Stuart Neville Those We Left Behind

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Those We Left Behind“ von Stuart Neville

Inhaltlich top, handwerklich top.

— Soeren83
Soeren83
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Abgründe von Belfast

    Those We Left Behind
    Soeren83

    Soeren83

    02. December 2016 um 18:06

    Immer gut, wenn das Thema eines Krimis nicht nur Mord und Totschlag ist. In Stuart Nevilles Buch "Those we left behind" geht es um das Zurückgelassen-werden: Die mörderischen Brüder Thomas und Ciaran Devine verlieren früh ihre drogensüchtige Mutter und geraten daraufhin auf die schiefe Bahn. Nachdem sie ihren Pflegevater umbringen, wächst Pflegebruder Daniel als Halbwaise auf und muss kurz darauf noch seine Mutter in den Suizid verabschieden. Die Suche nach Halt ist das Lebensthema der heimlichen Hauptfigur Ciaran Devine. Seit seiner Kindheit hängt er an seinem Bruder Thomas, der ihn jedoch sadistisch quält. In der Untersuchungshaft nach dem ersten Mord ist Thomas aber nicht da und so klammert sich Ciaran an Polizistin Serena Flanagan. Doch weil er den Mord gesteht (statt Thomas zu beschuldigen), kann sie ihm nicht helfen und Ciaran wandert für viele Jahre in den Knast. Sieben Jahre später findet er sich "draußen" in einer zwanghaften und lebensverneinenden Abhängigkeit zu seinem Bruder wieder. Ist Ciaran der Mörder? Oder ist es Thomas? Oder ist Ciaran eine Art gehirngewaschener Auftragsmörder, der sich den Anweisungen seines Bruders nicht widersetzen kann? Autor Neville hält die Spannung 350 Seiten lang hoch. Handwerklich vermag sein Buch ebenso zu überzeugen. Die Kapitel sind aus der indirekten Sicht mehrerer Figuren geschildert: Nur Thomas' Perspektive fehlt; dafür steht Ciarans Sicht als einzige im Präsens.

    Mehr