Dark Blood

von Stuart Macbride 
3,8 Sterne bei6 Bewertungen
Dark Blood
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Dark Blood"

The new Logan McRae novel set in gritty Aberdeen from the bestselling author of Cold Granite and Blind Eye.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9780007362547
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:487 Seiten
Verlag:Harpercollins Publishers
Erscheinungsdatum:01.07.2011

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Fornikas avatar
    Fornikavor 3 Jahren
    3,5 Sterne

    Als hätte Logan McRae nicht schon genug Probleme, wird er jetzt auch noch als Babysitter für einen Vergewaltiger eingesetzt. Der trieb die letzten Jahre in Newcastle sein Unwesen, soll jetzt aber in Aberdeen „verwahrt“ werden. Zudem wird die Stadt mit Produktfälschungen und Falschgeld überschüttet. Wieder eine Aufgabe die an – na, wer erräts? – Logan hängen bleibt. Begeisterung für den Job sieht wahrlich anders aus…

    Eigentlich ist Logan eine sympathische Figur, in diesem Band jedoch ist man als Leser von ihm ständig genervt. Sein fortwährendes Gejammere über die nicht eingetretene Beförderung, den häuslichen Haussegen oder allgemein über seine Kollegen, erreicht in diesem Band seinen Höhepunkt. MacBride zeigt uns sehr eindrucksvoll, was aus dem einstmaligen Goldkind der Aberdeener Polizei geworden ist: ein Jammerlappen, unzufrieden mit sich, der Welt und noch mal mit sich. Man wünscht ihm, dass er endlich die Augen aufmacht und zu alter Stärke zurückfindet. Diese Charakterentwicklung nimmt mindestens so viel Raum ein wie die aktuellen Fälle. Diese konnten mich nicht ganz so mitreißen wie ich es aus früheren Bänden gewohnt war. Ja, die Stimmung war da, Spannung gesellte sich auch ab und an dazu, aber im Großen und Ganzen blieb der Thriller-Faktor doch auf der Strecke. MacBrides schwarzer Humor konnte die Story allein dann doch nicht tragen. „Dark Blood“ war durchaus unterhaltsam zu lesen, doch für mich zählt es zu den schwächeren Bänden der Reihe.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Anja_Levs avatar
    Anja_Levvor 5 Jahren
    A
    Alexander_Ellboeckvor 6 Jahren
    Eeyoreles avatar
    Eeyorelevor 7 Jahren
    Gerd_Ruebenstrunks avatar
    Gerd_Ruebenstrunkvor 8 Jahren
    Pelippas avatar
    Pelippavor 8 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks