Stiftung Mecklenburg Eine Mecklenburgische Galerie

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine Mecklenburgische Galerie“ von Stiftung Mecklenburg

Die Stiftung Mecklenburg war 1973 in Ratzeburg zur Sammlung und Präsentation von Mecklenburgica entstanden, um die Erinnerung von Menschen zu bewahren, die seit 1945 ihre mecklenburgische Heimat verlassen hatten. Spenden, vor allm aber öffentliche und private finanzielle Förderung ließen einen breit gefächerten Bestand an Kulturgütern wachsen, nicht zuletzt die kleine, hier vorzustellende "Mecklenburgische Galerie". Mit der 2009 erfolgten Übersiedlung der Stiftung nach Schwerin will sie jene Ressoucen als Kooperationspartnerin bei Ausstellungen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen in Mecklenburg-Vorpommern einbringen. "Kunst aus dem Bestand der Stiftung Mecklenburg" setzt einen weiteren Akzent.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Modernes Indiana Jones in Buchform. Klasse!

RoteFee

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen