Stiftung Deutsches Historisches Museum Farbe für die Republik

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Farbe für die Republik“ von Stiftung Deutsches Historisches Museum

Erstmals werden Farbfotografien der beiden DDR-Bildjournalisten Martin Schmidt und Kurt Schwarzer aus dem Bestand des Deutschen Historischen Museums der Öffentlichkeit präsentiert. Ihr fotografisches Werk beeindruckt durch Qualität und Vielfalt: Es umfasst ein breites Themenspektrum aus vier Jahrzehnten DDR. Unter den jeweils etwa 50 000 Negativen befinden sich auch zahlreiche Farbaufnahmen, von denen mehr als 300 Fotografien für diesen Bildband ausgewählt wurden. Martin Schmidt und Kurt Schwarzer gehörten als freischaffende Bildjournalisten zu einer seltenen Berufsgruppe in der DDR: Ihre Reportagen entstanden im Auftrag verschiedener Zeitschriften, darunter auch Magazine der DDR-Auslandspropaganda. Werbefotos für VEBs, Produkte, Messen und Kochbücher belegen die Vielfalt ihres Schaffens. Mit der Kamera besuchten sie Betriebe und LPGs, Kindergärten und Altenheime, berichteten vom Leben der Frauen in der DDR und dokumentierten neben anderen Großstädten auch das moderne Berlin. Ihrem Auftrag folgend, zeigten sie Facetten eines erfüllten Arbeits- und Lebensalltags im Sozialismus. »Dieser Bildband zeigt auf vielfältige und einsichtsvolle Art die Inszenierung des Alltags in der DDR.« Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Alltagsleben der DDR auf Hochglanz

    Farbe für die Republik
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    02. December 2013 um 11:59

      Farbbilder insbesondere aus der frühen Zeit der DDR sind selten. Aus dem Bestand des Deutschen Historischen Museums wurden für diesen faszinierenden Bildband insgesamt 300 farbige Fotografien der beiden freischaffenden Bildjournalisten Martin Schmidt und Kurt Schwarzer zusammengestellt, die zu Zeiten der DDR eine der wenigen waren, die im Auftrag verschiedener Zeitschriften und Magazine der DDR-Auslandspropaganda unterschiedliche Fotoreportagen verfassten.   Insbesondere für Menschen, die in der DDR aufgewachsen sind und sozialisiert wurden, ist dieses Buch nicht nur eine vielleicht schöne Erinnerung, sondern es mag auch so manchen provozieren und konfrontieren mit einem Leben und einem Staat, den man glücklich ist, überlebt und überwunden zu haben. Wieder andere mögen von den Bildern zurückgebracht werden in eine Art Ostalgie, in eine Welt, in der alles geregelt schien und für jeden gesorgt war.   Es ist die Farbe der Bilder, die dem heutigen Betrachter, der die DDR aus einigen Besuchen Anfang der achtziger Jahre kennt, eine Welt zeigt, die er selbst als eher grau und trist erlebte.

    Mehr