Neuer Beitrag

diewortklauberin

vor 2 Wochen

Alle Bewerbungen

Eine Liebe, die alle Grenzen überwindet

Lasst ihr euch auch so gerne auf Bücherschwingen in andere Welten tragen, erlebt spannende Geschichten und begleitet die Figuren auf ihren Abenteuern? Dann haben wir mit der Verlagsgruppe Beltz eine tolle Aktion für euch! Bei „Bücher verleihen Flügel“ könnt ihr jede Menge Bücher gewinnen und mitreißende Geschichten entdecken.

Nick und Grace stammen aus zwei unterschiedlichen Welten - nicht nur, weil sie aus der Großstadt und er von einer kleinen Insel kommt. Beide haben ein dunkles Geheimnis, das sie voreinander verbergen. Hat ihre Liebe eine Chance?

Das erfahrt ihr in "Am Abgrund des Himmels", dem Debütroman von Sue-Ellen Pashley

Über das Buch

Das Letzte, was Grace nach ihrem Umzug von Sydney nach Bruny Island will, ist, sich neu zu verlieben. Der Faszination des Nachbarsjungen Nick kann sie sich jedoch nicht entziehen. Als er Grace vor dem sicheren Tod bewahrt, offenbart sich sein Geheimnis: Nick ist ein Gestaltwandler – er kann sich in einen Adler verwandeln. Aber er darf keine Beziehung mit einem gewöhnlichen Menschen eingehen. Ist ihre Liebe zum Scheitern verurteilt? Weder Nick noch Grace wollen das akzeptieren ...

Neugierig geworden? Hier gleich reinlesen!

Über die Autorin 
Sue-Ellen Pashley packte schon früh die Leidenschaft für Bücher und das Geschichtenerzählen. Sie lebt in einer kleinen Gemeinde vor den Toren von Gladstone in Queensland mit ihren drei Kindern und ihrem Mann. Sie arbeitet als Sozialarbeiterin und als unbezahlte Taxifahrerin für ihre Kinder. Außerdem muss sie sich um diverse Haustiere kümmern. Und irgendwo zwischendrin versucht sie, die Zeit zu finden, um zu schreiben. "Am Abgrund des Himmels" ist der erste Roman von Sue-Ellen Pashley.


Bewerbt euch für die "Bücher verleihen Flügel"-Leserunde über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und gewinnt eines von 25 Exemplaren von "Am Abgrund des Himmels". Beantwortet einfach die folgende Frage:

»Bruny Island ist einfach … anders. Ruhig und friedlich und idyllisch und … ruhig. Sehr ruhig. Sehr anders als Sydney. Aber genau das wollte Grace – Abstand, Vergessen, Sicherheit. Hier auf dieser kleinen Insel muss sie ihr Schneckenhaus nicht verlassen und sich der Welt stellen. Doch dann taucht Nick auf und Grace kann sich seiner geheimnisvollen Anziehungskraft nicht entziehen

Wie reagierst du auf schwierige oder traumatische Erlebnisse? Ziehst du dich in dein Schneckenhaus zurück oder gehst du auf Angriff? 



Extra für fleißige Rezensionsschreiber!

Im Rahmen der Aktion "Bücher verleihen Flügel" gibt es zusätzlich für 5 User die Chance ein Wunschbuch aus dem Stöberbereich der Verlagsgruppe Beltz zu gewinnen. Schreibt bis zum 31. Juli eine Rezension zu "Am Abgrund des Himmels" oder "Krakonos" und postet den Link hier. 

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen.


Viel Glück!

Autor: Sue-Ellen Pashley
Buch: Am Abgrund des Himmels

diewortklauberin

vor 2 Wochen

Schreibt eine Rezension und gewinnt ein Wunschbuch!

Wir belohnen fleißige Rezensionsschreiber!

Im Rahmen der Aktion "Bücher verleihen Flügel" gibt es zusätzlich für 5 User die Chance ein Wunschbuch aus dem Beltz Stöberbereich zu gewinnen. Schreibt bis zum 31. August eine Rezension zu "Krakonos" oder "Am Abgrund des Himmels".

Viel Glück!

Stinsome

vor 1 Woche

Alle Bewerbungen

Eigentlich bin ich kein Mensch, der sich leicht unterkriegen lässt, aber wenn es sich wirklich um ein "traumatisches" Erlebnis handelt, könnte ich mir schon vorstellen, dass ich mich wie Grace eher zurückziehe. Ich finde es nämlich gar nicht mal so falsch, wie sie das angeht: Ein bisschen Abstand kann einem schon helfen, bestimmte Erlebnisse zu verarbeiten.

Beiträge danach
43 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ausgewählter Beitrag

VroniMars

vor 1 Woche

Alle Bewerbungen

Ich versuche mich dann abzulenken, indem ich mein Leben so weiterlebe wie vorher. Solange ich andere um mich herum habe, geht das ganz gut, aber wenn ich alleine bin, zieht es mich richtig runter.

Sancro82

vor 1 Woche

Alle Bewerbungen

Früher habe ich mich lieber zurück gezogen,aber mittlerweile fahre ich lieber die Krallen aus und teile dann auch ordentlich aus.

sternenwort

vor 1 Woche

Alle Bewerbungen

Oh mein Gott,
Heute noch hatte ich das Buch in der Buchhandlung in der Hand, fasziniert von dem Cover und der Inhaltsangabe und musste es leider zurück stellen, wegen leerem Geldbeutel.
Und dann sehe ich hier, dass LovelyBooks Exemplare verlost. <3

Bei der traumatischen Situation kommt es ganz darauf an... in den meisten Fällen würde ich mich wohl zurück ziehen und für mich sein wollen und das alles still in mir verarbeiten. Dann würde etwas Abstand zu dem Ort oder den Menschen auch gut tun, da ich generell lieber für mich bin. Aber wenn ich oder jemand, der mir sehr nahe steht, verletzt wird, dann würde ich die Krallen ausfahren. Das muss nicht mal eine körperliche Verletzung sein. Wenn mein Stolz oder meine Gefühle verletzt werden oder die eines Geliebten Menschen kann ich nicht tatenlos danebenstehen. (Denke ich, in so einer Situation bin ich allerdings noch nie gewesen.)

Es würde mich tierisch freuen, wenn ich ein Exemplar gewinnen und an der Leserunde mit machen dürfte.

lenicool11

vor 1 Woche

Alle Bewerbungen

Das Buch hört sich wahnsinnig spannend an und daher würde ich es sehr gerne lesen und bewerbe ich mich um ein Exemplar.

Wie reagierst du auf schwierige oder traumatische Erlebnisse? Ziehst du dich in dein Schneckenhaus zurück oder gehst du auf Angriff?

Ich würde auf Angriff gehen und versuchen das zuklären auf teufel komm raus.

Rebecca1493

vor 1 Woche

Alle Bewerbungen

Eigentlich bin ich auch dann wenn es mir nicht so gut geht gerne unter Menschen, um nicht noch depressiver zu werden, allein sein bin ich nur ungern!

Emkiana

vor 1 Woche

Alle Bewerbungen

Wenn mir ein traumatisches Ereignis widerfährt.. was Gottseidank nicht sehr häufig vorkommt, ziehe ich mich doch sehr in mein eignes Schneckenhaus zurück. Viele Angelegenheiten sind einfacher für mich, wenn ich sie mit mir selbst ausmachen kann und nicht mit anderen Personen darüber sprechen muss.
Dieses Buch scheint wirklich sehr außergewöhnlich zu sein. Aus diesem Grund würde ich mich wirklich sehr über ein Leseexemplar dieses einzigartigen Buches freuen. ;-)
Lg,
Emkiana :)

BitysBuecherwelt

vor 1 Woche

Alle Bewerbungen

Hmm... schwierige Frage, da ich noch nie in so einer Situation war, kann ich nur Vermutungen aufstellen aber da ich ein sehr ruhiger Mensch bin, würde ich einfach mal darauf tippen, dass ich mich zurück ziehen würde um meinen Gedanken Platz zu machen und mich weder zu sammeln und stärker wieder auf meinem "Schneckenhaus" hervor zu treten. :D

Beiträge danach
225 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Neuer Beitrag