Straubinger Tagblatt Strudel, Schmarrn und andere Mehlspeisen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Strudel, Schmarrn und andere Mehlspeisen“ von Straubinger Tagblatt

Grießschnitten, Bauchstecherl, Maultaschen sind bei Jung und Alt nicht nur zur Fastenzeit beliebt. Viele Rezepte haben das Straubinger Tagblatt erreicht, als diese in Zusammenarbeit mit dem Erzählcafe in Straubing zu einem Wettbewerb aufriefen und um erprobte Mehlspeisenrezepte aus unserer Region baten. Jedes Rezept hat eine eigene Geschichte, einige wurden von Generation zu Generation weitergegeben. Gesammelt und gedruckt liegen sie nun vor: die besten Mehl- und Fastenspeisen aus unserer Region.

"Wer kennt noch Liwanzen, Bruckabam, Scheiterhaufen, Böhmische Powidltascherln, Salzburger Nockerln, Bauernsterz? - Gelungene Sammlung

— FranziskaG
FranziskaG

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Schatz an alten fast vergessenen Rezepte aus der bayerischen Regionalküche

    Strudel, Schmarrn und andere Mehlspeisen
    FranziskaG

    FranziskaG

    17. December 2015 um 14:50

    Meine Meinung:  Cover:  Das Cover ist schlicht gehalten, und zeigt gleich drei regionale Schmankel. Hier möchte ich noch hinzufügen, das man mit diesem Hardcover Buch, ein sehr hochwertiges Buch in der Hand hat.  Rezepte: Hier ist den Herausgebern ein wunderbares Sammelsurium, alter tradioneller Gerichte gelungen, die jeder auch ohne große Kochkünste nachzaubern kann. Dabei sind die Zutaten, einfach zu beschaffen, oder sowieso schon in der Vorratskammer vorhanden. Die Palette reicht von Backrezepten mit 4 Zutaten bis hin zu Kochrezepten die man so schon lange nicht mehr gekocht hat, aber sich liebevoll daran erinnert, wie das die Oma vor Jahren noch kochte, und wie gut das schmeckte! Bebilderung: Das Buch enthält einige wenige Abbildungen, auch wenn ich sonst nicht gerne auf Fotos in Koch/Backbüchern verzichte - hier ist das gar nicht notwendig. Ich weiß von früher noch wie es war, als meinem Oma das für mich gekocht hat. Die Idee dahinter: Eine schöne Idee, Senioren und Bürgern von Straubing und Umgebung die Gelegenheit zu geben, ihre alten Rezepte einzusenden, auf das sie nicht in Vergessenheit geraten.  "Wer kennt noch Liwanzen, Bruckabam, Scheiterhaufen, Böhmische Powidltascherln, Salzburger Nockerln, Bauernsterz? - Wer´s nicht kennt sollte sich diese Schmankerl - Sammlung zulegen - die einen wahren Schatz an fast vergessenen Traditionsrezpten birgt" Vielfalt der Rezepte: Hier möchte ich noch sagen, das hier nicht nur Süßes sonder auch deftiges zu finden ist.   Ich vergebe 5 von 5 Sternen  Unverzichtbar für jeden Freund der regionalen Küche

    Mehr