Stormie Omartian Mein Gott macht mich stark: Wer Gott lobt, erhält neue Kraft

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(1)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Gott macht mich stark: Wer Gott lobt, erhält neue Kraft“ von Stormie Omartian

Im Detail hat es mich nicht überzeugt, aber mit einer kraftvollen Gesamtaussage, die mich zu mehr Anbetung ermutigt.

— Minni

Inhaltlich sehr stimmig, fundiert und gut strukturiert. Ich persönlich wurde mit dem Schreibstil der Autorin nicht warm.

— Starry-sky
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Mein Gott macht mich stark: Wer Gott lobt, erhält neue Kraft" von Stormie Omartian

    Mein Gott macht mich stark: Wer Gott lobt, erhält neue Kraft

    Arwen10

    Stormie Omartian ist vielen bekannt durch ihre Büchern zum Thema Gebet . In diesem Buch geht es um das Lob Gottes und um das Gebet, Ich danke dem SCM Verlag für die Unterstützung der Leserunde. Mein Gott macht mich stark Stormie Omartian Zum Inhalt: Bestseller-Autorin Stormie Omartian beschreibt in diesem Buch die Kraft des Lobes Gottes. Sie zeigt, warum Sie Gott loben dürfen - weil er Sie liebt, ihrem Leben einen Sinn gibt und alles heil macht. Sie ermutigt Sie dazu, in allen Situationen auf Gott zu blicken damit Sie seine verändernde Kraft erfahren. Dabei bezieht sie sich auf eigene Erfahrungen und gibt praktische Hinweise für Ihre Umsetzung im Alltag. Ein Buch das Ihnen viele Inspirationen für Ihr Gebet liefert. Es ist die Neuauflage des Erfolgstitels "Das Gebet, das alles verändert" Infos zur Autorin: Bestsellerautorin Stormie Omartian lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Tennessee/USA. Bekannt wurde sie mit Büchern über die Macht des Gebets, die sich insgesamt über sieben Millionen Mal verkauften. Ihre Ratschläge stammen aus der Praxis: Denn sie selbst erlebte durch das Gebet Heilung von Misshandlungen, die sie als Kind erfahren hatte, und Befreiung von Alkoholsucht. www.stormieomartian.com Link zur Leseprobe: https://www.scm-shop.de/mein-gott-macht-mich-stark.html Falls ihr eines der 3 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 7. März 2017, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ? Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!

    Mehr
    • 69
  • Gott loben, das ist unser Amt.

