vermute zwar, dass es hier um eine psychische Krankheit geht, aber die Herangehensweise nimmt mich einfach nicht mit. Auch dem Schreibstil kann ich leider nicht gut folgen. Daher habe ich das Buch dann schweren Herzens abgebrochen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Gedankenhaie (ISBN: 9783492252041)supersusis avatar

Rezension zu "Gedankenhaie" von Steven Hall

seltsam und skurill
supersusivor 3 Jahren

Bewertet mit 4.5 Sternen

Dies ist glaube ich das seltsamste, skurillste Buch, was ich je gelesen habe. Ich war mir lange nicht sicher, ob es mir gefällt oder nicht, ob es gut ist oder nicht und ich wollte es schon abbrechen, war dann aber doch neugierig. Ich kann jetzt zwar sagen, es ist gut, aber weiß immer noch nicht, ob es mir gefallen hat. Habe es auf deutsch gelesen, finde hier aber nur die englische Ausgabe.

Es fängt sehr spannend an. Ein Mann wacht mit völligem Gedächtnisverlust auf. Anhand eines Spiegels und eines Führerscheins in seiner Hosentasche, stellt er seinen Namen fest. Auch gibt es Anweisungen und Telefonnummern, an wen er sich in diesem Fall wenden sollte. Später kommen Briefe mit Informationen, Warnungen, Anweisungen, die er sich selbst vor dem Gedächtnisverlust geschrieben hat, da dies nicht zum ersten mal passiert.

Soweit so gut, soweit spannend, aber die Anweisungen sind so geheimnisvoll und skurill, dass ich dem Ganzen nicht mehr folgen konnte. Habe im Grunde nur noch Bahnhof verstanden. Das war auch der Punkt, wo ich überlegt habe, ob ich es abbrechen soll. Teilweise hatte ich den Eindruck, ein Schizophrenieerkrankter lebt seine Psychose aus, was ich interssant gefunden hätte. z.B. Von verschiedenen Leute, die sich nicht kennen, aufgenommene Diktiergeräte bilden eine Konzeptionsschleife und bieten in 4 Ecken aufgestellt Schutz vor Gedankenklau. Ich habe nichts mehr begriffen, aber nachdem ich aufgegeben habe, es zu verstehen, las es sich leicht und spannend.

Ich habe das Buch inklusive den Schluß weiterhin nicht begriffen, aber es war doch spannend. Es war halt man etwas völlig anderes. Es kamen Unräume drin vor, Gedankenhaie, wovon von allem der Schwammkopf Geisterhai wohl der gefährlichste ist. Wir lernen, dass ein Trüb aus Tausenden Luxophagen und Vigophagen besteht und das Erinnerungen in Worthaien leben.

Das Besondere an diesem Buch, weshalb ich auch so viele Punkte vergeben habe, ist die Textgestaltung. Diese ist zwar meist wie gewohnt in textform, hat aber auch Bilder, Skizzen, leere Seiten, ein Daumenkino, wo ein gefürchtetes Untier aus dem Nichts auf einen zukommt usw.

Wie gesagt, skurill, bizarr, mal ganz etwas anderes, aber auch spannend. Verstanden habe ich es dennoch nicht und weiß immer noch nicht, ob es mir gefällt.

 

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Gedankenhaie (ISBN: 9783492050357)

Rezension zu "Gedankenhaie" von Steven Hall

Steven Hall | Gedankenhaie
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Ich will nix verraten, was man beim Lesen selber entdecken sollte, drum nur: ein großartiger Mystery-Thriller für Freunde des gedruckten Wortes! <-- Das ist wörtlich zu nehmen...
Und wenn ich den eBook-Lesern eine Empfehlung aussprechen darf:unbedingt auf Papier lesen, das Layout gehört in diesem Fall nämlich zwingend zur Handlung dazu.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 123 Bibliotheken

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks