Su Turhan Kommissar Pascha

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Kommissar Pascha“ von Su Turhan

Eine Leiche im Eisbach schockiert München. Dem türkischen Mann wurde mit Reißnägeln das arabische Wort für „Teufel“ in die Brust gestochen. Schon bald gibt es weitere Tote. Was hat die schöne Industriellentochter Gul mit alldem zu tun? Kommissar Zeki Demirbilek und sein deutsch-türkisches Soko-Team ermitteln in einer brutalen Mordserie.

bei der vorletzten CD abgebrochen

— Durga108
Durga108

Stöbern in Krimi & Thriller

Küstenfluch

spannender und düster angehauchter Krimi

Kelo24

Kreuzschnitt

Sympathischer Ermittler, tolles Setting, gut geschrieben,aber die Rückblenden sind etwas zu ausführlich geraten.

Barbara62

Ermordung des Glücks

Wie die Ermordung eines Kindes die Familie verändert - emotionaler Roman.

Maria135

Fiona

Fiona ist Fiona oder doch Fiona? – Schräge Undercover-Ermittlerin im Kampf um ihre Identität

Nisnis

Das Porzellanmädchen

Spannung von Anfang bis Ende

gedankenbuecherei

Wildeule

Trügerische Idylle

dowi333

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zeitverschwendung

    Kommissar Pascha
    Durga108

    Durga108

    20. June 2017 um 23:58

    Sagte ich schon, dass ich Hörbücher, v.a. Regionalkrimis liebe?  Die ersten zwei CDs von Kommissar Pascha finde ich ganz nett, zu Nummer 3 und 4 habe ich mich gezwungen und die 5. habe ich nach den ersten Minuten ausgeschaltet.  Was genau ist denn so schlimm: Ein guter Sprecher ist die halbe Miete und nicht zu unterschätzen. Manches Buch ist nicht so überragend, wird aber als Hörbuch mit einer guter Stimme zu einem Hörgenuß. Bestes Beispiel ist die Eberhofer-Reihe von Rita Falk, genial gelesen von Christian Tramitz. Manche Autoren können auch gut lesen. Bestes Beispiel hierfür ist das Autorenduo Kobr-Klüpfel und ihr Kluftinger. Nicht so bei Kommissar Pascha. Su Turhan liest leider selbst und sollte es besser sein lassen. Einfach runterlesen reicht nun mal nicht, es gibt sowas wie Intonation, Rhythmus und Aussprache. Nicht viel besser der Inhalt: Eine verstümmelte Leiche wird in einem türkischen Puff gefunden und es kommen noch mehr Tote hinzu. Kommissar Demirbilek fängt also mit seinem Team an, absolut dilettantisch zu ermitteln. Außerdem spielt eine türkische Industriellentochter eine nicht unwesentlich Rolle. Wenn sie dabei nur nicht zweimal ihr Jungfernhäutchen hätte nähen lassen und nachts halbnackt in Discotheken tanzen würde. Ihr Vater traut dieser selbstbewussten Frau nicht einmal zu, seine Firma nach seinem Ableben zu leiten. Dafür muss ein echter türkischer Schwiegersohn aus Istanbul her. Die Charaktere sind so stereotyp, die Handlung nicht plausibel, die Beschreibungen viel zu blumig und dazu wird man noch mit div. türkischen Namen erschlagen. Ein deutsch-türkischer Krimi geht doch bestimmt besser, spannender, witziger und anspruchsvoller. Achja, und viele gute Sprecher gibt es auch. Fairerweise muss ich sagen, dass ich weder die Bücher der Kommissar Pascha-Reihe, noch den ARD-Krimi "Kommissar Pascha" kenne. Es kann gut sein, dass die Bücher oder der Film lesens- bzw. sehenswerter sind als das Hörbuch. Das kann ich leider nicht empfehlen und verweise auf bessere Hörbücher von Regionalkrimis.

    Mehr
    • 2
  • Bayerisch-türkische Krimiunterhaltung

    Kommissar Pascha
    angi_stumpf

    angi_stumpf

    07. February 2014 um 16:43

    Im berühmten Eisbach in München kann man normalerweise waghalsige Surfer beobachten, doch in Su Turhans Krimi "Kommissar Pascha" ist plötzlich eine Leiche die große Attraktion. Da es sich bei dem Toten augenscheinlich um einen ausländischen Mitbürger handelt, erhält Kommissar Zeki Demirbilek den Auftrag, diesen Fall mit seinem brandneu gegründeten Sonderdezernat "Migra" zu untersuchen. Das Team macht sich sofort an die Arbeit und landet bald im Rotlichtmilieu, wo gleich zwei weitere Leichen gefunden werden. Pikanterweise von einem Kollegen, der anschließend ebenfalls zum "Migra"-Team beordert wird. Alle Spuren führen schließlich zu der jungen Türkin Gul, deren Vater eine berühmte Dönerkette betreibt. Hat sie die Morde in Auftrag gegeben oder steckt noch mehr dahinter? Der Krimi wird vom Autor selbst gelesen, was in den meisten Fällen eher nicht so mein Fall ist. Schreiben können ist eine Sache, aber das mit dem Vorlesen leider eine ganz andere. Auch hier hätte mir ein Profi-Sprecher besser gefallen, der die Geschichte etwas mitreißender erzählt. Die Charaktere sind gut durchdacht, wirkten lebendig mit all ihren Ecken und Kanten. Es sind richtige "Originale" dabei: ob bayerisch oder türkisch. Auch die Story an sich wird schlüssig erzählt. So richtige Hochspannung kam allerdings bei mir nicht an, was zum Teil auch am Sprecher lag. Einige Stellen zum Schmunzeln gab es auch, was mir immer ausgesprochen gut gefällt. Und man erfährt auch einiges aus dem Leben der Protagonisten, es geht also nicht nur um die Ermittlungen. Fazit: Solider Krimi mit tollen, starken Charakteren, der mir noch besser gefallen hätte, wenn ich ihn selbst gelesen hätte. :) 3,5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Hörbuch gelesen vom Autor

    Kommissar Pascha
    Daphne1962

    Daphne1962

    04. June 2013 um 12:51

    Leider muss ich sagen, die "Lesung" eines Krimis vom Autoren selbst, das klappt in den meisten Fällen überhaupt nicht. Schade. Mit einem gleichbleibenden Singsang und bayrischem Akzent liest Su Turhan diesen Krimi vor. Das sollte man professionellen Sprechern überlassen. Denn nur die können eine gewisse Spannung in einen Krimi bringen. Hier werden geschäftliche "Verheiratungen" und Besuche in Nachtclubs mit zweifelhaftem Ruf beschrieben, als würde es sich um einen Shoppingtag handeln. Man spürt leider in keinster Weise etwas bedrohliches und auch nichts verwerfliches. Ein wenig die Stimmen verstellen würde da schon viel ausmachen. Vielleicht werde ich mir das geschriebene Buch noch mal vornehmen. Da spielt sich dann die Spannung in meinem Kopf ab. Obwohl ich der türkischen Sprache ein wenig mächtig bin und auch viele Namen kenne, komme ich bei der Lesung überhaupt nicht klar. Auch ein Manko für einen Hörer. Im Buch ist das dann einfacher zu lesen. Habe das Hörbuch abgebrochen.

    Mehr