    Mein Gott macht mich stark: Wer Gott lobt, erhält neue Kraft

    theophilia

    22. May 2017 um 11:29

    Inhalt: Stormie Omartian schreibt in dem Buch, dass wenn wir Gott loben wir seine Gegenwart erleben. Es verändert sich nur etwas indem wir Gott anbeten. Sonst gibt es keine Möglichkeit Veränderungen hervorzurufen. Denk- und Verhaltensweisen die Menschen gefangen halten, brechen auf und Neues kann entstehen. Meine Meinung:Stormie Omartian hat mit dem mit türkisfarbenen Blättern geschmücktem Cover den Bucheinband hübsch dekoriert. In der Mitte des Buches ist in großer Schrift – ca. 1/3 des Buches – Der Titel „Mein Gott macht mich stark“ und die Auswirkung, die das Buch haben soll „Wer Gott lobt, erhält neue Kraft“. Das Buch hat einen festen Einband. Es besteht die Möglichkeit es oft in die Hand zu nehmen und immer wieder seine Gedanken und Lebensweise davon neue Impulse geben zu lassen.Das Buch beginnt mit einer Widmung an Gott. Im ersten großen Abschnitt zeigt Stormie Omartian auf welche Gründe es gibt Gott zu loben und im zweiten großen Abschnitt die Situationen in denen das Gotteslob besonders wichtig ist. Das Inhaltsverzeichnis hilft den Überblick über die jeweiligen Aspekte des Buches zu finden. Danach gibt es eine längere Einführung aus welchem Grunde wir überhaupt beten sollen.Das Buch ist in 8 Kapiteln, welche weiter in kleine Abschnitte unterteilt sind, mit kräftiger Druckfarbe sehr flüssig zu lesen. Der Leser kann sich in Maria gut hineinversetzen. Sie hofft, dass Jesus sich bald offenbaren möge und er lässt auf sich warten. Sie ist enttäuscht und am Ende doch bestätigt. Im Abschluss des Buches stellt die Autorin weitere Bücher aus ihrer Feder vor. Im Grunde sind alle Kapitel gleich aufgebaut.1) Die Titelfrage2) Ich bringe Gott mein Lob dar3) Kraft aus Gottes Wort4) zum weitern NachdenkenDie Autorin lässt viele persönliche Erfahrungen in das Buch einfließen und gestaltet es somit sehr lebendig. Es macht Sinn die jeweiligen Themen nach und nach durchzuarbeiten. Das Buch ist wie ein Lehrbuch, welches sich mit der Zeit in das Alltagsleben einbringen möchte. Aus dem Grund gibt es sehr viele Möglichkeiten mit Nachdenkfragen die Themen weiter zu vertiefen. Was kann ich aus dem Buch lernen:Gott zu loben, hat die logische Konsequenz, dass ich von meinem Problemdenken wegkomme und zu Lösungen gelange.Wer zu viel redet – sündigt mehr. Darum denke nach, worüber du redest. Das erspart Schwierigkeiten.In dem Buch wird nur der Aspekt „Gott zu loben und anbeten“ erläutert. In 328 Seiten läuft dies immer wieder auf dasselbe hinaus. Gegen Ende des Buches wird es etwas ermüdend. FazitDas Buch ist sehr lesenswert. Es ist ein gutes Lehrbuch im Leben eines Christen. Es stellt unsere Berufung als „Gotteslober“ in den Vordergrund und zeigt auf in welchen Situationen man gerade Gott loben und ehren sollte. Autor: Stormie Omartian wurde als Stormie Sherks geboren. Sie ist Autorin christlicher Bücher und mit Michael Omartian verheiratet. Sie lebt in California. weiter Bücher von Stormie Omartian Mein Gebet macht mich starkMein Gebet macht uns starkMein Gebet macht euch stark

    Mehr
  • Einführung in das Thema Anbetung

    Mein Gott macht mich stark: Wer Gott lobt, erhält neue Kraft

    heaven4u

    16. May 2017 um 11:58

    „Es genügt nicht, etwas über Anbetung zu lesen, Anbetungslieder zu hören oder anderen zuzuhören, die Gott anbeten. Wir müssen wirklich selbst Gott anbeten.“ S. 25 „In der Anbetung Gottes geht es nicht nur darum, einmal pro Woche in der Kirche Loblieder zu singen. Obwohl dies viel bewirkt und es für unser Leben wichtig ist, das regelmäßig zu tun, gehört noch viel mehr dazu“ S. 177 Auf das neue Buch von Stormie Omartian war ich sehr gespannt, denn wie man Gott lobt, wird leider oft nur stiefmütterlich behandelt. Das Buch ist in zwei Teile eingeteilt. Im ersten Teil werden 15 Gründe beschrieben, warum wir Gott loben sollen. Im zweiten Teil geht es um 15 bestimmte Situationen in denen wir Gott loben sollen. Ganz am Anfang bekommt der Leser eine Einführung, wie die Autorin zum Gebet allgemein und zur Anbetung im speziellen gekommen ist und welche Erfahrung sie damit gemacht hat. Man erfährt auch einiges über ihr Leben. Eine sinnvolle Ergänzung ist es, wenn man ihre Biografie „Seine Kraft hat mich stark gemacht“ liest, dann versteht man vieles noch besser. Mich hat das Buch sehr überrascht muss ich sagen. Ich hatte mir bisher Lobpreis nicht so konkret vorgestellt. Ich hätte auch nie daran gedacht, Gott in Situationen zu loben, wo es mir gar nicht in den Sinn kommen würde. Sehr hilfreich fand ich, dass am Ende jeden Kapitels ein Beispielgebet stand. So hat man gute Anregungen um selbst zu beten. Die Autorin ist sehr herausfordernd und spricht den Leser direkt an, es selbst auszuprobieren und davon zu profitieren. Das einzige, was mich manchmal beim lesen störte, dass sich einiges immer wiederholte. So konnte es sich aber besser einprägen. Durch die gute Kapiteleinteilung, kann man auch zu Kapiteln springen, die einen im Moment betreffen, denn natürlich interessiert nicht jeden Leser das gleiche Thema. Ein wirklich sehr hilfreiches Buch und gute Einführung für alle, die sich näher mit dem Thema Gott loben beschäftigen wollen. Es ist keine leichte Kost und das Lesen beansprucht etwas mehr Zeit, aber es lohnt sich auf jeden Fall! Ein Buch, was man immer wieder zur Hand nehmen kann um sich neue Anregung zu holen für das persönliche Gebet.

    Mehr
  • Ein Werk für Fortgeschrittene.

    Mein Gott macht mich stark: Wer Gott lobt, erhält neue Kraft

    pallas

    22. April 2017 um 15:12

    Das Buch von Stormie Omartian ist in meinen Augen ein Werk für fortgeschrittene Gläubige im Gebet. Stormie beschreibt viele ihrer Erlebnisse, wie sie darüber zu Gott fand und endlich ihrer Berufung folgen konnte. Ihre Kindheit war offensichtlich sehr schwer  später fand sie zu Gott und dies bewahrte sie davon an ihrer Seele Schaden zu erleiden. Es gelang ihr sich durch Ihre Gebete dadurch zu befreien, dass Sie ihren Schuldigern verzieh. Die Autorin zeigt uns in dem Buch wie die reine Anbetung Gottes zu der Kraft führen kann die es letztendlich ermöglicht Widrigkeiten des Lebens zu meistern. Anhand zahlreicher Beispiele erfährt der Leser weshalb es wichtig ist, Gott zu loben und wie Gott uns liebt. Stormie zeigt somit, wie wir darüber einen tieferen Sinn des Lebens erfahren.Die wesentliche Argumentation der Autorin besteht darin, dass der Gläubige über seinen Lobpreis an Gott eine besonders effektivste Waffen gegen das Böse haben, die insbesondere dann wirkt, wenn uns der Feind angreift. Stormie berichtet in ihrem Buch, dass sie den Lobpreis schon oft in schlimmen Situationen angewandt hat und dabei Hilfe erfuhr. Viele Auszüge aus der Bibel untermalen diese Gebete, die wir in jeder Situation sprechen können. Mir persönlich fällt es allerdings sehr schwer ehrlichen Herzens die von Stormie empfohlenen ausgiebigen Lobpreisungen zu beten und Gott zu danken, wenn mich Schmerzen niederstrecken, die Gesundheit sich am Rand des Abgrundes bewegt und der Schrei nach Hilfe den von Stormie empfohlenen Lobpreis erstickt. Eigentlich kann ich dann kaum mehr tun als Christus leise und gequält zu bitten.Von dieser geistlichen Ebene der von Stormie empfohlenen Anbetungsweise über Lobpreisung in schwierigen Situationen abgesehen, hätte es dem Buch sehr gut getan, wenn Stormie sich nicht über so viele und lange Abschnitte hinweg wiederholt hätte. Diese vielen Wiederholungen sind der Lektüre nicht förderlich, weil der Leser womöglich das ansonsten wertvolle Buch sehr schnell gelangweilt beiseite legen könnte.Der Schreibstil an sich ist sehr gut verständlich, klar formuliert und dadurch leicht lesbar.Einige gute Gebete konnte ich aus dem Buch für mich gewinnen und versuche diese im täglichen Leben anzuwenden.Für fortgeschrittene Gläubige, die mit der Anbetung durch Lobpreis vertraut sind, ist dieses Buch sicherlich eine Quelle der Inspiration und eine Möglichkeit der geistlichen Vertiefung.

    Mehr
  • Inhaltlich sehr stimmig, fundiert und gut strukturiert

    Mein Gott macht mich stark: Wer Gott lobt, erhält neue Kraft

    Starry-sky

    07. April 2017 um 20:10

    Wie schon im Titel meiner Rezension erwähnt, ist das Buch "Mein Gott macht mich stark" inhaltlich sehr stimmig. Die Reihenfolge und der Übergang zwischen den beiden Teilen und den jeweiligen Kapiteln ist semantisch stimmig und es lässt sich eine klare Struktur erkennen, was ich sehr angenehm finde. Die Kapitel folgen einen klaren Muster: nach einem einleiten Text folgt oft eine persönliche Erfahrung der Autorin. Anschließend wird in einem "Merkkasten" nochmal die Kernaussage zusammen gefast und es gibt Impulse in Form von Bibelstellen und die Rubrik "zum weiteren Nachdenken". In dieser Rubrik wird der Leser dazu angehalten, über sein Handeln in Bezug auf das letzte Kapitel zu reflektieren, zu beten oder weitere Bibelstellen zu lesen. Ich stehe dieser Struktur zwiegespalten gegenüber. Einerseits bin ich ein großer Freund von erkennbaren Strukturen und Ordnung. Außerdem sind die weiteren Impulse an den meisten Stellen sehr hilfreich und passend, sodass sie eine Hilfe für den Leser darstellen und den Bezug zur Bibel verstärken, was mir sehr gefällt. Andererseits wirkt das Buch dadurch gewissermaßen "zergliedert" und wie ein Lehrbuch, da die Arbeitsaufträge oft in einem sehr nüchternden Ton formuliert sind. Dies führte bei mir dazu, dass ich größtenteils Probleme damit hatte, emotional in das Buch einzutauchen und wirklich die Kernaussagen in mein Herz aufzunehmen. Das liegt auch daran, dass Formulierungen wie "Verhaltensmaßregeln" als Überschriften/Arbeitsanweisungen gewählt wurden, die es mir wirklich schwer machten, das Buch mit Begeisterung zu lesen. Ich fühlte mich hier nicht wirklich angesprochen sondern eher durch diese kühle und herrische Art abgeschreckt. Allgemein hat die Autorin einen eher nüchternen Schreibstil, sodass auch emotionale Stellen, wie ihre eigenen Erfahrungen ihren Zweck in meinen Augen nicht erfüllen können. Die Ansprache des Lesers mit "Du" und eine einfühlsamere Schreibweise wären bei diesem Buch anhand der sensiblen Themen angebrachter gewesen.Inhaltlich würde ich mir an manchen Stellen mehr Tiefgang wünschen, gerade wenn es darum geht, wie der Leser manche Probleme im Alltag bewältigen kann. Ansonsten finde ich das Buch von der Themenauswahl sehr gelungen und auch die Gliederung ist passend. Dass die Autorin häufig Zitate und Bibelverse einfügt finde ich auch gut, denn so wird der Bezug zur Bibel vertieft und die Zitate sind emotional ergreifend, was mich angesprochen hat. Insgesamt ist das Buch sowohl vom Aufbau als auch von der Gliederung her stimmig und abgerundet. Mein "Problem" mit diesem Buch liegt vermutlich darin begründet, dass ich ein etwas anderes Gottesbild habe, als die Autorin. In ihrer Schreibweise kommt mir die liebende Art unseres Herrn zu kurz, was mich etwas enttäusch hat. Dies ist aber ein subjektiver Eindruck und ich kann mir gut vorstellen, dass das Buch großartig für Leser ist, die einen nüchternen/kühlen Schreibstil bevorzugen und eine klare Struktur wertschätzen. Mich persönlich hat dieses Buch emotional zwar nicht angesprochen aber trotzdem hatte ich das Gefühl, in meiner Beziehung zu Gott zu wachsen und wichtige "Lektionen" für mein Leben zu lernen. Daher würde ich das Buch definitiv weiterempfehlen, auch wenn ich nur 3 von 5 Sternen vergebe, was meinen Subjektiven Eindrücken geschuldet ist, die ich oben bereits erwähnt habe.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks