Su Turhan Anstich

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Anstich“ von Su Turhan

Kaum ist Anstich, ist die Wiesn auch schon wieder vorbei! Gleich drei Leichen erwarten Zeki Demirbilek alias Kommissar Pascha, als er von einem Romantikwochenende aus Istanbul zurückkehrt. Bei den Aufräumarbeiten auf der Theresienwiese wird ein älteres Paar gefunden, das seine Rente mit Fundstücken aus Müllhalden aufbesserte. Wie sich herausstellt, haben beide das Zeitliche gesegnet – Doppel-Schlaganfall –, nachdem sie im Müllberg einen Toten entdeckt hatten: dem Augenschein nach Ausländer. Ein Fall für Kommissar Pascha und sein Migra-Team.

Einige Leichen, viele persönliche Probleme und die Geburt eines Kindes erwarten uns im 4. Teil der Serie um Kommissar Pascha

— sabsisonne
sabsisonne

Stöbern in Krimi & Thriller

Projekt Orphan

Sehr spannender Thriller!

Summergirl2102

Das Porzellanmädchen

TOP-Spannung in & um Berlin - Bentow spielt mit dem Leser aber weiss, wie es geht :)

dreamlady66

Wildfutter

Lustig und skurril

madameeapoe

Böse Seelen

Wieder ein spannender Fall! Diesmal arbeitet Kate undercover! Gefällt mir gut!

Aleida

Der Mann zwischen den Wänden

Viele Anfänge - kein Schluss

DanielaAlge

Der Totensucher

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

misery3103

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mein zweiter Versuch mit Kommissar Pascha ist mein letzter

    Anstich
    sabsisonne

    sabsisonne

    12. December 2015 um 17:33

    Um es vorweg zu nehmen: eigentlich hat die Wies'n mit dem Buch nicht wirklich etwas zu tun. Lediglich das eigentlich Verbrechen nimmt dort seinen Anfang.. Das Müll suchende Ehepaar, das fast zeitgleich einem Schlaganfall erliegt, tut so gar nichts zur Sache. Der eigentliche Fall ist nicht kompliziert und seine Aufklärung läuft am Ende nebenbei. Mehr Raum nimmt das Privatleben von Kommissar Pascha ein und die Verfehlung seines Freundes und Mitarbeiters Pius. Wie schon beim Vorgänger Kruzitürken bin ich mir nicht sicher, ob ich der Handlung besser hätte folgen können, wenn besser gelesen worden wäre. Der Autor, der selbst liest, spricht mit türkisch-bayerischem Akzent, betont schlecht oder gar nicht. Er sollte das Vorlesen besser einem Profi überlessen. Für mich definitiv der letzte Teil der Serie.

    Mehr