Sucharit Bhakdi

 4,5 Sterne bei 21 Bewertungen

Lebenslauf von Sucharit Bhakdi

Univ.-Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi ist Humanmediziner und Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie. Er hat als Sohn thailändischer DiplomatInnen Kindheit und Jugend in den USA, Schweiz, Ägypten und Thailand verbracht. Er leitete das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Johannes Gutenberg-Universität Mainz über 22 Jahre lang. Dort war er sowohl in der unmittelbaren Patientenversorgung am Uniklinikum als auch in der Wissenschaft tätig. Er gehört zu den vielzitierten Medizinforschern Deutschland. Seine Forschungstätigkeit umspannt die Gebiete der Immunologie, Bakteriologie, Virologie und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. In allen Gebieten ist er und sein Team national und international ausgezeichnet worden. In zahllosen Auftritten brachte er das Thema Infektionen der Politik und der Öffentlichkeit nahe. Neben zahlreichen wissenschaftlichen Preisen wurde ihm der Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz verliehen.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Corona unmasked (ISBN: 9783990602317)

Corona unmasked

 (1)
Erscheint am 30.05.2021 als Taschenbuch bei Goldegg Verlag.
Cover des Buches Schreckgespenst Infektionen - erweiterte Ausgabe mit Corona (ISBN: 9783990602195)

Schreckgespenst Infektionen - erweiterte Ausgabe mit Corona

Neu erschienen am 05.04.2021 als Taschenbuch bei Goldegg Verlag.

Neue Rezensionen zu Sucharit Bhakdi

Das Buch bedient sich nur Thesen. Beleg für diese werden nicht geliefert. Auch der direkte Angriff auf einzelne Personen der Öffentlichkeit wirkt sehr unprofessionell und eher wie eine Abrechnung. Zudem wird immer von Sterblichkeit gesprochen. Zum Zeitpunkt an dem das Buch erschien, hatte man aber noch kein klares Bild und wenig belastbare Zahlen. Auch auf das Thema Langzeitschänden wird nicht eingegangen. 

Alles in Allem würde ich das Buch nur für die Analyse in den Oberstufenkursen empfehlen, um sprachliche Meinungsmache anhand eines konkreten Beispiels aufzeigen zu können. Wer hier mehr als persönliche Meinungen und Annahmen sucht, ist falsch.

Kommentieren0
2
Teilen

– Achtung Werbung wegen Rezensionsexemplar

Vielen Dank an Goldegg verlag für das Rezensionsexemplar. Als die Corona Welle kam, war ich mehr als skeptisch und hatte ein sehr intuitives Gefühl, das hier einiges nicht richtig läuft. Ich bin kein Arzt, aber ich habe es gespürt, das hier was falsch läuft und das kann man nicht erklären.

Für normale Menschen da draussen, die Merkel und Co glauben und vertrauen haben mich dermaßen gehatet auf twitter, in meiner Ortsgruppe, das es mich seelisch kaputt gemacht hat und mich krank gemacht hat.

Ich betone hier ausdrücklich: Die Rezension habe ich mit meinen Worten geschrieben. Das ist lediglich meine Meinung. Auch wenn das Buch total gehypted ist und viele positive Rezensionen bekommen hat. Ich habe meine Rezension selbst geschrieben und es ist meine Meinung. Wenn ihr eine andere Meinung habt, okay, dann ist das so. Also bitte habt Akzeptanz und Respekt, wenn man anders denkt über diese Sache, Früher hab ich genau all das gemacht, was „ein normaler“ Mensch machen würde : sich impfen.

Mittlerweile bin ich gegen Impfung und gegen dem was in Covid für Maßnahmen läuft.

Ich danke den beiden für Aufklärungsarbeit, nur schade, das Merkel und Co keine Interesse daran haben für „Wahrheit“ und sie abgelehnt haben, es hätten vielen Menschen geholfen. Herrn bahkdi erklärt in seinem Buch sachlich und präzise, über Corona und wie man sich ansteckt und ob die Impfung Sinn macht oder nicht. Ich bin ihm da unendlich dankbar, denn er kennt sich besser aus als ein Spahn, Merkel und Co. Und das sie den gleichen Fehler machen wie im Jahre 2009 ist hoffentlich allen bekannt. Schweden hat das meiner Meinung nach, hervorragend gemacht. Diese haben aus Fehler gelernt.

Herr Bahkdi haut natürlich Spahn und den Kerl Sprüche raus, aber ich finde das absolut in Ordnung. Er kennt sich mit Epidemiologie besser aus, als ein Tierarzt oder Bankkaufmann. Auch ist er der Profi. Spahn und der andere Tierarzt Kollege und Bankkaufmann, haben null Ahnung davon.

Das Buch ist nach meiner Meinung nach aufschlussreich und sehr genau erklärt worden. Für mich persönlich hat es Hand und Fuß.

Danke an Herrn Bakhdi und an Frau Reiss, die dieses Buch geschrieben haben.

Ich kann das Buch 100% empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen

Das soll Helmut Schmidt einst gesagt haben, ein Bundeskanzler, der noch wusste, was staatspolitische Verantwortung bedeutet.

In Sachsen gibt es zur Zeit der Niederschrift dieser Rezension noch 29 akute Fälle von Covid-19 (bis zum 14.7.20: 5475 Infizierte, 5220 Genesene, 226 Tote laut MDR). Was das genau bedeutet, weiß man nicht, denn aus den offiziellen Zahlen geht nicht hervor, ob diese Menschen tatsächlich krank oder nur positiv getestet sind. In diesem Bundesland leben etwas über vier Millionen Menschen. Sollten die 29 von ihnen tatsächlich krank sein, was man bei der Testgenauigkeit bezweifeln muss, dann wären das sagenhafte 0,00072% der Bevölkerung, was wahrhaft epidemische Ausmaße sind und die verbleibenden 99,99928 % zu äußerster Vorsicht nötigt, denn immerhin könnte im nächsten Supermarkt die tödliche Gefahr lauern. Man wird infiziert und spürt in 85 % der Fälle nichts davon. Sollte das so sein, dann konnte man früher sicher feststellen, man sei immun. Heute hat man eine Krankheit ohne Symptome.

Vielleicht ist der Irrsinn in diesem Land schon so weit fortgeschritten, dass man sich daran gewöhnt hat und es kaum noch einer merkt. Oder aber hinter dieser Politscharade steckt ein anderer Gedanke. Seltsamerweise sind beispielsweise die über 20.000 Toten in der Grippesaison 2017/18 kein Anlass für eine Panikmache gewesen, wie sie Deutschland seit diesem Frühjahr überrollt hat.

Wer sich für Zahlen, Fakten und kühle Logik interessiert, kann sich mit diesem Buch ein Bild von der tatsächlichen Lage und dem völligen Versagen der Bundesregierung machen. Viele Menschen werden das nicht sein, denn glaubt man den Medien, dann denkt die überwiegende Mehrheit der deutschen Bevölkerung, die Bundesregierung hätte uns mit Weisheit durch die Krise gebracht. Die Tatsachen, so man sie denn überhaupt zur Kenntnis nehmen will, sprechen eine ganz andere Sprache. Das ist kurz gesagt der Inhalt dieses Büchleins.

Die Folgen der unsinnigen Entscheidungen, die durch die Merkel-Regierung getroffen wurden, werden spätestens ab Herbst auch für diejenigen sichtbar werden, die dieses Desaster bisher nicht sehen wollten oder konnten. Wie üblich wird man wieder versuchen, die Konsequenzen unsinniger Entscheidungen – in diesem Fall der völlig unnötige Lockdown – mit neu geschaffenem Geld zuzuschütten. Damit verschiebt man den ohnehin schon großen Problemberg wieder nur in die Zukunft und vergrößert ihn.

Die Autoren dieses Buches besitzen eine hohe wissenschaftliche Reputation, die keinen Zweifel an ihrer Kompetenz aufkommen lassen. Und im Gegensatz zum Staatsvirologen Drosten haben sie nicht alle paar Tage ihre Aussagen geändert, sondern sofort darauf hingewiesen, dass die Maßnahmen der deutschen Regierung keine wissenschaftliche Grundlage aufweisen und völlig überzogen sind. Und Herr Drosten ist bereits durch seine Panikmache während der Schweinegrippe-Saison vor einigen Jahren aufgefallen. Man hätte also gewarnt sein können.

Alle Fakten geben den Autoren recht: Es bestand nie ein Anlass für solch weitreichende und drastische Maßnahmen in Deutschland. Bereits vor dem sogenannten Lockdown hatte sich das Virus totgelaufen, was jeder, der mit Zahlen und Statistik umgehen kann, selbst aus den verwirrenden offiziellen Daten hätte entnehmen können. Obwohl ständig Kranke und Infizierte in einen Topf geworfen wurden, und obwohl Todesfälle durch und mit dem Virus vermischt wurden, und obwohl ständig Todes- und Infektionsraten genannt wurden, die niemals zu ermitteln waren, weil man den Nenner, durch den sie zustande kommen, aktuell gar nicht kennen konnte, war deutlich zu sehen, dass alle Kurven fallen.

Diesen grundsätzlichen Irrtum und seine fatalen Folgen werden die handelnden Personen natürlich nie zugeben. Umso wichtiger sind solche Bücher und Versuche, die Wahrheit zu ermitteln. Insofern kann man diesem Buch durchaus einen historischen Rang zuordnen. Selbst wenn nicht jede Aussage aus dem Text völlig richtig sein sollte, und selbst wenn einige von ihnen sich sogar als falsch herausstellen werden – die Tatsache, dass der Lockdown eine einzige Katastrophe ist, die nichts gebracht hat, lässt sich inzwischen gut belegen. Und das ist die Hauptaussage dieses Textes.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

auf 5 Wunschzettel

von 9 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks