Stian Hole Morkels Alphabet

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Morkels Alphabet“ von Stian Hole

Am Waldrand findet Anna geheimnisvolle Botschaften. „Hallo“, steht auf dem ersten Brief. „Wer bist du?“, antwortet Anna. Morkel, heißt der Briefeschreiber, ein Junge aus Annas Klasse, der am liebsten im Baumhaus sitzt und Tiere beobachtet. Anna besucht Morkel, sie fühlt sich wohl in seiner Gegenwart. Beide sind fasziniert von der Natur und der Welt der Wörter und Buchstaben. Doch plötzlich ist Morkel verschwunden. Immer wieder legt Anna Zettel mit kurzen Nachrichten in den Schnee. Und tatsächlich: Eines Morgens findet sie eine Karte, die ihr den Weg zu Morkel weist. Stian Hole erzählt die Geschichte einer besonderen Freundschaft, die tief berührt und die Sinne für das Wesentliche schärft.

Stöbern in Kinderbücher

Propeller-Opa

Ein großer Spaß - aber auch nachdenklich stimmend... Einfühlsames Kinderbuch über Demenz.

Smilla507

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein wunderbar süßes Buch - spannend geschrieben und kombiniert mit tollen Illustrationen!

TeleTabi1

Celfie und die Unvollkommenen

Originelles, phantasiereiches Abenteuer mit ungewöhnlichen Charakteren.

Lunamonique

Schatzsuche im Spaßbad

Eine aufregende Geburtstagsfeier im Spaßbad...und ganz nebenbei werden wichtige Baderegeln vermittelt

kruemelmonster798

Pip Bartlett und die magischen Tiere 2

Magisch - Für alle großen und kleinen Einhornfans

MelE

Gangster School

eine frische Idee und wundervolle Figuren

his_and_her_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sammelst du Wörter?

    Morkels Alphabet

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. April 2016 um 21:34

    Unweit ihres Hauses findet Anna auf einem Acker kurze Botschaften. Sie ist neugierig und fragt sich wer wohl ihr wohl die Nachrichten über Laubsänger oder Mauersegler schreibt.  Bald gibt sich der Briefeschreiber zu erkennen. Es ist Morkel, ein Mitschüler der nur sehr selten in die Schule kommt. Im Neuschnee folgt Anna den frischen Fußspuren. So gelangt sie zu einem Baumhaus und zu Morkel selbst.  Eine innige Freundschaft entsteht. Doch plötzlich ist Morkel verschwunden. Die Protagonistin Anna ist Stian Holes Lesern bereits aus vorangegangenen Geschichten bekannt. In dieser nun lernt sie Morkel, ebenfalls ein Einzelgänger, besser kennen. Jeder der beiden gewährt dem anderen Einblicke in seine "eigene" Welt. Der jeweils andere nimmt die "Einladung" an und lässt sich auf einen kleinen Ausflug dorthin ein.  Sie nehmen ihr Gegenüber an wie er ist, respektieren sich und lernen voneinander.  Hier ist ein Dialog, der mir besonders gut gefallen hat. Zeigt er doch wie schnell Anna Morkel seine Stärken "zeigt". "Was kannst du gut?" fragt Anna am nächsten Tag. " Nichts", antwortet Morkel. "Was noch?", fragt Anna. Morkel denkt lange nach. Ich weiß wo der Fischadler sein Nest hat und wo die Bachstelzen im Frühjahr landen... Neben der Geschichte ist vor allem die außergewöhnliche Grafik zu erwähnen. Die Bilder sind jeweils ganzseitig gehalten und geben den Blick frei auf die Welt bzw. auf die Situationen, in denen sich die Kinder gerade befinden. Dadurch finde ich sie sehr vereinahmend, im positiven Sinn. Die Bilder sind eine Kombination aus Zeichnung und einer Art Darstellung, die aussieht wie reale Fotografie. Ein gelungener Effekt. Fazit: Ein gelungenes Buch für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene, die besondere Geschichten lieben.

    Mehr
  • Eine zarte und feinfühlige Geschichte von zwei Außenseitern

    Morkels Alphabet

    WinfriedStanzick

    23. March 2016 um 15:49

    Seine drei Bücher über den kleinen Jungen Garman haben den Norweger Stian Hole nicht nur in seiner Heimat, sondern auch in vielen anderen Ländern der Welt, auch in Deutschland sehr bekannt gemacht. Hier bei uns hat sich der Hanser Verlag seiner Kunst angenommen, von der ein ganz stiller Zauber ausgeht. Eine farbenfrohe Welt aus einer Mischung aus Fotografie und Gemälde ist das, was einem da entgegenstrahlt.Man hat seinen Stil des Kinderbuches eine "neue, aufregende künstlerische Handschrift" genannt, und tatsächlich sind seine, Fotomontagen ähnlichen, Verbindungen zwischen klassischen Zeichnungen und Menschengesichtern, die aussehen wie Fotografien neu und so noch nicht in Bilderbüchern gesehen worden.In seinem vierten Buch „Annas Himmel“ erzählte er 2014 die Geschichte von Anna und ihrem Vater. Annas Mutter ist gestorben. Die Trauer von Vater und Tochter ist groß, aber unterschiedlich. Die Mutter fehlt an allen Ecken und Enden und sie wissen nicht, wie sie mit ihrem Schmerz und ihrer Trauer umgehen sollen. „Annas Himmel“ war ein wunderbares, feinfühliges und zartes Buch über die Trauer, wenn ein geliebter Mensch gestorben ist. Ein gelungener, auch spirituell gelungener Versuch, sowohl Trauer zu verstehen als auch Hoffnung zu fassen und beiden einen Ort zu geben.Diese Anna, die ihre Mutter verloren hat an einen  frühen Tod ist auch die Hauptperson des neuen fünften Buches von Stian Hole. Eine Tages findet sie auf dem Feld vor ihrem Haus einen Zettel mit einer Botschaft. Sie schreibt auch einen Zettel und bekommt heraus, dass der erste von Morkel stammte, einen stillen, verträumten Jungen aus ihrer Klasse.Morkel hat ein Baumhaus, in das er sich immer wieder zurückzieht. Als Anna ihn dort besucht, kommen sie sich näher, unterhalten sich darüber, was um sie herum geschieht, und finden eine besondere Freude daran zu schauen, was mit den Buchstaben  geschieht, wenn sie zu Wörtern oder Sätzen werden.Eines Tages kommen keine Zettel mehr von Morkel, doch Anna hat einen von ihm entworfenen Plan. Mit dessen Hilfe macht sie sich auf Morkels Suche.Es ist eine zarte und feinfühlige Geschichte von zwei Außenseitern, die gemeinsam einen Weg finden, um sich einander vertraut zu machen und ihr Glück zu finden. Sie will Kinder ermutigen, ihr Leben immer in die eigenen Hände zu nehmen und es mit Sinn zu erfüllen.„

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks