Stormy Glenn Secret Desires [Tri-Omega Mates 1] (Siren Publishing Menage Amour Manlove)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Secret Desires [Tri-Omega Mates 1] (Siren Publishing Menage Amour Manlove)“ von Stormy Glenn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Secret Desires [Tri-Omega Mates 1] (Siren Publishing Menage Amour Manlove)" von Stormy Glenn

    Secret Desires [Tri-Omega Mates 1] (Siren Publishing Menage Amour Manlove)
    CatherineMiller

    CatherineMiller

    21. December 2010 um 23:00

    Sehr enttäuschende Werwolf-Reihe (die ich tatsächlich komplett gelesen habe, um herauszufinden, ob sich irgendwann mal was ändert. Antwort: nope!), die viel versprochen und nichts gehalten hat. Die Charaktere sind flach und simpel gestrickt (und in JEDEM der Bücher in der gleichen Konstellation: ein Kleiner und zwei Große), die Handlung absolut vorhersehbar. Nun könnte man aufgrund des recht flüssigen Schreibstil noch darüber hinwegsehen, dass hier weder komplexe Figuren(-konstellationen), noch wirklich Spannung geboten wird und das Ganze als "ganz nett" abhaken. Was allerdings am meisten negativ ins Gewicht fällt, sind die andauernden Plotholes, Logikfehler und nicht nachvollziehbaren Wendungen im Handlungsverlauf. Dazu kommt die Inkonsistenz der Charaktere, die sich immer Dinge "schwören", nur um dann eine halbe Minute später exakt das Gegenteil zu tun. Hat man das erste Buch gelesen, hat man im Prinzip alle 5 gelesen, denn das Schema ist (plusminus) immer gleich: einer trifft seinen Gefährten, juche! Dann kommt raus, dass es noch einen zweiten Gefährten gibt, ohoh! Big Drama, Eifersucht, Tränen, jadda jadda. Großes Happy End, alle glücklich. Frustrierend dabei ist, dass die Autorin es sehr wohl versteht, Drama aufzubauen, das einem ans Herz geht... nur um es dann in einem andreasgraben-tiefen Plothole (vorzugsweise mit jeder Menge leicht unglaubwürdigem Sex) zu ertränken. Ich empfehle jedem, den Anfang des ersten Buches zu lesen, denn ich habe selten so viel unfreiwillige Komik und Absurdität in einer expliziten Szene gelesen. Den Rest kann man sich allerdings getrost sparen und sein Geld besser investieren.

    Mehr