Su Turhan Kruzitürken

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(0)
(11)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kruzitürken“ von Su Turhan

In seinem dritten Roman um den raubeinigen, türkisch-bayerischen Ermittler lässt Su Turhan Kommissar Pascha bei einer internationalen Bauchtanzshow in einem Doppelmordfall ermitteln. Denn hinter der Bühne werden zwei der Tänzerinnen brutal ermordet. Ist der Geschäftsmann Okan Gök, Geldgeber der Show und Inhaber eines Laden auf der Maximilianstraße, Münchens Nobelmeile, in den Fall verwickelt? Schließlich soll er seinen Tänzerinnen auch privat nähergekommen sein ...

Leider langsam erwas die Luft raus :(

— schmidtnachim
schmidtnachim

Stöbern in Krimi & Thriller

Finster ist die Nacht

3. Fall für Detectiv Macey Greely

Buchverschlinger2014

SOG

Ein neues Meisterwerk von Yrsa: Kühl, kühler, SOG

oberchaot

Unter Fremden

Packend und emotional! Dieser Roman erregt Gemüter und öffnet Augen!

BuchHasi

Gottes rechte Hand

Spannender Thriller - beklemmend und aktuell!

miriamB

Fiona

Verdeckte Ermittlung und psychische Störungen - beklemmend gut zu lesen, unbefriedigendes Ende

Akantha

Der Präsident

harry potter haftes rumrühren einer gutmenschelnden irin, die atomkrieg verhindert und präsidenten entmachtet. viele deja vus, viel abgeschr

Pashtun Valley Leader Commander

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kruzitürken

    Kruzitürken
    Angel10

    Angel10

    20. November 2015 um 09:22

    - München
    - ermorderte Bauchtänzerinnen

  • eBook Kommentar zu Kruzitürken von Su Turhan

    Kruzitürken
    Frederik

    Frederik

    via eBook 'Kruzitürken'

    Das Buch stinkt nach Scheiße.

    • 2
    Hans Wurst

    Hans Wurst

    13. May 2015 um 18:41 via eBook 'Kruzitürken'
  • Das Migra-Team ermittel wieder

    Kruzitürken
    marielu

    marielu

    03. March 2015 um 17:50

    Die Sondereinheit Migra befasst sich mit schweren Verbrechen wie Mord oder Totschlag, bei denen Täter oder Opfer einen Migrationshintergrund haben. Der Chef des Sondereinheit Zeki Demirbilek, der seine türkischen Wurzeln ebenso liebt wie seine bayerische Wahlheimat München in der er aufgewachsen ist, hat in diesem 3. Teil allerhand zu tun. Mitten in München die Leiche eines Kredithais gefunden und Landsleute von Demirbilek bitten ihn um Hilfe bei der Suche nach einer Minderjährigen Ausreißerin. Dann kommt auch noch eine internationale Bauchtanzgruppe nach München und noch während der Vorstellung werden zwei tote Tänzerinnen entdeckt. Demirbilek der eigentlich vom Arzt aus Ruhe verordnet bekam, beginnt mit den Ermittlungen wird dabei aber immer wieder von seinem Privatleben abgelenkt. Demirbilek, oder Kommissar Pascha wie er im Präsidium genannt wird, wird von dem Autor Su Turhan sehr genau in seiner Denkweise und seinen Gefühlen beschrieben. Obwohl es genügend Opfer gibt, spielen in dem Roman sehr stark die privaten Seiten der Protagonisten die Hauptrollen, dabei werden auch Tabuthemen angesprochen. Der Schreibstil ist flüssig und das Buch in kurze Kapiteln gehalten. Ich habe diesen 3. Teil um Kommissar Pasche im Rahmen einer Leserunde gewonnen, konnte aber sehr gut in diesen 3. Teil einstiegen. Kruzitürken ist ein solider Krimi mit Hauptaugenmerk auf die privaten Seiten, bei dem mir leider etwas die Spannung fehlte.

    Mehr
  • Kruzitürken

    Kruzitürken
    lisa1997

    lisa1997

    Meine Meinung: Dieses Buch faszinierte mich, da es auch in einem Land spielte, wo ich gerne hinfliege. Neben Deutschland ist auch die Türkei ein Handlungsort. Auf seine 83 kurzen Kapitel war eigentlich immer Spannung vorhanden. Man las auch wieder in den verschiedenen Perspektiven. Das mag ich auch so, da ich gerne wissen möchte, was der Täter oder die Täterin denken. Die Geschichte hatte auch sehr viele Wendungen und ich hab auch gerätselt wer nun der Täter der zwei Bauchtänzerinnen war. Was mich leider ein wenig enttäuschte war, dass das Buch abrupt endete. Also es endete offen. Das war schade. Aber ich verstehe auch warum. Der Autor möchte einfach, dass die Spannung da bleibt und dass die Leser schon gespannt sind auf den nächsten Fall des Kommissars. Nur leider bin ich kein Fan davon. Was mir auch noch gefallen hat war, dass man auch einen Einblick in das private Leben des Kommissars und deren Familie bekommen konnte. Die Kollegin von dem Kommissar ist zugleich auch die angehende Schwiegertochter. Nebenbei ist sie auch schwanger. Da kommt es schnell zu einem Streit. Das war eigentlich witzig zum Lesen. This book fascinated me, because the story plays in a country where I usually spend my holidays. Beside Germany the story plays also in Turkey. The book has 83 short chapters and there was always tension. There are also different perspectives. I like it, because I love it to know what the murder thinks. The story has a lot of turns and I have puzzled who was the criminal of the two belly dancers. It disappointed me that the story end very abruptly. It ends open. That is very too bad. But I also understand why the story ends so abruptly. The author wants that the tension stays in the room and that the reader is excited for the next case of the commissar. It is bad that I am not a fan of this. I also like that, the readers got a view in the private life of the commissar and his family. His workmate is also his daughter in law. She is also pregnant. So they argue a lot. But it was funny to read it. Fazit: Ein gutes Buch mit leichten Schwankungen. Nicht ganz ein 5 Sterne Buch aber ganz gut dabei. Ich kann das Buch jeden empfehlen, der die türkische Kultur kennenlernen möchte oder die anderen Teile gelesen hat. Ich gebe diesem Buch 4 von 5 Herzen. It was a good book with ups and downs. This book doesn’t have 5 stars but it was good. I can recommend this book everybody who wants to meet the Turkish culture or anybody who read the other cases of this commissar. I give this book 4 of 5 hearts.

    Mehr
    • 2
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
    kubine

    kubine

    01. February 2015 um 15:56
  • Alles getürkt?

    Kruzitürken
    Bellexr

    Bellexr

    30. January 2015 um 18:23

    Eigentlich hatte Kommissar Zeki Demirbilek vor,  den Rat seines Arztes anzunehmen und sich für ein paar Tage krank zu melden. Doch dann kommt ihm ein Doppelmord bei einer Bauchtanzshow in die Quere. Zwei Bauchtänzerinnen sind ermordet worden, doch es ist nicht ersichtlich, ob hier ein oder möglicherweise sogar mehrere Täter am Werk waren. Kommissar Pascha und sein Team haben schnell einige Verdächtige ausgemacht, doch so einfach gestaltet sich der Fall dann doch nicht.   Su Turhans charismatischer Ermittler mit Migrationshintergrund treibt die Sehnsucht nach seiner Ex-Frau Selma um. Jetzt, wo seine Kollegin und zukünftige Schwiegertochter Jale schwanger ist, würde er Selma gerne wieder in München sehen. Doch diese scheint ein glückliches Leben in Istanbul zu führen. Der rätselhafte Fall der beiden toten Bauchtänzerinnen hält ihn zwar vom Grübeln etwas ab, aber da ist auch noch die Jugendliche Elfin, die ihm Sorgen bereitet. Und eine neue Chefin hat Zeki auch noch vor die Nase gesetzt bekommen, die droht, sein Sonderdezernat Migra zu schließen.   Somit hat Zeki mehr als genug um die Ohren und Su Turhan gelingt es wieder einmal perfekt, dass die Ermittlungsarbeit und das Privatleben von Zeki Demirbilek sich gut die Waage halten. Bei den Ermittlungen haben Zeki und sein Team schnell einige Verdächtige ausgemacht, doch haben sie es bei dem einen auch mit einem Meister der Lügengeschichten zu tun. Hier die Wahrheit herauszufiltern wird zur Schwerstaufgabe. Die Krimihandlung strotzt jetzt nicht gerade vor hochspannenden Szenen, doch Su Turhan gelingt es sehr gut, mit einer komplexen, schlüssigen Handlung, die mit viel Lokalkolorit versehen ist, das Spannungspotential durchweg auf hohem Niveau zu halten.   Hinzu kommt, dass es der Autor wunderbar versteht, die türkische Mentalität mit der bayerischen Lebensart zu kombinieren. So lernt man einen äußerst gastfreundlichen, hilfsbereiten Zeki Demirbilek kennen, der Schweinebraten und Weißbier liebt und es dabei bestens versteht, seine türkische Seite mit Moschee-Besuchen, Kahve und Cay zu pflegen. Geflucht wird bei Zeki auf Bayerisch genauso wie auf Deutsch und seine Familie geht ihm über alles. Dabei zeigt der Macho auch immer wieder seine weiche, liebenswerte Seite. So kümmert er sich um seine beiden Kolleginnen Isabel und Jale fast wie ein Vater, schreckt aber auch nicht davor zurück, sie ordentlich herumzukommandieren und Arbeit zu delegieren. Und für seine Streitlust ist Kommissar Pascha nicht nur beim Sonderdezernat Migra berüchtigt.   Fazit: Kommissar Pascha zum Dritten … atmosphärisch, unterhaltsam, spannend und fesselnd erzählt. 

    Mehr
  • Ein Münchner Türke ermittelt ...

    Kruzitürken
    angi_stumpf

    angi_stumpf

    25. January 2015 um 22:58

    Die Geschichte: Wieder ein heikler Fall – bzw. gleich mehrere – für den etwas exzentrischen Münchner Türken Zeki Demirbilek und sein Team … eine Bauchtänzerin wird ermordet aufgefunden. Die Motive des Täters könnten sehr vielfältig sein: von Drogen bis Eifersucht ist alles denkbar, denn immer wieder ergeben sich neue, verwirrende Anhaltspunkte. Eine junge Ausreißerin hält die Truppe zusätzlich in Atem. Und dann wären da ja auch noch die privaten Problemchen von Zeki: unter anderem zwei Frauen im Kopf und die baldige Ankunft seines Enkelkindes. Ob er da noch den Überblick behalten kann? Meine Meinung: Bei Bücherreihen ist es ja nicht immer selbstverständlich, dass die Protagonisten in Folgebänden nochmals ausführlich charakterisiert werden. Su Turhan hat das wunderbar gemacht, so dass auch Neu-Leser schnell mit den Eigenarten des “Kommissar Pascha” vertraut sind. Auch sein Team wird gut beschrieben und sie wirken alle recht sympathisch und authentisch. Der Schreibstil ist flüssig, super zu lesen, stellenweise humorvoll und mit einer angenehmen Portion Lokalkolorit. Durch die eher kurzen Kapitel, die auch mit häufigen Szenenwechseln verbunden sind, kommen niemals Längen auf. Die Story ist gut durchdacht, wenn auch leider in einigen Punkten recht vorhersehbar für geübte Krimileser. Trotzdem wird es an keiner Stelle langweilig, es liest sich fesselnd und es macht Spaß, die Ermittlertruppe bei ihrer Arbeit zu begleiten. Die Auflösung war schlüssig und konnte noch einmal mit einigen Überraschungen aufwarten. Fazit: Sympathische Charaktere, authentische Münchner Atmosphäre und ein prima durchdachter Kriminalfall – hat mir gut gefallen.

    Mehr
  • Ein wunderbar kurzweiliges Krimivergnügen mit charakterstarken Ermittlern

    Kruzitürken
    justitia

    justitia

    13. January 2015 um 22:07

    Ein wunderbar kurzweiliges Krimivergnügen mit charakterstarken Ermittlern Ein kleiner Einblick in den Klappentext: In seinem dritten Roman um den raubeinigen, türkisch-bayerischen Ermittler lässt Su Turhan Kommissar Pascha bei einer internationalen Bauchtanzshow in einem Doppelmordfall ermitteln. Dieses Setting dient Su Turhan, 1966 in Istanbul geboren, als ideale Spielwiese für seinen Ermittler mit Migrationshintergrund. Denn auch Kommissar Pascha ist, wie der Autor selbst, ein Wanderer zwischen den Welten, ihm ist türkisch sein genauso wichtig wie deutsch sein. Su Turhans Eltern zählen zu den ersten türkischen Einwanderern in Deutschland, genauer gesagt, in Straubing. Heute arbeitet Su Turhan erfolgreich als Regisseur. Sein Kinofilm "Ayla", eine dramatische Liebesgeschichte über die Zwangsehe in türkischen Familien in Deutschland, wurde auf dem renommierten Max-Ophüls-Festival uraufgeführt und gewann zahlreiche Preise, z. B. den Publikumspreis in New York und Siena. (© Text- & Bildmaterial: Droemer Knaur Verlag) Meine Gedanken zu dem Buch: Bei diesem Buch war es weniger das Cover, das mich angesprochen hat, als vielmehr der Klappentext, der eine spannende und gleichzeitige tiefgründige Kriminalgeschichte versprach. Und ich wurde nicht enttäuscht. Obwohl es mein erstes Buch rund um Kommissar Pascha war, kam ich sehr schnell in die Geschichte rein und war von der ersten Seite sehr angetan von der Handlung. Besonders fasziniert hat mich wie tiefgründig und detailgetreu der Autor die einzelnen Charaktere herausarbeitet und diese zu einer in sich stimmigen Handlung verknüpft. Er beweist dabei ein besonderes Geschick für Sprache und ein besonderes Gespür für Details. Dies trägt in besonderer Weise dazu bei, dass der kulturelle Hintergrund der Ermittler sowie auch der Geschichte insgesamt nicht aufdringlich, sondern sehr überzeugend und facettenreich wirkt. Die Handlung ist insgesamt sehr gut durchdacht und äußerst authentisch – so überzeugt der Krimi auf ganzer Linie. Hierzu trägt auch bei, dass blutige und schauerhafte Szenen nur wenig und mit Bedacht eingebaut werden. Sie fügen sich optimal in die Handlung ein und verleihen ihr eine besondere kriminalistische Note. Auch wirken sie nicht aufgesetzt, weil der Autor auch hier wieder stets den richtigen Stil findet. Überzeugt hat mich auch, dass das Migrationsthema sowie die unterschiedlichen kulturellen Identitäten harmonisch in die Handlung eingeflochten wurden und mit ihm zu einer Einheit verschmolzen. Der Autor klagt hier nicht an und macht dadurch wieder einmal klar, dass viele existierende Vorurteile mehr als unberechtigt sind. Diese kleine Lehre verpackt der Autor geschickt in diese Kriminalgeschichte und würzt sie mit einer wohl dosierten Prise Humor. So war das Lesen sehr angenehm. Einen Wermutstropfen stellten für mich die sehr kurzen Kapitel von nur wenigen Seiten dar. So richtig konnte ich hiermit nicht anfreunden, auch weil sich mir der Grund hierfür nicht erschloss. Leider war mit einem Kapitelwechsel stets auch ein Wechsel des jeweiligen Handlungsortes verbunden. Zeitweise verwirrte mich dies doch etwas. Doch der Spannungskurve tat dies keinen Abbruch. Kurz & gut – mein persönliches Fazit Insgesamt liefert Su Turhan mit „Kruzitürken“ einen sehr kurzweiligen, humoristisch angehauchten Krimi, bei dem das Lesen und auch das Ermitteln einfach Spaß machen. Doch sollte man hier keinen blutrünstigen und fesselnden Krimi erwarten – vielmehr besticht dieser Roman durch Tiefgang sowohl bei den Charakteren als auch bei der Handlung. Wer also gute Krimi-Unterhaltung ohne viel Blut und Psycho sucht, dem sei dieser Roman wärmstens empfohlen! © Rezension: 2015, Sandra „Sunny liest“

    Mehr