Steven Hall

 3.7 Sterne bei 71 Bewertungen

Alle Bücher von Steven Hall

Gedankenhaie

Gedankenhaie

 (66)
Erschienen am 24.06.2008
Medical Terminology

Medical Terminology

 (0)
Erschienen am 04.04.2014
German Vocabulary

German Vocabulary

 (0)
Erschienen am 04.04.2014
The Raw Shark Texts

The Raw Shark Texts

 (0)
Erschienen am 11.04.2008
A Death in the Family

A Death in the Family

 (0)
Erschienen am 31.10.2010

Neue Rezensionen zu Steven Hall

Neu
supersusis avatar

Rezension zu "Gedankenhaie" von Steven Hall

seltsam und skurill
supersusivor 17 Tagen

Bewertet mit 4.5 Sternen

Dies ist glaube ich das seltsamste, skurillste Buch, was ich je gelesen habe. Ich war mir lange nicht sicher, ob es mir gefällt oder nicht, ob es gut ist oder nicht und ich wollte es schon abbrechen, war dann aber doch neugierig. Ich kann jetzt zwar sagen, es ist gut, aber weiß immer noch nicht, ob es mir gefallen hat. Habe es auf deutsch gelesen, finde hier aber nur die englische Ausgabe.

Es fängt sehr spannend an. Ein Mann wacht mit völligem Gedächtnisverlust auf. Anhand eines Spiegels und eines Führerscheins in seiner Hosentasche, stellt er seinen Namen fest. Auch gibt es Anweisungen und Telefonnummern, an wen er sich in diesem Fall wenden sollte. Später kommen Briefe mit Informationen, Warnungen, Anweisungen, die er sich selbst vor dem Gedächtnisverlust geschrieben hat, da dies nicht zum ersten mal passiert.

Soweit so gut, soweit spannend, aber die Anweisungen sind so geheimnisvoll und skurill, dass ich dem Ganzen nicht mehr folgen konnte. Habe im Grunde nur noch Bahnhof verstanden. Das war auch der Punkt, wo ich überlegt habe, ob ich es abbrechen soll. Teilweise hatte ich den Eindruck, ein Schizophrenieerkrankter lebt seine Psychose aus, was ich interssant gefunden hätte. z.B. Von verschiedenen Leute, die sich nicht kennen, aufgenommene Diktiergeräte bilden eine Konzeptionsschleife und bieten in 4 Ecken aufgestellt Schutz vor Gedankenklau. Ich habe nichts mehr begriffen, aber nachdem ich aufgegeben habe, es zu verstehen, las es sich leicht und spannend.

Ich habe das Buch inklusive den Schluß weiterhin nicht begriffen, aber es war doch spannend. Es war halt man etwas völlig anderes. Es kamen Unräume drin vor, Gedankenhaie, wovon von allem der Schwammkopf Geisterhai wohl der gefährlichste ist. Wir lernen, dass ein Trüb aus Tausenden Luxophagen und Vigophagen besteht und das Erinnerungen in Worthaien leben.

Das Besondere an diesem Buch, weshalb ich auch so viele Punkte vergeben habe, ist die Textgestaltung. Diese ist zwar meist wie gewohnt in textform, hat aber auch Bilder, Skizzen, leere Seiten, ein Daumenkino, wo ein gefürchtetes Untier aus dem Nichts auf einen zukommt usw.

Wie gesagt, skurill, bizarr, mal ganz etwas anderes, aber auch spannend. Verstanden habe ich es dennoch nicht und weiß immer noch nicht, ob es mir gefällt.

 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Gedankenhaie" von Steven Hall

Steven Hall | Gedankenhaie
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Monaten

Ich will nix verraten, was man beim Lesen selber entdecken sollte, drum nur: ein großartiger Mystery-Thriller für Freunde des gedruckten Wortes! <-- Das ist wörtlich zu nehmen...
Und wenn ich den eBook-Lesern eine Empfehlung aussprechen darf:unbedingt auf Papier lesen, das Layout gehört in diesem Fall nämlich zwingend zur Handlung dazu.

Kommentieren0
3
Teilen
Burgkelfes avatar

Rezension zu "Gedankenhaie" von Steven Hall

Was ist real?
Burgkelfevor 2 Jahren

Dieses Werk zu beurteilen ist gar nicht so einfach, denn es ist kein gewöhnliches Buch, ich versuche es einmal.
Eins vornweg, ich fand das Buch genial, für mich ist es ein echtes Highlight!

Die Geschichte handelt von einer verlorenen Identität, die durch seltsame Mächte (Gedankenhaie) schleichend ausradiert wurde.
Eric Sanderson erwacht in einem ihm unbekannten Raum und in seinem Kopf ist nur ein Nichts. Er kann sich an nichts erinnern, seine Vergangenheit ist ausradiert. Nicht einmal seinen Namen kennt er ...
Im Lauf der Geschichte versucht Eric, mit Hilfe eines Professors und einer ihm sehr vertrauten Freundin sein Gedächtnis wieder zu finden.

Das Ganze hat viel mit Vorstellungskraft zu tun, die auch vom Leser gefordert wird.

Alles in allem ein sehr spannender Thriller, wunderbar und literarisch anspruchsvoll geschrieben, mit feinem Humor, der jedoch sehr in Richtung Sciene-Fiction oder Fantasie abgleitet. 
Wer damit nichts anzufangen weiss und lieber Romane mit einem glaubwürdigen Hintergrund liest, dem sei abgeraten.

Hinweis: Der Text auf beiliegendem Lesezeichen gehört zur Geschichte, diesen vor Beginn der Seite 330 lesen!


(ältere Rezension von mir verfasst, nur hier eingefügt)


Kommentare: 1
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 119 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks