Steven Kuhn , Frank Nordhausen Soldat im Golfkrieg

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Soldat im Golfkrieg“ von Steven Kuhn

Als Sergeant der U.S. Army erlebt Steven E. Kuhn 1991 die Schrecken des Golfkrieges: Giftgasalarm, Raketenbeschuss, den Tod eines Freundes. Kuwait wird zwar befreit, doch Saddam Hussein bleibt an der Macht. Fassungslos muss Steven E. Kuhn zusehen, wie irakische Soldaten die aufständischen Schiiten in Basra abschlachten, ohne dass die amerikanischen Soldaten eingreifen dürfen. Kuhn beginnt, am Sinn des Kriegs zu zweifeln. Er weiß nicht mehr, wofür er gekämpft hat. Nach dem Krieg versucht er, sich im zivilen Leben durchzuschlagen, aber die Erlebnisse von 1991 lassen ihn nicht zur Ruhe kommen. Er ist nervös und aggressiv und kann seine Schuldgefühle nicht überwinden. Als George W. Bush zum neuen Krieg rüstet, spricht sich Steven Kuhn dagegen aus. Sein Lebensbericht zeigt, dass niemand unbeschädigt aus dem Krieg kommt, auch nicht die vermeintlichen Sieger.

Stöbern in Sachbuch

Sex Story

Ein tolles informatives Buch

Ginger1986

No Mommy's Perfect

Angenehm witzige Abwechslung vom, hohen Erwartungsdruck geplagten, Alltag einer Mama.

JosefineS

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein vor Ideen sprühendes und mit vielen guten Tipps gespicktes Einrichtungsbuch, das Glück und Gemütlichkeit vermittelt. Einfach Hygge

MelaKafer

Atlas der unentdeckten Länder

Humorvolle Lektüre von Orten jenseits der klassischen Reiseziele. Die gute Beobachtungsgabe vom Author gab mir das Gefühl mitgereist zu sein

ScullysHome

Das geflügelte Nilpferd

Mir hat der Read auf jeden Fall sehr gefallen und mir wahnsinnig viel Klarheit und Einsicht gegeben und Handlungsspielraum geschenkt!

JilAimee

Das Mysterium der Tiere

Sehr informativ und interessant

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein sehr sachlöicher Bericht, der gut hinter die Kulissen blicken lässt

    Soldat im Golfkrieg

    NiJo

    09. May 2014 um 13:00

    Der Schreibstil ist sehr sachlich und lässt sich gut lesen. Der autor erzählt zunächst, wie er zur Army gekommen ist, was er dort gemacht hat und wie er nach Deutschland kam. Dann erzählt er über das, was er im Irakkrieg miterlebt hat. Als Leser ist man darüber zum einen sehr betroffen und zum anderen ist es auch sehr erschreckend, wie die amreikanische Regierung die Nachrichten so an die Bevölkerung weitergegeben werde - nicht sachlich und "fair", sondern so wie man es braucht und haben will. eine neutrale Berichterstattung ist das definitiv nicht! Als der autor aus dem Golfkrieg wieder da ist berichtet er weiter, wie er aus der Army austritt und was er danach macht und wie es ihm gesundheitlich geht. Auch hier ist wieder sehr erschreckend, was ie amerikanische Regierung verschweigt und was die soldaten möglichst gar nicht erfahren sollen. Den insgesamten Lebensweg kann man sehr gut nachvollziehen und man versteht sehr gut die Beweggründer, warum er was genaus sogemacht hat, wie er es macht! Umso erschreckender ist es für mich, wie verlogen die amerikanische Regierung ist - egal, ob gegenüber ihrer Bevölkerung oder gegenüber der army oder gegenüber den anderen Ländern dieser Welt! Das einzigste manko, ist der etwas abrupte Schluss dieses Buches.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks