Su Busson Ich.Bin.Jetzt.

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(8)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich.Bin.Jetzt.“ von Su Busson

Ein Buch für Menschen auf der Suche nach sich selbst: Der achtfache Yoga-Pfad ist ein seit Jahrtausenden erprobter Weg, um sich aus eingefahrenen Denk- und Verhaltensmustern zu befreien und sein inneres Potenzial zu entfalten. Die einzelnen Glieder sind ein Schlüssel für einen besseren Umgang mit anderen Menschen, mit der Umwelt und mit sich selbst. Auf verständliche, praktische und zeitgemäße Weise erklärt Su Busson in ihrem neuen Buch die spirituellen Grundprinzipien des Yoga – etwa Gewaltlosigkeit, Wahrhaftigkeit, Zufriedenheit und Selbstdisziplin – ebenso wie die weiteren Bestandteile des Yoga-Weges: Körperhaltungen, Lenkung der Lebensenergie, Rückzug der Sinne, Konzentration, Meditation und Einheitsbewusstsein. Neben traditionellen yogischen Zugängen fließen moderne, westliche Ansätze und zahlreiche Übungsvorschläge in dieses Buch ein. Es geht darin letztlich immer um das, was Yoga im Alltag bedeutet: Leben im Jetzt.

Stöbern in Sachbuch

Brot

Ein würdiges Buch mit individueller Note über ein traditionelles Kulturgut, in dem mehr steckt, als man vermutet.

aspecialkate

Green Bonanza

Zunächst war ich skeptisch, dann aber wirklich überzeugt. Wirklich sehr leckere Rezepte, die gar nicht sooo schwer sind zum kochen!

Anni1609

Sex Story

Let´s talk about sex, baby!

jegelskerboeger

In 80 Buchhandlungen um die Welt

Ein toller Einblick in die wundervollsten Buchhandlungen der Welt. Sehr interessant und lesenswert!

-nicole-

Nur wenn du allein kommst

Ein schweres, intensives und zutiefst aufrüttelndes Buch

Tasmetu

Für immer zuckerfrei

Ein interessanter Einblick in die zuckerarme Ernährung.

Katzenauge

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Ich.Bin.Jetzt." von Su Busson

    Ich.Bin.Jetzt.

    Verlag_Kremayr-Scheriau

    Ein Buch für Menschen auf der Suche nach sich selbst! "Es gibt zwei Fehler, die man auf seinem Weg zur Wahrheit machen kann: Nicht den ganzen Weg gehen und nicht beginnen."  Buddha Worum geht's? Der achtfache Yoga-Pfad ist ein seit Jahrtausenden erprobter Weg, um sich aus eingefahrenen Denk- und Verhaltensmustern zu befreien und sein inneres Potenzial zu entfalten. Die einzelnen Glieder sind ein Schlüssel für einen besseren Umgang mit anderen Menschen, mit der Umwelt und mit sich selbst. Auf verständliche, praktische und zeitgemäße Weise erklärt Su Busson in ihrem neuen Buch die spirituellen Grundprinzipien des Yoga – etwa Gewaltlosigkeit, Wahrhaftigkeit, Zufriedenheit und Selbstdisziplin – ebenso wie die weiteren Bestandteile des Yoga-Weges: Körperhaltungen, Lenkung der Lebensenergie, Rückzug der Sinne, Konzentration, Meditation und Einheitsbewusstsein. Neben traditionellen yogischen Zugängen fließen moderne, westliche Ansätze und zahlreiche Übungsvorschläge in dieses Buch ein. Es geht darin letztlich immer um das, was Yoga im Alltag bedeutet: Leben im Jetzt. Erscheinungstermin: 12. März 2013 (Österreich) > auch als E-Book verfügar! Su Busson arbeitet als systemische Lebensberaterin, Coach und Yoga-Lehrerin. Sie hat sich mit vielen Methoden beschäftigt, die zur Entwicklung des eigenen Potenzials und zu einem selbstbestimmten Leben führen. Ihre ersten Erfahrungen mit Yoga machte sie vor mehr als zehn Jahren. Anfangs waren Yoga-Übungen nicht mehr als ein fixer Teil ihres Fitnesstrainings. Erst im Zuge ihrer Yoga-Lehrer-Ausbildung und in der Auseinandersetzung mit der Yoga-Philosophie entdeckte sie, was Yoga wirklich heißt: vollkommen bewusst zu leben. Was sie auf diesem Weg gelernt und erfahren hat, gibt sie mit Freude weiter. >> Blog / >> Facebook-Fanseite >> Informationen zum Buch >> Leseprobe Bewerbung zur Leserunde:  Wollt ihr mehr über das Leben im Jetzt erfahren? Dann bewerbt euch J-E-T-Z-T für die Leserunde zu "Ich.Bin.Jetzt" und gewinnt eines von 15 Leseexemplaren. Eine baldige Beteiligung an der Leserunde sowie das Schreiben einer Rezension sind gewünscht! Lasst uns bis einschließlich 14. März wissen, warum gerade ihr dieses Buch unbedingt haben müsst und auf welchen Plattformen ihr eure Rezension veröffentlichen werdet. Dafür könnt ihr gerne das Unterthema "Wer liest mit? Bewerbungen" verwenden. Natürlich sind auch alle LeserInnen mit einem eigenen Exemplar herzlich eingeladen, an unserer Leserunde teilzunehmen. Wir freuen uns auf eure Teilnahme! > Folgt uns auf Facebook und Pinterest und verpasst keine Neuigkeiten und Buchverlosungen mehr.

    Mehr
    • 219
  • Interessante und übersichtliche Einführung

    Ich.Bin.Jetzt.

    GraceJones

    10. June 2013 um 09:06

    In den letzten Jahren las und hörte man viel über Yoga. Fast jeder denkt beim Begriff "Yoga" unwillkürlich an Entspannung und die Verrenkung des Körpers in seltsamen Positionen, vielleicht fällt manchen auch das Wort "Meditation" in diesem Zusammenhang ein. Allerdings weiß kaum jemand, worum es beim Yoga wirklich und ursprünglich geht. Dies erklärt Su Busson in ihrem Werk "Ich.Bin.Jetzt." sehr eindrucksvoll und eingängig, in dem sie sich der yogischen Philosophie und dem "Achtfachen Pfad" widmet. Jeder einzelne Pfad, bzw. alle wichtigen Regeln und Grundsätze des Yoga werden hier sehr ausführlich nacheinander abgehandelt, sodass der Leser einen umfangreichen Eindruck dessen erhält, was mit den yogischen Vorschriften gemeint ist. Besonders zeichnet das Buch aus, dass es am Ende jedes Kapitels Vorschläge aufweist, wie man die jeweiligen Yoga-Regeln in den Alltag, so wie wir ihn heute kennen, einbauen kann. Es wird klar, dass es nicht unbedingt schwierig sein muss, sein Leben gemäß den yogischen Richtlinien auszurichten. "Ich.Bin.Jetzt." erschlägt den Leser nicht mit geballtem Yoga-Wissen, sondern motiviert vielmehr, das ein oder andere aufzugreifen und im eigenen Leben auszuprobieren und macht in jedem Falle Lust auf Mehr.

    Mehr
  • Ich.Bin.Jetzt.

    Ich.Bin.Jetzt.

    Blaustern

    25. May 2013 um 16:54

    „Ich.Bin.Jetzt. Auf dem achtfachen Yoga-Pfad zu sich selbst finden“  von Su Besson ist kein übliches Yoga-Buch. Hier werden nicht nur die eigentlichen körperlichen Yoga-Übungen vorgestellt, sondern es geht vielmehr um ein Leben im Hier und Jetzt, wie man über diesen Pfad mit bestimmten Denkmustern und Verhaltensweisen dorthin gelangt. Dabei ist das Buch spirituell angehaucht, was aber in einer modern verständlichen Schreibweise erörtert wird. Sehr schön sind am Ende jedes Kapitels die praktischen Übungen, die man im Alltag ausprobieren kann. Das Buch ist in acht Kapitel gegliedert, dem achtfachen Pfad entsprechend. Es beginnt mit den Lebensregeln für den Umgang mit anderen und mit sich selbst, gefolgt von den Körperübungen, der Lenkung der Lebensenergie, den Rückzug der Sinne, der Konzentration, der Meditation, und am Ende gibt es die Erleuchtung. Das Fachbuch ist zwar in einem leichten Schreibstil gehalten, ist aber eher ein Buch zum immer wieder Zwischendurchlesen, da man das Gelesene erst mal verinnerlichen muss. Dazu passt die qualitativ hochwertige Verarbeitung sehr gut.

    Mehr
  • Interessantes, spirituelles Buch für Interessierte

    Ich.Bin.Jetzt.

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. May 2013 um 18:13

    Zuerst liest man sich durch eine kleine Einleitung mit Erklärungen, die nur teilweise interessant und für mich etwas zu überladen waren. Dennoch hat die Autorin einen sehr angenehmen, ruhigen Schreibstil, der sich leicht lesen lässt. Das Buch ist in 8 große Kapitel unterteilt, wobei es beim 1. und 2. auch Unterkapitel gibt. 1 - Über den Umgang mit anderen Menschen und der Umwelt Das erste Thema ist Gewaltlosigkeit. Doch damit ist nicht nur die körperliche Gewalt gemeint. Darunter zählen auch negative Gedanken oder verletzende Bemerkungen. Und das finde ich persönlich schon sehr schwer, denn komplett ohne solche Gedanken werde ich vermutlich nicht auskommen und es wird mir schwerfallen, mir das immer wieder ins Gedächnis zu rufen. Nummer zwei: Wahrhaftigkeit. Hier geht es kurz gesagt um das Lügen. Warum wir lügen, wie wir uns selbst belügen und warum wir nicht lügen sollten. Ein sehr informatives Kapitel, bei dessen Lesen man merkt, wie oft man eigentlich unbewusst nicht (ganz) die Wahrheit sagt. Das Nicht-Stehlen ist für mich auch eine Sache, die ich sehr schwer finde. Denn hierzu gehört beispielsweise auch der Neid auf andere oder sich selbst etwas zu stehlen (sich z.B. selbst sagen, dass man nichts kann etc). Die Autorin geht hier außerdem - neben den ganzen interessanten Informationen - auf den Besitz ein und dass man schon mit wenigen Dingen sehr zufrieden sein kann, statt immer nur noch mehr zu gieren - eine hübsche Erinnerung, die uns zeigt wie glücklich wir eigentlich mit dem, was wir haben, sein können. Im Bewusstsein der All-Seele handeln ist das nächste Unterkapitel. Hier erfährt man einiges über das richtige Maß der Dinge und (was ich sehr interessant fand) der Umgang/ das Finden seiner inneren Stimme. Wie man sich mit seinem "inneren Navi" in Verbindung setzt, das hätte ich gerne noch etwas ausführlicher. Der letzte Unterpunkt handelt vom Nicht-Besitzen - davon, dass wir gerne Geld und (im)materielle Dinge besitzen, warum das so ist und wie wir unsere alten Muster ablegen können. Diesen Teil habe ich etwas zwiespaltig gelesen, denn zum einen stimme ich dem ganzen natürlich zu, aber zum anderen habe ich ein Sammlerherz. Und obwohl das meistens mit meinem Geiz kollidiert, gibt es trotzdem viele schöne Dinge, die ich gerne haben würde. 2 - Über den Umgang mit sich selbst Im 1. Unterkapitel geht es um die innere und äußere Reinheit. Hygiene und Sauberkeit allgemein ist klar, und auch dass die innere Reinheit bei den Yogis durch bestimmte Rituale und durch Meditation geschaffen wird, ist verständlich. Aber dann kam die Sache mit der Ernährung. Natürlich gibt es nicht umsonst den Spruch "Du bist, was du isst", und uns ist allen klar, dass bestimmte Nahrungsmittel (vor allem im Überfluss) nicht gut für uns sind. Uns ist genauso klar, dass in fast allen Lebensmitteln Chemie ist, bzw. sie chemisch bearbeitet wurden. Aber deswegen vollkommen darauf zu verzichten und nach und nach vegan zu leben, finde ich übertrieben. Das Kapitel kam so rüber wie "Esse das, das und das nicht, aber dafür das und nur dann kannst du die innere Reinheit erlangen." Ich habe nicht vor, meine ganze Ernährung umzustellen und würde es vollkommen ausreichend finden, wenn man sich bewusst gesünder ernährt. Das nächste Unterkapitel handelt von Zufriedenheit. Man sollte zufrieden mit seinem Leben sein und seine Situationen nicht voreilig in "gut" oder "schlecht" einteilen. Denn ob es gut oder schlecht ist - Wer weiß? Auch sollte man sich selbst fair behandeln und sich selbst nicht ständig runterziehen. Ich finde dieses Kapitel gut und verständlich, auch wenn es sicherlich schwer ist, immer das Positive zu sehen und "böse" Gedanken zu vertreiben. Einen Versuch ist es aber wert. Ein weiteres Thema, bei dem man ein starkes Durchsetzungsvermögen braucht: Disziplin. Die Erklärungen bzw. Beispiele waren in diesem Kapitel sehr anschaulich, da man erkennt, dass Disziplin nicht immer das sein muss, was wir uns darunter vorstellen. Etwas durchziehen oder verändern, so etwas haben wir uns alle schon einmal vorgenommen. Doch meistens schaffen wir dann doch nicht ganz unsere Ziele. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass man für die meisten dieser Sachen einen starken Willen braucht, denn so einfach ist es nicht, etwas konsequent durchzuziehen. Das vierte Unterkapitel, Selbststudium, hat mir sehr gut gefallen. Man erfährt wie man sich selbst beobachten und dadurch besser verstehen kann. Es behandelt auch, wie man mit seinem inneren Selbst "in Kontakt treten" kann. Gut erläutert und sehr informativ. Im letzten Teil geht es um die Hingabe an das Göttliche - Hier bin ich etwas zwiespaltig. Dass man eine höhere Kraft vertrauen kann, okay, da scheiden sich die Geister. Aber der Teil mit dem "Im Augenblick leben" gefiel mir doch sehr gut und war motivierend. Weiter mit 3 - Körperhaltung: Hier wird nicht nur erklärt, was Körperhaltung alles verändern kann, sondern auch verschiedene Yoga Techniken. Zum einen interessant, aber zum anderen waren mir die ganzen Yamas, die mit dem Yoga verbunden wurden, etwas zu überladen. Kapitel 4 ist die Lenkung der Lebensenergie. Hier geht es hauptsächlich um verschiedene Atemtechniken und Atemübungen, die man auch im Alltag anwenden kann, beispielsweise um ruhiger zu werden. Die Informationen waren wieder sehr interessant und man kann die Übungen sehr gut in den Alltag einbauen. Auch das nächste Thema hat mir sehr gut gefallen 5 - Rückzug der Sinne. Man erfährt einiges über unsere Sinne. Wie sie uns täuschen, wie wir sie entlassten, uns auf sie konzentrieren und sie bewusst nutzen können. Diese Übungen kann man ebenfalls täglich einfach anwenden. Kapitel 6 - Konzentration fand ich ebenfalls gut. Da wir in unserer heutigen Gesellschaft daran gewöhnt sind, mehrere Dinge gleichzeitig zu machen (z.B. gleichzeitig fernsehen, reden und essen), kann unser Geist nicht vollständig zur Ruhe kommen. Das führt dann dazu, dass wir uns auf Dauer nicht richtig konzentrieren können und unsere Gedanken abschweifen. Mit den verschiedenen Übungen kann man das "sich konzentrieren" üben. Schön fand ich auch das nächste Kapitel: 7 - Meditation, da ich selbst schon einige Male meditiert habe. In diesem Teil wird sich damit beschäftigt was Meditation ist, welchen Zustand man dadurch erreicht, warum man meditiert und welche Arten es gibt. Die Übungen und Erklärungen waren auch hier sehr hilfreich und verständlich. Nun der letzte Abschnitt, 8 - Erleuchtung. Hier wird die Erleuchtung, die man durch die ganzen Yoga-Glieder erfährt, genauer erklärt und eigene Erfahrungen mit eingebaut. Für mich zwar nicht weiter interessant, aber dennoch informativ. FAZIT Ich. Bin. Jetzt. hat mir ganz gut gefallen, obwohl ich mir etwas anderes darunter vorgestellt habe. Viele dieser Dinge werde ich vermutlich (auf Dauer) nicht oder kaum einhalten, aber es war trotzdem sehr interessant, allem zu folgen. Besonders gefallen haben mir die Zitate am Anfang eines jeden Kapitels, die einfachen und verständlichen Erklärungen und Beispiele sowie die Praxisübungen für den Alltag. Ich empfehle dieses Buch jeden, der sich für Yoga oder allgemein spirituelle Bücher interessiert.

    Mehr
  • Yoga-Spiritualität für westliche Menschen

    Ich.Bin.Jetzt.

    irismaria

    03. May 2013 um 18:49

    Der Titel von „Ich. Bin. Jetzt. Auf dem achtfachen Yoga-Pfad zu sich selbst finden“ verrät schon Inhalt und Ziel des Buches: es geht darum, den achtfachen Yoga-Pfad als Möglichkeit für westlich geprägte Menschen zu erschließen. Die Autorin Su Busson arbeitet als systemische Lebensberaterin, Coach und Yoga-Lehrerin. Man merkt dem Buch an, dass sie aus der Praxis und für die Praxis schreibt, denn die Kapitel sind gut verständlich (auch wenn man wenig Erfahrung mit Yoga und fernöstlicher Spiritualität hat) und immer mit Beispielen und Übungen für den Alltag verknüpft. Es ist kein Buch, das man einfach so runterlesen kann, sondern zum immer mal wieder Reinschauen und Dranbleiben. Mir hat es gut gefallen und die spirituellen Impulse waren auch für mich als Christin nachvollziehbar.

    Mehr
  • Leben im Jetz!

    Ich.Bin.Jetzt.

    Mimi19

    21. April 2013 um 22:50

    „Es gibt zwei Fehler, die man auf seinem Weg zur Wahrheit machen kann: Nicht den ganzen Weg gehen und nicht beginnen“ Buddha „In dir ist eine Ruhe und ein Refugium, in das du dich jederzeit zurückziehen und ganz du selbst sein kannst“ Hermann Hesse An alle die jetzt denken: Nee, für ein Yoga-Buch bin ich viel zu unsportlich... Vergesst es! Hierbei mach einzig und allein der Geist Yoga – und mit ein wenig (oder auch ein wenig mehr) Übung und Selbstdisziplin zu sich selbst finden. In acht wundervollen Kapiteln auf dem Yogapfad erläutert Su Busson von persönlichen Erfahrungen bis hin zu praktischen Tipps für den Alltag so gut wie alles. v Yama –Fünf Prinzipien für den Umgang mit anderen Menschen und der Umwelt v Niyama – Fünf Prinzipien für den Umgang mit sich selbst v Asana – Körperhaltungen v Pranayama – Lenkung der Lebensenergie v Pratyahara – Rückzug der Sinne v Dharana – Konzentration, bewusste Fokussierung v Dhyana – Meditation v Samadhi – Erwachen, vollkommene Erkenntnis, Erleuchtung Jedes Kapitel beginnt mit einer mehr oder weniger kurzen und weisen Geschichte und einem Zitat passend zum Kapitel. So hatte ich beim Lesen immer das Gefühl, erst jetzt richtig für diesen Abschnitt bereit zu sein ;) Alles in allem: Ein sehr hochwertiges Buch mit dicken Seiten denen auch starkes knicken nichts anhaben kann. Inhaltlich bin ich absolut überzeugt, vorausgesetzt man versteht diesen größtenteils. Hierbei hatte ich nämlich hin und wieder meine Schwierigkeiten, manches war mir einfach dann doch einen Tick zu spirituell und zu kompliziert, vor allem wenn man auf diesem Gebiet kompletter Neuanfänger ist. Doch dieses Defizit glichen die wirklich tollen praktischen Tipps wieder aus. Über einige Dinge (z.B. Tiere essen – Gewalt ja oder nein?) lässt sich wahrscheinlich diskutieren und das ein oder andere könnte man für „Unwissende“ wie mich einfach schreiben. Trotz allem: Eine Erfahrung die jeder machen sollte!

    Mehr
  • Ein etwas anderes Yoga - Buch

    Ich.Bin.Jetzt.

    micluvsds

    18. April 2013 um 16:23

    "Ich.Bin.Jetzt."  ist der Titel eines etwas anderem Yoga-Buches von Su Besson. In dem Buch wird der achtfache Yoga-Pfad vorgestellt, in dem die bekannten körperlichen Yoga-Übungen nur einen kleinen Teil des ganzen ausmachen.  Der achtfache Pfad bietet Möglichkeiten, sich selbst zu entfalten, und neue Denk- und Verhaltensmuster kennen zu lernen. Ich habe das Buch mit etwas gemischten Gefühlen gelesen, da ich bei spirituellen Büchern oft schlechte Erfahrungen gemacht habe. Das Buch war eine angenehme Ausnahme. Auch wenn viele Aussagen sehr buddhistisch geprägt sind, kann man viele Parallelen zu anderen Glaubensrichtungen  und Philosophien  finden. Das Buch bietet zu allen Säulen des achtfachen Pfades ausführliche Erläuterungen, die in gut verständlicher Art beschrieben werden. Es gibt viele Anregungen zum Nachdenken. Übungen am Ende der einzelnen Kapitel vertiefen die Lehren und bieten sich an, um sich selber neu zu erfahren und neue Sichtweisen kennen zu lernen. Dennoch ist es nicht nur für ausgesprochen spirituell interessierte Menschen geeignet, sondern auch für Menschen, die einfach Lust haben, die ein oder andere Kleinigkeit in ihrem Leben zu ändern und neue Erfahrungen zu machen. Ich gebe 5 Punkte und empfehle das Buch jedem, der gerne Wege kennenlernen möchte, sein Leben zu bereichern.

    Mehr
  • Ich. Bin. Jetzt.

    Ich.Bin.Jetzt.

    Das_Leseding

    11. April 2013 um 22:13

    Vorweg, ich praktiziere keine Yoga-Übungen, diese Verrenkungen, wie man sie kennt. Aber ich praktiziere andere Körperübungen und die Lebensregeln! Ich lebe bewusst, ich bin präsent und ich versuche mit mir und der Umwelt ins Reine zu kommen bzw. zu Sein! Daher rezensiere ich dieses Buch sicherlich ganz anders als praktizierende Yogis. Ich. Bin. Jetzt. bezieht sich auf: die Lebensregeln (für den Umgang mit anderen und mit sich selbst),, die Körperübungen (diese müssen nicht mit Yoga-Übungen in Verbindung gebracht werden, jede Übung die bewusst, präsent und achtsam ausgeführt wird, ist Yoga),, der Lenkung der Lebensenergie,, den Rückzug der Sinne,, der Konzentration,, der Meditation und, der Erleuchtung / Erkenntnis. Der Schreibstil von Su Busson ist sehr lesenswert und flüssig. Sie arbeitet in jedem Kapitel viele Praxisbeispiele und -übungen ein, welche sofort oder bei Gelegenheit in so gut wie jede Situation integriert werden können. Auch ist ihr der Spagat zwischen festgelegter Yogapraxis und westlichen Elementen sehr gut gelungen. So heißt es vielmehr: höre auf dein Herz und mache es so, wie es dein Körper sagt. Trotzdem zeigt sie die Lebensweise der Yogis mit auf, ohne dogmatisch zu schreiben. Die Gliederung hat mir sehr gut gefallen. Der Aufbau des Buches ist logisch und klar strukturiert. So lockern Zitate und kleine Geschichten das Werk etwas auf, weisen aber trotzdem auf den Fokus des Kapitels hin. Die Verarbeitung des Buches ist qualitativ sehr hochwertig. So wurde sehr dickes Papier verwendet, was die Haltbarkeit enorm erhöht – gerade bei einem Ratgeber / Fachbuch, ist dies eine tolle Sache, denn wer liest so ein Buch nur ein Mal?! Fazit: ICH. BIN. JETZT. ist ein sehr lesenswertes und interessantes Buch. Yoga-Kenntnisse werden definitiv nicht benötigt, die hatte ich nämlich überhaupt nicht und ich bin trotzdem gut zurecht gekommen. Allerdings sollte man der Spiritualität offen gegenüberstehen und sich überraschen lassen. Ich empfehle dieses Buch jedem! Die Lebensregeln und Verhaltensweisen, kann jeder für sich anwenden und verinnerlichen. Ein muss für Menschen, welche Yoga praktizieren und den spirituellen Hintergrund kennenlernen möchten. Dieses Buch ist etwas ganz besonders!

    Mehr
  • Ich. Bin. Jetzt.

    Ich.Bin.Jetzt.

    sternchenbuecher

    10. April 2013 um 22:28

    Ich.Bin.Jetzt. Hinter diesem schlichten Titel verbirgt sich eine Reise in die Lehre des Yoga, um über den achtfachen Yoga-Pfad zu sich selbst zu finden - ein Leben im Hier und Jetzt. Die Autorin Su Busson erklärt nicht nur die spirituellen Grundlagen verständlich und westlich-modern interpretiert. Sie verhilft auch mit vielen praktischen Übungsbeispielen, wie die einzelnen Stufen im Alltag umgesetzt werden können. ***** Nach einer Einleitung in die Welt des Yoga, genauer gesagt Raja-Yoga - der königliche Weg, in der Überlieferung des Yoga-Sutras von Patanjali, gliedert sich das Buch gemäß dem achtfachen Pfad: In den Prinzipien der Yamas und Niyamas geht es um das Verhalten gegenüber Menschen und Umwelt sowie den Umgang mit sich selbst. Es folgt mit den Asanas der bei uns am bekannteste Teil, den Körperübungen, bevor mit Pranayama die Lenkung der Lebensenergie beschrieben wird. Auf der fünften Stufe steht Pratyahara als Bindeglied vom Außen zum Innen, indem durch Rückzug der Sinne der Pfad weiter verfolgt wird. Dieser innere Kern beginnt mit Konzentration, die Praxis des Dharna, um mit Hilfe von Meditation, dem Zustand des Dhyana, schließlich zum Prozess der Samadhi - Erleuchtung - zu gelangen. ***** Mir fiel das Buch genau zur richtigen Zeit und am passenden Ort in die Hände. Durch einen klaren und leicht verständlich Schreibstil, immer wieder gespickt mit kleinen Beispielen und eigenen Erfahrungen, wurden mir die Hintergründe des achtfachen Yoga-Pfades deutlich und ich konnte meinen Erfahrungshorizont über die hierzulande oft verbreitete (begrenzte) Auffassung von Yoga hinaus erweitern. Zum besseren Verständnis musste bzw. wollte ich einige Abschnitte der tieferen Materie allerdings öfters lesen. "Geerdet" haben mich dann wieder die wirklich praktischen Übungspraxen für den Alltag am Ende der Abschnitte. Das ist auf jeden Fall etwas zum Mitnehmen für Jedermann/frau. Von Ausmisten und Bewusst einkaufen über Teilen macht Reich und Dankbarkeitsminuten bis zu Spazieren gehen und Krafplatz suchen sind nur ein Bruchteil der Vorschläge, nie als Dogmen, genannt. Gelehrige Anekdoten und geistreiche Zitate in jedem Kapitel sowie ein Glossar und ein Literaturverzeichnis runden die Gestaltung von Ich.Bin.Jetzt ab. Es ist ein wundervolles Buch, was ich ausdrücklich und sehr gerne weiter empfehle für jeden, der sich tiefer mit der Lehre des Yoga befassen möchte und um sich mit Hilfe der Übungspraxis auf den Weg zu begeben, sich selbst zu verwirklich und um einfach im Jetzt zu Leben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks